Publication:
1915
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-8744691
Path:

228
StabtP.=öSerf, Sitjung am 30. Segember 1915.
'Sie Mittel finb ans Slapitel IX 2, Ejiraorbinariuit II
Sitel I ißofition 2 gu entnehmen.)
fünfter Eegenftanb ber SageSotbnung:
‘-BovlaflC — jnv 33efd)Iußfaffunn — üftcv bic iBetcili=
flintrt l»cr StaMgcntcinbc ‘-Bcvlin au her ,3entvalane=
!niift«ftc(lc bet 'Jlihcitönarioitcifc für ‘-Berlin uni»
i»ic ^roüins ‘Biaiibcntmrn uni» 'Bern i (Hanna cincö
3nfd)iiffcg hon 3 700 M nn biefe Stelle. — SBorlage 024.
3u bicfer Sadje liegt ein Slntrag beS öcrrn Kollegen
fRettig oor, bie 9lngelcgenheit einem SluSfdjufj mm 15 ‘UHU
gtiebcrn gut 3Sot6cratnng gu übermeifeu.
Slabtbcvoebnetet Olettig: ‘dReine Herren, namens
meiner ^rennbe ftelle id) beu ‘Eintrag, bie Sßotlage einem
StuSfdjujj non 15 dJlitgliebecn gu übermeifen. Söir finb im
‘fMngip nidjt gegen bie Sinnahme bicfer Vortage; and) Pcm
anlofjt uns nidjl bie geforberte Summe gut Stellung nnfcreS
Eintrages. ‘Uber bie SBirlung ber befonberen fRedjte, bie ben
Eemeinben ErofjbetlinS lobenswerter SSBeife cingeränmt
merbcn, toirb in bcm testen dlbfafj beS § 0 mieber auf«
gehoben. 2Bcr bie SSerljöltniffe in ben Groningen leimt, nnb
in er bie Qufammenfe^nng beS '-Beirats ftubiert I)at, mirb
fügen, bafj bie Vertreter ErofjbcrlinS bei dlbftimimingen in
biefem ‘-Beirat immer in ber dRinberljeit bleiben merbcn.
Sesljalb möchte id) bitten, bafj ber leljte iHbfntj geflridjen
mirb, ber ba Ijeifjt:
Ser Beirat fann bie Bcfd)lnffe beS dluSfdjuffeS be»
anftanben.
Sa mir in öffentlicher Bcrfammluiig bie OOrünbe, metd)e
biefe Eeftaltnng beS § 0 tjcrbeigefülfrt haben, bielleidjt nicht
erörtern lönneu, fo ift es bntdjouS notmenbig, bafj uns in
einem üluSfdjufj ‘ilufltärung harüber gegeben mirb, mie eS
fommt, bafj biefeS liebenSlnürbige Entgegenlommen burrij
ben angeführten Sotj ilinforifd) gemacht mirb. SeStjalb
beantrage ich bie Einfettung eines 3luSfd)uffeS.
Stabtbevovbnclcc Btürfncc: bUieine Herren, inciitc
greunbe bitten Sie, ber Borlage oorbehatttoS guguftimnien.
Sie Vortage ift ein (Ergebnis ber Beratungen non ‘ItrbeiU
gebern, 2lrbeitnehmern nnb ben nn ber (Sinridjtung beteiligten
Bef)örbeii. Sie Befdjlüffe finb bort einftimmig gefafjt morben,
unb biefe Sinftimmigloit bürgt bofür, bafj bie ^ntereffen ber
Stabt ^Berlin nicht gu lurg tommen. 2Bir bitten Sic um
3hre 3nftimmuiig.
(Sic Betfammlung befc()Uefjt bie Einfettung eines ‘2tuS=
fdjuffes.)
Boeftehef 'Ulidiclct: Sedjfter Wegcnftanb ber SageS*
orbnung:
Vorlage gut 'Scfrljlnfifaffung — über bic
Bewilliaima einer nnfjcroröcntlirticn Beihilfe non
30 S20 . ff nn ben biciincn .lentralucrein für ?lvl»citS=
und)meid. — Vorlage 025.
spiergn liegt eine SDiittcilnng bes dRagiftratS uor, und)
ber auf bas im (Stat Slapitct XIII 2, Eflraorbüiarium I, 1
gn unnorhcrgefcheneit Ausgaben norgcfchenc Sispofitions»
guantum üon 1000000 M nad) ben bis heute ergangenen
Befd)l äffen int gangen 532 103,o» ,M übernommen finb.
(Sie Berfamndimg bcfrijlicfjt nad) bcm Einträge beS
ogiftratS, mie folgt:
Sic Berfammlnng bemilligt ans ben bei Sl'npitel XIII 2
Eptraorbinarinm 1, 1 Perfügbaren dRitteln bie 3id)hmg
einer anfjcrgcmöhnlichen Beihilfe non 39 820 M nn ben
3cntralberein für 'IlrbeitSnadjmeiS.)
Siebenter Eegenftanb ber SogcSotbnimg:
Vorlage — jnv ‘Befdilnfjfaffnng — belrcffcnb Uebcr=
nähme ber Bflcge nnb Unterhaltung ber Urncnftetle
‘Hruolb im Urnenhain Wcrifhtftrafjc 37/38. — Bor»
läge 020.
