Path:
Periodical volume 22. März 1910

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1910

Sitzung tiotu 22. Mürz 1910 1 6 5
724 800 . H.  D ie S u m m e ist noch rech­ beseitiguug d ie  entsprechende Änderung vor­
nerisch festzustellen. genom m en w erden m uß, braucht nicht erst be­
K a p i t e l  IX . schlossen zu w erden; das ist die Konsequenz der 
Abschnitt 1 —  V om  Auleihebestande ab­ gefaßten Beschlüsse. D ie  Richtigstellung ist nur 
zuheben —  erm äßigt auf 6 703 441,90 .<£. rechnerisch und stilistisch; das ist Sache des B u reau s.
Ich  bitte S ie , diese P osition en  zu genehm igen. M eine Herren, es  ist Einspruch gegen  ein E in­
bürgerungsgesuch erhoben w orden. E s wird dem  
B orsteher K a u fm a n n : M eine Herren, der W ahlausschuß zugestellt werden.
Herr Berichterstatter hat über bett letzten Punkt (Zuruf des S ta d tv . Hirsch.)
berichtet und vorbehaltlich der rechnerischen Fest­ —  Eitt Einbürgerungsgesuch lag vor, und dagegen  
stellung die A nnahm e m it den verschiedenen Än­ haben S ie  Einspruch erhoben. W enn S ie  das 
derungen em pfohlen . W enn ich ihn recht ver­ begründen w ollen , so haben S ie  wohl die G üte, 
standen habe, hat er auch über K apitel I I , einst­ Ih r e  M otive dem  W ahlausschuß zu übergehen.
w eilige K apitalansam m lung, Bericht erstattet. G egen  die Vorschläge des W ahlausschusses 
(Z u stim m un g.) sind E inw en du n gen  nicht erhoben worden.
D am it ist unsere T agesordnung erledigt. D ie  
(D ie  B eratun g wird geschlossen. D a s  Extra- für m orgen  festgesetzte Sitzung hebe ich hierm it auf; 
ordinarium  d es H auptetats wird in Einnahm e und es ist m orgen also keine Stadtverordnetensitzung. 
A usgabe nach dem  Voranschläge des M agistrats Ich  danke den Herren, daß S ie  heute ausgehalten  
m it den vom  Berichterstatter vorgetragenen Ab­ haben, so daß S ie  die Sitzung m orgen trsparen, 
änderungen festgestellt.) und wünsche Ih n e n  allen , daß S ie  die Osterfeiertage recht vergnügt und gesund verleben.
D ie  rechnerischen Feststellungen, und daß in D ie  Sitzung ist geschlossen.
K apitel I  in folge des Beschlusses über die M ü ll- (Schluß der Sitzung 11 Uhr 35 M in u ten .)
Monotypesatz und Druck: Adolf Gertz G. m . 6. H., Charlvttenburg.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.