Path:
Volume

Full text: Report der Wirkung (Rights reserved) Ausgabe 2020 (Rights reserved)

JAHRESBERICHT 2020 REPORT DER WIRKUNG Der PHINEO Jahresbericht 2020 2019 2021 INHALT Editorial 3 ORGANISATION UND ANGEBOT 7 UNSERE PROJEKTE 21 FINANZEN 33 AUSBLICK 40 Impressum 45 Aus aktuellem Anlass: ZIVILGESELLSCHAFT VS. CORONA → PACKEN SIE MIT AN! Die Auswirkungen der Corona-Krise erfordern Solidarität und Zusammenhalt. Wir geben Tipps: Unsere kostenfreien Ratgeber für Unternehmen und Einzelpersonen → www.phineo.org/magazin/fördertippswirksam-helfen-corona-krise 2 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org Der Corona-Hilfsfonds zur Unterstützung in Not geratener Non-Profits → www.corona-hilfsfonds.org PHINEO Jahresbericht 2020 EDITORIAL Liebe Leserin, lieber Leser, Leben retten, die Umwelt schützen, Benachteiligten Teilhabe ermöglichen – tag­täglich helfen Hunderttausende dabei, soziale Probleme zu lösen. Aber sie schaffen das nicht allein. Diese Menschen brauchen wirksame Unterstützung. Und hier kommen wir ins Spiel. Und alle, die geben wollen – ob Geld, Sachmittel, Infrastruktur, Netzwerke. Womöglich auch Sie!? Wir sind dabei, weil wir wissen, was gemeinnützige Akteur*innen brauchen: projekt­ gebundene UND strukturelle Förderung. Immer mehr Stiftungen, Unternehmen, Kommunen, staatliche Stellen und Einzelpersonen vertrauen auf unsere Expertise. Gemeinsam mit unseren Auftraggeber­ *innen, Projekt- und Förder-Partner*innen identifizieren wir passende Förderthemen, managen Spenden, entwickeln Strategien, optimieren Arbeitsabläufe oder entwerfen Modellprojekte. Bei jedem investierten Euro stellen wir sicher, dass er nicht verpufft, sondern nachhaltig eingesetzt ist. Wer etwas verändern will, muss andere zum Mitmachen bewegen. Denn nur gemeinsam lassen sich Projekte stemmen, die die dringend notwendigen gesellschaftlichen Veränderungsprozesse in Gang setzen. Das Gute dabei: Das Ausmaß gesellschaftlicher Veränderung ist keine Frage des Geldes. Auch weniger finanzstarke Akteur­*innen können immens viel auf die Beine stellen, sofern sie ihre Mittel zielgerichtet einsetzen. Wir unterstützen Sie gern! Bitte kontak­ tieren Sie uns. Und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit, Dr. Andreas Rickert, Vorstand, im Namen des gesamten PHINEO-Teams P.S. Mit dem → SKala-CAMPUS unterstüt­­zen wir Non-Profits (und perspektivisch auch Förder*innen), gemeinnützige Projekte wirkungsorientiert umzusetzen – innerhalb des kalkulierten Zeitund Kostenrahmens, und mit intaktem Nervenkostüm. → www.skala-campus.org © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 3 PHINEO HIGHLIGHTS 2020 Januar Über 400 Pro­jek­te und Per­sön­lich­­kei­ten von Flens­burg bis Gar­misch-Par­ten­­kir­chen bewerben sich für den LupoLeo-Award, einen mit 115.000 Euro dotierten Preis für Kinder- und ugendprojekte. Wir von PHINEO durf­ten die Pro­jek­te prü­fen. Danke an die United Kids Foundation, das Kin­der­netz­werk der Volks­bank Braun­schweig Wolfs­burg. ar u r b e F April Gesellschaftlicher Zusammenhalt Der 19. Themenreport erscheint: „Zusammen stark!“. Wie Förder*innen zu einem besseren Zusammenhalt der Gesellschaft beitragen können. Dan­ke an unsere Projektpartner*innen, die DFL Stiftung und das BMFSFJ! Mai 2,4 MIO. SKala-Zukunftsfonds Unbürokratische Corona-Hilfen für 69 Organisationen im Umfang von 2,4 Mio. Euro. Ermöglicht durch die SKala-Initiative. Die Förderung aus dem Fonds hilft uns, dass wir deutlich geordneter aus dem Covid-Chaos rausgehen, als wir reingegangen sind.“ Julia Sandmann, KICKFAIR e. V. 4 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org Corona: Gezielt und wirksam helfen! Fördertipps für Unter- nehmen & Philanthrop*innen, um Non-Profits in Not zu helfen. Erstellt mit Mitteln aus dem SKala-CAMPUS. Ca. 1.000 verteilte Exemplare. Gemeinsam mit vielen anderen Geldgeber*innen spannen wir einen Ret­tungs­schirm für die Zivil­­ge­sell­schaft, den Corona-Hilfsfonds. 507.000 EUR, 32 geförderte Non-Profits. PHINEO Jahresbericht 2020 Juni & Juli 10 10 von Partnerkommunen berichten, dass sie sich durch unseren fachliche Support in ihrem Veränderungs- und Gestaltungswillen unterstützt fühlen. er b m e Sept Kommune 360°nimmt Fahrt auf. K360 knüpft ein bundesweites Netzwerk von Akteur*innen aus kommunaler Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Zivilgesell­schaft. Gemeinsam suchen wir nach Wegen, wie Kommunen Kinder und ihre Familien noch besser unterstützen können. Ein gemeinsames Projekt mit der Auridis Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. → Seite 28 er Oktob 80 der von uns befragten kommunalen Entscheider*innen gaben an, die Vernetzung % mithilfe von WOK sei ein großer Mehrwert. Kommunen sind zentrale Orte für Vielfalt, Integration und Teilhabe. Das Projekt Weltoffene Kommune 70 unterstützt Kommunen dabei, der gesellschaftlichen Polarisierung etwas entgegenzusetzen: Weltoffenheit. Das Projekt wird realisiert mit der Bertelsmann Stiftung und der Bundes­ beauftragen für Migration, Flücht­linge und Integration. → Seite 29 % der Deutschen finden Non-ProfitJournalismus wichtig für Medien­­vielfalt und Demokratie. Repräsentative Civey-Umfrage im Auftrag von PHINEO am 27.9.2020, (n=2.500) Der Report „Wozu Non-Profit-Journalismus in Deutschland“ bietet einen Einstieg ins Themenfeld des gemeinnützigen Journalismus. Er informiert über Wirkungsmechanismen, Qualitätskriterien und Fördertipps. Realisiert mit tatkräftiger Unterstützung von Luminate, der Schöpflin Stiftung, der Rudolf Augstein Stifung und dem BMFSFJ. er b m e z e D November Der digitale Selbst-Check für Engagierte: Das Wirkometer ermittelt anhand von 20 Fragen, ob Ziele, Zielgruppen und Maßnahmen eigentlich zusammenpassen und an welchen Stellen es noch Verbesserungspotenzial gibt. Ermöglicht durch die DFL Stiftung, das BMFSFJ und den SKala-CAMPUS. 81 91 71 der User bestätigen, dass ihnen das Wirkometer hilft, die % eigene Arbeit zu reflektieren. der befragten Teilnehmer­ *innen würden den SKala% CAMPUS weiterempfehlen. % Startschuss für den SKala-CAMPUS . Der SKala-CAMPUS ist eine Lern- und Aus­tausch­ plattform für sozial Engagierte. Die Idee: Menschen und Non-Profits befähigen, die Gesellschaft von morgen mitgestalten zu können. Ziel ist es, Praxiswissen zu vermitteln und den Austausch untereinander zu fördern – über Sektorengrenzen hinweg. → Seite 26 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 bestätigen, etwas gelernt zu haben, das sie im Alltag einsetzen können. (Befragung am 03.03.2021, n=122) 5 WIR SUCHEN Für diese und ähnliche Projekte sucht PHINEO Mit­streiter*innen. Falls Sie Interesse haben, kontaktieren Sie uns bitte: Unterstützer*innen und Projektpartner*innen Machen Sie mit? KREISLAUFWIRTSCHAFT: Reduce, Re-use & Return to society IDEE: Mithilfe eines Praxis-Ratgebers und begleitender Veranstaltungen möchten wir Ansätze der Kreislaufwirtschaft aufzeigen und unternehmerisches Engagement befeuern ZIELGRUPPE: Mittelständische und große Unternehmen NUTZEN: Agenda-Setting im Themenfeld Circular Economy, Sichtbarmachung bestehenden Engagements; Inspiration, Austausch und Vernetzungsmöglichkeiten; Tipps & Best Practices SDG: Versprechen in die Zukunft IDEE: Das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen und Non-Profits effektiv mit den 17 Sustainable Development Goals verzahnen. Fokus für 2022: Umwelt- & Klimaschutz ZIELGRUPPE: Non-Profits sowie mittelständische und große Unternehmen NUTZEN: Wirkt-Siegel-Analysen, Akteurs-Mapping einschl. Förderbedarfen und -lücken, Identifikation von Leuchtturm-Projekten und innovativen Ansätzen, Schaffung sektorüber­grei­fender Kooperations- und Fördermöglichkeiten WIRKoMETER: Und wie gut ist Dein Engagement? IDEE: Digitaler 5-Minuten-Selbst-Check für Unternehmen, die ermitteln möchten, ob ihr Engagement wirklich etwas bewirkt. Basierend auf dem bereits vorhandenen Wirkometer. ZIELGRUPPE: Kleine bis große Unternehmen jeder Rechtsform und Couleur NUTZEN: Status-quo-Analyse, fundierteres Beurteilungsvermögen eigener Aktivitäten, viele Anregungen & Tipps Projekte mit eingebauter Wirkungsgarantie! Wenn Sie gemeinsam mit uns Ideen anschieben oder Projekte realisieren wollen, kontaktieren Sie uns gern! → 6 https://www.phineo.org/freundeskreis © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org Ihr Ansprechpartner: Jan Strecker, Leitung Strategische Kooperationen Tel +49 170 400 95 92 → jan.strecker@phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 ORGANISATION UND ANGEBOT Wir PHINEOs sind engagiert und strukturiert. Wir wissen, was wir tun, und wir wissen, warum wir es tun.“ Jacqueline Flögel, Leitung Organisation & Assistenz, PHINEO © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 7 DIE WICHTIGSTEN FRAGEN Wer seid Ihr? Halb Beratung, halb Denkfabrik und selbst eine gemeinnützige Organisation, arbeitet unser knapp 65-köpfiges PHINEO-Team daran, dass Veränderungen in der Gesellschaft auch wirklich geschehen. Wir sind halb Beratungshaus, halb Denkfabrik. Und immer auf der Suche nach der größten gesellschaftlichen Wirkung! Was treibt Euch an? Unsere Vision ist die einer lebendigen, starken Zivilgesellschaft, in der Gutes tun und Gutes bewirken fest zusammengehören. In dieser Zivilgesellschaft arbeiten Non-Profits eng mit Fördernden wirkungsorientiert und partnerschaftlich zusammen. Denn nur im Miteinander kann sich das Potenzial für die Gesellschaft und für jeden Einzelnen voll entfalten. Die Frage nach der Wirkung zielt auf das Herz eines jeden Engagements. Was treibt Non-Profits oder Fördernde an; welches gesellschaftliche Problem möchten sie lösen? Ein wirkungsorientiertes Vor­ gehen hilft dabei, sich immer wieder auf die eigentlichen Ziele zu besinnen und sein tägliches Handeln daran auszu­rich­ten. Genau hier können wir mit unserem Know-how unterstützen. PHINEO bewegt: 71 PHINEO in Sekunden. Wer wir sind, was wir tun, was uns antreibt. Auf YouTube: → 8 Wir glauben an Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und stehen für eine offene und solidarische Gesellschaft. Wir sind überzeugt davon, dass unsere Gesellschaft wesentlich durch die Arbeit gemeinnütziger Organisationen gestaltet wird. Warum dreht sich bei Euch alles um Wirkung? Florian Hinze, PHINEO VIDEO Welche Werte liegen Eurer Arbeit zugrunde? https://youtu.be/uBoZC79fYK0 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Warum wird PHINEO gebraucht? Wie finanziert Ihr Euch? Wirkungsorientiertes Arbeiten, Fördern oder Investieren ist vielerorts kein Fremdwort mehr. Was das aber im Detail bedeutet und wie sich das dann in der Praxis umsetzen lässt, ist häufig unklar. Deshalb stellen wir nicht nur unser Wissen zur Verfügung, sondern helfen auch konkret dabei, Veränderungen umzusetzen. Was ist der Beitrag Eurer Arbeit? Wir sind analytisch, können aber auch anpacken. Mit unseren Analysen, Konzepten und Projekten wollen wir Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik miteinander vernetzen und für ein gemeinsames wirkungsorientiertes Engagement fit machen. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO finanziert sich über drei Quellen: unsere Gesellschafter*­innen, projekt­ bezogene Förderpartnerschaften und Beratungsleistungen bzw. Auftragsarbeiten. Mehr dazu im Abschnitt → Finanzen. Wie kann man Euch unterstützen? Wir setzen nahezu jedes unserer Projekte gemeinsam mit anderen um – mit Stiftungen und Unternehmen ebenso wie mit NonProfits, der öffentlichen Hand oder Einzelpersonen. Eine Unterstützung – ideell wie finanziell – ist daher auf Projektebene möglich. Genauso sind wir dafür offen, unseren Kreis der Gesellschafter*innen zu erweitern. Seit Kurzem können uns Einzelpersonen auch als Mitglied im PHINEO-Freundeskreis unterstützen. PHINEO Jahresbericht 2020 9 Unser Angebot Wir möchten die Gesellschaft besser machen. Hierfür verfolgen wir vier Ansätze: 1. Wir denken voraus Innovation ist die Währung der Wissensgesellschaft. Deswegen denken wir über neue Wege der Philanthropie und von Impact Investing nach. Wir verknüpfen Bewährtes mit Innovativem und achten darauf, dass sich das Neue auch umsetzen lässt. 