Path:
Periodical volume 6. September 1916

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1916

148 Sitzung am 6. September 1916
30 Pfg. und auf den übrigen Plätzen von gegeben hat. Der Magistrat wird dieser Anregung 
20 Pfg. erhoben wird.) nachgehen und ihr, wenn, es irgend möglich ist und 
wenn die Kosten nicht unverhältnismäßig hoch sein 
Punkt 4: sollten, wohl Folge geben.
Borlage betr. Annahme eines Vermächtnisses. — Stadtv. Gebert: Was ich sagen wollte, deckt
Drucksache '79. sich vollständig mit der Anregung des Kollegen 
Dr. Rothholz. W ir wollen wünschen und hoffen, 
(Die Versammlung beschließt nach dem An­ daß es nicht eine Anregung bleibt, sondern in die 
trage des Magistrats, wie folgt: Wirklichkeit überführt wird.
Das von dem Rentier Gustav Kappel aus­ (Sie Versammlung beschließt nach dem Antrage 
gesetzte Vermächtnis von 3000 M für die des Magistrats, wie folgt:
Armen wird angenommen.)
1. Die Versammlung erklärt sich mit den nach­
Ich darf weiter mitteilen, daß das Protokoll benannten baulichen Veränderungen auf der 
der heutigen Sitzung die Herren D. ?orchardt, Ostfeuerwache einverstanden, nämlich
Brode und Dr. Friedlaender vollziehen. a) mit der Herstellung einer Heizanlage für 
die Fahrzeughalle,
Ferner wird mir soeben ein Antrag der sozi­ b) mit der Erneuerung der Torflügel der 
aldemokratischen Fraktion überreicht, der folgender­ Fahrzeughalle.
maßen lautet:
2. Die Kosten
Die Unterzeichneten beantragen, zu beschließen: zu a in Höhe von . . .  . 5000 
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.