Path:
Periodical volume 1. Mai 1907

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1907

173
vielleicht zwei Klasse» zusammengelegt w erden sönnen. 3 6 1 ,2 0  JO nachbcwilligt w .rd e n  u n d  z w ar  fü r  G e ­
I n  diesem F a l l e  w ürde  eine V m la g e  gemacht werden. werbesteuer, welche a n  die K om m u n e  S p a n d a u  fü r  
1 9 06  und  v o rdem  bis 1 9 04  zurück nachzuzahlen 
Vorsteher R osenberg : Wünschen S i e  nochm als  ist. D e r  Abschnitt l a  N r .  6 des E r t r a o r d in a r iu m s  
d a s  W or t ,  H e r r  S ta d tv e r o rd n e te r ? erfo rdert  f ü r  Reste a u s  1905 , E r b a u u n g  einer Wasser- g a sa n ta g e  a u f  A ns ta l t  I I . die ganz  erhebliche V e r ­
( S t a d l v .  B r .  S c h w a rz :  N e in ,  ich banse ;  stärkung von  7 0 0 0 0  M. D urch  die später be­
ich bin von  der A u sk u n f t  befriedigt.) absichtigte Ü ber fü h ru n g  der H ochbahn üb er  daS G r u n d ­
stück der G a s a n s t a l t  I I  m u ß te n  nachträglich A b ­
( S i e  B e ra tu n g  w ird  geschlossen. D ie  Ver- än de ru ng en  u n d  E r g ä n z u n g e n  des ursprünglich  a u f ­
sam m lu ug  n im m t  von der M i t te i lu n g  des M a g is t r a t s  gestellten P ro jek te s  vo rg eno m m en  werden, die größere  
K enn tn is .) A u s g a b e n  bedingten. A u s  der V or la g e  des M a g is t r a t s ,  
die m eines  E rach ten s« n ich t  genügend spezifiziert l ind 
P u n k t  2  setzen w ir  w ohl auch noch einen A ug en ,  m o tiv ie r t  ist, geht nicht k lar  hervor, welche B e träg e  
blick a u s . a u f  M e h ra n la g e n  u n d J  w e lc h e ^ B e trä g e  a u f  Ü ber­
schreitungen der einzelnen P o s i t io n e n  entfallen . E s  
P u n k t  3 der T a g e s o rd n u n g : sind auch A rbeiten  a u sg e fü h r t  wurden, die in  dem 
ursprünglichen  E n t w u r f  nicht vorgesehen w aren ,  un d  
M itteilung betr. Prüfung der städtischen 
Kassen int M onat April dieses Jnhres. deren Kosten hätten  v o rh e r  genehm igt w erden  müssen. D a  die A b ä n d e ru n g en  un d  E rg ä n z u n g e n  indes  n o t ­
D e r  Berichterstatter , H e r r  S t a d t v .  F ran tz .  ist wendig w aren ,  so bitte ich S i e ,  dem  A n t r a g e  des M a g is t r a t s  folgend die M e h ra u s g a b e n  zu  bewilligen.
nicht d a ;  er hat  m i r  aber mitgeteil t ,  d aß  Bedenken 
gegen die M i t t e i l u n g  des M a g is t r a t s  nicht vorliegen 
un d  er von ih r  K e n n tn is  zu nehm en beantrag t . (D ie  B e ra tu n g  w ird  geschlossen. D ie  V e rsa m m lu n g  beschließtjiach dem A n t r a g e  des  M a g is t r a t s ,  wie fo lg t:  
(D ie  B e ra tu n g  w ird  eröffnet un d  geschlossen. F o lg e n d e  E t a t s n u m m e r n  des S o n d e r e t a t s  N r .  5 
D ie  V e rsa m m lu n g  n im m t  K e n n tn is .  » fü r  1 9 06  sind zu verstärken u n d  z w a r :  O r d i n a r i u m .  
P u n k t  4 der T a g e s o r d n u n g : a  ) Abschn. X  V I I  N r .  5 -  Tech­nische H i l f e  —  u m .  . . . 4 4 ,9 6  Ji
V orlage betr. Umgenteindnng einiger P a r ­ b) Abschn. X V I I  N r .  8  —  Weih- 
zellen westlich des Bahnhofs Charlottenburg nachtsgeschenke f ü r  A rb e i te r  —
—  Drucksache 181. u m ..... . . . . . . . . . . . . . . . . . .  1 5 0 ,0 0  J i
c) Abschn. X V I I  N r .  24  -  Ge- 
(D ie  B e ra tu n g  w i rd . 'e r ö f fn e t  u n d  geschlossen wcrbestcuerzuschlag —  u m  . 3 6 1 ,2 0  M
D ie  V e r s a m m lu n g ; beschließt nach dem A n t r a g e  des E x t r a o r d i n a r i u m .  
