Path:
Periodical volume 26. Februar 1914

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1914

Sitzung vom 26. Februar 1914 111 
W ir  kommen zu P u n k t 5 der T ag eso rd n u n g : Punkt 9:
Borlagc betr. Nachbewilligungen im Armenctat für Vorlage betr. Beschaffung von Radium — 
1913. —  Drucksache 39. Drucksache 43 .
(D ie  V e rsam m lu n g  beschließt nach dem A n tra g e  
(D ie  V e rsam m lu n g  bew illig t die nach dem  A n ­ des M a g is tr a ts , w ie fo lg t:
trag e  d es M a g is tr a ts  erforderliche V erstä rk u n g  um D em  B e it r i t t  zu der „R ad ium -G em einschaft 
160  8 0 0  Je,) G ro ß -B e rlin  zu r gem einsam en Beschaffung von 
R a d iu m "  w ird  zugestim m t. Z u r  V erzinsung  
P u n k t  6 der T a g e so rd n u n g : und T ilg u n g  des an te iligen  K a p ita ls  find in  den 
H a u sh a lt der K rankenanstalten  b is  aus w eiteres
Vortage betr. Verstärkung der Etatsnummer Ord. jährlich 3600  dl einzustellen und  au f die e in­
Capitel IV —  2 — 1 für 1913. —  Drucksache 40. j zelnen drei C harlo tten b u rg e r A nsta lten  den ge­
brauchten M engen  entsprechend zu verteilen .)
(Die Versammlung beschließt nach dem Antrage P u n k t 10 :
d e s  M a g is tr a ts ,  w ie  fo lg r:
Z u r  V erstärkung  d e r E ta ts n u m in e r  O rd i-  M itteilung betr. unvermutete Prüfung der städtischen 
n a r iu m  K a p ite l I V  A bschnitt 2 N r .  4  fü r  1913 Kassen am 15. Jan u a r 1914.
—  V e rg ü tu n g  a n  die S tu n d e n le h rk rä f tc  —  w er­
den 8 0 0 0  dil a u s  dem  D is p o s itio n s fo n d s  be­ (D ie  V ersam m lu n g  n im m t K e n n tn is .)
w ill ig t .) P u n k t  1 1 :
P u n k t  7 d e r T a g e so rd n u n g : j M itteilung betr. Honorierung der Lehrer und Lehre­
rinnen bei Schiilerausflügcn. —  Drucksache 44.
Vorlage betr. Verstärkung der Etatsnummer Ord. (D ie  V ersam m lu n g  n im m t K e n n tn is .)
Kapitel IV  —  3 —  3 für 1913. —  Drucksache 4 L 1
M e in e  H e rre n ! I c h  möchte I h n e n  vorschlagen, 
(D ie  V e rsa m m lu n g  beschließt nach dem A n tra g e  d ie  P u n k te  12 u nd  13 von  der heu tigen  T a g e so rd ­
des M a g is tra ts , w ie fo lg t: n u n g  abzusetzen u n d  a u f die T a g e so rd n u n g  der näch­
D ie  E ta ts n u m m e r  O rd . K a p ite l I V  —  3 sten S itz u n g , die voraussichtlich nicht m o rg en , sondern  
—  3 fü r  1913  —  V e rtre tu n g e n  —  w ird  um  erst in  v ierzehn  T a g e n  s ta ttf in d en  w ird , zu setzen. 
120 0  dt a u s  dem  D isp o s itio n s fo n d s  verstärk t.) —  D ie  V e rsa m m lu n g  ist d a m it e inverstanden , auch 
d ie  H e rre n  A nfrageste ller erheben keinen W id ersp ru ch ; 
P u n k t  8 : es ist so beschlossen w orden .
Ic h  m u ß  I h n e n  noch m itte ile n , daß  fü r  die ge­
Vorlage betr. Verstärkung der Etatsnummer Ord. heim e S itz u n g  E inspruch  bei N r .  17 b  eingeleg t w o r­
Kapitel X IV  —  12 —  1 für 1913. —  Drucksache 42. den is t; w ir  haben u n s  also d a rü b e r  noch zu be ra ten . 
S o n s t  sind gegen die V orschläge des W ahlausschusses 
(Die Versammlung beschließt nach dem Antrage E in w ä n d e  nicht erhoben w orden .
des M agistrats, wie folgt: D a m it  is t unsere T a g e so rd n u n g  e rled ig t.
D ie  E ta ts n u m m e r  O rd . K a p ite l  X I V  A b­ Ic h  schließe d ie  öffentliche S itz u n g  m it dem  B e ­
schnitt 12 N r .  1 fü r  1913  Z sP rozeß - un d  m erken, d aß  am  2 7 . F e b ru a r  keine S itz u n g  s ta tt­
sonstige G erichlskosten sowie S te m p e l)  w ird  f in d e t. •
a u s  dem  D is p o s itio n s fo n d s  u m  7 0 0 0  M v e r­ (B ra v o ! )
stärkt.) (S c h lu ß  d e r S itz u n g  12 U h r 35 M in u te n .)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.