Path:
Periodical volume 10. Januar 1912

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1912

6 Sitzung vom 1 jaiiU iir 1912
cher.Finanzdepmation.geöffnet worden. .Es waren im Bank als eine räsonnable zu bezeichnen ist; cs werden 
‘ zanzek-zwek Cfferim.-eingegangen, vowdenenLie höchste uns 1% %  unter dem jeweiligen Reichsbanksatz, 
’.aie der Deutschen. Bank, als. Leiterin eiyes großen höchstens 4 % 'und niedrigstens 2% % in Ansatz ge­
'Konsortiums von 18 der allerersten Bankhäuser und bracht.
Banken, war; dieselbe stellt sich auf 99,67%%. Die Ich bitte Sie, meine Herren, und beantrage, die 
Bank bemerkt dazu, daß sie diesmal nicht bereit sein Magistratsvorlage so, wie sie uns vorliegt,' ohne 
würde, selbst wenn wir es verlangen würden, eine weitere Debatte anzunehmen und der Deutschen Bank 
Sicherheit zu stellen. den Zuschlag auf 32% Millionen Mark Charlotten­
Meine Herren, ich glaube Ihnen empfehlen zu burger Anleihe zum Kurse von 99,67% % zu erteilen.
können, diese Offerte unzunel'ss. , ohne daß wir uns, 
wie bei unserer letzten großen A nhe von 40 M ill i­ (Die Beratung wird geschlossen. Die Ver­
onen, das Recht vorbehalten, in halb 24 Stunden sammlung beschließt einstimming nach dem Antrage 
von den Banken zu verlangen, daß sic uns ein Depor des Magistrats, wie folgt:
zu stellen haben. Einmal erübrigt sich das in Anbe­
tracht der vorzüglichen Bonität der in Frage kommen­ Der Magistrat wird ermächtigt, dem unter 
den Banken; sodann wird sich aber die Deutsche Bank Führung der Deutschen Bank stehenden Kon­
als Führerin des Konsortiums nicht lange des Geldes, sortium auf das Angebot vom 9. Januar 1912 
das sie aus der Begebung unserer Anleihe erwirbt, hetreffend die Uebernahme der 1. Abteilung 
erfreuen können, denn die Summen werden in recht der Charlottenburger Stadtanleihe vom Jahre 
absehbarer Zeit von unserer Hauptkasse gebraucht 1912 im Betrage von 32% Millionen Mark 
werden. zum .Kurse von 99,67%% unter den von dem 
Auch darf nicht unterschätzt werden, daß ge­ Konsortium gestellten Sonderbedingungen den 
rade die Deutsche Bank krast ihrer vielen Filialen Zuschlag mit der Maßgabe zu erteilen, daß von 
und der ausgebreiteten Kundschaft für die Unter­ Stellung einer Sicherheit seitens des über­
bringung unserer Anleihe in hohem Maße in Betracht nehmenden Konsortiums Abstand genommen 
kommt. Unsere Anleihe wird dadurch von Leuten ge­ wird.)
zeichnet und gekauft werden, die sie als Kapitalsanlage 
ansehen und dauernd behalten. Das ist sehr wichtig Vorsteher Kaufmann: Damit schließe ich die 
und nicht zu unterschätzen. Sitzung.
Ich muß noch bemerken, daß die Verzinsung 
unseres jeweiligen Guthabens seitens der Deutschen (Schluß der Sitzung 7 Uhr 25 Minuten.)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.