2. Wir analysieren Armut bekämpfen, Kindern helfen, die Umwelt retten – täglich arbeiten Tausende Menschen daran, die Welt zu einer besseren zu machen. Doch was brauchen sie, um noch mehr zu bewirken? Das untersuchen wir – um große Ideen aufzuspüren und die dahinterliegenden Mechanismen zu erkennen. 3. Wir beraten Wir unterstützen alle, die etwas bewegen wollen – Non-Profits, Stiftungen, Unternehmen, Ministerien, Einzelpersonen. Und wir vernetzen sie miteinander. Denn gemeinsam lassen sich Projekte stemmen, zu denen Einzelne nicht in der Lage wären. 4. Wir machen Was wir auch tun: eigene Ideen umsetzen. Denn nirgends lernen wir schneller und effektiver als in eigenen Projekten. Und wenn es richtig gut läuft, machen wir aus einer losen Idee eine bahnbrechende Innovation. Diese vier Ansätze übersetzen wir in konkrete Tätigkeiten. Mehr auf der nachfolgenden → Seite 11 10 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Was wir konkret tun: Impact Investing Studien, Investment-Vehikel (Social Impact Bonds), Machbarkeitsprüfungen, Finanzierungsmodelle, Aufsetzen, Fundraisen und Realisieren von Impact Investments, Portfoliomanagements Strategie- & Zielentwicklung Recherchen, Umfeld- und Bedarfsanalysen, Indikatorenentwicklung, Datenerhebungsmethoden, Kreativmethoden (Design-Thinking, LegoSerious-Play, Storytelling), Projektumsetzung, Prozess- & systemische Fachberatung Spenden & Mittelvergabe kostenfreies Wissen, zertifizierte Weiterbildungen, Webinare, Workshops Change-Management, Stake­ holdermanagement, Best Practices, Analysen, Moderationen Projektent­wicklung & Projektbegleitung Fördermechaniken (gemanagte Großspenden, Impact Inves­tings), Spenden-Management (Förderpläne, Mittelabrufe, Reportings, Controlling), Transparenz, Kommunikation Ausbildung & Weiterbildung Organisations­ entwicklung Projektvorbereitung, Projekt­ begleitung, Benchmarks, Wirkungsanalysen bzw. Wirkungsmessungen, Kommunikation Kooperationen & Matching Strategie- und Projektentwicklung, Projektanbahnung, Matching, Fundraising, Komplettumsetzung von Corporate-VolunteeringProjekten, Stakeholdermanagement, Prozessgestaltung & -begleitung, Kommunikation Wir haben inzwischen über 3.000 Projekte und Organisatio- nen jeder Größe und aus verschiedensten Bereichen analysiert. Und wir haben nahezu jedes unserer Projekte gemeinsam mit anderen umgesetzt – mit Stiftungen und Unternehmen ebenso wie mit Non-Profits, der öffentlichen Hand oder Einzelpersonen. Daher kennen wir die Bedarfe und Erwartungen der © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org Wirkungsanalysen Analysen, Risiko-Checks, Mapping, Scouting, Wirkt-Siegel, Projektempfehlungen, Wirkungslogiken, Evaluationen, Datenerhebungen, Datenauswertungen verschiedenen Zielgruppen sehr gut. Übrigens auch, weil wir in unserer Doppelrolle als Förderin und Non-Profit einen steten Perspektivwechsel pflegen. Dieses Know-how nutzen wir, um wirkungsvoll für die Zivilgesellschaft zu arbeiten! → www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 11 PHINEOFREUNDESKREIS Was ist der PHINEO-Freundeskreis? Unterstützen Sie Organisationen, die nachweislich etwas bewirken! Der Freundeskreis ist ein stetig wachsendes, exklusives Netzwerk, in dem sich aktuell 20 Persönlichkeiten aus allen Bereichen der Gesellschaft engagieren. Der Freundeskreis unterstützt uns mit Rat und Tat in unseren Aktivitäten, öffnet uns Türen, bringt Ideen ein und initiiert gemeinsam mit uns Projekte. Immer aus dem Impuls heraus, mit noch mehr gesellschaftlichem Engagement eine noch größere gesellschaftliche Wirkung zu erzielen. Mit Ihrer För­de­rung tra­gen Sie ent­schei­dend dazu bei, dass her­aus­­ra­gen­de Orga­ni­sa­tio­nen Sicht­bar­keit erlan­gen – und mehr Gel­der erhal­ten. Sie erwei­tern Ihr Netz­werk: Regelmäßig treffen Sie alle anderen Mit­glie­der des PHINEO-Freun­des­krei­ses. Nut­zen Sie die Gele­gen­heit zu einem infor­mel­len Aus­ tausch unter Gleichgesinnten! Was muss ich tun? Sie sor­gen für mehr Trans­pa­renz im Sek­tor: Das PHINEO-WIRKT-Sie­gel dient Geld­ge­ber*innen als Ori­en­­tie­rungs­hil­fe. Indem Sie mit Ihrer För­de­rung den Pool emp­foh­­le­ner Orga­ni­sa­tio­nen erwei­tern, tra­gen Sie erheb­lich dazu bei, dass Förder*innen mehr über weg­wei­sen­de För­der­­an­sät­ze erfah­ren. Freund*innen engagieren sich mit einer einer Spen­de in Höhe von 10.000 Euro jähr­lich. Ganz nach individuellem Wunsch kann die Spende dafür eingesetzt werden, die Patenschaft für eine gemeinnützige Organisation zu übernehmen oder unsere Think-Tank-Arbeit zu fördern. Sie kön­nen (müssen aber nicht) in geschütz­ten Kon­ takt zu „Ihrer“ Non-Profit tre­ten. Gern stel­len wir einen per­sön­li­chen Kon­takt her und beglei­ten Sie, wenn Sie ein wei­ter­ge­hen­des Enga­ge­ment beabsichtigen. Wer kann mitmachen? Jede und Jeder! Unternehmer*innen, Wissenschaftler­ *innen, Pro­mi­nen­te – im Freun­des­kreis kom­men enga­gier­te Men­schen aus allen Sek­to­ren zusam­men. 78% Wieso sollte ich mitmachen? Sie ermög­li­chen zwei Orga­ni­sa­tio­nen kos­ten­lo­se Organisationentwicklung: Durch Ihre För­de­rung sor­gen Sie dafür, dass wir Non-Profits unter­stüt­zen kön­nen, ohne dass die­se dafür bezah­len müs­sen. der Non-Profits bestätigen, dass sie mithilfe Sie kön­nen die Spen­de von der Steu­er absetzen. des PHINEO-WIRKT-Siegels höhere Fundraising- einnahmen erzielen. Engagement mit garantierter Langzeitwirkung! Wenn auch Sie gemeinnützige Organisationen unterstützen möchten und / oder den Austausch mit Gleichgesinnten suchen, kontaktieren Sie uns bitte. Wir unterstützen Sie gern in allen Schritten Ihres Engagements! Ihr Ansprechpartnerin: Stella Torosyan-Pohl, Strategische Kooperationen und Projektleiterin Corona-Hilfsfonds Tel +49 30 520 065 304 → stella.pohl@phineo.org → https://www.phineo.org/freundeskreis 12 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Organisationsprofil DAS ANALYSE- UND BERATUNGSHAUS PHINEO PHINEO fördert unmittelbar und ausschließlich gemeinnützige Zwecke und ist mit Feststellungsbescheid vom Finanzamt für Körperschaften I, Berlin vom 07.12.2010 als gemeinnützig anerkannt. PHINEO gemeinnützige Aktiengesellschaft HRB 123682 B – so lautet unsere Handels­ PHINEO ALS GEMEINNÜTZIGE AKTIENGESELLSCHAFT registernummer, die uns seit dem 19.11.2009 begleitet. Die operative Arbeit als PHINEO ist eine gemeinnützige Aktiengesellschaft (gAG). Damit unterliegt PHINEO den Regelungen des Aktienrechts. Die gemeinnützige AG hat drei Organe: Vorstand, Aufsichtsrat und Hauptversammlung. eigenständige, unabhängige Organisation startete am 10.05.2010. AUFSICHTSRAT Der ehrenamtlich tätige Aufsichtsrat bestand im Berichtsjahr aus fünf Mitgliedern. Ihm obliegt die Kontrolle des PHINEO-Vorstands, insbesondere die Prüfung des Jahres­abschlusses. Darüber hinaus muss der Aufsichtsrat den in der Satzung definierten Geschäf­­ten zustimmen, etwa der Erschließung neuer Geschäftsfelder. VORSTAND Die PHINEO-Satzung finden Sie online unter → www.phineo.org/publikationen Der hauptamtlich tätige Vorstand bestand 2020 aus den Vorstandsmitgliedern Dr. Andreas Rickert und Klaus Becker (bis 28.02.2021). Sie führen die Geschäfte und vertreten die PHINEO gAG nach außen. Der Vorstand hat seine Verantwortlichkeiten klar aufgeteilt. Dr. Andreas Rickert ist vor allem für den Aufbau von Partnerschaften, den Ausbau von Geschäftsbeziehungen sowie die Gesamtstrategie zuständig, wäh­rend Klaus Becker die Bereiche Finanzen und Controlling, Personal, Organisation, Organisationsentwicklung und Recht verantwortet. Gemeinsam unterrichten sie regelmäßig die Gremien. Sie stellen den den Jahresabschluss fest und nehmen den Bericht der Wirtschaftsprüferin entgegen. Christian Berger (seit 2014), Dr. Philipp Hoelscher (seit 2015) und Juliane Hagedorn (seit 2020) unterstützen den Vorstand in der Geschäftsleitung. Dr. Andreas Rickert, 1974 in Menden (Sauerland) geboren, studierte Biologie an den Universitäten Düsseldorf, Bonn und Davis (USA) und promovierte in Molekularbiologie in Köln und Stanford. Er arbeitete vier Jahre für die Unternehmensberatung McKinsey & Company, bevor er 2007 zur Bertelsmann Stiftung wechselte, wo er als Director das Programm „Zukunft der Zivilgesellschaft“ verantwortete. Dort entwickelte er mit seinem Team auch die Idee zum Aufbau von PHINEO. Er sitzt in diversen Gremien, u. a. im Rat für Nachhaltige Entwicklung und als Trustee der Social Value International, ist Berater der Weltbank und als Wahlbeobachter der OSZE tätig. Dr. Andreas Rickert ist verheiratet und hat drei Kinder. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 13 Klaus Becker, 1979 in Berlin geboren, ist Diplom-Kaufmann. Er studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin mit den Schwerpunkten Entrepreneurship, Finanzen & Banken und Versicherungsmanagement. Schon während des Studiums besaß er ein Faible für Start-ups. So war er Mitgründer der WIWEX GmbH, einem Personaldienstleistungsunternehmen, bei dem er noch heute im Aufsichtsrat sitzt. Darüber hinaus beriet er zahl­­reiche Organisationen im Rahmen von IT-Projekten. 2008 kam er zur Bertelsmann Stiftung, die er unter anderem in den Bereichen Finanzen & Controlling, Kommunikation sowie Organisationsentwicklung mit dem Fokus auf der Gründung von PHINEO beriet. Klaus Becker lebt mit seiner Familie in Brandenburg. BERICHT DES AUFSICHTSRATS Mitglieder des Aufsichtsrats finden Sie online unter → www.phineo.org/gremien Der Aufsichtsrat hat seine gesetzlichen und satzungsgemäßen Aufgaben auch im Berichtsjahr 2020 ordnungsgemäß wahrgenommen. Er über­wachte sorgfältig und regelmäßig die Arbeit des Vorstands und beriet ihn in wesentlichen Entscheidungen. Die Zusammenarbeit zwischen Vorstand und Aufsichtsrat war durch einen intensiven und immer konstruktiven Austausch gekennzeichnet. Der Vorstand unterrichtete den Aufsichtsrat regelmäßig, umfassend und zeitnah in schriftlicher und mündlicher Form über die wesentlichen Belange der PHINEO gAG. Darüber hinaus war der Aufsichtsrat in alle grundlegenden Entscheidungen eingebunden. Im Berichtsjahr 2020 tagte der Aufsichtsrat zweimal. In der ersten Aufsichtsratssitzung am 22. Juni präsentierte der Vorstand seinen Tätigkeitsbericht für das erste Halbjahr 2020. Der Aufsichtsrat billigte den durch die Warth & Klein Grant Thornton AG geprüften Jahresabschluss für das Jahr 2019, einschließlich der Vorstandsentscheidung zur Ver­ wendung des Bilanzgewinns. Außerdem erörterte und verabschiedete der Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2019 seinen eigenen Bericht an die ordentliche Hauptversam­ mlung. Auf der planmäßigen zweiten Aufsichtsratssitzung am 11. November wurden der Tätigkeitsbericht des Vorstands sowie die Geschäftsentwicklung der Gesellschaft im zweiten Halbjahr 2020 besprochen. Im Namen des Aufsichtsrats bedanke ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von PHINEO für ihren engagierten Einsatz. Ohne sie wäre die hervorragende Arbeit nicht möglich gewesen. Mein Dank gilt gleichermaßen den Mitgliedern des Vorstands, die PHINEO so erfolgreich geführt haben, sowie unseren Aktionärinnen und Aktionären, dafür, dass sie uns auch im vergangenen Geschäftsjahr ihr Vertrauen geschenkt haben. Herzliche Grüße Michael Peters, Vorsitzender des Aufsichtsrats 14 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 BETEILIGUNGSVERHÄLTNISSE UND EIGENTÜMER*INNENSTRUKTUR Als gemeinnützige Aktiengesellschaft wird PHINEO u. a. durch ihre Gesellschafter*innen finanziert. Diese institutionelle Förderung betrug 2020 rund 900.000 Euro. Mit der Gründung der AG haben sich die Gesellschafter*innen zusätzlich entschieden, eine Pool GbR einzurichten. In der PHINEO Pool GbR regeln die Gesellschafter*innen die Förderung der PHINEO gAG und verwalten die nicht verteilten Aktien gemeinsam mit dem Ziel, sie an zukünftige Gesellschafter*innen zu übertragen. Bertelsmann Stiftung 12 % KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 4 % Deutsche Börse AG 4 % Schöpflin Stiftung 4% PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 4 % Stiftung Aktive Bürgerschaft 4 % Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. 