Path:
Periodical volume 25. März 1908

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1908

berget, Singnet, M ann, M eyer, Münch, Otto, i  254 000 M  zur Pflasterung nachstehend ge
Platz, I)r Rothholz, Scholz, Schwatz, Ilt S tad t- nannter S traßen  zu verwenden:
hagen, S tein , Vogel II, Wöllmer. 1. W eimarer S traße zwischen
D er S tim m e enthält sich bet S tad tv . Wolffenstein. Goethe- und Schillerstraße . . .  48 000 M
D as Ergebnis der Abstimmung wirb ermittelt.) 2. Krumme S traße zwischen Kant-
und Pestalozzistraße......................  29 400 „
Die namentlich Abstimmung hat ergeben, baß 3. Krumme S traße zwischen Kant-
m it J a  20, mit Nein 26 Herten gestimmt haben, utiD W ilmersdorfer S traße . . 50 000 „
bei einer S tim m enthaltung. Der Antrag Borchardt 4. G rün-S traße zwischen W ilmers­
ist bemnach abgelehnt. dorfer und Kaiser Friedrich-
Wir kommen nunm ehr zur Abstimmung über S traße   56 600 „
ben Antrag des Herrn Kollegen Dr. Spiegel: 5. Schillerstraße zwischen Wilmers­
in Kapitel III Ausgaben Abschnitt 6 als neue dorfer und Kaiser - Friedrich-
Nr. 24 a einzusetzen: „Zur weiteren Durch­ S traße ...............................  . . . <0 000 „
führung bet M aßregeln zur Hebung der 254 000 Jl
Volksschule in ben Schulen bes Ostens unb B. Dem Magistrat wird empfohlen, im E tats­
zur Errichtung eines vierten Kinbergartens jahre 1909 die Neupflasterung nachstehend 
im Norden 8000 J l “. genannter S traßen  in erster Linie in Aus­
sicht zu nehmen:
(Die Versammlung beschließt demgemäß. 1. Kaiser-Friedrich-Straße zwischen 
Kapitel III wirb hierauf in Einnahme und Ausgabe S tu ttg arte r Platz und Pestalozzi- /
nach betn Voranschläge des M agistrats mit ben vom s t r a ß e ............................................  119 200 M  v
Berichterstatter vorgetragenen Änderungen sowie 2. Pestalozzi-Straße zwischen Kaiser- 
mit der durch die Annahme des Antrages des Friedrich- und Wilmersdorfer
S tad tv . Dr Spiegel bedingten Änderung festgestellt.) S t r a ß e .............................. ; • ■ • 74 000 „
3. Danckelmann - S traße zwischen 
Kapitel VIII. Straßenbau. Knobelsdorfs- und Potsdam er
S t r a ß e ............................................... 45 300 „
Berichterstatter Stadtv. Jolenberg: Meine 4. G ro lm an-S traße  zwischen Kur- _ 
Herren, der Etatsausschuß hat beschlossen und em­ fürstendamm und Savignyplatz 83 500 „ /
pfiehlt auch Ih re r  Zustimmung, außer dem Betrage 5. K anal-Straße zwischen Spree-
von 349 000 M  für Straßenpfasterungen, der in ben straße und W ilm ersdorferStraße 23 900 „
E tat eingesetzt ist, noch fernere 254 000 M  einzu­ zus. 345 900 M
setzen, und zwar sollen diese 254 000 M,  wie im 
vorigen Jah re , aus den Verwaltungsüberschüssen C. Der Magistrat wird ersucht, die Regulierung 
des Rechnungsjahres 1907 genommen werben. der S traße am Spandauer Berg im Auge
D er Ausschuß w ar um so mehr dam it einverstanden, * zu behalten.
als ihm die Zusicherung gegeben worben ist, baß der Die eingegangenen Petitionen um  Asphaltie­
Verwaltungsüberschuß im Jah re  1907 mindestens rung von S traßen  usw.
dieselbe Höhe erreichen wird wie im Jah re  1906. a) des Haus- und Grundbesitzervereins von 1895, 
Außerdem war im Etatsausschuß noch die hier,
Rebe von der Durchlegung der W eimarer S traße. b) des Hauseigentüm ers L. P ineus, hrer, 
Die Verhandlungen mit der Klosterbrauerei, welche haben durch die Beschlüsse des Etatsausschusses ihre 
seit Jah ren  geführt werden, nahmen deshalb keinen Erledigung gefunden, da sie im wesentlichen be­
Fortschritt, weil die Brauerei Forderungen gestellt rücksichtigt worden sind.
hatte, die für die S tad t unerfüllbar waren. Es hat Ich  bitte die Herren, den E tat mit den von mir 
jedoch den Anschein, als ob die Verhandlungen jetzt verlesenen Änderungen annehmen und den vom 
wieder in Fluß kommen werden. Etatsausschuß vorgeschlagenen Resolutionen zu­
Weiter war die Rebe davon, denSpandauerberg stimmen zu wollen.
endlich umzupflastern. Der Regulierung des S p an ­
dauerberges stellen sich aber vorläufig derartige (Die B eratung wird geschlossen. Kapitel VIII, 
Hindernisse entgegen, daß es nicht möglich ist, diese S traßenbau, wird in Einnahme und Ausgabe nach 
Forderung sofort zu erfüllen. dem Voranschläge des M agistrats mit der ^vom 
Der Etatsausschuß hat folgende Änderungen Berichterstatter vorgetragenen Abänderung fest­
des E tats beschlossen: gestellt. Die Versammlung stimmt den vom E ta ts­
ausschuß vorgeschlagenen und vom Berichterstatter 
Ausgaben. vorgetragenen Resolutionen A bis C zu und erklärt 
A b s c h n i t t  9. die beiden eingegangenen Petitionen durch die ge­
Als Nr. 7 ist neu einzustellen: faßten Beschlüsse für erledigt.)
F ü r den Betrieb und die Unterhaltung der 
M eteorographen an den Zeitungskiosken auf Vorsteher Kaufmann:
dem Auguste - Viktoria - Platz, S tu ttgarte r 
Platz und Wilhelmplatz 555 M. Kapitel XII. Kapitalvermögen.
Nr. 7 wird Nr. 8.
D er Versammlung wird folgende Beschlu- Berichterstatter Stadtv. Mann: Der E ta ts­
fassung empfohlen: ausschuß hat keine Änderungen beschlossen.
A. D er M agistrat wird ersucht, denjenigen B e­
trag des Verwaltungsüberschusses des Rech­ (Die B eratung wird geschlossen. Kapitel X II, 
nungsjahres 1907, der die Sum m e von Kapitalvermögen, wird in Einnahme und Ausgabe 
1 M illion Mark übersteigt, bis zur Höhe von nach dem Voranschläge des M agistrats festgestellt)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.