Path:
Periodical volume No. 50 Beilage zum Berliner Kinder-Wochenblatt No. 50

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

8 
Fibel, oder erstes Buch für den Anfänger imLefen, von 
Karl Hahn, König!. Preuß. Regierungs- und Schul» 
rath zu Erfurth. Vierte Auflage, Münster, Druck u. 
Verlag der Coppenrath'fchen Buch- und Kunsthand 
lung; 48 Seiten. 
Der Name des Verfassers, den das vorliegende Büchlein an 
der Stirn trägt, ist zu bekannt, als daß nicht Jeder, welcher eS in 
der Absicht, es zu gebrauchen, in die Hand nimmt, mit vollem Ver 
traue» es gebrauchen könnte. 
Für feinen Werth bürgen zugleich die vielen, hintereinander er 
folgten, Auflagen. 
Nehmt Ihr, gel. Kinder, dieses erste Lesebuch zur Hand, sa 
findet Ihr zuerst darin die HülfS- und Hauptlaute in einer 
großen Reihe von Probestücken, die gewiß auch den eigensinnigsten 
Lehrer zu befriedigen im Stande sind. 
Dann folgen kleine Sätze, vom ersten bis zum letzten Buchsta 
ben durchgeführt und höchst zweckmäßig ausgewählt. MeistentheilS 
sind hier die gleichlautenden Wörter zum bessern Verstehen neben 
einander gestellt. 
Nach diesen zweckvollen Uebungen treffet Ihr nun die niedlichen 
kleinen Erzählungen an, die Euch durch Inhalt und Ton gewiß sehr 
ansprechen werde», und die ebenfalls nach den Buchstaben des Al 
phabets aufgestellt sind. 
Kleine Denksprüche schließen das Ganze, von denen einige hier 
ihren Platz finden sollen: 
1. 
Seine Unschuld soll das Kind bewahren, 
Darum lerne Gott gehorchen schon in Kindcrjahrcn! 
2. 
Wer den Willen Gottes thut, 
Der ist fromm und liebevoll und gut. — 
3. 
Gott weiß alles, was du denkst und im Verborg'nea übest. 
Ob du Gute« willst und Wahrheit liebest! 
4. 
Liebe Gott, er liebt uns alle 
' Fürchte Gott, damit dein Wandel ihm gefalle! 
5. 
Deine Lehrer liebe, weil sie sich bemühen, 
Dich zu allem Guten zu erziehen! 
Grumbach.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.