4 % New Philanthropy Capital 4 % Privatperson 4 % Dr. Andreas Rickert 4% PHINEO Pool GbR 52 % Unterstützen Sie PHINEO, werden Sie Gesellschafter*in! Wir setzen nahezu jedes unserer Projekte gemeinsam mit anderen um. Kooperation und Austausch sind in unserer DNA fest veran­- kert, denn wir sind über­zeugt, dass sich gesellschaftliche Herausforderungen am wirkungs- vollsten gemeinsam bewältigen lassen. Wir sind immer offen, den Kreis der Beteiligten zu erweitern, und freuen uns über neue Mitwirkende wie die Schöpflin Stiftung, die PHINEO seit Januar 2019 unterstützt. Falls auch Sie Interesse an einer Kooperation haben, melden Sie sich! Es gibt viele Wege der Zusammenarbeit. Ihr Ansprechpartner: Jan Strecker, Leitung Strategische Kooperationen → Tel +49 170 400 95 92 → jan.strecker@phineo.org → https://www.phineo.org/freundeskreis Warum wir eine institutionelle Förderung brauchen? Mehr als drei Viertel unseres Umsatzes generieren wir aus selbst erwirtschafteten Mitteln über Projekt­förderungen und Beratungsleistungen. Es gibt jedoch Aufgaben und Projekte, die wichtig, aber zugleich schwer zu finanzieren sind. Eine institutionelle Förderung ist also notwendig, damit wir ... innovative Produkte und Instrumente entwickeln können, z. B. im Bereich Impact Investing, weiterhin unser Spendensiegel kostenfrei anbieten und dadurch unsere Unabhängigkeit wahren können, ebenso unabhängig Studien realisieren können, z. B. zur Wirkungstransparenz großer Spendenorganisationen, kostenlose bzw. subventionierte Capacity-Building-Angebote für Organisationen machen können und unsere Analysemethoden weiterentwickeln können. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 15 HAUPTVERSAMMLUNG Die Hauptversammlung der Aktiengesellschaft umfasst alle Aktionär*innen und fungiert als beschließendes Organ; sie tagte am 17.08.2020. Themen waren unter anderem: die Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der PHINEO gAG zum 31.12.2019, der Bericht des Aufsichtsrats für das vergangene Geschäftsjahr, der Bericht des Vorstands, der Beschluss über die Verwendung des Bilanzgewinns, die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2019 sowie die Wahl der Abschlussprüfenden für das kommende Geschäftsjahr. BEIRAT PHINEO wird von renommierten Expert*innen und prominenten Persönlichkeiten ehrenamtlich unterstützt. Der Beirat begleitet die Aktivitäten von PHINEO mit inhaltlicher Expertise und dem unab­ hängigen Blick von außen. Den aktuellen PHINEO-Beirat finden Sie online unter → www.phineo.org/gremien Der Beirat tagte am 27.10.2020. Bei dieser Sitzung wurde über die Entwicklung des vergangenen Jahres sowie die weitere Planung gesprochen. UMWELT- UND SOZIALPROFIL Wir arbeiten klimaneutral und leisten via atmosfair eine entsprechende Kompensation. Unser Umweltverhalten setzt bei Alltagsdingen an. So achten wir etwa darauf, umweltschonende Materialien auch umweltschonend zu verwenden. Zum Einsatz gelangt überwiegend Recycling- oder FSC-zertifiziertes Papier, und davon auch möglichst wenig. Die PHINEO-Büros werden mit Ökostrom versorgt und sind mit Energiesparlampen ausgestattet. Die Mitarbeitenden trinken fair gehandelten Kaffee. Unsere Publikationen lassen wir klimaneutral drucken und kompensieren das beim Druckprozess entstehende CO2. Auch außerhalb unseres Büros verhalten wir uns ressourcenschonend. Über 90 Prozent der Arbeitswege werden zu Fuß, per Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt. Zu Terminen fahren wir in aller Regel mit der Bahn. Berufs- und Privatleben miteinander zu vereinbaren ist PHINEO und den Mitarbeitenden wichtig. PHINEO nimmt deshalb Rücksicht auf private, soziale und kulturelle Bedürfnisse der Mitarbeitenden. Gleit- und Teilzeit sowie Sabbaticals ermöglichen eine flexible und intelligente Verteilung der Arbeit. Darüber hinaus achtet PHINEO auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden. PHINEO strebt Chancengleichheit, Diskriminie­ rungsfreiheit und Inklusion an. So bemühen wir uns um eine gendergerechte Sprache und gestalten Publikationen und Veranstaltungen möglichst barrierearm. Überhaupt ist Dialog ein entscheidendes Kennzeichen der PHINEO-Kultur, beispielsweise gibt es fest ver­ ankerte Feedbackdialoge zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften. 16 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Personalstruktur DAS PHINEO-TEAM 64 Mitarbeitende sind bei der PHINEO gAG in interdisziplinären Teams wie Großspenden­ beratung, Organisationsentwicklung, Kommunalberatung, Analyse, Beratung, Kommunikation, Impact Investing, Controlling, Wissensmanagement und Verwaltung beschäftigt. Von der Politologin zum Biologen – unser Team ist so vielfältig wie die Themen, denen wir uns widmen. Was uns aber eint: Wir alle wollen etwas bewegen! Je nach Aufgabe stellen wir passende PHINEO-Teams zusammen. PHINEO unterstützt Unternehmen, Stiftungen und Philanthropen dabei, ihre Anlagen nachhaltig und mit positiver Wirkung zu investieren – in soziale Ideen mit innov­ativer Schubkraft oder auch in tragfähige, zukunftsweisende Geschäftsmodelle.“ Michael Peters, Mitglied des Vorstands der Eurex Frankfurt AG bei der Deutsche Börse AG und neuer Aufsichtsratsvorsitzender PHINEO gAG Organigramm (Stand: Oktober 2021) VOR S TA ND GESC HÄFTSLEI TUNG Dr. Andreas Rickert Juliane Hagedorn Dr. Philipp Hoelscher Personal & Organisationsentwicklung Strategie & Impact Christian Berger Finanzen, Recht, Infrastruktur, Strategische Kooperationen L E I TUNGSTEAM Linda Gugelfuß Sonja Sparla Wirkungs- Beratung analyse, Wiebke Gülcibuk & Florian Hinze (stv.) Susanne Bregy Nittaya Fuchs & Dr. Julia Nast Farhad Dilmaghani Alina Nosenko & Dr. Falk Wienhold Jacqueline Flögel Jan Strecker Kommuni- Impact Kommunal- Vorstandsbe- SKala- Organisation Strategische kation Investing beratung vollmächtigter CAMPUS & Assistenz Koopera- Großspenden- Öffentlicher beratung & Sektor und Organisations- Internationales tionen entwicklung T E AM P H I N EO – Damit Engagement wirkt. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 17 Unsere Personalstruktur*: 22 Männer in Teilzeit in Vollzeit 42 Frauen PHINEO Altersstruktur: Anzahl der Mitarbeiter*innen (entspricht 52,5 Vollzeitäquivalenten) unter Durchschnittsalter Legende: weiblich 30: 30 – 40: über 40 : männlich * Stand: 31.12.2020 Indem wir die verschiedenen Kompetenzen bündeln, tragen wir zum guten Gelingen der Projekte bei. Das Fach- und Erfahrungswissen aus den Projekt- und Organisations­ analysen ist eine besonders wertvolle Expertise für Beratungsprojekte oder Workshops. Wir fragen uns immer: An welchen Punkten benötigen wir analytisches Denken, wo ist unser Erfahrungsschatz aus der Beratung gefragt, und wann steigen Redaktion, Grafik und Vermarktung, Overhead und die Rechtsabteilung ein, um unser Wissen zu bündeln und zielgruppengerecht aufzubereiten? Da die Aufbereitung und Verbreitung von Wissen zentrale Aspekte unserer Arbeit sind, setzen wir auch in Sachen Personal in der Grafik, Redaktion und Vermarktung auf InhouseLösungen. So können wir schnell und unkompliziert Angebote und Produkte entwerfen, die sowohl zum Thema als auch zur jeweiligen Zielgruppe passen – und auf kurzen Wegen auf den Erfahrungsschatz sowie die unterschiedlichen Perspektiven einzelner Mitarbei­ tender zugreifen. Da die Zahl an Projekten stetig zunimmt, haben wir uns personell ver­stärkt in den Bereichen Kommunikation, Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand, Assistenz sowie im Bereich des SKala-CAMPUS. Das Know-how unserer Mitarbeitenden ist unser größtes Kapital. Deshalb stellt PHINEO jährlich ein festes Budget für Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung. PERSONALKOSTEN Gute Arbeit kostet Geld. Deswegen legt PHINEO großen Wert auf eine faire Bezahlung der Mitarbeitenden. Die Personalkosten betrugen 3.532.289,24 Euro (im Vorjahr 3.043.637,12 Euro). 18 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 UNSERE ZIELGRUPPEN und was wir bei ihnen bewirken wollen Wir stehen für eine offene und solidarische Gesellschaft. Deswegen arbeiten wir mit allen, die diese Werte teilen. UNTERNEHMEN In einer globalisierten Welt sind Unternehmen nicht nur Arbeitgeber*in, Steuerzahler*in und Produzent*in – sondern gesellschaftliche Akteur*innen, die Verantwortung fürs Gemeinwohl übernehmen. → Wir helfen Unternehmen dabei, ihr gesellschaft­liches Engagement strategisch zu gestalten. STIFTUNGEN Stiftungen gestalten, bewegen und verändern seit jeher die Gesellschaft. → Wir helfen Stiftungen dabei, in ihrer Fördertätigkeit wie auch als Institution selbst maximal viel zu bewirken. INVESTOR*INNEN Immer mehr Investor*innen möchten mit ihrem Kapital Sinn stiften und zur Lösung wichtiger gesellschaftlicher Fragen beitragen. → Wir helfen Investor*innen dabei, eine finanzielle UND soziale Rendite zu erzielen. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org POLITIK & VERWALTUNG Der Staat schafft Rahmenbedingungen, entwickelt und fördert Unterstützungsstrukturen und macht selbst Angebote für die individuellen Lebensbedingungen und das Zusammenleben. → Wir beraten Politik und Verwaltung – inbesondere auf kommunaler Ebene – dabei, ihre gesellschaftliche Wirkung zu erhöhen. Wir setzen Projekte um, die zu einem Mehr an Innovation und Gestaltungskraft staatlichen Handelns führen. GROSSSPENDER*INNEN & PHILANTHROP*INNEN Der Gesellschaft etwas zurückgeben – dieses Motiv treibt immer mehr Menschen an. Und das ist gut so, denn Deutschland braucht philanthropisches Engagement! → Wir stehen Privatpersonen mit Rat und Tat zur Seite, wenn sie ihr Engagement aufbauen oder neu sortieren wollen. WOHLFAHRT & NONPROFIT-ORGANISATIONEN Tagtäglich setzen sich die Mitarbeitenden in den mehr als 630.000 Organisationen für die Gesellschaft ein. → Wir helfen den Helfer*innen dabei, mit ihrer Arbeit größtmögliche Wirkung zu erzielen. PHINEO Jahresbericht 2020 19 Damit wir unser Ziel einer lebendigen, starken Zivilgesellschaft erreichen, verfolgen wir konkrete Ziele bei unseren Zielgruppen. Diese sind in der PHINEOWirkungstreppe (s. u.) festgehalten. Auf Output-Ebene wollen wir mit unseren Angeboten und Leistungen – von Workshops über Publikationen bis zu Veranstaltungen – unsere Zielgruppen erreichen und sie für unsere Themen begeistern. Unsere eigentliche Wirkung zeigt sich aber erst im nächsten Schritt, wenn wir unsere Outcome-Ziele erreichen. Das bedeutet, dass Zielgruppen ihr Bewusstsein verändern oder neue Fähigkeiten erlangen. Beispielsweise wissen Stiftungen nach der Teilnahme an einem PHINEO-Workshop, wie sie den Erfolg ihrer Förderarbeit feststellen können. Darauf aufbauend streben wir Veränderungen im Verhalten und Handeln an. Das kann sich daran zeigen, dass ein von uns bera­tenes Unternehmen beispielsweise sein Corporate Volunteering strategisch auf­setzt. Diese veränderten Verhaltensweisen führen dann zu einer Verbesserung der Lebenslage unserer Zielgruppen. Bei uns bedeutet das, dass Non-Profits beispiels­weise ausreichend und besser gefördert werden oder dass Politik und Verwaltung handlungsfähiger werden und gesell­schaft­liche Herausforderungen besser lösen können. Wenn wir damit erfolgreich sind, können wir auch Veränderungen auf gesamtgesell­schaftlicher Ebene erreichen. In unserem Fall wäre das: eine vitale, wirkungsvoll arbei­tende Zivilgesellschaft, die partnerschaftlich mit Fördernden und Investor*innen zusammenarbeitet und so gemeinschaftlich große gesellschaftliche Herausforderungen besser bewältigen kann. Vom Output zum Impact – was wir mit unserer Arbeit bewirken wollen: Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik arbeiten partnerschaftlich Zivilgesellschaft ist insgesamt wirkungsvoller Impact Gesellschaftliche Herausforderungen werden besser bewältigt Wirkungsorientiert arbeitende Organisationen erhalten zusätzliche Ressourcen Gemeinnützige Organisationen, Fördernde und Investor*innen entscheiden und handeln wirkungsorientiert Outcome Zivilgesellschaft wächst quantitativ Gemeinnützige Organisationen, Fördernde und Investor*innen sind mit den PHINEO-Angeboten zufrieden Gemeinnützige Organisationen, Fördernde und Investor*innen werden von den PHINEO-Angeboten erreicht PHINEO stellt Leistungen, Produkte und/oder Angebote bereit 20 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Output Gemeinnützige Organisationen, Fördernde und Investor*innen haben ein Bewusstsein für Wirkungsorientierung UNSERE PROJEKTE Eine geschickte strategische Positionierung ist unerlässlich, wenn Stiftungen und Unternehmen ihr Wirkungspotenzial voll entfalten wollen.