Path:

Full text: Entschlammung des Waldsees in Reinickendorf

Entschlammung des Waldsees in Reinickendorf Informationen zur Baumaßnahme

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

Entschlammung des Waldsees
Inhaltsverzeichnis
Darstellung Die Örtlichkeit Fragen und Antworten zur Baumaßnahme in Stichpunkten Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme Ausgeführte Voruntersuchungen Durchgeführte Vorabstimmungen Weiteres Vorgehen Kontakt Seite 3–5 6 7 – 18 19 – 20 21 22 22

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

2

Entschlammung des Waldsees
Die Örtlichkeit: Luftbild (2013)

Parkstraße

Baustelleneinrichtungsfläche
Am Waldpark

Waldsee

Parkstraße

Hermsdorfer Damm

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

3

Entschlammung des Waldsees
Zuflüsse, Abfluss

R-Kanal

R-Kanal

Waldsee
Fläche: 2,6 ha

R-Kanal

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

4

Entschlammung des Waldsees
Das Einzugsgebiet
bis Hausotterweg

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

5

Entschlammung des Waldsees
Fragen und Antworten zur Baumaßnahme in Stichpunkten: Was? Warum? Wann? Wie? Wo? Lärm? Geruch? Fische? Ziel? Entnahme der schädlichen Ablagerungen (Schlamm) von der Seesohle Gewässerunterhaltungsmaßnahme zur Verbesserung des wasserwirtschaftlichen und ökologischen Zustandes des Waldsees ca. November 2015 bis April 2017 Entnahme des Schlamms schonend im Saugspülverfahren, Entwässerung des Schlamms und Abtransport zur Entsorgung Waldsee und Baustelleneinrichtungsfläche (Grünfläche zwischen Parkstraße und Straße Am Waldpark) kein Lärm auf dem Waldsee, wenig Lärm im Bereich der Schlammentwässerung kein Geruch auf dem Waldsee, wenig Geruch im Bereich der Schlammentwässerung Während der Bauzeit Einbau einer Belüftungsanlage in den Waldsee, die die bauzeitlichen Belastungen für die Fische auf ein Minimum reduziert. Verhinderung des „Umkippens“ des Sees, Verminderung der vorhandenen Belastung, Verbesserung des Sauerstoffhaushaltes und der Wasserqualität
April 2015

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

6

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Was wird gemacht? Bei der Entschlammung des Waldsees werden ca. 25.000 m³ Schlamm und Sediment aus dem See entnommen. Hierbei handelt es sich um Material, das sich seit der letzten Entschlammung (wahrscheinlich Ende der 70er Jahre) auf der Seesohle abgelagert hat. Entstanden sind die Ablagerungen einerseits durch natürliche Prozesse, wie die Seeverlandung durch Eintrag von Laub ufernaher Gehölze, und andererseits durch Einträge aus der Regenentwässerung von Stadtstraßen. Es wird auch durch Menschen eingetragener Müll entfernt.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

7

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Fortsetzung: Was wird gemacht? Damit die Arbeiten auch in den Uferbereichen ausgeführt werden können, müssen überhängende Bäume aufgeastet werden. Fünf Bäume, die weit in den See hineinragen und Schäden aufweisen, werden gerodet. In den ebenfalls verschlammten Uferbereichen befinden sich einige Seerosenbestände, die entfernt werden müssen. Nach der Entschlammung werden an diesen Standorten neue Seerosen gesetzt, wobei einheimische Arten verwendet werden. Die Schilfbestände werden geschützt, hier werden keine Arbeiten ausgeführt. Die Baumaßnahme ist mit der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V. abgestimmt worden.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

8

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Warum ist die Entschlammung notwendig?

