Path:

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

Berliner 
Ntn-er-SWoetz envlatt 
,M 45. Jahrgang V. 1836. 
Redacteur A. Merzet. Verleger George Gropius. 
Griechenland. 
(Beschluß.) 
Don Attika führt uns durch den kleinen Staat von Megari's 
die 4 bis 6 Meile» breite Landenge des Isthmus nach dem dritten 
Haupttheile deS Griechischen Festlandes, nach dem Peloponnes 
(Insel des PelopS, eines aus Asten eingcwandcrlcn Fürsten), und 
wenn Ihr nicht müde geworden, lieben Freunde, so laßt u»S auch 
hierhin reisen! Ein sonderbar gestaltetes Land haben wir vor uns, 
denn zahlreiche Meerbusen sind fast bis in die Mitte desselben ge 
drungen, so daß das Ganze aus fünf Halbinseln zusammengesetzt 
scheint. Srrabo, ein alter Erdbeschreibcr der Griechen, nennt den 
Peloponnes ei» Platancnblatt, und wenn Ihr Euch das Blatt etwas 
groß denkt, so habt ihr wirklich ein passendes Bild, den» selbst der 
Stiel fehlt nicht, da der Isthmus vorhanden. Dean hat den Stiel 
abschneiden wolle», indem man versuchte, durch einen Kanal die zu 
beiden Seiten der Landenge befindlichen Meere zu verbinden; aber 
noch niemals gelang es, und der Bergrücken wankt nicht, so sehr auch 
von Westen die Wellen des Korinthische» und von Osten die des 
Saronische» Busens anstürme» mögen. Gewöhnlich zogen eS die 
Reisende» vor, sich zur See nach dem Peloponnes zu begeben, den» 
die Pfade des durch einen Fichtenwald führenden Landweges wur 
den durch grausame Räuber unsicher gemacht, ja manchem Wande 
rer erging es, wie der Euch ohne Zweifel bekannte Dichter Schil. 
ler von dem unglücklichen Jbikus erzählt: 
„Und munter fördert er die Schritte, 
„Und sieht sich in «des Waldes Mitte; 
„Da sperren auf gedrangem Steg 
„Zwei Mörder plötzlich seinen Weg." 
Der arme Sänger fiel; wer der Gefahr entging, fand in der 
Nähe der beiden Meerbusen, in der reichen Handelsstadt Korinth, 
erquickende Ruhe und tausendfache Erholung. Scheute man den 
steile» Weg auf die, unter dem Namen Akrokorinth bekannte, Burg 
nicht, so fand man hier eine entzückende Aussicht: zunächst die aus-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.