“ Sonja Sparla, Leitung Beratung, PHINEO © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 21 #Corona – Schwere Zeiten für Non-Profits Die Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft vor riesige Herausforderungen und setzt die Zivilgesellschaft unter Druck. Ausbleibende Einnahmen, zurückgehende Spendenoder Fördermittel, mangelnde technische Ausstattung und knappe Personalressourcen machen besonders kleinen und mittleren Non-Profits wirtschaftlich zu schaffen. Meine Mutter hat mich aus der Wohnung geschmis­ sen. Sie … hat ein Alkoholproblem. In der Quaran­ tänezeit hat sie mich fast jeden Tag bedroht und schikaniert. Sie wurde gewalttätig. Ich schlafe seit sechs Tagen in einem Auto. Bitte um Rückruf!“ Hilferuf eines Jugendlichen, eingegangen beim Nottelefon Noch schwerer als die wirtschaftliche Bedrohung wiegt im Lockdown, dass die Organisationen nicht mit ihren Zielgruppen arbeiten können. Ob soziale Dienste, Unterstützung für benachteiligte Kinder, Nachbarschaftshilfe, Obdachloseneinrichtungen oder Seniorenseelsorge: Die Auswirkungen der Krise macht Arbeit und Engagement der NonProfits für viele Menschen wichtiger denn je. Die mit dem PHINEO WIRKT-Siegel ausgezeichnete Organisation hilft Straßen­kindern und jungen Menschen, denen wegen familiärer Zerwürfnisse die Obdachlosigkeit droht. Zum Beispiel in Streetwork-Stationen und – auch vor Corona - mit digitaler Sozialarbeit über eine onlinePlattform. →www.sofahopper.de ist ein Rettungsanker für verzweifelte junge Menschen. Mit Ausbruch der Corona-Krise hat sich die Anzahl der Anfragen sprunghaft vervielfacht. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG Markus Seidel, Gründer und Vorstand der Off Road Kids Stiftung Ihre Ansprechpartnerin Linda Gugelfuß, Leitung Großspenden­ beratung und Wirkungsanalyse der Off Road Kids im März 2020 22 In Familien, in denen es bisher gebrodelt hat, kracht es jetzt wegen der räumlichen Enge in der Quarantäne richtig. Täglich droht mehr Menschen in Deutschland die Obdachlosigkeit.“ Diejenigen, die auf der Straße leben, gelten als Risiko-Gruppe. Ihr Hilfsnetz bricht zusammen, und sie kommen wegen der Quarantäne-Vorgaben nicht mehr bei Bekannten unter.“ www.phineo.org Tel +49 30 520 065 329 → linda.gugelfuss@phineo.org → https://www.corona-hilfsfonds.org Das WIRKT-Siegel verleihen wir an Projekte, die wir eingehend in einem mehrstufigen Verfahren auf ihre Wirksamkeit geprüft haben. Hier finden Sie Informationen zum PHINEO-WIRKTSiegel: → https://www.phineo.org/wirkt-siegel PHINEO Jahresbericht 2020 #Aufruf an die Bundesregierung – mit Wirkung Um die Folgen der Corona-Krise abzumildern, beschließt die Bundesregierung milliardenschwere Hilfspakete für die Wirtschaft. Finanzielle Unterstützung für gemeinnützige Organisationen aber bleibt aus. Bei den staatlichen Hilfs­paketen wird die Zivilgesellschaft zunächst schlicht vergessen. Mit einem öffentlichen Aufruf an die Bundesregierung fordert PHINEO Ende März 2020 einen Rettungsschirm für die Zivilgesellschaft. Die zentralen Forderungen: kurzfristige Finanzhilfen Flexibilisierung von Fördervereinbarungen temporäre Satzungsänderungen Verzicht auf Regressforderungen Kernfinanzierungen für den Aufbau nachhaltiger (digitaler) Infrastrukturen finanzielle Rücklagen ermöglichen. Wie richtig das ist, zeigt eine Umfrage unter den PHINEO-Wirkt-Siegel-Organisationen im Mai 2020: 97,5 % von ihnen sind von negativen Folgen der Corona-Krise betroffen, gleichzeitig treffen für zwei Drittel der Organisationen die Kriterien staatlicher Unterstützungsprogramme nicht zu. Lediglich 34,8 % haben Mittel zur Akuthilfe abgerufen oder wollen dies tun. Einer der Gründe: Mit Krediten ist gemeinnützigen Organisationen nicht geholfen, sie können die Situation mittelfristig sogar verschärfen. Allerdings motivieren die Herausforderungen zu kreativen Lösungen, aber Flexibilität und finanzielle Unterstützung werden gebraucht. Hier finden Sie alle Ergebnisse der Umfrage: → https://www.phineo.org/uploads/ Downloads/PHINEO-Umfrage_zur_Corona-Krise.pdf Vulnerable Zielgruppen (z.B. Wohnungslose, Kinder aus bildungsfernen Familien) kommen zusätzlich unter Druck. Daraus ergeben sich nicht nur organisatorische und wirtschaftliche Herausforderungen für die Organisationen, sondern soziale Risiken für die ganze Gesellschaft. Abb. 2: In welchen Bereichen hat die Corona Pandemie Auswirkungen auf Ihre Organisation? (Häufigkeit in %, Mehrfachnennungen möglich, N=77) www.phineo.org Keine oder wenige finanzielle Rücklagen führen zu einem erhöhten Insolvenzrisiko. Überbrückungskredite sind deshalb keine Hilfe für die Zivilgesellschaft, denn ihr Finanzierungsmodell ermöglicht keine Rückzahlungen. 4. Die wirtschaftlichen Folgen werden sich mittelfristig verstärken. 39% der Organisationen befürchten Kurzarbeit oder sind bereits davon betroffen. Knapp ein Viertel der Organisationen erwarten betriebsbedingte Kündigungen in diesem Jahr, das Risiko wird im nächsten Jahr sogar noch größer eingeschätzt. Von einer bevorstehenden Insolvenz noch in diesem Jahr gehen 5% aus, im nächsten Jahr sogar 10% (siehe Abb. 5). Umfrage unter PHINEO-Wirkt-Siegel-Organisationen zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Zivilgesellschaft Die wirtschaftliche Gefährdung sehen 50% der befragten Organisationen in ausbleibenden leistungsbezogenen Einnahmen, fast 60% gaben ausbleibende Spenden und Förderungen an (siehe auch Abb. 2). Warum eine Rezession der Wirtschaft die Zivilgesellschaft zeitversetzt trifft: 3. Staatliche Unterstützungsangebote und Mittel zur Akuthilfe greifen nur bedingt. 80%* der Organisationen geben als Hauptfinanzierungsquelle Förderungen durch die öffentliche Hand, durch Stiftungen oder Unternehmen an. Sofern Projektziele weiterhin Die bisherigen staatlichen Unterstützungsangebote helfen nur Abb. 3: Haben Sie Mittel zur Akuterreichbar sind, gelten Finanzierungen innerhalb der üblichen hilfe abgerufen bzw. planen Sie bedingt: Lediglich 34,8% der Organisationen haben bislang Mittel zur Laufzeiten kurzfristig als sicher. Fördermittel bergen dies? (Häufigkeit in %, N=69) Akuthilfe abgerufen oder planen, dies zu tun (Abb. 2). Aus unseren allerdings immer ein mittel- und langfristiges Gesprächen wissen wir: Dies betrifft vor allem Organisationen, die Finanzierungsrisiko. Durch eine allgemeine Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage sind Fördernde oft selbst von ihre Angebote kurzfristig finanzieren (z.B. durch Kleinstspenden oder Sparmaßnahmen betroffen und reagieren zurückhaltender. leistungsbezogene Einnahmen). Dazu gehören u.a. (soziale) Es ist deshalb davon auszugehen, dass die wirtschaftlichen Dienstleistungen oder die Durchführung von Veranstaltungen, Auswirkungen der Corona-Krise die Zivilgesellschaft mit einer Aktivitäten also, die eine hohe Personalabhängigkeit haben und Zeitverzögerung von 6 bis 12 Monaten massiv trifft. *Dieser Wert ist für die Zivilgesellschaft vergleichsweise hoch. Abb. 5: Welche wirtschaftlichen Konsequenzen hätte eine anhaltende Corona-Krise? (Häufigkeit in %, Mehrfachnennungen möglich, N=71) kaum im Homeoffice umsetzbar sind. Fast die Hälfte der Organisationen setzt auf eigene Fundraisingaktivitäten. Staatliche Unterstützung wird dagegen weniger häufig genutzt: 26,7% greifen auf das Sozialschutzpaket des BMAS zurück, 16,7% erwarten finanzielle Hilfen auf kommunaler sowie 30% auf Landesebene (Abb. 4). „Durch die Krise können wir 2020 die Finanzierung für 2021 nicht sicher-Abb. 4: Welche Art der Akuthilfe nutzen Sie? (Häufigkeit in %, Mehrfachnennung möglich, N=30) stellen.“ „Fundraising ist für uns überlebenswichtig. Und genau das ist gerade nicht möglich: Vor-Ort-Termine, Veranstaltungen zur Vernetzung sind abgesagt - ausgerechnet jetzt.“ „Die Zivilgesellschaft ist nicht nur aktuell bedroht. Wenn sich die wirtschaftlichen Schäden konkretisieren, (…) rechne ich neben dem aktuellen auch stark mit einem nachgelagerten negativen Effekt.“ PHINEO gAG 22.04.2020 * Wegen regionaler Unterschiede haben nicht alle NGOs die gleichen Voraussetzungen für finanzielle Hilfen von Ländern und Kommunen. Über eine repräsentative regionale Verteilung kann keine Annahme getroffen werden. Nach eigenen Angaben gehen zwei Drittel der Organisationen davon aus, dass die Kriterien staatlicher Unterstützungsprogramme für sie nicht zutreffen. Sie fühlen sich mehr oder weniger allein gelassen. 83% gaben an, dass sie ganz oder teilweise den Überblick über die verschiedenen Unterstützungsangebote verloren haben. 5. Herausforderungen motivieren zu kreativen Lösungen. Viele Organisationen arbeiten im Homeoffice und müssen neue Wege der Zielgruppenerreichung suchen. Online-Formate werden erstmals angeboten bzw. weiterentwickelt. Durch wegfallende © PHINEO gAG, Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Zivilgesellschaft Projektarbeit mit den Zielgruppen können freie Personalressourcen in andere Aufgaben umgelenkt werden. Seite 3 Aus der aktuellen Krise erwachsen deshalb mittel- und langfristig auch Entwicklungschancen für Digitalisierung, Organisationsentwicklung und neue Ideen. Abb. 7: Wir könnten Angebote Abb. 6: Die Herausforderungen motivieren uns dazu, kreative Lösungen zu finden © PHINEO gAG, Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Zivilgesellschaft Seite 1 „Die Umstellung der Angebote ist eine Herausforderung, was aber nicht nur schlecht ist, denn dadurch nutzen wir die Chance auf digitale Medien umzusteigen.“ Gerade im Bereich Digitalisierung fehlt es hier aber an Ressourcen für die entsprechende Infrastruktur (Abb. 7). digitalisieren, es fehlen aber Ressourcen für digitale Infrastruktur (Häufigkeit in %, N=68) © PHINEO gAG, Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Zivilgesellschaft Seite 4 In den Medien ist im Jahr 2020 viel über unsere Aktivitäten zu lesen und sehen, z. B. in ZEIT, Tagesspiegel, Handelsblatt, Capital, RND, ARD online, Tagesthemen und ZDF heute journal: → https://www.phineo.org/presse VIDEO: PHINEO in den ARD Tagesthemen mit unserem Aufruf an die Bundesregierung am 18.04.2020 → https://www.youtube.com/watch?v=nVxa7vM8gH8 Ihre Ansprechpartnerin Sie möchten gerne mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: © 2021 PHINEO gemeinnützige AG Warum ist die Zivilgesellschaft anders als Wirtschaftsunternehmen von der Krise betroffen? Die Rücklagenbildung ist für gemeinnützige Organisationen nicht oder nur mit einer konkreten Zweckbindung steuerlich zulässig. Rücklagen setzen Jahresüberschüsse voraus. Diese sind weder primäres Ziel zivilgesellschaftlichen Engagements noch über die Art und Weise der Finanzierung erreichbar. Fördermittel sehen meist nur Projektfinanzierung und keine nachhaltigen Finanzierung vor. RISIKEN abwenden, STRUKTUREN erhalten, CHANCEN nutzen. PHINEO Jahresbericht 2020 Juliane Werlitz Pressesprecherin Tel +49 30 520 065 376 → juliane.werlitz@phineo.org 23 # Corona-Hilfsfonds – gemeinsam stark Im Sommer beschließt die Bundesregierung ein Kreditsonderprogramm für die Zivil­ gesellschaft. Das Problem: Die Kriterien sind von vielen Organisationen nicht zu erfül­len. Die wenigsten haben Rücklagen oder andere finanzielle Spielräume, um Kreditverpflichtungen in der Zukunft zurückzahlen zu können. Als Sozialunternehmen, das sich hauptsächlich aus der Eigenertragskraft finanziert, ist das Dialoghaus durch alle Netze gefallen. PHINEO hilft uns sehr.