So sieht der Waldsees heute aus: Unter zeitweise stark getrübtem Wasser befinden sich Faulschlammablagerungen - leider nicht zu erkennen auf den Fotos die aufsteigenden Faulgasblasen und der starke Geruch nach Schwefelwasserstoff.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

9

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Fortsetzung: Warum ist die Entschlammung notwendig? Im Laufe der Jahre hat sich die Wassertiefe in Seemitte von ca. 4,0 m auf ca. 2,5 m verringert. Der abgelagerte Schlamm verursacht im Wasser Faulprozesse, die durch aufsteigende Faulgasblasen sichtbar sind. Der Schlamm ist mit verschiedenen organischen und chemischen Stoffen belastet und wurde abfallrechtlich als gefährlicher Abfall eingestuft. Schädlich für den See ist der Schlamm hauptsächlich wegen der hohen organischen Belastung. Das Seewasser hat unterhalb von 2,0 m Tiefe fast ganzjährig keinen Sauerstoff mehr. Das Leben von Fischen ist hier gefährdet bzw. gar nicht mehr möglich. Das ökologische Gleichgewicht des Sees ist stark gestört. Zeitweise treten übermäßige Algenblüten und Fischsterben auf. Durch die Entnahme des Schlamms wird eine Ursache für den schlechten Zustand des Gewässers beseitigt. Das Nährstoffpotential wird verringert und die Basis für eine Erholung des Sees geschaffen.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

10

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Wann wird die Entschlammung ausgeführt? Die Baumaßnahme soll im November 2015 mit der Einrichtung der Baustelleneinrichtungsfläche, den Rodungen und Aufastungen der Uferbäume beginnen. Ca. ab Januar 2016 beginnt die eigentliche Seeentschlammung, für die ein Zeitraum von etwa einem Jahr veranschlagt wird. Es ist nicht möglich, die Bauzeit zu verkürzen. Der Grund dafür ist, dass der Schlamm in speziellen Behandlungsanlagen entsorgt werden muss, deren Kapazitäten begrenzt sind. Im Frühjahr 2017 werden Restleistungen ausgeführt, Bauende ist ca. März/April 2017.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

11

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Wie wird die Entschlammung ausgeführt? Die Entschlammung wird mit einem kleinen Gerät ausgeführt, das auf dem Waldsee schwimmt und den Schlamm von der Sohle absaugt. Durch auf dem See schwimmende Druckleitungen wird das Schlamm-Wasser-Gemisch zur Baustelleneinrichtungsfläche transportiert und dort entwässert. Das entwässerte Material wird bis zum Abtransport in geschlossenen Containern gelagert. Die Container werden zu zugelassenen Behandlungsanlagen transportiert, wo das Material so behandelt wird, dass es schadlos entsorgt oder weiterverwendet werden kann. Das bei der Schlammentwässerung anfallende Wasser wird zur Aufrechterhaltung des Mindestwasserstandes des Waldsees in den See zurückgeleitet. Vor der Wiedereinleitung wird das Wasser gefiltert und mit Sauerstoff angereichert.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

12

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Wo findet die Schlammentwässerung statt? Als Baustelleneinrichtungsfläche soll die Grünfläche zwischen Parkstraße und Straße Am Waldpark genutzt werden.

Parkstraße Baustelleneinrichtungsfläche Waldsee

Am Waldpark

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

13

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Fortsetzung: Wo findet die Schlammentwässerung statt? Die tatsächliche Größe der Baustelleneinrichtungsfläche hängt von der Technologie der ausführenden Firma ab und kann nicht genau vorherbestimmt werden. Unabhängig von der Technologie muss die Baustelleneinrichtung an die vorhandene Fläche angepasst werden, Baumfällungen sind auf dieser Grünfläche nicht zugelassen. Der die Grünfläche querende Fußweg muss während der Bauzeit geschlossen werden. Nach Abschluss der Baumaßnahme wird die genutzte Fläche wieder hergerichtet und begrünt, der Weg steht danach wieder zur Verfügung.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

14

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Ist mit Lärmbelästigungen zu rechnen? Bei der Ausführung der Arbeiten gelten die Lärmschutzvorschriften des Landes Berlin. Erfahrungsgemäß treten durch das Saugspülgerät keine störenden Geräusche auf. Lärm entsteht beim Betrieb der Maschinen für die Schlammentwässerung. Zur Minderung des Geräuschpegels müssen diese Maschinen in einer Einhausung (z. B. einem Zelt) aufgestellt und betrieben werden. Weitere Geräusche entstehen durch Fahrzeuge, die den entwässerten Schlamm abtransportieren. Für den Transport des Abfalls dürfen nur zugelassene Fahrzeuge verwendet werden, die die gültigen Vorschriften zum Lärmschutz einhalten. Pro Arbeitstag (Montag bis Freitag, nicht an gesetzlichen Feiertagen) werden nicht mehr als 10 Lkw-Fahrten erwartet. Insgesamt wird im Bereich der Wohnhäuser keine unzumutbare Lärmbelästigung erwartet.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

