Publication:
1982
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-9497397
Path:

Abgeordnetenhaus von Berlin - 9. Wahlperiode
17. Sitzung vom 25. Februar 15
988
(A)
Stellv. Präsident Franke: Bitte sehr, Herr Kollege Sellin.
Sellin (AL); Herr Baetge, wären Sie bereit, sich gegenüber Frau
Kantemir zu entschuldigen?
Stellv. Präsident Franke: Bitte sehr, Herr Baetge.
Baetge (F.D.P.): Da müßte ich erst einmal wissen, weshalb? Ich
brauche mich doch nicht zu entschuldigen, ich habe sie doch nicht
beleidigt. Aber es ist immer dasselbe, eine Auseinandersetzung in
harter Form können nur Sie führen. Wenn ein anderer das macht,
dann hat er sofort jemanden beleidigt.
[Beifall bei der F.D.P. und bei der CDU]
Ich habe hier niemanden beleidigen wollen und werde auch nie
manden beleidigen. Vielleicht war das mit dem Karl Marx zu scharf,
aber das mit der Ausbeutung steht in seinen Werken, und ich lese
auch manchmal im Bett, allerdings meistens die Zeitung.
[Beifall bei der CDU]
Stellv. Präsident Franke: Meine Damen und Herren! Weitere
Wortmeldungen liegen nicht vor. Es ist beantragt worden, den An
trag der Fraktion der AL in den Ausschuß für Familie, Gesundheit
und Soziales und - von der AL zusätzlich beantragt - in den Aus
länderausschuß zu überweisen. Wer dem seine Zustimmung zu
geben wünscht, den bitte ich um das Handzeichen. - Danke, es ist
so beschlossen.
Meine Damen und Herren, wir sind bereits am Ende der heutigen
Tagesordnung. Die nächste Sitzung wird am Donnerstag, dem
11. März 1982, 13 Uhr, stattfinden. Die Sitzung ist geschlossen.
(Schluß der Sitzung;
Freitag, 26. Februar 1982, 1.25 Uhr)
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.