(Sie Berfamndimg bcfd)liefjt nad) bem Einträge bes
dRagiftratS, mie folgt:
Sie Berfammlnng ertlürt fid) mit ber pflege unb Unter»
holtung ber Urnenftelle dlrnolb im Urnenhain Ectidjt»
ftrafje 37/38 bis gum 30. 3uni 1958 gegen 3 a ^ uri 9 einer
einmaligen Eutfdjöbigung bon 000 M einberftanben.)
dtdjter Eegcnftanb ber SogeSorbnung:
Vorlage gut Bcfriilufjfaffuna — über ben ‘Um
Ion? einer Bcuietuloitlfdinfl in Sfmtenborf. — Bot»
Inge 027.
(Sie SSerfainmlnng befd)liefjt nad) bem Einträge bes;
SülogiftratS, mie folgt:
Sie '-Becfniiindung erllärt fid) bamit cinPerftanben, bafj
baS im OSrniibbiidje uon Sputenborf 33anb I B 33lott 5?r. 2Ü
eiiigctragenc SSanerngnt nad) KUafjgabc beS benrlunbeteti,
in ber fOJagiftratSborloge üom 14. Segcmber 1915 mit»
geteilten SlanfPcrtrageS pou ber Stabtgemeinbe 33etlin gumj
Eigentum pon bem Sanbmirte Sleinhotb fronte gu Spiiteit»!
borf ermorben unb baS erforberlicl)e .ff'anfgelb nnb alle
'Jiebentoftcn anS 'llnlcihcmittetn entnommen unb bei Sapi»;
tel II ‘itbteilung 3 Eytraorbinariuni II B 1 „3ur Ermei»
teruiig unb ‘Ilbrnnbung bet Euter“ uerouSgabt merbcn.)
Neunter Eegenftanb ber SageSotbnung:
‘iiorlage jnr IBcfrijInfjfgffnug über bie Sei«
beb WehnrtStagcö Seiner SWajcftät beb «aifere.
Vorlage 029.
(Sic SSerfanimlnng befchliefjt nad) bem 3lntrage bei
SJiagiftratS, mie folgt:
Sie Serfammliing erllärt fid) mit ber Senujjung beä
3-efffaaleS unb ber angrengenben illäume im fRathaufe für
bie 3'^ier beS EeburtStageS Seiner iOlajeftät bei Soifecl
am 27. Qmntar 1916 einuerftanben.)
SReine ^errett, id) möchte ben 9lntrog [teilen, feiteüS
ber StabtPerorbnetenberfammlung, mie bieS in früheren:
3al)ren bet ff/ad gemefen ift, bie Sperren Eleride unb Siebenort
§u öeputicren, bamit fic in Eeineinfd)a{t mit ben Seputier»
ten beS SDlagiftratS bie SSorDereitungen treffen.
(3uftimmnng.)
3ci)uter Eegenftoub ber SageSotbnung;
iBortngc — gnr .Vlcnutnibnahme — hefreffenb Scilinio
beö Stablhcgirle 310. — Vorlage 030.
(Sie Sßerfainmlmtg nimmt ÄeimtniS.)
Elfter Ecgcnftanb ber SageSotbnung:
Vorlage jur 'Bcfd)ln6foifnng über bic ‘BcmiKü
gimg oon 4 500 M für fttoede ber Martoffclborratl»
crmittclnng am 21. Segcmber 1015. — Vorlage 031,
(Sic aSerfamndung bcjdjtiefjt nad) bem Einträge be^
SKagiftratS, mie folgt:
Sie '-Berfaminlimg erllärt fid) bamit einberftanben, ba§
bic ftoften ber .fartoffeloorratSermittelnng Pom 21. Segem»
her 1915 in §öl)c Pon 4 500 M Porfd)ufjmeife PerauSgobt
merbcn.)
Sic Sperren Einmatbt, Dr. Eelpcle nnb Etoncimilli
merbcn gebeten, ben 33erhaublungSbevid)t über bie heutige
Sitjung morgen tßormittag um il UI)r gu nntergeid)neu.
SEReine sperren, id) tonn bic heutige öffeutlidfe Sitsung
nicht fchliefjcn, ol)nc erft eine fßf(id)t ber Sanlbarleit gu
erfüllen. ilRit bem Sdjtuffe biefcS 3aI)reS tritt Der laug»
jährige Slollege Supont aus ber SRitgtiebergaht ber Set»
fammtung gnrücl; Wegen SSergugeS nad) aufjerl)alb hat Sbctt
Supont, ber 15 3nhte lang ilRitglieb biefet SSerfammtinig
gemefen ift, fid) nicht mieber gut SBatjl ftcHen lönnen.
ift mir eine befonbere Eenugtmmg, ihm in Eemeinfchaft
mit 3hneu für feine tätige Seiljitfe in unfern ‘-Beratungen,
für feine ‘IRitarbeit an bem 3Bol)le ber Stabt unfern beflcn
Sani auSgufpred)en. Silit merben feine Sätigleit gern in
gutem EebüdRniS behalten,
(Sebl)after 93eifnll.)
hiermit fdiliefje id) bie. öffentliche Sitjung.
(Schluff ber Sigimg 5 Uhr 50 SRinuten.)
5)rutf »on iffl. & ©. Soe»cnt6aI, Bttlin C 19.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.