Path:
Periodical volume 19. März 1913

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1913

157
ArnMcher Merrcht
über die Verhandlungen 
der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung
in der öffentlichen Sitzung vom 19. März 1913
nach stenographischer Aufnahm e
'j, i .
Herausgegeben vom Magistrat.
T a g e s o r d n u n g .  Seite A ls Beisitzer walten die S tadtverordneten 
Geschäftliche M itteilungen . . 157, 166, 169, 180 Herren Dr. Borchardt und R u ft H err S tad tvero rd­
Vorlage betr. Teilung eines Arm en­ neter R uß führt die Rednerliste.
kommisstonsbezirks .............................................. 158 Entschuldig! sind die Stadtverordneten Herren 
Vorlage betr. Zahlungen aus der Raußen- Bergm ann, Dr. Frank, Jacob i, Jolenberg, M arzahn, 
ftdorff'schen Erbschaft .  ...................................158 Dr. P erl, S tu lz .
Bericht des Ausschusses über die Vorlage betr. Ehe w ir in die Tagesordnung eintreten, habe 
B eitrag  für die C harlottenburger S ä u g ­ ich Ih n e n  mitzuteilen, daß zunächst eine Anfrage bei 
lingsklinik ..............................................   158 m ir eingegangen ist, lautend:
Vorlage betr. W ahl des Ersten Bürgerm eisters 161 W ann kann der E inbringung einer Vorlage 
Vorlage betr. Neuregelung der Haftpflicht­ betreffend Errichtung einer Hypothekenanstalt 
versicherung der S tadtgem einde . . . .  166 entgegengesehen werden?
Dringlicher A ntrag  der S tab tu . A hrens und Charlottenburg, den 17. M ärz 1913.
Gen. betr. den städtischen Arbeitsnachweis 169 M e y e r ,  O t t o ,  W ö l l m e r
und eine ganze Reihe von Unterschriften. Ich werde 
die Anfrage in der gewöhnlichen Weise behandeln, 
R e d n e r l i s t e .  Seite d. h. sie zunächst dem M agistrat zustellen.
Dr. B o rc h a rd t ....................................................   165 D ann ist m ir ein dringlicher A ntrag zugegangen, 
Dr. Crüger  175, 179 der folgendermaßen lautet:
Dr. Frcntzel 157, 158, 161, 163, 165, 166, D ie Unterzeichneten beantragen, zu beschließen: 
169, 173, 176, 179, 180 D er städtische Arbeitsnachweis hat sich wäh­
Dr. G o t t s t e i n ................................................................160 rend der gegenwärtigen A ussperrung im M aler­
Hirsch . . . .  158, 162,1 64, 173, 177, 179 gewerbe jeder A rt der A rbeitsverm ittlung zu enthalten, die als Parteinahm e zugunsten einer 
Dr. Landsberger . . .  . . . . . 158, 161
Lehmann .  ..........................................................169 P arte i erscheint.
Dr. M a i e r .................................................158, 161, 175 Zugleich beantragen die Unterzeichneten, 
M e y e r ........................................................................... 157 für diesen Antrag die Dringlichkeit zu be­
Neum ann  ....................................................168 schließen.
O t t o  161, 163, 165 Charlottenburg, den 18. M ärz 1913.
Dr. R o th h o lz ........................................... 166, 172 Ahrens, Bade, Dr. Borchardt, Gebert, Hirsch, 
S e y d e l ...................................................... 167, 169 Klick, Lehmann, Richter, Scharnberg, Scheel, 
Dr. S p i e g e l ...................................  170, 176, 178 S tu lz , Vogel, Wilk, Zietsch.
Dr. S t a d t h a g e n ................................... .....  162, 172
M eine Herren! W ir können über diesen An­
trag heute nur verhandeln, wenn von keiner S eite  
Widerspruch erfolgt. W enn das nicht geschieht, wer­
Beginn der Sitzung 6 Uhr 20 M inuten. den wir den A ntrag am Ende unserer Tagesordnung 
verhandeln.
Vorsteher Dr. Frentzel: M eine H erren! Ich
eröffne die Sitzung. Stadtv. Meyer (zur Geschäftsordnung): M it
A ls V ertreter des M agistrats sind abgeordnet Rücksicht darauf, daß heute noch der Ausschuß über 
die Herren S tad tbau rä te  Bredtschneider, Seeling, die Oberbürgermeisterwahl tagen soll, widerspreche 
S tad trä te  S tendel, Dr. Gottstein, Seydel. ich der Dringlichkeit.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.