Path:
Periodical volume Nr. 66, 29. April 1948, Ordentliche Sitzung

Full text: Stenographischer Bericht Issue 1948

66

42

Stadtv. L I T K E (SED) : In d i e s e m Aufruf ist vom Volkskongreß
die Rede. Ich glaube also, daß das Haus damit einverstanden ist, wenn ich
gleichzeitig die Stelle behandele, die den Volkskongreß betrifft.
(Zuruf: Keine Bedenken!
vorüber!)

Dann geht es schneller an uns

Meine Damen und H e r r e n ! Die Ausführungen, die H e r r Dr. Schreiber nam e n s der drei P a r t e i e n über den Volkskongreß gemacht hat, werden eines
Tages von diesen drei Parteien außerordentlich bedauert werden. Ich möchte Ihnen sagen: es gibt nicht nur eine Stimme A m e r i k a s , die Sie v e r t r e t e n ,
es gibt auch eine andere Stimme in A m e r i k a .
(Zuruf von der SPD: Was ist denn nun das w i e d e r ? )
- Das werde ich Ihnen v o r l e s e n . Ich habe hier eine Übersetzung.
(Erneuter Zuruf von der SPD.)
- Entschuldigen Sie, H e r r Swolinzky, wenn Sie bloß so aufmerksam gewesen
wären, als Ihr Fraktionskollege Dr. Schreiber eine ganze Rede v e r l e s e n hat!
(Lautes Lachen und Zurufe bei der SPD und der CDU. )
Ich nehme doch an, daß eines Tages aus d i e s e r Arbeitsgemeinschaft eine
F r a k t i o n werden wird.
(Erneutes lautes Lachen und Zurufe bei der SPD und der CDU.)
Ich z i t i e r e also jetzt eine E r k l ä r u n g , die uns zugegangen ist. Sie lautet
folgendermaßen:
Wir Delegierte der 6. Jahreskonferenz der Deutsch-Amerikanischen
Gesellschaft grüßen die demokratischen Kräfte in Deutschland in ihr e m Kampfe für einen friedlichen und demokratischen Aufbau, Der
Volkskongreß in Deutschland und seih Ka'mpf für die Einheit des deutschen Volkes findet u n s e r e vollste Zustimmung. Inmitten der K r i e g s hetze, die durch die W a l l s t r e e t - I m p e r i a l i s t e n angeführt wird, e r k e n nen wir einen Kampf für die Einheit a l s Mittel der weltweiten Anstrengung der Volkskräfte, um den F r i e d e n zu festigen und eine demok r a t i s c h e Welt aufzubauen. Wir wünschen, daß Sie wissen, daß m ä c h tige demokratische Kräfte in den Vereinigten Staaten sich um Henry
Wallace s c h a r r e n , der gegen die i m p e r i a l i s t i s c h e n Versuche auftritt,
den Marshallplan zur Teilung Deutschlands zu benutzen und die Bizone
in eine Kolonie und eine antisowjetische B a s i s zu verwandeln. Ihr und
u n s e r Kampf sind Teile des großen Kampfes gegen die Versuche, eine
Weltherrschaft mit Hilfe von K r i e g s h e t z e r n , die mit Dollars und
Atombomben bewaffnet sind, aufzurichten.
Unterschrift: B. German, A m e r i c a , Broadway 305
New York.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.