Path:
Periodical volume Nr. 42, 18. September 1947, Ordentliche Sitzung

Full text: Stenographischer Bericht Issue 1947

42

42

der F r a g e des Volksentscheids enthält, entgegen den Ausführungen von
H e r r n Stadtverordneten Maron. Vielmehr ist H e r r Stadtverordneter
Maron lediglich beauftragt worden, im Verfassungsausschuß grundsätzlich die F r a g e eines Referendums zu k l ä r e n . Ich glaube, die A u s sprache über diesen Punkt hat jetzt auch eine genügende Klarheit für
eine Abstimmung über diesen Antrag geschaffen. Wortmeldungen l i e gen nicht m e h r vor. Wir kommen deshalb zur Abstimmung über diesen
Antrag der Fraktion der SED. Wer für diesen Antrag ist, bitte ich, das
Handzeichen zu geben. - Das ist die Minderheit; der Antrag ist demzufolge abgelehnt.
Meine Damen und H e r r e n ! Wir wären damit heute am Schluß
u n s e r e r Tagesordnung angelangt. Ich darf a b e r darauf aufmerksam
machen, daß e r s t e n s morgen früh der Hauptausschuß seine Tagung mit
der Beratung des W i n t e r n o t p r o g r a m m s wieder aufnimmt und von 10
bis 1 Uhr tagen wird. Zweitens darf ich annehmen, daß der Wirtschaftspolitische Ausschuß jetzt zur Beratung der ihm gegebenen Ü b e r weisungsanträge z u s a m m e n t r e t e n wird; H e r r Stadtverordneter Reuter
hat das weitere veranlaßt. Drittens darf ich Sie d a r a n erinnern, daß
m o r g e n um 15 Uhr eine außerordentliche Sitzung stattfindet, in der einm a l der Bericht der Delegation und zum anderen der neue Bericht des
Wirtschaftspolitischen A u s s c h u s s e s gegeben wird. Die Sitzung ist g e schlossen.
Schluß 17,48

Uhr.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.