Path:
Periodical volume Nr. 10, 16. Januar 1947, Ordentliche Sitzung

Full text: Stenographischer Bericht Issue 1947

10

19

1. für eine Soforthilfe für die anerkannten Opfer des Faschismus und Juden im Sinne der Nürnberger Gesetze im Wege
einer Gewährung von Krediten und Unterstützungen;
2. e i n e W i e d e r g u t m a c h u n g u s w .

•

'

Ich b i t t e d i e j e n i g e n , d i e d e n A n t r a g N r . 8 d a h i n a b ä n d e r n wollen., w i e e s von d e r
F r a k t i o n der SED b e a n t r a g t w o r d e n ist, also zunächst die Worte "Opfer der
N ü r n b e r g e r Gesetzgebung " zu ä n d e r n in "Opfer des F a s c h i s m u s " , ein Handzeichen zu geben. - Das i s t die Mehrheit. Der Antrag i s t a n g e n o m m e n .
'.
Wir s t i m m e n dann a b über den zweiten Punkt des A b ä n d e r u n g s a n t r a ges, hinter d e m Wort " O r d n u n g " die Worte einzufügen: für eine Soforthilfe
für d i e a n e r k a n n t e n Opfer d e s F a s c h i s m u s und J u d e n i m Sinne d e r N ü r n b e r g e r
G e s e t z e i m Wege einer G e w ä h r u n g von K r e d i t e n und U n t e r s t ü t z u n g e n .
ben.

Ich bitte diejenigen, die für d i e s e A b ä n d e r u n g sind,
- D a s i s t ebenfalls die M e h r h e i t .

die Hand zu e r h e -

Sodann k o m m t der Abänderungsantrag der F r a k t i o n der SPD. E r lautet
wie folgt:
• .
•
' '
•'.'.',/

' •

.;
*•'•"•'
.,,:,,; -

. '-'.•,. ,

Die S t a d t v e r o r d n e t e n v e r s a m m l u n g wolle folgenden Zusatz
zum Antrag d e rLDP beschließen:

*

Dife W i e d e r g u t m a c h u n g i s t a u f d i e O p f e r d e s F a s c h i s m u s a u s zudehnen, die Gesundheit, E x i s t e n z , B e s i t z oder den E r n ä h r e r durch den Nationalsozialismus eingebüßt haben.
>

; .-;*• ».••'•;••'.' • .

( Stadtv. Neumann: D u r c h die
erübrigt!)

Zusatzanträge
,

,.-•.,••-...,.,•»,•, v

- Das i s t erledigt d u r c h die Z u s ä t z e . I s t die F r a k t i o n damit e i n v e r s t a n d e n ?
O

^

(Zurufe:Ja!)
• Icli s t e l l e d a s f e s t .

"•• •"••".'-v;: " y

'

••'

•• ' »• •' ""'•'• '•'

• .'»->:

%:

•

"-•

,.,; , r r-i Wer nunmehr für den Antrag 8 in der jetzt vorliegenden Form stimmen
will, den bitte ich, die Hand zu erheben. - Ich stelle fest, daß das einmütig geschehen ist..
• - . . . . ; • • . : • .
Dann fahren wir fort in der früheren Tagesordnung, kommen also zur
Abstimmung über den Dringlichkeitsantrag der Sozialdemokratischen Fraktion,
der folgenden Wortlaut hat:
' •
•
, - <
Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:
Der Magistrat wird beauftragt, gemäß Artikel 9 Abs. 1 der
vorläufigen Verfassung die 16. Abteilung mit der Bezeichnung "Abteilung zur Sicherung der Demokratie" zu schaffen.
Stadtv. O R L O P P (SED): Meine Damen und Herren.' Das neue Amt
heißt "Amt zur Sicherung der Demokratie". Die Art, wie dieses Amt aus der
Taufe gehoben werden soll, hat allerdings mit Demokratie nichts mehr zu tun.
(Zurufe: Nanu?)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.