Path:
Periodical volume 27. März 1907

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1907

mir den möglichen Ertrag vor Augen sichre, so habe I n  einem stimme ich mit Herrn Kollegen Bor­
ich schwere Bedenken. Denn, meine Herren. Umsätze chardt überein: es wird unsere Aufgabe sein, uns 
machen nur die Terraingesellschaften. Der alte Besitzer nach einer Verstärkung unserer M itte l umzusehen. 
läßt sein Grundstück liegen, und ich halte es für Aber die Wertzuwachssteuer ohne alle detaillierten 
unmöglich, da etwas zu fassen. Nun verkaufen die Erwägungen heute blind zu beschließen und den 
Teraingesellschaften mit einem solchen Gewinn, daß Magistrat um eine Vorlage darüber zu ersuchen, das, 
man eine Wertzuwachssteuer erheben könnte; aber ich meine Herren, ist der verkehrteste Weg. den wir be­
mache darauf aufmerksam: diese Geschäfte vollziehen schreiten können Damit dienen wir nicht dem In te r­
sich in der Hauptsache durch Verkauf mit Prioritäts­ esse Charlottenburgs.
einräumung, oder es werden Hypotheken in Zahlung (Bravo! bei den Liberalen, bei der Freien Vereinigung 
genommen, und der Gewinn ist erst faßbar, wenn und bei der Fraktion Alt-Charlottenburg.)
die tatsächlich erworbenen Werte realisiert sein werden, 
d. H. wenn die Priorität, die in der Regel auf fünf Stadtv. D r Borchardt: Meine Herren, zunächst 
Jahre bemessen ist. abgelaufen oder wenn die eine kleine persönliche Bemerkung! Ich habe Herrn 
Hypothek, die in Zahlung genommen war, fällig Kollegen Kaufmann in Bezug auf seine Stellung zu 
geworden sein wird. -
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.