Path:
Periodical volume 23. November 1910

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1910

Amtlicher Mericht
über die Verhandlungen 
der Charlottenburger Stadtverordneten-Versannnlung
in der öffentlichen Sitzung vom 23. November 1910
nach stenographischer A u fnah m e.
H erausgegeben vom M agistrat.
T a g e s o r d n u n g Seite
Seite  Dr. S p iegel ..................................................................461
Geschäftliche M itte ilungen  . . 439, 440, 460, 463 Dr S tad thagen  .......................................... 442, 451
Vorlage betr. Herstellung einer Kaualisations W ö l l m e r .....................................  444, 447, 449, 458
leitung in der J lsenburger  S t r a ß e  . . . .  440 Wolffenstein .....................................  447, 459
Vorlage betr. Übernahme von Kosten des Z a n d e r ..............................................................................463
Rechtsstreits eines Armenpflegers . . . .  440 Z i e l s c h ...................................................  456, 460, 461
M itteilung betr. Verwaltungsbericht fü r  1909 . 440
M itte i lung  betr. die W ald terrains  in Beetz- Beginn der Sitzung 6 Uhr 30 M inu ten .
Som m erfe ld  und Pausin  .............................440
M itte ilungen betr. S e k r e t ä r s t e l l e n ...................441 V ors teher K a u fm a n n  : Ich  eröffne dieSitzung.
Bericht des Ausschusses über die Vorlage betr. Als Vertre ter  des M agistrats sind abgeordnet 
Aufhebung der Gemeindebcschlüsse ü b e r  den die Herren S ta d tb a u rä te  Bredtschneider, Seeling, 
B a u  einer Zentralmarkthalle an der Niebuhr- S ta d t rä te  S a m te r ,  S tendel, Seyde l,  l)r Spiegel, 
ftraße ...................................................................... 443 Stadtschulrat Dr Reichert, S tadtsyndikus Dr M aier, 
V orlage  betr. Vertragsabschluß wegen Über­ K äm m erer Scholtz.
bauung der Fluchtlinien des Plastes 6 —V —2 447 Als Beisitzer walten die S tad tvero rdne ten  
Vorlage betr. B auausführungen  auf den Herr S te in  und Herr Kollege Dr Borchardt, der noch 
W a s s e rw e rk e n ....................................................... 447 nicht anwesend ist. B is  zu seinem Erscheinen bitte 
Vorlage betr. Ortsstatut gegen die V e ru n ­ ich Herrn Kollegen Ruß, hier Platz zu nehmen.
staltung der O r t s c h a f t ................................. 447 Entschuldigt sind die Herren Kollegen Boll- 
Vorlage betr. Verstärkung der M itte l  zum  Ersatz m ann , Dr Frank, Gebert, Dr Landsberger, Lehmann. 
von Arbeitslöhnen bei V erw endung m inder­ Dr L iepm ann, Dr v. Liszt, Nickel und Schwaß.
wertiger A r b e i t s k r ä f t e ................................. 460 Die Vorschläge des Wahlausschusses zu Nr. 15 
Vorlage betr. Abschluß eines Vergleichs . . . 461 bis 18 der Tagesordnung  liegen nebst den Akten 
Vorlage betr. Fluchtlinieusestsetzung für den aus und gelten als genehmigt, w enn bis zum 
Z ugang  zu einer Fußgängerbrücke von der Schlüsse der öffentlichen Sitzung Widerspruch nicht 
Dernburgstraße nach der Westendallee . . 462 erfolgt.
Vorlage betr. Bewilligung einer Beihilfe an Vor der T agesordnung gebe ich Herrn Kollegen 
den Verein Hoffnungstal ............................462 M arzahn  das W ort zu einer persönlichen B e ­
Vorlage betr. E rw eiterung des Rathauses . . 463 merkung, die sich an die Ausgabe des stenographischen 
Berichtes der letzten Sitzung knüpft.
R e d n e r l i s t e .
B red tschneider .........................................................453 S ta d tv .  M a r z a h n : M eine Herren, der Herr 
B r o d e .......................................................................450 Kollege M eyer  hat mich in der letzten Sitzung, wie 
D z ia lo s z y n s k i ......................................................... 461 mir mitgeteilt worden ist und luie ich auch aus  dem 
Dr F r e n s t e l ..............................................................442 mir heute zugegangenen amtlichen Bericht ersehe, 
H a r n i s c h   447, 464 der Inkonsequenz beschuldigt, die er darauf be­
H o l z ........................................................................... 459 gründet, daß in einem Flugbla tt ,  das  meine U nter­
Dr. H u b a ts c h ..............................................................447 schrift trägt,  die unterirdischen B edürfnisanstalten  
Ja s tro w  ..................................................................... 462 bekämpft wurden, w ährend ich andererseits in 
J o len b e rg  .......................................... 443, 446, 464 meinem R efera t vom 19. Oktober eine un te r ­
K aufm ann 439, 440, 443, 460, 461, 462, 463, 465 irdische B edürfnisanstalt am  Fürs tenbrunner  Weg 
K l a u ............................................................................445 I h n e n  empfohlen hätte . Ich  habe hierzu zu be­
K l i c k   446, 462 merken, daß sich der Herr Kollege M eyer  in einem 
Dr M a i e r ...................................................................454 absoluten I r r t u m  befindet, w enn er behaup te t :  ich 
M a r q u a r d t .............................................................. 442 habe eine unterirdische Bedürfnisanstalt empfohlen. 
M a r z a h n   439, 440 W enn Herr Kollege M ey e r  au s  dem amtlichen 
M a t t i n g ................................................................... 441 Bericht nicht das eine von mir versehentlich nicht 
M eyer  (S ta d t» .) ...................................  440,4 41, 443 korrigierte W ort „unterirdisch" herausgenom m en, 
Seeling ............................ . • .................................... 458 sondern den ganzen Bericht durchgelesen hätte,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.