Path:

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

5 
seinem Reiche, und verbannten ihn nach Unterägypten an die Küste 
des Meeres, in die Gegend der Nilmündungen; da lebte er küm 
merlich in einem abgelegenen Schlosse. Ec sehnte sich aber zurück 
nach seinem Throne, denn das ist ein angenehmer Sitz, und er 
hatte ihn doch unschuldig verlöre», und fragte also ein Orakel, ob 
er wohl wieder zu seinem Rechte kommen würde. DaS antwortete 
ihm: er sollte wieder König werden, wenn eherne Männer aus dem 
Meere steigen würden, ihm zu helfen. 
Daran hatte er nun freilich wenig Glauben, daß eherne Män 
ner aus dem Meere zu seiner Rettung erscheinen würden; aber un 
verhofft kommt oft. Als er einst bei seinem kärglichen Mahle saß, 
kam ein Hirt der Gegend bestürzt zu ihm herein und rief: Herr, 
eS sind eherne Männer aus dem Meere gekommen und plündern 
das Land. Das waren aber Carische Seeräuber, ganz in Eisen 
gewaffnet, die der Hirt eherne Männer nannte, wie Einer wohl thut, 
der dergleichen noch nicht gesehen hatte. Psammetichus aber faßte 
Hoffnung und ging zu den Männern, und verband sich mit ihnen, 
und mehr der Ihrigen kamen nach. Und mit ihrer Hülfe eroberte 
der Verbannte nicht nur sein Reich wieder, sondern er vertrieb 
auch die andern elf Könige aus ihren Ländern, und herrschte darauf 
allein über ganz Aegypten. So wurde jenes erste Orakel erfüllt. 
Ueber die Opfer. 
In der vorigen Geschichte ist eines Opfers erwähnt worden, 
und wird dessen noch oft gedacht werden müssen in den Begeben 
heiten vor der Zeit, wo Christus der Herr durch sein Opfer alle 
übrigen »«nöthig gemacht hat, und auch noch später unter allen 
Völkern, die von dem Herrn noch nicht wußte». Wenn wir jetzt 
eine Wanderung thun von einem Ort zum andern, so wissen wir 
von fern, daß wir zu Städten und Dörfern der Menschen kom 
men, an den Kirchtürmen, die wir hervorragen sehen, so lange 
wir »emlich in Christliche» Ländern reisen; doch kämen wir durch 
solche in allen Theilen der Welt. Hier nun sind es also die Thürme, 
die uns gen Himmel weisen und zeigen, daß die Leute an ihrem 
Fuße des Herrn im Himmel gedenken. Wären wir aber in der 
vorchristlichen Zeit gereist, so würden uns von den Wohnorten der 
Menschen nur luftige Rauchsäulen einen Weg gezeigt haben in den 
Himmel: denn so "glaubten sie ihn zu erreiche». Jener heiligen 
Rauchsäulen aber würde» wir viele gesehen haben in der alten 
Zeit: denn kein Tag verging den Heiden deS Alterthums, an dem 
sie nicht Opfer gebracht hätten, und keine irgend bedeutende Unter 
nehmung begannen sie, daß sie nicht vorher die Götter hätten zu 
gewinnen gesucht durch fromme Gaben. 
Fromme Gaben nenne ich sie, wiewohl unter den Christen 
Götzendienst heißt, was die Heiden hatten von Religion. Doch die 
Jude», das Volk des alte» Bundes, opferten auch, und zwar auf
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.