Path:

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

248 
ker, als er daS Murre» in den Büchsen und Schachteln vernahm, 
auf, und sprach besänftigend: „Meine lieben Pflaster, Pulver und 
Wurzeln! alles das, worüber ihr klagt, geschiebt nur deßhalb, weil 
ihr meine gute», unschädlichen Arzneien seid, jene Gifte aber Gift sind, 
vor dem man sich in Acht nehmen muß." 
So wird oft der Boshafte mit mehr Artigkeit behandelt als 
der Gutmüthige, aber nur deshalb, weil man sich vor feiner Bos 
heit fürchtet. Z. 
Die Krähe und der Bauer. 
Eine Krähe war den ganzen Tag über dem Pfluge eines Bau 
ers nachgefolgt. Als am Abend der Bauer seine Pflugschaar um 
stürzte und, unbekümmert um die Krähe, »ach Haufe wollte, rief 
ihm diese zu: „Und du weißt mir es keinen Dank, daß ich dich 
vom Morgen bis zum Abend begleitet, und manchen durch den Pflug 
aus der Erde herausgeworfenen Engerling weggefressen habe, der 
binnen Kurzem als Maikäfer deinem Obstbaum würde verderblich ge 
worden fein?" — „Keinen! — denn du hast davon, daß du mich 
begleitetest und die Engerlinge wegfraßest, den bestrn Genuß gehabt," 
sagte der Bauer und fuhr fort. 
Verlange nicht von Andern für dasjenige Dank, wodurch du 
dir selbst de» größten Vortheil verschafftest. Z. 
L o g o g r y p h. 
Nach meiner Art bcstng' ich gern . 
Die große» Thaten großer Herrn. 
Ein Zeichen setz' am Ende dran. 
So wirst du unter Deutschlands Flüssen 
AIS Geograph mich kennen müssen. 
Hängst du ei» Zeichen vorne an — 
Wirst du in Sümpfen und in Gründen, 
Besonders mich in Grüften finden. 
Streichst du da» letzte Zeiche» aus, 
So kommt gar ei» Tyrann heraus 
Von großer Macht, und der uns alle zwängt und drückt, 
Sogar den letzten Heller au- der Tasche rückt. 
Förtsch. 
Auflösung des Räthsels in Nr. 29: 
Helm, Mehl, Lehm. 
Gedruckt bei Z. G. Brüfchcke, Dreite Straße N«. S.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.