“ Prof. Dr. Andreas Heinecke, Gründer und Geschäftsführer des Dialoghauses Hamburg Wir wollen bedrohten Organisationen praktisch helfen und rufen im Sommer 2020 den Corona-Hilfsfonds für die Zivilgesellschaft ins Leben. Bis Jahresende kommen gut eine halbe Million Euro Fördermittel zusammen, maßgeblich durch Spenden von Stiftungen, Unternehmen, Privatper­so­ nen und der öffentlichen Hand. Der Bedarf aber ist noch viel größer. Von den 580 registrierten Organisationen wurden 115 Bewerbungen eingereicht und geprüft. Dass wir dank unserer Förderpartner*innen 32 engagierten und wirkungsorientiert arbeitenden Organisationen helfen konnten, macht uns sehr glücklich. Wir hoffen, dass sie ihre wertvolle Arbeit dauerhaft fort­führen können. Die Ausstellungen „Dialog im Dunkeln“ und „Dinner in the Dark“ empfangen rund 100.000 Besucher*innen jährlich, die von blinden Personen durch lichtlose Ausstellungsräume geführt werden. Die WIRKT-Siegel-zertifizierte gGmbH und ihre Beschäftigten wurden durch die Coronabedingten Schließungen wirtschaftlich und persönlich hart getroffen. Spenden wurden übrigens auch über das Jahresende 2020 hinaus entgegengenommen und an die geprüften Organisationen weitergereicht. Weitere Informationen zum Corona-Hilfsfonds finden Sie hier: → https://www.corona-hilfsfonds.org Ihre Ansprechpartnerin Sie möchten gerne mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: 24 Stella Torosyan-Pohl Projektleiterin Corona-Hilfsfonds Tel +49 30 520 065 304 → stella.pohl@phineo.org © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 # SKala-Zukunftsfonds – Krise als Chance Trotz aller Herausforderungen: Viele NonProfits sind höchst lebendig, motiviert und kreativ. In Windeseile werden neue Formate ersonnen, Workshops in die digitale Welt verlagert und alternative Fundraising-Aktivitäten kreiert. In jeder Krise liegt also eine Chance, es braucht nur die passende Unterstützung. Diese Unterstützung kommt für unsere SKala-Organisationen aus dem SKala-Zukunftsfonds: Wir sind mitten in der Umstrukturierung unserer Organisation, hin zu digitalem Arbeiten. Jetzt müssen wir zügig eine Strategie entwickeln, wie wir unsere Fortbildungen und Veranstaltungen digitalisieren können“, erklärt Sandra Zentner, Geschäftsführerin der Stiftung Lernen durch Engagement, im Mai 2020 – mitten in der ersten Corona-Welle. Mit dem SKala-Zukunftsfonds hilft die Unternehmerin Susanne Klatten den SKalaFörderorganisationen mit bis zu 40.000 Euro. Das Besondere: Die rund 2,4 Millionen Euro sind flexible Mittel für Investitionen in Digitalisierung und Organisationsentwicklung. So wird die Krise zur Chance. „Ein Fonds, der in die Zukunft gerichtet ist – das ist die klügste Form der Unterstützung“, freut sich Sandra Zentner und betont: „Es ist die absolute Ausnahme, dass Organisationsentwicklung gefördert und damit ermöglicht wird.“ Die Stiftung Lernen durch Engagement will mit der Förderung einen Auditund Zertifizierungsprozesses aufsetzen. Er soll die Qualität von Service-Learning vor Ort nachhaltig sicherstellen. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org Mehr zum SKala-Zukunftsfonds gibt´s im frischen SKala-Tätigkeitsbericht 2021 – am besten gleich kostenfrei herunterladen → http://www.SKala-Initiative.de Sie möchten mehr wissen? Sprechen Sie uns gerne an: PHINEO Jahresbericht 2020 Ihre Ansprechpartnerin: Wiebke Gülcibuk, Leitung Kommunikation Tel +49 30 520 065 112 → wiebke.guelcibuk@phineo.org 25 SKala-CAMPUS – die Lernund Austauschplattform für sozial Engagierte Der SKala-CAMPUS ist eine Lern- und Austauschplattform für sozial Engagierte. Die Plattform vernetzt Menschen in NonProfits und unterstützt sie dabei, die Gesellschaft von morgen mitzugestalten. Ziel ist es, Praxiswissen zu vermitteln und den Austausch untereinander zu för­­dern – über Sektorengrenzen hinweg. Der CAMPUS bringt seit Ende 2020 Engagierte zusammen und schafft Räume für gemeinsame Lernerfahrungen: fächerübergreifend, praxisorientiert und vor allem digital. Angebote richten sich gleichermaßen an Einsteiger*innen, die sich einen Überblick verschaffen wollen, wie auch an Profis, die ihr Wissen vertiefen oder weitergeben möchten. Meine Teilnahme am Kurs ‚Wirkungs­manager‘ hat unserem Team geholfen, das Engagement für unsere Vereinsziele pro­fessioneller zu reflektieren und in Bezug auf die erwünschten Wirkungen auszurichten. Ich freue mich, unsere Erfahrungen aus der täglichen Praxis jetzt im SKala-CAMPUS mit anderen teilen zu können.“ Praxispartnerin Anne Peters, LOA Lernfreunde e. V. An wen richtet sich der CAMPUS? Der SKala-CAMPUS ist ein Angebot für die ganze Zivilgesellschaft: für engagierte Einzelpersonen, für Non-Profits, für ehrenund hauptamtliche Mitarbeiter*innen und für alle, die die Zivilgesellschaft fördern. Die Was bietet der SKala-CAMPUS? Jeder Mensch lernt anders. Darauf reagiert der CAMPUS mit individuellen Lernreisen: Kursen, Leitfäden, Übungsaufgaben, Fachartikeln oder Video-Tutorials, on- wie offline. Zusätzlich biete der CAMPUS Räume, in denen sich Interessierte untereinander austauschen können. Denn nichts ist effektiver, als das gemeinsame Lernen. Viele Praxispartner*innen bereichern den Austausch mit eigenen Erfahrungen aus dem Berufs­ alltag und geben ihr Wissen an die CAMPUSCommunity weiter. Hier können Sie den SKala-CAMPUS selbst erkunden: www.SKala-CAMPUS.org 26 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Es gibt viele engagierte Menschen, die sich mit ihrer täglichen Arbeit für andere und für die Gesellschaft einsetzen. Zu einem nachhaltig wirksamen Engagement gehört es, ein starkes Netzwerk zu bilden und wertvolles Wissen miteinander zu teilen.“ Susanne Klatten, Initiatorin des SKala-CAMPUS Was bringt der SKala-CAMPUS für Organisationen? Der CAMPUS hilft Menschen dabei, die unterschiedlichen Perspektiven ihrer Organisation neu kennenzulernen und sie zu Wissensträger*innen zu machen. So können sie gezielt interdisziplinäre Lösungen entwickeln und lernen, diese im Sinne einer nachhaltigen Organisations­ entwicklung und Geschäftstätigkeit wirkungsorientiert umzusetzen. Wir haben aus einer spenden­ basierten Orga­nisation ein gemeinnütziges Unternehmen mit Umsatz gemacht. Dieses Wissen wollen wir gerne weiter­ geben. Es fühlt sich gut und Wie kann ich mich als Partner*in beteiligen? richtig an, anderen Non-Profits Der SKala-CAMPUS arbeitet eng mit Partner*innen aus allen Sektoren zusammen. Ob inhaltliche Expertise, finanzielle Partnerschaft oder Pro-Bono-Engagement: es gibt viele Möglichkeiten, sich als Partner*in zu engagieren. Arbeit auf den Weg zu geben. Impulse für ihre nach­haltige Wie finanziert sich der CAMPUS? Der SKala-CAMPUS ist, wie die SKala-Initiative, ein Projekt der Unternehmerin Susanne Klatten in Zusammenarbeit mit PHINEO. Susanne Klatten unterstützt den Aufbau des SKala-CAMPUS mit bis zu 9 Millionen Euro. PHINEO übernimmt die inhaltliche und technische Realisierung. Zudem kooperiert der SKala-CAMPUS mit Hochschulen, Stiftungen und Unternehmen. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org Dafür bietet uns der SKalaCAMPUS die Plattform.“ Praxispartner Thomas Noppen, COO und Co-Founder GoVolunteer e. V. Ihre Ansprechpartnerin: Alina Nosenko, Leitung SKala-CAMPUS Tel +49 30 520 065 389 → alina.nosenko@phineo.org → www.skala-campus.org PHINEO Jahresbericht 2020 27 Unsere Beratung für Kommunen: Dort, wo Menschen etwas bewegen Sie möchten mitmachen oder mehr wissen? Nittaya Fuchs (li) Leitung Kommunalberatung +49 30 520 065 364 → nittaya.fuchs@phineo.org Julia Nast (re) Leitung Kommunalberatung +49 30 520 065 367 → julia.nast@phineo.org Unsere Projektpartner*innen DANKE an: Kommunen sind der Ausgangspunkt für eine funktionierende Gesellschaft. Hier leben, arbeiten und wirken die Menschen. Mit unserer Beratung und Begleitung unterstützen wir diejenigen, die täglich vor Ort unser demokratisches Miteinander organisieren. Wir glauben an eine starke Verwaltung. Und wir glauben daran, dass Kommunen mit wirkungsorientierter Steuerung noch mehr erreichen können. Konkret helfen wir ... tiative Kommune 360° fragt, wie Kommunen durch bessere Planung und Steuerung dazu beitragen können, dass alle Kinder gut aufwachsen und ihre Zukunft gestalten können. Wie gelingt es, über Ressort- und Hierarchiebarrieren hinweg Lösungen zu erarbeiten? Wie können Kommunen die Zivilgesellschaft sowie Familien auf Augen­höhe beteiligen? Wie lässt sich das Zusammenspiel mit der Politik neu gestalten? Ver­än­de­rungs­pro­zes­se erfolg­reich zu gestal­ten und Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren weiterzuentwickeln,Inte­grier­te und wir­ kungs­ori­en­tier­te Stra­te­gien zu ent­wi­ckeln und umzusetzen,Res­sort­über­grei­fen­des Arbei­ten zu implementieren, Part­ner­schaf­ ten zwi­schen Poli­tik, Zivil­ge­sell­schaft und Wirt­schaft aufzubauen, Pro­jek­te und Pro­gram­me wir­kungs­ori­en­tiert zu kon­zi­­pie­ren, umzu­set­zen und zu evaluieren. Wie das in der Praxis aussieht, zeigen unsere beiden laufenden Projekte Welt­ offene Kommune und Kommune 360°. Wir glauben, dass passgenaue Lösungen nur im Dialog entstehen. Es braucht den Rundum-Blick: 360°. Daher bringen wir mit der Initiative bundesweit Ak­teur­ *innen aus Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um an diesen Fragen zu arbeiten. Immer im Fokus: gute Planungs- und Koordi­ nierungsprozesse. Die Initiative Kommune 360° wurde ins Leben gerufen durch die Auridis Stiftung, die Deutsche Kinderund Jugend­stiftung und PHINEO. Kommune 360°: Besser planen für Kinder In Deutschland gibt es mehr als 150 familienpolitische Leistungen – dennoch werden Kinder und Familien in Risikolagen oft nicht erreicht oder wirksam unterstützt. Die Ini- → Ihr Ansprechpartner: www.kommune360.de Die Frage nach kommunaler Gestaltung und Planung wird lokal und regional gedacht und in einen überregionalen Austausch überführt. Diese Verbindung hat bislang gefehlt und macht die Initiative so besonders.“ Prof. Dr. Jörg Fischer, Leiter des Instituts für kommunale Planung und Entwicklung (IKPE) 28 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Modellprojekt Weltoffene Kommune: Für mehr Teilhabe und Vielfalt „Das Herz von Integration schlägt in den Kommunen“, sagt Staatsministerin Annette Widmann-Mauz. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration fördert und unterstützt das Modellprojekt. Gemeinsam mit unserer Projektpartnerin Bertelsmann Stiftung begleiten und vernetzen wir 35 Kommunen auf dem Weg zu mehr Weltoffenheit. Die Themen Vielfalt und Weltoffenheit müs- Wir setzen auf vier Bausteine: → Gemeinden gibt es in Deutschland (Stand 31.12.2019). Die meisten Menschen wohnen in Städten mit 10.000 bis 50.000 Einwohner*innen. sen im Idealfall eine Querschnittsaufgabe Mit einem Selbstcheck können Kommunen feststellen, wo sie in Sachen Integration, Diversität und Teilhabe stehen und die nächsten Schritte planen. Den Selbstcheck haben wir gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung und gefördert von der Stiftung Mercator entwickelt, und er wird im Modellprojekt laufend fortentwickelt. Lokale Veranstaltungen fördern den Dialog zwischen Einwohner*innen, Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Angebote für Entscheider*innen unterstützen dabei, mit aufgeheizten Debatten umzugehen und sich mit klarer Haltung für Weltoffenheit zu positionieren. Auf einer Wissensplattform finden kommunale Fachkräfte und Entscheider*innen Fachartikel und Erfahrungsberichte zu den Themen Vielfalt, Integration und Teilhabe. sein – das ist kein Selbstläufer. Das Projekt Welt­ offene Kommune hilft uns herauszu­finden, wie eine Ver­wal­tung diese Aufgabe umsetzen kann. So bleibt es nicht bei einer plaka­tiven Floskel, sondern füllt sich auch wirklich mit Inhalt.