Path:
Periodical volume Nr. 24, 10. April 1947, Ordentliche Sitzung

Full text: Stenographischer Bericht Issue 1947

24

3

Beginn der Sitzung 15 Uhr 8 Minuten.
S t a d t v e r o r d n e t e n - V o r s t e h e r Dr. S U H R: Meine Damen und H e r r e n !
Ich eröffne die Sitzung in der Annahme, daß Sie die O s t e r f e i e r t a g e gut v e r bracht haben.
Ich darf, meine Damen und H e r r e n , an d i e s e r Stelle daran e r i n n e r n ,
daß es m o r g e n hundert J a h r e h e r sind, daß der P r e u ß i s c h e Vereinigte Landtag in Berlin z u s a m m e n g e t r e t e n ist, ein E r e i g n i s von h i s t o r i s c h e r Bedeutung
deshalb, weil sich mit der Bildung des Vereinigten Landtags zum e r s t e n m a l
in Deutschland P a r t e i e n zusammengefunden haben. Damit wurde eine Entwicklung eingeleitet, die dann in der P a u l s k i r c h e i m J a h r e 1848 zum e r s t e n m a l den Versuch brachte, eine Einheit Deutschlands herbeizuführen. Ich
darf die Erinnerung mit der Hoffnung schließen, daß die Verhandlungen in
Moskau zu einer glücklichen Einigung in der F r a g e der deutschen Verfassung
führen werden.
(Bravo!)
Wir t r e t e n damit in die Tagesordnung ein. Ich habe zunächst laut
Punkt 1 der Tagesordnung die Eingänge bekanntzugeben. Sie finden auf
Ihren Tischen eine Nachtragstagesordnung zur heutigen Sitzung mit zwei
Vorlagen des M a g i s t r a t s zur Kenntnisnahme, b e t r .
Ausbau der Arbeitsschutzbestimmungen für F r a u e n und Jugendliche und
Verordnung über die Bestätigung von Schecks durch das B e r liner Stadtkontor.
Der Ältestenausschuß hat die Dringlichkeit der Beratung und
der Kenntnisnahme nicht anerkannt. Die Vorlagen stehen deshalb auf der
Tagesordnung der nächsten Sitzung.
Bei d i e s e r Gelegenheit darf ich gleich d a r a u f h i n w e i s e n , daß die 25.
Sitzung ordnungsgemäß a m 17. A p r i l stattfindet, daß dann a b e r die heute in
14 Tagen fällige Sitzung auf Dienstag, den 29. A p r i l verschoben ist. Die 26.
Sitzung wird a l s o a m 29. A p r i l stattfinden.
E s liegen ferner zwei Dringlichkeitsanträge vor, ein Antrag der LDP
über Beseitigung von Rohrbrüchen und ein Dringlichkeitsantrag der SED
über den Ausbau der S-Bahn-Strecke O s t k r e u z - E r k n e r . Der Ä l t e s t e n a u s schuß hat die Dringlichkeit d i e s e r beiden Anträge anerkannt, sie stehen
deshalb heute auf d e r Tagesordnung.
Eine Anfrage der F r a k t i o n d e r CDU, b e t r . Versorgung der Schwerbeschädigten, ein Antrag d e r F r a k t i o n der CDU, b e t r . Hochschule für d a r stellende Kunst, ein Antrag der F r a k t i o n der CDU, b e t r . B e r l i n e r F a c h schulen, ein Antrag der F r a k t i o n der CDU, b e t r . Rentenzwangsversicherung, und eine Anfrage der F r a k t i o n d e r CDU, b e t r . Seuchengefah? sind im
Büro eingegangen und werden auf die Tagesordnung der übernächsten
Sitzung gesetzt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.