Path:
Periodical volume Nr. 36, 24. Juni 1947, Ordentliche Sitzung

Full text: Stenographischer Bericht Issue 1947

36

35

bzw. vorhandene P l ä t z e h e r z u r i c h t e n und auszubauen. Zur
Herrichtung der P l ä t z e sind e r w e r b s l o s e Jugendliche zu t a rifmäßigen L o h n - und Arbeitsbedingungen heranzuziehen.
Die Mittel für die Durchführung d i e s e r Maßnahmen sind dem
Hauptjugendamt bereitzustellen.
V o r s t e h e r Dr. S U H R : Weitere Wortmeldungen liegen nicht
vor. Wir kommen daher zur Abstimmung, zunächst über den Abänderungsa n t r a g der F r a k t i o n der SED. Der Antrag lautet:
Der Magistrat wird beauftragt, soviel wie möglich Spielplätze für Kinder in den Innen- und Außenbezirken anzulegen bzw. vorhandene P l ä t z e h e r z u r i c h t e n und auszubauen.
Der e r s t e Satz ist vollkommen identisch mit dem des ursprünglichen Ant r a g e s . Weiter heißt e s :
Zur Herrichtung der P l ä t z e sind e r w e r b s l o s e Jugendliche nun
kommt neu:
zu tarifmäßigen Lohn- und Arbeitsbedingungen heranzuziehen.
W e i t e r ist neu:
Die Mittel für die Durchführung d i e s e r Maßnahmen sind dem Hauptjugendamt bereitzustellen.
Ich komme z u e r s t zur Abstimmung über die Abänderung. Die Abänderung
besteht einmal in der Einfügung der Worte
zu tarifmäßigen Lohn- und Arbeitsbedingungen
i m zweiten Satz. Ich l a s s e zunächst einmal über die Einfügung d i e s e r Worte a b s t i m m e n . Wer dafür ist, bitte ich, das Handzeichen zu geben. - Das
i s t die Mehrheit.
Bei dem zweiten Satz bin ich m i r nicht ganz k l a r , worin eigentlich
die Abänderung besteht. Ich v e r l e s e daher noch einmal die F o r m u l i e r u n g
des Abänderungsantrages der SED:
Die Mittel für die Durchführung d i e s e r Maßnahmen sind dem Hauptjugendamt b e r e i t z u s t e l l e n .
Ich kann beim besten Willen eigentlich keine Abänderung inhaltlicher A r t
zu dem vorliegenden Antrag anerkennen, wonach die Mittel i m Haushalt
des Hauptjugendamtes vorgesehen sind.
(Stadtv. Mattick: Vorgesehen wird b e s t r i t t e n ! )
Bestenfalls i s t die Sache so zu v e r s t e h e n , daß der Antrag der Sozialdemok r a t i s c h e n P a r t e i nur von den Mitteln ausgeht, die vorgesehen sind,
(sehr richtig! bei der SED)
während der Antrag der SED weitergeht und verlangt, Mittel für die Durchführung d e r Maßnahmen grundsätzlich bereitzustellen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.