Path:
Periodical volume 23. Januar 1907

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1907

a )  D a s  städtische H a u s  Bismarckstraße 22 wird Sladtsyudikus D r .  M a ie r :  M eine H erren, die 
vom  1. A pril  bezw. 1. Oktober 1907 ab zur  B a u a u s fü h ru n g  liegt nicht dem M ag is tra t  und  der 
Unterbringung  der Mädchenfortbildungsschule I I  S tad tgem einde ob, sondern der Gesellschaft. S o w e i t  
zu r  V erfügung  gestellt. die M itw irkung  der S tadtgem einde in  F ra g e  kommt, 
b)  D ie  Kosten des U m baues  und  der Herrichtung hat sie alle Verpflichtungen erfüllt. D e r  B au ve r t rag  
deS Hauses mit überschläglich 13 000  M werden ist abgeschlossen, und  n u n  handelt es sich darum , 
a u s  laufenden M it te ln  bewilligt.) daß w ir  den K aran tievertrag , der in dem D ar leh ns -  
vertrag enthalten ist. gleichfalls abschließen. D a n n  
P u n k t  17 der T a g e s o rd n u n g : ist die G ru nd la ge  fü r  die B a u a u s fü h ru n g  gegeben, 
und  dann  wird auch m it  dem B a u  bald begonnen 
Vorlage betr. Verwendung des Hauses werden.
Wallstraße 75 zu Schnlzwecken — Drucksache 22. I m  übrigen, glaube ich, w ird  der stellvertretende 
H err  S tadtverordneten-V orsteher a ls  V orstandsm it­
(D ie  B era tu n g  w ird  eröffnet und  geschloffen. glied der Volkshotel-Aktiengesellschaft Ledigenheim in 
D ie  V ersam m lung beschließt nach dem Antrage des der Lage sein, I h n e n  Aufklärung  zu geben.
M a g is tra ts ,  wie folgt:
a )  D a s  städtische H a u s  W allstraße 75 wird zur 
Unterbringung von Schulklassen der F o r t ­ S tad tv .  K a u fm a n n :  Ich  bin a ls  M itg lied  des
bildungsschule fü r  männliche Personen  vom Vorstandes der Volkshotel-Aktiengesellschafl Ledigen­heim in der Lage, I h n e n  Auskunft zu geben. W ir  
1. A p r il  1907 ab zur  V erfügung  gestellt, sind bereits in der A usfüh run g ,  sind aber durch das  
b. D ie  Kosten des U m baues  und  der Herrichtung Frostwetter jetzt gestört worden. W ir  haben den 
des H auses  fü r  Schulzwecke m it  überschläglich
15  M a rk  werden a u s  laufenden M it te ln  R ohbau  bereits vergeben, w ir  haben die H e izu ng san ­000
bewilligt.) lage ebenfalls schon an den Mindestfordernden zu- geschlagen, und  w ir  haben die Hoffnung, wenn  die 
i W itterung  die A ufnahm e des B a u e s  zu geeigneter 
P u n k t  18 der T ag eso rd nu ng : Z eit  gestattet, Ende des J a h r e s  das  Gebäude seinem 
Zwecke fertig übergeben zu können. A n  der schnellen 
Vorlage betr Vertragsabschluß wegen A uf­ F ö rd e ru n g  des Werkes, soweit die Aktiengesellschaft 
nahme eines Darlehns durch die Ledigenheim- sie in der H a n d  hat, w ird  es nicht fehlen.'
gesellschaft. — Drucksache 26.
D e r  Berichterstatter H e r r  Kollege D r .  R ie t (D ie  B era tu ng  w ird  geschlossen. D ie  V ersam m ­
scheint nicht mehr zugegen zu sein. lung beschließt nach dem A ntrage  des M ag is tra ts ,  wie folgt:
S tad tv .  G redy: I c h  erlaube mir. den A n tra g  D e m  Abschluß eines V er trages  nach dem ab­gedruckten E n tw u r f  zwischen der S tad tg em ein de  
zu r  A nnahm e zu empfehlen. C harlo ttenburg  und  der Volkshotel-Aktiengesell­
S ta d tv .  Klick: M eine  H erren , ich kann mich schaft Ledigenheim sowie derLandesversicherungs- anstalt B ran den bu rg  betr. die Uebernahme der 
n u r  dem Wunsche des H errn  Kollegen G redy  a n ­ selbstschuldnerischen Bürgschaft fü r  ein von der 
schließen. I c h  begrüße es, daß  es n u n  endlich ge­ Volkshotel-Aktiengesellschaft Ledigenheim au fzu ­
lungen ist, die finanziellen Schwierigkeiten der Volks­
hotel-Aktiengesellschaft zum B a u  des Ledigenheims nehmendes D a r le h n  von 300  000  J t  wird  zu ­
günstig zu erledigen. E s  wird n u r  zu gleicher Zeit gestimmt.)
vom  M ag is tra t  die A uskunft  gewünscht, w an n  denn 
n u n  endlich m it  dem B a u  des fü r  die ledige B e ­ Vorsteher Rosenberg: Gegen die Vorschläge des 
völkerung unserer S t a d t  so notwendigen Ledigenheims Wahlausschusses sind E inw endungen  nicht erhoben 
begonnen wird. E s  ist der einstimmige Wunsch der worden.
V ersam m lung  gewesen, daß d a s  Ledigenheim gebaut I c h  schließe die öffentliche Sitzung.
wird, und  w ir  chatten daher gern gesehen, daß  mit 
dem B a u  bald begonnen werden kann. (S ch lu ß  der S i tzung  9 Uhr 50 M inu te n .)
Berichtigung.
I m  „ A m t l i c h e n  B e r i c h t  ü b e r  d i e  V e r h a n d l u n g e n  d e r  C h a r l o t t e n b u r g e r  S t a d t v e r ­
o r d n e t e n v e r s a m m l u n g "  m u ß  es auf  S e i te  1 im  Kopf des Berichts Zeile  4 heißen: „ a m  9. J a n u a r  1 9 0 7 "  
statt „am  9. J a n u a r  190 6" .
Druck von Adolf Gertz, C ha rlo ttenburg .
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.