Path:
Periodical volume Nr. 71, 8. Juni 148, Ordentliche Sitzung

Full text: Stenographischer Bericht Issue 1948

71

27

Informierung der B e r l i n e r Bevölkerung, sondern aus bestellten propagandistischen Gründen dargestellt hat.
,,,.,:

(Beifall bei der

SED.)

Stadtv. M A T T I C K (SPD) : Meine Damen und H e r r e n ! Um diesen Befehl 20, um den die Debatte hier geht, richtig beurteilen zu können,
muß man einen Blick in die B e r l i n e r P r e s s e werfen. Am Sonntag, dem
6. Juni, schreibt H e r r Rosen - er heißt wohl in Wirklichkeit nicht so - in
der "Täglichen Rundschau" zum Befehl 20:
E s i s t nicht zu bezweifeln, daß die Werktätigen von sich aus
selbst die Durchführung dieses P r o g r a m m s mit allen Kräften
unterstützen und sichern werden. Aus zahlreichen Diskussionen
in den Betrieben geht h e r v o r , daß die Arbeiterschaft Berlins
•darangeht, von sich aus Volkskommissionen zu bilden, die die
Verwirklichung des Befehls unter eigene wachsame und tatkräftige Kontrolle nehmen werden. Das ist sehr zu wünschen. E s ist
zu e r w a r t e n , daß die Gewerkschaften und B e t r i e b s r ä t e a l s die
berufenen V e r t r e t e r der I n t e r e s s e n der Werktätigen sich an die
Spitze d i e s e r Bewegung setzen.

••"

••

E s heißt dann weiter:
n
• .4 . •

B e s o n d e r s notwendig dürfte eine solche Kontrolle bei der Durchführung des Punktes 12 über die V e r b e s s e r u n g der Wohnverhält n i s s e der A r b e i t e r und Angestellten werden; denn die P r a x i s v i e l e r
Bezirkswohnungsämter zeigt, daß man dort keineswegs gen eigt
ist, eine sachliche Arbeit auf dem Gebiete der Wohnungsfrage
zu leisten.

Mir liegt hier eine Schrift aus dem Bezirk Pankow vor. In einem kleinen
Bezirk Pankows, in Nieder schönhausen, stehen seit einem Jahr in der Moltkes t r a ß e 48 eine Wohnung, in der Moltkestraße 40 drei Wohnungen, in der Moltkes t r a ß e 38 d r e i Wohriungen, in der Moltkestraße 36 drei Wohnungen, in der
Grabbe-Allee 42 v i e r Wohnungen, in der Grabbe-Allee 50 vier Wohnungen,
in 46 fünf Wohnungen, in 44 vier Wohnungen, in 42 vier Wohnungen, in 40
vier Wohnungen, in 32 d r e i Wohnungen und in 30 18 Wohnungen über ein
J a h r auf Befehl dei' r u s s i s c h e n Kommandantur l e e r . Sie sind nicht bewohnt
von der r u s s i s c h e n Kommandantur, sondern sind auf Befehl l e e r zu halten
und stehen zum großen Teil seit über einem J a h r unbewohnt.
(Zuruf von der SED. )
Ich glaube, es wird sich dabei nicht u m Kleinwohnungen handeln. In der Waldowstraße stehen erneut seit Januar 1948 i m Auftrag der Kommandantur 2
Wohnungen unbewohnt. Wenn man dann sieht, daß im r u s s i s c h e n Sektor nach
dem Stand vom 31. 12. 47 pro Kopf der Bevölkerung 9, 8 qm Wohnraum k o m men, i m a m e r i k a n i s c h e n 12 und i m b r i t i s c h e n sogar 14,4 qm, dann dürfte m a n
der Volkskontrolle die F r a g e stellen, ob sie nicht die Freundlichkeit haben
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.