Path:

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

272 
an die Erde gefügt ist. Aber wenn du cS versuchst und schon viele 
tausend Schritte gegangen bist, so ist es noch immer wie beim An 
fang; du stehst »och immer in der Mitte der Scheibe und hast noch 
immer de» höchste» Punkt des Himmelsgewölbes über deinem Schei 
tel, und der Rand des Himmels steht noch immer genau auf dem 
Rande der Erdscheibe. 
Du brauchst dich darüber nicht zu wundern, denn es geht dir 
nicht allein so; die Leute, die hundert Meilen weit von uns wohnen, 
habe» denselben Anblick, den du hast; die Erde steht überall wie eine 
kreisrunde Scheibe, der Himmel überall wie eine hohle aber flache 
Halbkugel aus, und überall stößt die Erdscheibe an den Himmel, und 
es entsteht da, wo üe zusammenstoße», ein Kreis, den die Gelehrten 
den Horizont nennen. Nur so weil kannst du sehen, so weit dein 
Gesichtskreis reicht; was darüber hinaus liegt, das sehen wohl an 
dere, die einen weiteren oder einen anderen Gesichtskreis haben, du 
aber stehst es nicht, eben deßhalb, weil cs außer deinem Gesichts 
kreise liegt. 
Ob wohl die Erde wirklich eine kreisrunde Scheibe und der 
Himmel eine hohle und etwas flache Halbkugel ist? Es kann gar 
nicht sein, und der Schein muß hier trüge». Den» wenn die Erde 
eine kreisrunde Scheibe wäre, so könnte man ganz gewiß bis an den 
Rand der Erdscheibe reisen, oder die Leute, die am Rande dersel 
ben wohnten, würden schon einmal zu uns kommen und unS er 
zählen, wie cs bei ihnen aussteht, und von welchem Metall das Him 
mels Gewölbe gemacht ist. Nun kommt aber Niemand zu unS, der 
uns sage» könnte: ich wohne da, wo Himmel und Erde zusammen 
stoßen oder sonst am Rande unserer Erde; wenn aber Einer auf der 
Erde immer nach einerlei Richtung fortzöge über Berg und §hal, 
über Meer und Land, so käme er nimmer an daS Ende der Erde, 
sondern er kommt zuletzt auf denselben Punkt zurück, von wo er 
ausgegangen ist, und hat eine Reise gemacht rund um die Erde. 
(Fortsetzung folgt.) 
Auflösung der Charade in Nr. 33. 
N asew ciS. 
Nothwendige Verbesserungen 
in Nr. 32. 
S- 25,3 lies statt: Estheische — Esthnische Bauern. 
L- 234 gehört die Parenthese: (eine-er Freu»dschaftS>Jn- 
feln) zu dem. Namen Tofoa. 
' A. Merzet. 
Gedruckt bei I. G. Brüschcke, Breite Straße No. 9.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.