“ Belit Onay, Oberbürgermeister von Hannover und Mitglied im Beirat der Weltoffenen Kommune“. Unsere Förder- & Projektpartner*innen – DANKE an: Projektpartnerin: Ihr Ansprechpartner: Sprechen Sie uns gerne an: www.weltoffene-kommune.de © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Farhad Dilmaghani, Vorstandsbevollmächtigter, Öffentlicher Sektor & Internationales, Tel +49 30 520 065 222 → farhad.dilmaghani@phineo.org 29 Mit wem wir 2020 zusammengearbeitet haben Name 30 Tätigkeit Projektbeschreibung Allianz Deutschland AG, Continental AG, Daimler AG, Deutsche Bank AG, Deutsche Lufthansa AG, Deutsche Post DHL Group, ERGO Group AG, Heidelberg Cement, KPMG AG, Merck KGaA, Munich Re AG, Olympus Europe SE & Co. KG, Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Scout24 AG, Siemens AG, Thyssenkrupp AG, Union Investment Real Estate GmbH, Volkswagen AG Netzwerkkoordination, Aus- & Weiterbildung Arbeitsgruppe mit regelmäßigen Workshops zu Themen wie Corporate Volunteering oder Wirkung von Corporate-Citizenship-Projekten Christoffel-Blindenmission Projektentwicklung & -begleitung Erstellen einer Machbarkeitsstudie für die Entwicklung eines Development Impact Bonds im Gesundheitsbereich DEVK Organisationsentwicklung Ausarbeitung einer Spenden- und Sponsoringrichtlinie, die u. a. Formate, Themenfelder, Ziele und Freigabeprozesse festlegt DFL Stiftung Strategie- & Zielentwicklung Unterstützung bei der Mehrjahresplanung, Interviews mit internen und externen Stakeholdern, Schärfen der Rollen, Ziele und Strategien DFL Stiftung, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Projektentwicklung & -begleitung Planung, Realisierung und Kommunikation des „Wirkometers“, eines digitalen Selbstchecks für Non-Profits zum Thema Wirkungsorientierung DKB Stiftung Strategie- & Zielentwicklung Stärkung der Wirkungsorientierung, u. a. Workshops zur Entwicklung von Wirkungslogiken und Indikatoren auf Projekt- und Programmebene der Stiftung Famtastisch Stiftung Themenfeldanalyse & Matching Ausarbeitung eines Basisdokuments für den Aufbau eines neuen Förderbereichs; Darstellung von Förderbedarfen im Themenfeld sowie inspirierenden Beispielen von wirksamen Lösungsansätzen Fondation Peters Strategie- & Zielentwicklung, Projektentwicklung & -umsetzung Entwicklung einer Förderinitiative Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft e. V. Wirkungsanalysen, Agenda Setting Erstellen eines Ratgebers für das Thema „Impact Investing in Real Estate“ J.P. Morgan, BMFSFJ, Drosos Stiftung, Haniel Stiftung, Pricipal Foundation, BASF SE, JOHN DEERE Foundation, Fuchs Schmierstoffe GmbH, Berrang GmbH, Diringer & Scheidel Unternehmensgruppe, Metroplregion RheinNeckar GmbH, Deutsche Post DHL Group, Bundesinstitut für Berufsbildung, United Way Worldwide, Education Y, StartStark gGmbH, Urban Souls e.V. Projektentwicklung & -umsetzung Entwicklung, Förderung und Begleitung regionaler Netzwerke mit den Sektoren Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Themenbereich „Übergang Schule – Beruf“ (Titel: „Initiative Zukunftsträger“) John Deere & John Deere Foundation Strategie- & Zielentwicklung Umsetzung des Unternehmensengagements in Deutschland; Planung und Realisierung geeigneter Maßnahmen, Identifikation gemeinnütziger Partner*innen, Umsetzung von Corporate-VolunteeringAktivitäten © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Mit wem wir 2020 zusammengearbeitet haben Ausgewählte Projekte aus unserem ideellen und wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb Name Tätigkeit Projektbeschreibung KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Kooperationen & Matching Matching mit gemeinnützigen Organisationen für ein Pro-Bono-Engagement Landkreis Osnabrück, Bertelsmann Stiftung, u. a. Projektentwicklung & -begleitung Koordination des Social Impact Bonds „Stärkung von Prävention in den Hilfen zur Erziehung“ im Landkreis Osnabrück Luminate, Schöpflin Stiftung, Rudolf Augstein Stiftung, BMFSFJ Analyse & Mapping, Erstellen eines Fördermittelratgebers Planung und Erstellung eines Ratgebers für Entscheider*innen und Förder*innen zum Thema Non-Profit-Journa­ lismus, einschließlich Umfeldanalyse, Einbindung von Zielgruppen und Expert*innen sowie Kommunikation LVM Strategie& Zielentwicklung Unterstützung des Unternehmensengagements entlang einer klaren, wirkungsorientierten Strategie Nuveen, LLC Strategie& Zielentwicklung Auditierung und Weiterentwicklung der Wirkungsstrategie für einen deutschen Impact-InvestingImmobilienfonds für bezahlbaren Wohnraum Stadt Mannheim, Bertelsmann Stiftung, u. a. Projektentwicklung & -begleitung Koordination des Social Impact Bonds „Integrativer Schulcampus“ der Pestalozzischule Bertelsmann Stiftung, u. a. Projektentwicklung & -begleitung Erstellen einer Machbarkeitsstudie für die Entwicklung eines Social Impact Bonds „Kurve Kriegen“ in NRW Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Organisationsentwicklung Konzeption und Moderation einer Klausurtagung mit dem Schwerpunkt der Weiterentwicklung der internen Kommunikation der Stiftung Robert Bosch Stiftung, Stiftung Mercator Analyse & Mapping Erstellen einer Studie zur Think-Tank-Landschaft im Bereich Außen- und Sicherheitspolitik in Deutschland mit HIlfe eines Mixed-method-Designs Susanne Klatten, Consiqua GmbH Projektentwicklung & -umsetzung Förderung von 93 gemeinnützigen Projekten einschließ­lich Begleitung bei der Förderplanerstellung und Reporting („SKala-Initiative“) United Kids Foundation, EngagementZentrum GmbH Projektentwicklung, Themenfeldanalyse Konzeption des LupoLeo Awards; Durchführung der Ausschreibung und des Analyseprozesses, Begleitung der United Kids Foundation während der Jury-Phase United Way Worldwide Strategie- & Zielentwicklung, Kooperationen & Matching Entwicklung, Aufbau und Umsetzung wirkungsorientierter Partnerschaften zwischen den Sektoren Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft Unternehmen allgemein Spenden- & Mittelvergabe Erstellung eines Ratgebers mit Beispielen und Empfeh­ lungen für ein wirkungsorientiertes Unternehmens­ engagement während der Corona-Panedemie [ Vermögende Privatperson ] Strategie- & Zielentwicklung, Spenden- & Mittelvergabe Entwicklung und Realisierung der Initiative Mobilitätskultur zfoundation Strategie- & Zielentwicklung, Organisationsentwicklung Begleitung bei der Gründung und Entwicklung des strategischen Leitbilds der Stiftung © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 31 NEU ! Neu IN er PH E O - Ra t geber I NG R E E T N LU M CO O folg V E um Er T A gie z R O rate P er Sprache verfügba R it St glisch r n e n ch i i au Au fD eu ts c h d un e ürz K n s Ko te nf ei r do wn loa de no der best ellen unter → a www.eng gier te- er unt Betriebliche Freiwilligenprogramme gewinnen in kleinen und großen Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Unser kostenfreier Ratgeber gibt Tipps, wie sich Unternehmen dem Corporate Volunteering Schritt für Schritt nähern können. Das erwartet Sie: Vorteile des Corporate Volunteering betriebliches Freiwilligenprogramm strategisch planen und umsetzen Unternehmensziele und den gesell­ schaftlichen Bedarf zusammenbringen innovative Trends & erfolgreiche Praxisbeispiele funktionierende Partnerschaften mit Non-Profits Bewertung und Weiterentwicklung – schon gelesen? Gleich reinschauen! 32 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 ne h n me .d e FINANZEN Die großen gesellschaftlichen Herausforderungen brauchen staatliche Gestaltungskraft. Darum unterstützen wir Politik und Verwaltung in Veränderungsprozessen.“ Dr. Julia Nast, Leitung Kommunalberatung, PHINEO © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 33 Finanzierungskonzept und Jahresabschluss DAS FINANZIERUNGSKONZEPT Aus Gründen der Transparenz und Vergleichbarkeit sind die Darstellungen zum Finanzierungskonzept und zum Jahresabschluss um Zuwendungen zur Weiterleitung an andere steuerbegünstigte Einrichtungen bereinigt bzw. sind diese Zuwendungen gesondert ausgewiesen (insbesondere aus dem Projekt SKala-Initiative). PHINEO finanziert sich über drei wesentliche Quellen: die Gesellschafter*innen, projektbezogene Förderpartner*innen und leistungsabhängige Einnahmen (Auftragsarbeiten). Alle drei Finanzierungsquellen leisteten im Berichtsjahr einen substanziellen Finanzierungsbeitrag zum Jahresbudget. Die nachhaltige Sicherung dieser diversen Finanzierungsstruktur ist auch für die Zukunft ein strategisches Ziel der Finanzierung von PHINEO und ein bedeutender Grundsatz unserer Arbeit. Herausfordernd bleibt dabei der über die Jahre gestiegene Anteil von nur kurz- bis mittelfristig planbaren Einnahmen, welche mittel- bis langfristigen Verpflichtungen gegenüberstehen. Langfristige institutionelle Förderungen (durch Gesellschafter*innen und ähnliche langfristige Fördernde) bleiben darüber hinaus wichtiger Bestandteil des Finanzierungskonzeptes von PHINEO. DER JAHRESABSCHLUSS 2020 NACH HGB Zuwendungen Gesellschafter*innen * Projektförderungen Auftragsarbeiten Aufwendungen * Zum besseren Verständnis der Finanzierungsquellen wurden die Zuwendungen der Gesellschafter*innen periodengerecht abgegrenzt. in Mio. EUR Sonstige 6,5 6,0 5,5 5,0 4,5 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 2018 2020 Der Jahresabschluss wurde nach den Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB) unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und der Vorschrift des Aktiengesetzes erstellt. Er wurde durch die Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft. Einzelheiten und Details Die Gewinn- und Verlustrechnung, den Anhang zum Jahresabschluss sowie den Bestätigungsvermerk finden Sie auf unserer Website: → www.phineo.org Weitere Details finden sich auch im Lagebericht für das Berichtsjahr im Bundesanzeiger. 34 2019 Der Schwerpunkt der Prüfung lag auf der Existenz und Vollständigkeit der aus­ gewiesenen Erlöse und der Existenz und Vollständigkeit der Aufwendungen sowie zutreffenden Zuordnung auf den ideellen Bereich, den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb und den Zweckbetrieb. Dabei wurden sowohl Systemprü­fungen des internen Kontrollsystems als auch analytische Prüfungshandlungen und Einzelfallprüfungen vorgenommen. Im Rahmen der Systemprüfung wurden im Hinblick auf die festgelegten Prüfungsschwerpunkte Aufbau- und – soweit erforderlich – Funktionsprüfungen des internen Kontrollsystems durchgeführt. Die Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat ent­sprechend dem Beschluss der Hauptversammlung den Jahresabschluss geprüft und den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Gewinn- und Verlustrechnung für das Finanzjahr 01.01. – 31.12.2020 nach HGB Erträge laut Jahresabschluss 2020 1 Sonstige Erträge 2 Ideeller Bereich davon Zuwendungen zur Weiterleitung an andere steuerbegünstigte Einrichtungen ³ Zweckbetrieb Vermögensverwaltung Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb Zinsen und ähnliche Erträge Summe 1  2 2020 / EUR 2019 / EUR 34.930.949,86 29.787.491,76 28.085.479,44 24.479.284,42 156.254,69 169.737,77 1.155.188,27 1.042.979,85 36.246.117,64 29.333.934,82 36.000,00 111,05 36.282.117,64 29.334.045 ,87 3.724,82 2,5% 3,2% 0,5% Zuwendungen Gesellschafter*innen Projektförderungen Auftragsarbeiten Sonstige Zuwendungen zur Weiterleitung an andere steuerbegünstigte Einrichtungen ³ Eigenkapitalentwicklung nach HGB in T EUR 2020 / EUR 2019 / EUR 3.532.289,24 3.043.637,12 121.453,24 79.855,15 1.335.336,06 1.230.641,14 511.449,32 450.831,93 304.708,74 293.838,46 3.500 45.326,49 201.635,57 3.000 349.126,44 160.426,30 Übriger Sachaufwand für Projekte 33.414,12 64.007,20 2.500 Sonstige 91.583,95 113.901,68 Abschreibungen Sonstige Aufwendungen Büro- und Wirtschaftsbedarf Informations- & Kommunikations technik, Porto Reisekosten & Bewirtung Honorare Förderzuwendungen / Spenden ³ 29.787.491,76 24.479.284,42 34.776.570,30 28.833.443,08 Zinsen und ähnliche Aufwendungen 1.492,68 24,85 Steuern 94.616,72 63.842,88 Summe 34.872.679,70 28.897.285,56 5.209,4 5.000 4.500 3.800,0 4.000 2.000 1.500 1.000 500 31.12.2020 31.12.2019 Rücklage gemäß § 62 (1) Nr. 1 AO Das Jahresergebnis 2020 beinhaltet außerordentliche Projekt-Investitionen (Summe der Investitionen rd. 700 TEUR) in das Anlagevermögen, welche in Form von Abschreibungen langfristig in den Aufwand einfließen. www.phineo.org 5.500 Bilanzgewinn ³ Insbesondere im Rahmen des Projektes SKala-Initiative. