Path:

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

Berliner 
Lttnder-LMoctzendlatt 
JW 1. Jahrgang V. 1836. 
Redacteur A. Merzet. Verleger George Groxius. 
An die jungen Leser. 
Herzlichen Gruß zuvor und meine besten Glückwünsche 
zum neuen Zahre. 
Lieben Kinder! 
Fast bin ich besorgt, Ihr möchtet böse auf nn'ch sein, das? ich 
Euch die schönen Bilder entzogen habe, welche sonst dieses Blatt 
begleiteten; aber ehe Ihr unmuthig werdet, höret ein gutes Wort. 
Erstlich trage ich die Schuld nicht von dieser Veränderung, sondern 
sie liegt [in dein Zusammentreffen von mancherlei Hindernissen, die 
nicht zu beseitigen waren ; dann aber denke ich, dafi ich es mit 
verständigen Kindern zu thun habe. Ihr möget wohl bisher Eure 
Freude gehabt haben an den Bilder», sie betrachtet, wenn sie ka 
men, und zusammengelegt zu einer hübschen Sammlung; aber daS 
ist doch immer nur ei» kurzes Vergnüge», welches die Anschauung 
eines BildeS gewährt; eine belehrende Erzählung, anmuthigc Be 
schreibungen und Schilderungen, kleine unterweisende Abhandlun 
gen, aus denen man etwas lernen kann für die Schule und für'S 
Leben, die bieten doch wohl, denke ich, eine bessere, dauerndere Un 
terhaltung dar, als die Bilder, und an einer solche» Unterhaltung 
soll es dieses Blatt fernerhin nicht fehlen lassen. 
Was die Erzählungen betrifft, so sollt Ihr auch künftig solche 
zu lesen bekommen von Kindern, ihren Tugenden und Fehlern, und 
den Schicksalen, die nach Gottes Willen oft auch schon die Kleinen 
in wunderbarem Wechsel betreffen. Vorzüglich aber will ich Euch 
die Geschichten der Menschen vorführen, wie sie von Anfang der 
Welt an unter des ewigen Gottes Leitung sich zugetragen haben: 
die wichtigsten und besonders solche Begebenheiten, welche Eure 
kindliche Theilnahme in Anspruch nehmen. Und mir ist dabei nicht 
bange, dasi Euch daS nicht die beste Unterhaltung gewähren feilte; 
ich zweifle sogar nicht, daß Ihr eS mir Dank wissen werdet: denn 
es kann ja kein Mensch anmuthigcrc und interessantere Geschichten 
erfinden, als die da wirtlich geschehen sind in der Welk, die also
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.