Path:
Periodical volume Nr. 49, 4. Dezember 1947, Ordentliche Sitzung

Full text: Stenographischer Bericht Issue 1947

10

49

••'•' '- Ich rufe auf Nr. 39 der heutigen Tagesordnung, Vorlage 406 zur
Beschlußfassung über die Verordnung über den Verkehr mit Kleinpflanzertabak. Hier handelt es sich nach Auffassung des Ä l t e s t e n r a t s um Zustimmung zu einer b e r e i t s geübten Verwaltungspraxis. Der Ä l t e s t e n r a t
empfiehlt Ihnen, der Vorlage zuzustimmen. Wer damit einverstanden ist,
bitte ich, das Handzeichen zu geben. - Das ist mit Mehrheit b e s c h l o s s e n .
Ich rufe auf Nr. 44 der heutigen Tagesordnung, Vorlage 467 zur
Beschlußfassung über P r e i s e für Spirituosen. Hier hat der Magistrat
darauf a u f m e r k s a m gemacht, daß es zweckmäßiger sei, mit der Alliierten
Kommandantur über eine Ermäßigung der Einkommensteuer statt über
eine Ermäßigung der S p i r i t u s s t e u e r zu verhandeln. Der Ä l t e s t e n r a t
empfiehlt Ihnen, d i e s e m Vorschlag des M a g i s t r a t s , der Vorlage, zuzustimmen. Ich bitte die Damen und H e r r e n , die damit einverstanden sind,
das Handzeichen zu geben. - Das ist die Mehrheit; demzufolge ist so b e schlossen.
Meine Damen und H e r r e n ! Wir kommen nunmehr zu einer Reihe
von Vorlagen, die nach Auffassung des Ä l t e s t e n r a t s ohne heutige Debatte
den zuständigen A u s s c h ü s s e n zur weiteren Beratung überwiesen werden
könnten. E s handelt sich dabei zunächst um Punkt 35 der heutigen T a g e s ordnung, betreffend die Vorlage 344, eine Verordnung über die Ü b e r t r a gung staatlicher Befugnisse in bezug auf Stiftungen. Der Ä l t e s t e n r a t
empfiehlt Ihnen, diese Verordnung debattelos dem neu gebildeten R e c h t s ausschuß, einem Unterausschuß des V e r f a s s u n g s a u s s c h u s s e s , zu ü b e r w e i sen. Wer damit einverstanden ist, bitte ich, das Handzeichen zu geben. Das ist die Mehrheit; demzufolge ist so beschlossen.
In gleicher Weise empfiehlt Ihnen der Ältestenrat bei der N u m m e r
36 der Tagesordnung zu verfahren, b e t r .
Vorlage 358, eine Verordnung zur Regelung von Grundpfandrechten auf
kriegsbeschädigten Grundstücken. Auch hier wird Überweisung an den
Rechtspolitischen Ausschuß vorgeschlagen. Wer damit einverstanden ist,
bitte ich, das Handzeichen zu geben. - Das ist die Mehrheit; demzufolge
ist so beschlossen. ,
Das gleiche gilt von dem nächsten Punkt der Tagesordnung, Vorlage 359, über eine Verordnung über Ausstellung von Schuldverschreibungen auf den Inhaber, die ebenfalls nach Vorschlag des Ä l t e s t e n r a t e s d e battelos dem Rechtspolitischen Ausschuß zu überweisen ist. Wer damit einv e r s t a n d e n ist, bitte ich, das Handzeichen zu geben. - Das ist die M e h r heit; demzufolge ist so b e s c h l o s s e n .
Ich rufe auf den Punkt 49 der heutigen Tagesordnung, Vorlage 509,
b e t r . Gesetz über die Bewirtschaftung von Torfvorkommen. Hier hat der
M a g i s t r a t die Bitte ausgesprochen, diese Verordnung möglichst bald zu
verabschieden. Der Ä l t e s t e n r a t empfiehlt Ihnen daher, diese Verordnung
heute debattelos dem Wirtschaftspolitischen Ausschuß zur näheren Überprüfung zu überweisen. Wer damit einverstanden ist, bitte ich, das Handzeichen zu geben. - Das ist die Mehrheit; demzufolge ist so b e s c h l o s s e n .
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.