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG 11,7% 82,1% 35.737,76 Zur genaueren Aufschlüsselung der Erträge siehe Kreisdiagramm rechts. Zum besseren Verständnis nach den steuerrechtlichen Sphären aufgeteilt. Aufwendungen laut Jahresabschluss 2020 Personalaufwand Erträge nach ihrer Herkunft PHINEO Jahresbericht 2020 Rücklage gemäß § 62 (1) Nr. 3 AO Gewinnrücklagen Gezeichnetes Kapital 35 DIE BILANZ ZUM 31.12.2020 NACH HGB – AKTIVA Anlagevermögen Immaterielle Vermögensgegenstände Sachanlagen 1 2 Finanzanlagen 31.12.2020 / TEUR 31.12.2019 / TEUR 669,9 88,9 194,2 174,7 3.648,9 263,6 377,5 448,0 2.784,8 3 Umlaufvermögen Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten 4 5 – 3.918,0 8.252,2 4.295,5 Rechnungsabgrenzungsposten Aktive Rechnungsabgrenzungsposten 36 – 4,1 7.944,4 8.967,9 – Summe 1 8.700,2 4,1  Die Immateriellen Vermögensgegenstände umfassen Rechte für die Webseite sowie sonstige EDV-Programme und Lizenzen. Bei den Zugängen handelt es sich um die Website für den SKala-CAMPUS. 2 Die Sachanlagen umfassen technische Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung sowie Einbauten in fremde Grundstücke. Die technischen Anlagen umfassen mit EUR 44.102 die Einrichtung der Arbeitsplätze mit PCs, Bildschirmen und Druckern. In der Betriebs- und Geschäftsausstattung sind die Büromöbel für die Arbeitsplätze und sonstige aktivierungspflichtige Geschäftsausstattungen in Höhe von EUR 148.090 enthalten. Die Zugänge umfassen Büromöbel in beiden Standorten. 3 Es wurde mit einem Vermögensverwalter ein Vertrag zur Finanzportfolioverwaltung abgeschlossen. Die Anlagestruktur folgt einem konservativen Investmentansatz, bei dem der Großteil des Vermögens in Renten (ca. 50%) investiert ist. Der Anteil von Aktienfonds beträgt ca. 30%, weitere 10% entfallen jeweils auf Mikrofinanz- und Immobilienfonds. 4 Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen umfassen Forderungen aus Fördervereinbarungen und aus Beratung. Bis zum Ende der Wirtschaftsprüfung waren alle Forderungen ausgeglichen. Bei den sonstigen Vermögensgegenständen handelt es sich im Wesentlichen um Kautionen für angemietete Büroräume in Berlin und München. 5 Die Guthaben bei Kreditinstituten sind durch Bankbestätigungen der Commerzbank AG, der Triodos Bank, der Bank für Sozialwesen, der Sparkasse Gütersloh und der Landesbank Baden-Württemberg nachgewiesen. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 PASSIVA 31.12.2020 / TEUR 31.12.2019 / TEUR 50,0 50,0 Eigenkapital Gezeichnetes Kapital Gewinnrücklagen 6 Rücklagen gemäß § 62 (1) Nr. 3 AO 7 Rücklagen gemäß § 62 (1) Nr. 1 AO 8 Bilanzgewinn Rückstellungen 499,4 2.926,0 108.5 1.625,5 499,4 2.306,0 – 944,6 135,7 251,0 77,1 112,9 87,6 2.253,5 132,1 4.845,8 7,2 – 7.944,4 8.967,9 5.209,4 3.800,0 9 Steuerrückstellungen Sonstige Rückstellungen 10 386,7 Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten 12 11 2.341,1 Rechnungsabgrenzungsposten Passive Rechnungsabgrenzungsposten 7,2 Summe 190,0 4.977,9 – 6 In 2020 wurden keine Gewinnrücklagen gebildet. 7 Die Rücklage kann maximal gebildet werden in Höhe von 1/3 des Überschusses der Einnahmen über die Kosten der aus Vermögensverwaltung zuzüglich 10 % der sonstigen nach § 55 Abs. 1 Nr. 5 AO zeitnah zu verwendenden Mittel (gerundet). In 2020 wurden Rücklagen in Höhe von EUR 620.000 gebildet. 8 Die Rücklage wurde gebildet für künftige Aufwendungen des SKala-CAMPUS. 9 Die gebildeten Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten. 10 Die sonstigen Rückstellungen enthalten Rückstellungen in Höhe von EUR 100.000 für Urlaubsansprüche und EUR 130.000 für das Risiko aus der Rückzahlung nicht anerkannter Fördermittel. Darüber hinaus wurde eine Rückstellung für Prüfungskosten gebildet, in Höhe von EUR 15.000. In Höhe von EUR 12.000 hat die PHINEO eine Forderung gegen die Warth & Klein Grant Thornton AG aus einem 2012 geschlossenen Zuwendungsvertrag. 11 Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen enthalten Rechnungen des normalen Geschäftsverkehrs, die zum Stichtag noch nicht bezahlt waren. Sie haben wie im Vorjahr eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr. 12 Mit EUR 1.973.000 enthalten die sonstigen Verbindlichkeiten Zahlungen von Vertragspartner*innen, die zum Stichtag noch nicht an die vertraglichen Empfänger*innen weitergeleitet wurden bzw. die im Falle der Nicht-Umsetzung der vertraglich vorge­sehenen Projekte zurückzuerstatten sind. Die gesamte Summe wurde im ersten Quartal 2021 durch die vertraglichen Empfänger*innen abgerufen und ausgezahlt. Die sonstigen Verbindlichkeiten enthalten darüber hinaus Verbindlichkeiten aus Lohn- und Umsatzsteueranmeldungen in Höhe von EUR 133.000 sowie Verbindlichkeiten gegenüber Mitarbeitenden in Höhe von EUR 3.000. Die sonstigen Verbindlichkeiten haben mit EUR 2.079.471,84 eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr. © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 37 Controlling und Mittelverwendung CONTROLLING Als Unterstützung für die Geschäftsleitung setzt PHINEO bereits seit dem Start der operativen Tätigkeit ein eigenes Controllingsystem ein. Mit diesem werden unsere Aktivitäten geplant, gesteuert und kontrolliert. Die inhaltliche und auch finanzielle Jahresplanung, der Fortschrittsbericht, die Budgetkontrolle und die Steuerung aller PHINEO-Projekte sind jederzeit einsehbar. Regelmäßig werden Abweichungen vom Plan und deren Ursachen analysiert und die Steuerung entsprechend angepasst. Die Zielerreichung und Finanzlage behält PHINEO so immer gut im Blick. Das hat uns 2021 die Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erneut bestätigt. 5. MITTELVERWENDUNG Neben den Zahlen des Jahresabschlusses, die vom Handels-, Aktien- und Steuerrecht geprägt sind, möchten wir unsere Finanzzahlen noch in einem anderen Format vorstellen. Dazu schlüsseln wir die Mittel­verwendung hinsichtlich unserer strategischen Ansätze und Ziele zum Erreichen unserer Vision auf. In dieser Dar­stellung wird deutlich, in welchen Bereichen PHINEO strategisch Mittel investiert hat. Diese Daten basieren auf den internen Controllingzahlen und beinhalten alle Personal- sowie Sach­kosten. Die überschaubaren Abweichungen gegenüber den Zahlen des Jahresabschlusses ergeben sich unter anderem durch eine andere Bewertung von Abschreibungen, Rückstellungen und Andersbewertungen von einzelnen Ertrags- und Aufwandsarten. Häufig zahlen Investitionen von PHINEO auf verschiedene Ansätze und Ziele ein. In solchen Fällen werden die Kosten nach einem Schlüssel auf die verschiedenen Ziele verteilt. In der folgenden Übersicht werden beispielhaft Ausgaben nach ihrer Hauptzugehörigkeit zu unseren Ansätzen und Zielen dargestellt. Aus Gründen der Transparenz und Vergleichbarkeit sind die Darstellungen zum Finanzierungskonzept und zum Jahresabschluss um Zuwendungen zur Weiterleitung an andere steuerbegünstigte Einrichtungen bereinigt bzw. sind diese Zuwendungen gesondert ausgewiesen (insbesondere aus dem Projekt „SKala-Initiative“). 38 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 1. 2. 4. 3. 848.932,97 € 14,2 % 909.505,76 € 15,2 % WIR BERATEN: HILFE ZUR SELBSTHILFE Feedback im Zuge der Themenfeldanalysen • Telefonsupport während der Bewerbungsphase • Befähigung gemeinnütziger Organisationen in Form von Workshops zu den Themenfeldern Fundraising, Wirkungsorientierung, Strategieentwicklung • Umsetzung der Initiative Zukunftsträger sowie der Initiative Mobilitätskultur • Bereitstellung zweier Praxishandbücher zur Befähigung gemeinnütziger Organisationen und von Stiftungen (Kursbuch Wirkung & Kursbuch Stiftungen) • Aufbau eines Netzwerkes mit United Way Worldwide • Kooperation mit DEUTSCHLAND RUNDET AUF • Umsetzung der SKala-Initiative • Unterstützung bei der Evalu­ation von Projekten • Selbstcheck für Kommunen sowie die Entwicklung und Realisierung wirkungsorientierter Steuerung in Kommu­nen • Beratung bei der Entwicklung des Engagementportfolios diverser Unternehmen • Entwicklung von Wirkungsindikatoren bei Unternehmen und Stiftungen • Projekte zu Corporate Citizenship, Corporate Volunteering und Corporate Social Responsibility, Wirkungs­messung in Organisationen und Unternehmen, Strategie­ beratung, Organisationsberatung • Umsetzung von Social Impact Bonds und Entwicklung eines Development Impact Bonds • Beratung zu Impact Investing in der Immobilien­wirtschaft • Begleitung trisektoraler Parti­zipationsprozesse • antei­lige Infrastrukturkosten WIR MACHEN: EIGENE IDEEN UMSETZEN Entwicklung von Fortbildungsmodulen im Bereich Wirkungsmanagement • Schaffen von Austauschformaten (Wirkungsworkshops etc.) • Umsetzung der SKala-Initiative • Umsetzung der Initiative Zukunftsträger sowie der Initiative Mobilitätskultur • Aufbau eines Netzwerkes mit United Way Worldwide • Entwicklung einer Lernplattform (SKala-CAMPUS) • Selbst­checks für Kommunen sowie die Entwicklung und Realisierung wirkungsorientierter Steuerung in Kom­munen • Entwicklung und Gründung der Initiative Vertrauen Macht Wirkung • Corpo­rate-Volun­teer­ing-Freiwilligentage • Umsetzung von Social Impact Bonds • Umsetzung des Corona Hilfsfonds“• Entwicklung und Realisierung des digitalen Online-Selbstchecks Wirkometer • anteilige Infrastrukturkosten © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Im Abschnitt „UNSER ANGEBOT“ auf → S. 7 erklären wir, was sich hinter den einzelnen Ansätzen und Zielen verbirgt. • Analyse des Themenfeldes Gemeinnütziger Journalismus • Verbreitung der Ergebnisse im Themenfeld Gesellschaftlicher Zusammenhalt • Weiterentwicklung Social Reporting Standard • Weiterentwicklung der PHINEO-Analysekriterien • Teilnahme an Veranstaltungen (Konferenzen, Symposien, Seminare etc.) • Pressearbeit • Kommunikation der Analyse­ ergebnisse (z. B. Themenreports, Studien) auf der Website • Unterstützung der prämierten Organisationen im Rahmen der Veröffentlichung der Themenfeldanalyse • Weiterentwic­klung der Website sowie der Lernwebsite • interne Fortbildungen • Ausbau und Pflege unseres Datenbank- und Monitoringsystems • Systematische Teilnehmendenbefragung nach Work­-shops • Dokumentation und Wissenstransfer der lessons learned nach Projekt­ abschluss • Aufbau und Weiterentwicklung einer ganzheitlichen Förderlogik im Rahmen der SKala-Initiative • Analysen im Rahmen des Corona Hilfsfonds • eingekaufte Beratungsleistungen • anteilige Infrastrukturkosten 842.744,18 € WIR ANALYSIEREN: SOZIALE WIRKUNG SICHTBAR MACHEN 2.092.933,05 € 5. Analyse des Themenfelds Impact Investing • Umsetzung von Social Impact Bonds • Umsetzung der Initiative Zukunftsträger sowie der Initiative Mobilitätskultur • Aufbau eines Netzwerkes mit United Way Worldwide • Projekte zur wirkungsorientierten Steuerung in Kommunen sowie die Entwicklung und Realisierung wirkungsorientierter Steuerung in Kommunen • Umsetzung der SKala-Initiative • Entwicklung einer Lernplattform (SKala-CAMPUS) • Entwicklung des Corona-Hilfsfonds • Entwicklung und Gründung der Initiative Vertrauen Macht Wirkung • anteilige Infrastrukturkosten 1.277.420,50 € 4. WIR DENKEN VORAUS: DAS NEUE ENTDECKEN 14,1 % 3. Personalwesen • Buchhaltung • Steuer- und Rechtswesen • Gremienarbeit • Aufbau und Pflege von Partnerschaften • Akquisetätigkeiten • Mitgliedsbeiträge, Geschäfts­führung • Erstellung und Veröffentlichung zentraler Unternehmensbroschüren aus Gründen der Transparenz (Flyer, Jahresbericht etc.) • Ausbau der Digitalisierung aufgrund der Corona-Pandemie • anteilige Infrastrukturkosten 35 % 2. FUNDRAISING UND VERWALTUNG 21,4 % 1. 