Path:
Periodical volume 26. Februar 1908

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1908

351
Stadtv.Dr. Borchardt (persönliche Bemerkung): mit N e i n  die Stadtverordneten Bartsch,
Meine Herren, Herr Kollege Stadthagen meinte, De Borchardt, Gebert, Gredy, De de Gruyter,
er spräche, wie ich sprechen würde. Hirsch, Klick, Liebe, Vogell, Wük, Zander, Zietsch. 
(Heiterkeit.) Der Stimme enthalten sich die Stadtverordneten
Ich will nur konstatieren: wenn ich gesprochen Flemming und Scharnberg.
hätte, hätte ich nicht so gesprochen wie Herr Kollege 
Stadthagen. Das Ergebnis der Abstimmung wird ermittelt.)
(Große Heiterkeit.)
Meine Herren, es haben gestimmt 23 mit J a , 
Borsteher-Stellv. Dr. Hubatsch: Es ist ein An­ also für die Zurückziehung der Berufung, 12 mit 
trag auf namentliche Abstimmung eingegangen mit Nein und 2 haben sich der Stimme enthalten. Die 
der genügenden Anzahl von Unterschriften. Berufung wird also nach dem Beschlusse der Mehr­
M.(Rufe: Ach!) heit zurückgezogen werden.
Wir müssen also in namentlicher Abstimmung den 
Beschluß fassen. Die Berufung ist schon eingelegt. Stadtv.Dr.Borchardt (zur Geschäftsordnung): 
Ich kann also die Frage nur so stellen: soll die Be­ Ich wollte nur noch, um jeden Zweifel auszu­
rufung zurückgezogen werden oder nicht? Ich schließen, bei diesem Beschlusse konstatieren, daß 
bitte, diejenigen Herren, die die Berufung zurück­ die Beschlußfähigkeit vorhanden war; denn es haben 
ziehen wollen, mit J a  zu stimmen, die anderen sich zwei Mitglieder der Stimme enthalten. Also 
mit Nein. Der Namenaufrus beginnt mit Spalte 3. auch bei der Auslegung, daß die Beschlußfähigkeit 
nach der Zahl 72 berechnet wird, war die Beschluß­
(Der Namenaufruf erfolgt. Es stimmen fähigkeit vorhanden, denn es waren 37 Stadtver­
mit I  a die Stadtverordneten Bollmann, ordnete anwesend.
Dunck, De Flatau, De Frentzel, Freund, 
Harnisch, Holz, De Hubatsch, Jacobi, Jastrow, Borsteher-Stellv. Dr. Hubatsch: Ich schließe 
Jolenberg, Kern, Lingner, Dr von Liszt, die Sitzung.
Meyer, Mosgau, ‘Mottet, Nickel, Otto, De Roth­
holz, De Stadthagen, Vogel I I ,  Wenig; (Schluß der Sitzung 10 Uhr 55 Minuten.) .
Druck von Adolf Tertz, G. m. b. H., Charlottenburg.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.