Path:
Periodical volume Nr. 53, 15. Januar 1948, Ordentliche Sitzung

Full text: Stenographischer Bericht Issue 1948

38

r r Tagesspiegel"

53

und meine H e r r e n , die in Deutschland ausländische Agenten

sind.
(Beifall bei der SED. - Unruhe.)
Stadtv. N E U M A.N N (SPD) : Meine Damen und H e r r e n ! H e r r
Litke hat einleitend in seinem e r s t e n Satz e r k l ä r t , daß sein V o r r e d n e r , H e r r
Landsberg, mit einer Stimme gesprochen hätte, wie sie einem R u m m e l p l a t z a u s s c h r e i e r eigen w ä r e . Damit wollte H e r r Litke u n s e r e n Kollegen
Landsberg diffamieren.
(Zuruf: Den „ P r o f e s s o r " Landsberg!)
- Ich sage: u n s e r e n Stadtverordneten Kollegen Landsberg, das möchte ich a u s drücklich betonen. E r wollte ihn diffamieren, er hat aber selbst nicht gemerkt,
wie sehr er das Spektakelstück, das vorhin seine Fraktion ausgeführt hat,
richtig gekennzeichnet hat. Es war ein übles Rummelstück, und es i s t b e d a u e r lich, daß aus Anlaß so e r n s t e r Debatten, aus Anlaß der Beratung über die
F e i e r am 18. März, sich Fraktionen in einer d e r a r t i g e n A r t und Weise hier
in der Stadtverordnetenversammlung aufführen können. E s ist eine Unanständigkeit, und es sollten sich alle anständigen B e r l i n e r zusammenfinden, um
gegen d e r a r t i g e Skandalstücke aufzutreten.
(Lebhafter Beifall bei der SPD und der CDU. - Stadtv.
Mewis: Sie sollten lieber gegen die P r o v o k a t e u r e Stellung
nehmen!)
- H e r r Mewis, ich möchte Ihnen einmal sagen, wer ein Provokateur ist.
(Stadtv. Mewis: Lesen Sie Ihren „ T e l e g r a f " ! )
Ich möchte Ihnen sagen, wer ein sehr übler Provokateur in diesem Hause ist.
(Erneute Zurufe des Stadtv. Mewis. - Große Unruhe. Glocke.)
V o r s t e h e r S U H R : Ich bitte H e r r n Stadtv. Mewis, seinen P l a t z
einzunehmen. E s geht nicht an, daß die Ordnung dadurch gestört wird, wenn
fortgesetzt hier vorn Zwischenrufe gemacht werden.
(Stadtv. Mewis: Vorläufig existiert keine Vorschrift darüber. )
Nein, es existiert keine Vorschrift, H e r r Mewis, aber Sie stellen sich zwei
Meter vom Mikrophon weg, um recht viele Zwischenrufe zu machen, die
vom Mikrophon ü b e r t r a g e n werden.
Stadtv. N E U M A N N (SPD) : Aber nun zum T h e m a ! H e r r Baum
machte vorhin den Zwischenruf: I t Übler Demagoge". Daraufhin e r k l ä r t e der
H e r r Stadtverordnetenvorsteher: Ich rufe Sie zur Ordnung. Und was macht
der Stadtv. Baum? E r ruft: „Das können Sie auch"! Das ist Provokation. Das
ist Provokation gegenüber einer Mehrheit der anständigen Stadtverordneten.
(Zustimmung und lebhafter Beifall bei d e r SPD und der
CDU.)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.