M a g is t r a t s ,  wie fo lg t: d» Abschnitt l a  N r .  6 —  Neste 
D e r ,  N rngem eindung der z u m  G utsbez irk  a u s  1 9 05  —  E r b a u u n g  e iner 
G ru n e w a ld -F o r s t  gehörigen P a rz e l le n W a sse rga sa n la g e  a u f  A ns ta l t  I I  
a )  1 5 6 /5 3  2C. von 4 2 0 6  q m  G rö ß e u m .......................  7 0 0 0 0 ,0 0  JO
B d .  178  B l .  N r .  6141 zusam m en u m  7 0 5 5 6 ,1 6  JK )
b) 1 5 7 /5 3  2C. von 52  q m  G rö ß e des G r u n d ­
B d .  178 B l .  N r .  6141 buchs von Vorsteher R ofcubcrg  : j P u n f t  6 der T a g e s o r d n u n g :
c)  1 1 6 /5 3  2C. von 4 8 7  q m  G rö ß e
B d .  178  B l .  N r .  6141 der S t a d t  
Charlo tten- Vorlage betr. Bewilligung von M itteln  für d )  1 1 7 /5 3  2c. von  1 9 5  q m  G rö ß e eine Dienstreise. —  Drucksache 183.
B d .  221  B l .  N r .  7 4 08  bürg
c)  1 0 1 /5 7  2c. von  123 q m  G rö ß e  
B d .  201  B l .  N r .  6 8 3 0  Berichterstatter S tad tv . S c m r a : D e r  M a g is t r a t  
nach C h a r lo t te u b urg  w ird  zugestimmt. b e an trag t  die B e w il l ig u n g  eines  B e t ra g e s  von  3 7 5  J i  f ü r  eine Dienstre ise  des H e r r n  B e t r ieb sd irek to rs  
P u n k t  5 der T a g e s o r d n u n g : P fn d e l  nach T r ies t  zum  S t u d i u m  der do rt igen  W asse rg a sa u la g e  S y s te m  Delwik-Fleischer. W i r  haben  
Vorlage betr. Verstärkung der Etatsnuminern demnächst von  dem M a g is t r a t  eine V o r la g e  betr. E r ­
des Sonderetats Nr. 5 für 19 0 « . w eite rung  u nsere r  W a sse rgasan lag en  zu  e rw ar ten ,  
—  Drucksache 182. un d  es ist die F r a g e ,  welches der b ish e r  in  B etracht komm enden S y s tem e  zu w ählen  sein w ird ,  noch nicht 
Berichterstatter S tad tv . ticmut: M e in e  H e rren ,  gelöst. I lm  d a s  Delwik-Fleischersche S y s te m  a n  O r t  
der M a g is t r a t  bean trag t  die V erstä rkung einiger E t a t s ­ un d  S te l l e  p rü fen  zu können, ist die Reise nach 
n u m m e rn  des S o n d e r e t a t s  N r .  5 der G a s a n s ta l t  fü r  T ries t  no tw endig .  I c h  bitte  S i e .  auch diesen A n t r a g  
d a s  R e c h n u n g s ja h r  1906 , u n d  z w ar  im O r d i n a r i u m  des M a g is t r a t s  an zunehm en .
zunächst, Abschnit X V I I  N r .  5 —  technische 
H ilfe  —  u m  einen B e t ra g  von 4 4 ,9 6  M. D ie  (D ie  B e r a tu n g  w ird  geschlossen. D ie  V e r s a m m ­
Überschreitung ist einzig u n d  alle in  a u f  die E r ­ lung  beschließt nach dem A n t r a g e  des M a g is t r a t s ,  
h öhung  der D iä t e n  eines a u ß e re ta l sm ä ß ig  angestellten wie fo lg t :
Technikers zurückzuführen. F e rn e r  erhöht sich die D ie  Kosten in  Höhe von  3 7 5  J i —  ein­
P os i t io n  8 desselben Abschnittes —  W eihnachts­ schließlich 3 0  J t  erhöhte Tagegelder  fü r  einen 
geschenke fü r  A rbei te r  —  u m  den B e t ra g  von etwa zw eitäg igen  A ufe n th a l t  im  A u s la n d e  —  zu 
150  Ji. F ü r  die P o s i t io n  24  desselben A b ­ einer Dienstreise des B e tr ieb sd irek to rs  P fu d e t  
schnitts —  Gewerbesteuer - Zuschlag —  müssen »ach Triest w erden bewilligt.)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.