Path:
Periodical volume 16. Juni 1915

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1915

8 0  Sitzung am 6. Juni 1915
jetzt an  B edeutung und Wichtigkeit noch besonders ge­ P u n k t 5:
w in n t durch die  Lage, in der sich unser V aterland  und 
auch unsere S ta d t  befindet. W as u ns die kommenden V orlage betr. Abwässer-Entseuchungsanlage für die 
Z e iten  dringen  werden, wissen w ir  nicht; w ir hoffen Leichtbauten und das pathologische I n s t itu t  des K ran­
und sind zuversichtlich, n u r G u tes. A der über eines kenhauses W estend. —  Drucksache 99.
sind w ir u n s  klar, daß im Reich, im S t a a t  und auch 
in  unserer S ta d t  sich grundlegende V eränderungen  voll­ (D ie  V ersam m lung beschließt nach dem A ntrage 
ziehen werden, an denen m itzuwirken S ie  n un  auch des M ag istra ts , w ie folgt:
in  der Zukunft 'Berufen sein w erden. Ic h  w ill I h n e n  
wünschen, daß  S ie  bei der A usübung I h r e s  A m tes 1. D e r  E rrichtung einer Anlage zur Entseuchung 
die gleiche Befriedigung finden, die noch alle H erren der Abwässer der L eichtbautm  am  Fürsten- 
gefunden haben, b id tn  diesen S a a l  a ls  S tad tvero rdnete  b ru n n e r W ege und d e s  pathologischen In s t i tu t s  
eingetreten  sind, und daß  es I h n e n  gelingt und  leicht des Krankenhauses W estend wird zugestimmt.
w ird, die A rbeiten, die aus I h r e n  S chu lte rn  lasten 2. D ie  erforderlichen M itte l im  B etrage von 
und die manchmal nicht ganz klein sind, zu I h r e r  24 000 d l sind zu entnehmen
F re u d e  zu bewältigen. Noch einm al begrüße ich S ie  
Herzlich in  diesem S a a le . a) m it 6500 d l au s  den bei den Leichtbauten fü r  diesen Zweck bereits bew illigten M i t ­
teln (S ta d tv . V orlage 1914 S e ite 7 3 ),
P u n k t 2 der T agesordnung: h ) m it 17 500 d l a u s  den in der A nleihe von 
V orlage  betr. A nnahm e ein es Vermächtnisses. — 1913 fü r  die  E rw eiterung des Leichenhauses 
Drucksache 96. vorgesehenen 260 000 d l sS ta d tv . Vorlage 1913 S e ite  270].)
(D ie  V ersam m lung beschließt m it großer M ehr­
h e it nach dem A ntrage des M ag istra ts , wie folgt: P u n k t 6:
a )  D a s  von der W itw e Auguste W idlerseld t geb. 
Appel fü r  die C harlo ttenburger A rm en durch V orlage betr. M ehrausgaben  bei den Leichtbauten 
Testam ent vom 8. M ärz  1912 ausgesetzte V er­ am  Fiirstenbrm m er W ege. —  Drucksache 100.
m ächtnis von 10 000 d l w ird angenom m en.
b )  D e r M ag istra t w ird ermächtigt, die Königliche (D ie  V ersam m lung beschließt nach dem A ntrage 
G enehm igu .g  zur A nnahm e des Vermächtnisses des M ag istra ts , wie fo lg t:
nachzusuchen.) Z u r  Deckung der fü r  die E rrichtung der 
Leichtbauten entstehenden M ehrausgaben werden 
P u n k t  3: 15 000 d l bew illigt. Dieser B etrag  ist ebenso 
wie der gem äß Gemeindcbeschluß von 8./14. Ok- 
V orlage  betr. Uebernahme von Prozeßkosten a u s einer trober 1914 au s dem Anleihesam m elfonds zur 
Haftschadenangelegcnheit. —  Drucksache 97 . V erfügung gestellte B etrag  von 115 000 d l in 
A bänderung des vorgenannten  G em einde­
(D ie  V ersam m lung beschließt nach dem A ntrage beschlusses ä u s  Ersparnisse.!, bei den Anleihe- 
des  M ag istra ts , w ie folgt: bau ten  der Krankenhäuser nnd , soweit diese nicht 
A ls  B eitrag  fü r  den Verzicht aus Verfolgung ausreichen sollten, a u s  einer zukünftigen A n ­
ihrer Ansprüche a u s  dem Rechtsstreit gegen den leihe zu entnehm en und einstweilen vorschuß­
Straßenbahnschafsner Lem m  w eiden der F ran k ­ weise zu verausgaben.)
fu rte r Allgem einen Versichevungs - Aktiengesell­
schaft a u s  dem D ispositionsfonds 1000 all be­ D a s  P ro tokoll d e r heutigen S itzung  vollziehen 
w illig t.) die H erren  Kollegen Dr. Feilchenseld, Friedrich und 
Gebert.
P u n k t 4 :
P u n k t 7 der T agesordnung:
V orlage betr. Vergleiche in  Prozessen über E n t­
eignungsentschädigungen für T traßenland. —  Druck­
sache 98 . V orlage betr. Rachbew illigim gen im  A rm enetat für 1914. —  Drucksache 101.
(D ie  V ersam m lung beschließt nach dem A ntrage 
des M ag istra ts : (T ie  Versam m lung beschließt nach dem A ntrage 
die Z ustim m ung zu erteilen, daß die Entschädi­ des M ag istra ts :
gungen fü r  die von den nachstehend bezeichneten A . folgende gegenseitig übertragbaren E ta ts -  
Grundstücken zur p lanm äßigen V erbreiterung num m evn des O rd . K apitel V  für 1914 au s 
der P lan tanena llee  in Anspruch genom m enen 'kaufenden M itte ln  des R echnungsjahres 1914 
und  enteigneten Flächen wie folgt festgesetzt um  den angegebenen B etrag  zu verstärken:
w erden: V  —  6 — 7a (V erpflegung fü r P ersonal 
N r .  3 /5  (H ansem ann) 401 qra aus 16 157,40 J ( und  Insassen  der Fam ilienhäuser und des 
„ 2  (G u m p e rt & Obdachs) und  b) (M ilch für die im K inder­
R osenbcrg) 389 ,, „ 16 045,11 „ garten  befindlichen K inder) — 769,43 dl;
„ 6  (von D iepen- B . die E ta  tsüberschreitungen beim O rd . K apitel V  
broick-G rüter) 483 „ „ 27 321 ,59  „ für d as  R echnungsjahr 1914, die im einzelnen 
„ 12 (Sch liem anns 360  „ „ 16 9 5 0 ,—  „ tveniger a ls  500 d l betragen, von insgesam t 
„ 14 /16  (T hom a) 704 „ „ 28 367 ,53  „) 1499,76 d l nachträglich zu genehmigen.)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.