Path:
Periodical volume 10. Januar 1917

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1917

4 Sitzung am 11 . Januar 1!»17
O tto .  —  Auch hier erfolgen keine anderen V o r­ lichstcn Dank der Stadtverordnetenversam m lung 
schläge: die Herren sind gewählt. ausspreche.
W i r  komm en zu P u n k t  3 : D a s  P ro to k e l l  der heu tigen  S i t z u n g  vollziehen die H e r r e n  H ofer ,  J a s t ro iv ,  I r n b e rg .
W a h l der M itg lie d e r  d es n ichtständigen  A usschusses  
zu r  B o r b e ra tu n g  der B o r la g e  betr. Festsetzung neuer  W ir  kommen zu P u n k t  6 der Tagesordnung.
G rundsätze für d ie  E r n e n n u n g  zu  un gep rü ften  
S ek retä ren  —  11 M itg lie d e r . B o r la g e  betr. B ild u n g  e in er  D e p u ta t io n  zu r  B e r -  w a ltu n g  der W ohlfahrtssch u le  für F ü rso rg er in n en  
Vorgeschlagen sind die S ta d t v e r o r d n e te n  B o ll -  F ind W o h l der D e p u ta t io n sm itg lie d e r . —  Druck­
m a n n ,  Dr. B o rchard t ,  Dr. D a m m ,  Dr. Frentzel, Heise, sache 2.
J a c h m a n n ,  Kantzeirbach, L eupo ld ,  M ey e r ,  Panschow , 
Dr. S t a d t h a g e n .  —  Ic h  stelle die W a h l  der H erren  S ta d tv .  W ö llm e r :  M eine Herren! Ich  glaube, 
fest. im N am en sämtlicher Fraktionen, ohne daß die A n ­
gelegenheit erst a n  den Wahlausschuß geht, I h n e n  
P u n k t  4 : die W ahl folgender Herren vorschlagen zu dürfen: 
der S tad tverordneten  I)r. Byk, Dr. Feilchenfeld, Ja ch ­
Festsetzung der S itz u n g s ta g e  fü r  d a s  I .  H a lb ­ mann, Jastroiv , Katzenstein und des Bürgerdepu­
jahr  1 9 1 7 . tierten Harnisch.
Vorgeschlagen w erden  der 24 . J a n u a r ,  7., 21. (D ie  Versammlung beschließt einstimmig nach v 
F e b r u a r ,  7., 28 . M ä r z ,  18. A p r i l ,  2 „  23. M a i ,  13., dem Antrage des M agistra ts ,
27 . J u n i .  —  E in w e n d u n g e n  w erden  nicht e rhoben; zu r  V e rw a l tu n g  der durch S t a d t v e r o r d n e t e n ­
die T a g e  sind genehm igt. beschluß vom  20. D ezem b er  1916  genehm igten  
W ohlfahrtsschule  fü r  F ü r s o rg e r in n e n  die E i n ­
P u n k t  5 : setzung e iner  D e p u ta t i o n  v on  9 M i tg l ie d e rn ,  
bestehend a u s  3 M a g i s t r a t s m i tg l i e d e r n  und  
V o r la g e  betr. A n n a h m e  e in er  S t i f tu n g .  —  Druck­ 6 S ta d tv e r o r d n e te n  oder  B ü rg e rd e p u t ie r te n ,
sache 1.
und wählt ebenfalls e instimmig die vorgeschlagenen 
( D ie  V e rsa m m lu n g  beschließt e in s t im m ig  nach Herren zu M itgliedern der D eputation .)
dem  A n tr a g e  des M a g i s t r a t s ,
die von den E rb e n  des G eh e im e n  R e g ie r u n g s ­ B orsteher Dr. F ren tzel. I c h  bemerke noch, daß  
r a t s ,  P ro fe sso rs  I)r. A do lph  F r a n k  der  S t a d t  die H e r r e n  fü r  den Z e i t r a u m  vom  1. J a n u a r  1917  
C h a r lo t te n b u r g  zu e iner  „ G e h c im ra t  A do lph  b i s  31. D ezem ber 1922  gew äh lt  sind.
F r a n k - S t i f t u n g "  überw iesenen 10 0 0 0  
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.