39 AUSBLICK Impact Investing bedeutet, fundamentale gesellschaftliche oder ökologische Probleme mit kommerziellen Geschäftsmodellen zu lösen.“ Susanne Bregy, Leitung Impact Investing, PHINEO 40 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 Planung und Risikobericht FINANZIERUNGSAUSBLICK Die Finanzierung von PHINEO in der jetzigen Größe und mit den geplanten Aktivitäten ist mittelfristig gesichert. Bis zum Jahr 2022, und zum Teil bereits darüber hinaus, haben Gesellschafter*innen und Projektpartner*innen eine Förderung fest zugesagt. Gleichzeitig rechnet PHINEO langfristig mit stabilen institutionellen Förderbeiträgen. Weitere fortlaufend hinzukommende Einnahmen durch projektspezifische Förderungen und leistungsabhängige Einnahmen stabilisieren die Finanzierungslage weiter und lassen weiterhin ausgeglichene bis positive Jahresergebnisse erwarten. In den letzten Jahren ist es zudem gelungen, kontinuierlich finanzielle Rücklagen zu bilden, die etwaige Finanzierungsrisiken absichern. RISIKEN & CHANCENBETRACHTUNG Es ist eine der laufenden Aufgaben der PHINEO-Geschäfts­leitung, die gesamte Breite möglicher Entwicklungen der Organisation und des Umfelds im Blick zu behalten. Alle Möglichkeiten werden erfasst und analysiert und in Hinblick auf die strategische Ausrichtung im gesamten Leitungsteam diskutiert und abgewogen. Chancen und Risiken ergeben sich bei PHINEO in ganz unterschiedlichen Bereichen, welche jährlich auch im Rahmen der Wirtschaftsprüfung beleuchtet werden: Covid-19 Pandemie Auf Basis derzeit bekannter Informationen ist die anhaltende Covid-19 Pandemie kein relevantes Risiko mehr, das für die Geschäftsjahre 2021 und 2022 die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage wesentlich beeinflussen kann. Die Vermögenslage ist zum Berichtszeitpunkt nicht gefährdet. Gesellschafter*innen-Situation Die Gesellschafter*innen binden sich in der Regel für einen Zeitraum von drei Jahren an PHINEO. Es besteht immer das Risiko, dass Gesellschafter*innen ihr Engagement nicht verlängern und keine neuen Förderinnen und Förderer dazugewonnen werden. Daher bemühen wir uns um einen Finanzierungsmix, der durch die themenoder projektspezifischen Förderungen und zusätzliche leistungsabhängige Einnahmen stabilisiert wird. PHINEO bemüht sich kontinuierlich um den Bestand und die Erweiterung der Förderungen durch Gesellschafter*innen, die → PHINEOs Vision und Mission langfristig unterstützen. Ergänzend zu den Gesellschafter*innen bemüht sich PHINEO, weitere strategische Partnerinnen und Partner zu gewinnen, die PHINEO grundsätzlich institutionell, jedoch mit stärkerem thematischem Bezug, fördern. Finanzielle Situation Unsere Risikobetrachtung basiert auf einem internen Controllingsystem. Dieses ermöglicht uns sowohl finanzielle als auch projektbezogene Auswertungen und Steuerung – und blickt dabei immer mindestens auch drei Jahre in die Zukunft. Vorstand und Geschäftsleitung werden mindestens quartalsweise mit einem Statusbericht durch den Soll-Ist-Vergleich über die finanzielle Situation von PHINEO insgesamt sowie der jeweiligen Geschäftsbereiche informiert. Der Aufsichtsrat sowie die GesellschafterInnen von PHINEO werden ebenfalls regelmäßig durch den Vorstand über die finanzielle Situ­ ation informiert. Qualitätsrisiko Das Vier-Augen-Prinzip ist bei PHINEO fest verankert – es gilt für nahezu alle Prozesse und sichert so eine gleichbleibend hohe Qualität der Arbeit. Alle Projekte werden reflektiert und Verbesserungsmöglichkeiten abgeleitet. Darüber hinaus zieht PHINEO bei der Evaluation eigener Aktivitäten externe ExpertInnen hinzu. Dieser Prozess wird schon in der Zeitplanung des Projekts berücksichtigt. Personalrisiko Der Erfolg einer Organisation wie PHINEO hängt besonders vom Engagement der Mitarbeitenden ab. Deshalb sind wir bestrebt, qualifizierte Mitarbeitende einzustellen, sie bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass sie gerne bleiben. Moderne Arbeitsplätze und eine gelebte Kultur der offenen Tür tragen dazu bei, dass sich die Mitarbeitenden an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Eine wachsende Anzahl an Mitarbeitenden ist dabei genauso wie Sabbaticals, krank­heiten, flexible Arbeitszeitmodelle, Elternzeit oder Arbeitsplatzwechsel eine Herausforderung, der wir uns gern stellen. Um diesen Herausforderungen bestmöglich zu begegnen, bemüht sich PHINEO auch um einen guten Kontakt zu potenziellen neuen Mitarbeitenden, die wir im Rahmen von Ausschreibungen, Initiativbewerbungen oder über Empfehlungen kennenlernen, sodass wir im Bedarfsfall schnell reagieren können. Für © weitere Detailsgemeinnützige schauen Sie inAGden PHINEO Lagebericht für das Geschäftsjahr 2021 PHINEO www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 20202020 unter https://www.phineo.org/publikationen/ 41 Ausblick PHINEO im Jahr 2021 CORPORATE VOLUNTEERING RATGEBER & EVENTS Erstellen eines Praxis-Ratgebers zum Thema „Corporate Volunteering“, ermöglicht durch die Förderung von JOHN DEERE Planung und Realisierung begleitender Veranstaltungen und Formate, um bestmöglich die Zielgruppe der Unternehmen zu erreichen ZIEL 1: Sensibilisierung für das Thema „gesellschaftliches Engagement von Unternehmen“ ZIEL 1: Sichtbarmachen bestehenden Engagements ZIEL 1: Unternehmen wissen, wie sie ihr gesellschaftliches Engagement Schritt für Schritt planen und umsetzen RATGEBER NON-PROFIT-JOURNALISMUS Mit Unterstützung durch unsere Projektpartner*innen von Luminate, Schöpflin Stiftung, Rudolf Augstein Stiftung und BMFSFJ, sprechen wir gezielt Förder*innen und politischen Entscheider*innen an ZIEL 1: Sensibilisierung für das Thema „Non-Profit-Journalismus“ einschließlich Agenda-Setting ZIEL 2: quantitativer und qualitativer Zuwachs der Förderungen im Themenfeld ZIEL 3: Befähigung der Akteurslandschaft, ihre gesellschaftliche Wirkung frühzeitiger, umfassender und strategischer zu planen LEARNINGS CORONA-HILFSFONDS Mit Unterstützung der Deutschen Postcode Lottery bereiten wir unsere Learnings aus dem Corona-Hilfsfonds auf ZIEL 1: Förder*innen und Entscheider*innen erfahren von unseren Learnings und wissen um Erfolgskriterien und Herausforderungen beim Aufsetzen vergleichbarer Hilfsfonds ZIEL 2: Non-Profits lernen, was die Erfolgsfaktoren auf dem Weg zu einer nachhaltige Finanzierung sind (und werden dadurch gestärkt) 42 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 SKALA-CAMPUS WÄCHST WEITER umfassender Ausbau und Weiterentwicklung des Angebots ZIEL 1: steigende Anzahl an Veranstaltungen und Vernetzungsmöglichkeiten ZIEL 2: Vervielfachen der Reichweite ZIEL 3: Sichtbare Lerneffekte bei Teilnehmer*innen ZIEL 4: Gewinnung weiterer Kooperations- und Förderpartner*innen GLOBAL PERSPECTIVE INITIATIVE (GPI ) PHINEO ist Mehrheitsgesellschafterin der Global Perspective Initiative (GPI) GPI ist eine Diskursplattform für eine nachhaltige globale Entwicklung und macht sich stark für mehr internationale Verantwortung Deutschlands in der globalen Entwicklungszusam­menarbeit. GPI vernetzt Akteur*innen aus Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft und erarbeitet gemeinsam neue Handlungsansätze Teilnehmer*innen sind u.a. Macky Sall, Präsident der Republik Senegal, Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier und die neue WTO-Chefin Dr. Ngozi Okonjo-Iweala. ZIEL 1: Etablieren des The Africa Roundtable als Forum für Entscheidungsträger*innen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zur europäisch-afrikanischen Zusammenarbeit ZIEL 2: Agenda-Setting für eine verbesserte europäisch-afrikanische Zusammenarbeit → VIDEO Africa Day: https://www.youtube.com/watch?v=oWeo_v7ksZ4 IMPACT INVESTING Der Bereich gewinnt grundsätzlich stark an Bedeutung ZIEL 1: Digitales Impact-Alignment-Rating-Tool für Aktienportfolios ZIEL 2: Proprietäres Impact-Investing- Measurement-Tool für illiquide Investitionen (direkte und indirekte Beteiligungen) ZIEL 3: Impact Investing Advisory für Family Offices und Prinzipal*innen MEHR zum Thema Impact Investing und Publikationen dazu finden Sie auf unserer Website unter → https://www.phineo.org/impact-investing © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 43 10 JA H R E PHINEO DANKE! Damit Engagement wirkt. Seit 2010 PHINEO lebt von seinen Unterstützer*innen und Gesellschafter*innen! Den ideellen genauso wie denen, die unsere Ideen und Arbeit finanzieren, begleiten, kommentieren: Bertelsmann Stiftung Deutsche Börse Group KPMG AG Wirtschafts­ prüfungsgesellschaft New Philanthropy Capital PricewaterhouseCoopers (PwC) Schöpflin Stiftung Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft Stiftung Aktive Bürgerschaft Warth & Klein Grant Thornton 4LVision PHINEO-Freundeskreis – Danke für Ihr Vertrauen! → www.phineo.org/freundeskreis Gemeinsam für die Stärkung der Zivilgesellschaft: Projektförderung durch das BMFSFJ Bürgerschaftliches und zivilgesellschaftliches Engagement stärken, um gesellschaftliche Herausforderungen besser bewältigen zu können – dieser Gedanke verbindet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit PHINEO. Ziel ist es, mit vereinten Kräften das gesellschaftliche Engagement in Deutschland dauerhaft zu stärken. Seit März 2017 erhält PHINEO eine entsprechende Projektförderung vom BMFSFJ. 44 © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 FÜR ALLE, DIE NICHT NUR GUTES TUN, SONDERN AUCH GUTES BEWIRKEN WOLLEN. IMPRESSUM Herausgeberin PHINEO gemeinnützige AG Anna-Louisa-Karsch-Straße 2 10178 Berlin Tel. +49 30 520065400 Fax +49 30 520065403 presse@phineo.org www.phineo.org Verantwortlich Florian Hinze Konzept und Redaktion Florian Hinze Gestaltung und Illustrationen Stefan Schultze Bildnachweise S. 3: Andi Weiland S. 6, 8, 12, 15, 23, 24, 25, 28, 29, 30 – Portraits Studio Monbijou S. 3 links, 6 (Boot), 7, 8 (Wald), 9 (Bambusbahn), 17, 21 (Portrait), 22 (Portrait), 33: Stefan Schultze S. 17 oben: Bertelsmann Stiftung S. 19: Steffen Kugler für PHINEO gAG S. 21: Florian Hinze S. 22: OffRoadKids S. 23: Maheshkumar Painam, Unsplash, ARD Tagesthemen, Portrait Juliane Werlitz S. 24: Dialoghaus Hamburg S. 25: Stiftung Lernen durch Engagement S. 26: Kamil Janus, Andi Weiland S. 27: Michael Dannemann für Consiqua GmbH + Kamil Janus, SKala-Campus-Bilder Andi Weiland, Portrait Alina Nosenko: Oleksandr Rozhenyuk S. 8, 9, 28: Andi Weiland S. 29: Steffen Kugler (Portraits), Andi Weiland S. 40: Andi Weiland, Martin Hoffmann (Portrait) → Ratgeber, Reports, Studien – kostenlos und praxisnah: www.phineo.org → Immer up to date mit dem Newsletter: www.phineo.org/newsletter © 2021 PHINEO gemeinnützige AG www.phineo.org PHINEO Jahresbericht 2020 45 2020 PHINEO Gutes noch besser tun – dafür setzen wir uns ein. PHINEO ist ein gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement. Ziel ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken. Mit Wirkungsanalysen, einem kostenfreien Gütesiegel, Publikationen, Workshops und Beratung unterstützt PHINEO gemeinnützige Organisationen und Investor*innen wie Stiftungen oder Unternehmen dabei, sich noch erfolgreicher zu engagieren. www.phineo.org PHINEO IST EIN BÜNDNIS STARKER PARTNER*INNEN Wir bedanken uns bei allen Partner*innen und Fördernden für ihre Unterstützung. Sie möchten PHINEO ebenfalls unterstützen? Als Gesellschafter*in, mit Ihrem Know-how oder beispielsweise durch eine Projektförderung? Sprechen Sie mit uns! UNSERE INSTITUTIONELLEN FÖRDER*INNEN 10 JA H R E PHINEO www.phineo.org/publikationen Download dieser Publikationsreihe kostenfrei auf unserer Website – fragen Sie auch nach verfügbaren Printeditionen. Sie möchten mehr über Wirkung im gemeinnützigen Bereich wissen? Sprechen Sie mit uns!
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.