15

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Ist mit Geruchsbelästigungen zu rechnen? Im Bereich der Anlagen für die Schlammentwässerung entsteht Geruch durch Faulgase aus dem entnommenen Schlamm. Diese Gase müssen aus Arbeitsschutzgründen durch eine technische Belüftung aus der Einhausung abgeleitet werden. Die Belüftungsanlage muss so ausgelegt werden, dass die Gase nach oben (nicht seitlich) abgeleitet werden und Geruchsbelästigungen im Bereich der Wohnhäuser nicht auftreten.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

16

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Entstehen durch die Entschlammung Gefahren für die im See lebenden Fische? Die Fische werden durch die Entschlammung nicht beeinträchtigt. Fische meiden den unruhigen Bereich des Sauggerätes und suchen ungestörte Plätze auf. Die Aufwirbelungen im Wasser, die durch das Sauggerät zwangsläufig entstehen, werden durch die vorgegebenen Bedingungen an die einzusetzenden Geräte auf ein Minimum reduziert. So sind z. B. Geräte mit Schraubenantrieb nicht zugelassen. Entsprechend einer Forderung des Fischereiamtes wird während der Ausführung der Entschlammungsarbeiten im See eine Belüftungsanlage eingebaut und kontinuierlich betrieben. Zusätzlich wird der Sauerstoffgehalt des Seewassers während der Bauausführung ständig vollautomatisch überwacht. Auf kritische Situationen kann damit zeitnah reagiert werden.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

17

Entschlammung des Waldsees
Fragen und ausführliche Antworten zur Baumaßnahme: Welches Ziel soll mit der Entschlammung erreicht werden? Ziel der Entschlammungsmaßnahme ist es, durch eine Reduzierung der Schadstoffe im See eine Erholung des Wasserkörpers zu initiieren. Die Vergrößerung der freien Wassertiefe in Verbindung mit der Verbesserung der Wasserqualität durch weniger Faulgase schafft günstigere Lebensbedingungen für alle Organismen im Waldsee. Die Herstellung eines vollständig gesunden Gewässers ist durch diese Maßnahme allein nicht möglich. Der Waldsee unterliegt durch die Einleitungen aus der Straßenentwässerung einer dauerhaften Belastung, die durch eine Entschlammung nicht aufgehoben werden kann.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

18

Entschlammung des Waldsees
Ausgeführte Voruntersuchungen • Rasterpeilung (2010) im Abstand von 20x20 m:

zu entnehmende Schlammenge: 25.000 m³

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

19

Entschlammung des Waldsees
Ausgeführte Voruntersuchungen

•

Probenahme und Anlyse des Schlamms (2010 und 2014):
- insgesamt 37 Mischproben - nach den abfallrechtlichen Vorschriften ca. 85% der Proben als gefährlicher Abfall eingestuft - Entsorgung in zugelassenen Behandlungsanlagen gesetzlich vorgeschrieben

•

Faunistisches Gutachten (Juni 2014)

•

Erweitertes Fachgutachten Biotop- und Artenschutz (2014)

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

20

Entschlammung des Waldsees
Durchgeführte Vorabstimmungen Vorabstimmungen wurden durchgeführt mit dem/der • • • • • • • Straßen- und Grünflächenamt Umwelt- und Naturschutzamt Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V. Abfallbehörde Wasserbehörde Gewässerunterhaltung Fischereiamt

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

21

Entschlammung des Waldsees
Weiteres Vorgehen Folgendes weiteres Vorgehen ist geplant: • Informationsveranstaltung am 28.04.2015 um 18.00 Uhr im Saal der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf, Altbau, 3. Etage, Eichborndamm 215/239 Fertigstellung der Planung nach Einarbeitung der Hinweise und Anregungen aus der Informationsveranstaltung Ausschreibung der Baumaßnahme Bauausführung

•

• •

Kontakt: e-mail: oeffentlichkeitsarbeit-x@senstadtum.berlin.de

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin | Abteilung X

April 2015

22
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.