Path:

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

Berliner 
MinSer-WtoetzenvlAtt 
JW 29. Jahrgang V. 1836. 
Ustarfeur Ä. Merzet. Verleger George Gropius. 
König David. 
Als nun im Volke der Tod Sauls bekannt wurde, da sammelte 
sich der zahlreiche Stamm Juda um David zu der Stadt Hebron, 
und rief ihn zum König aus, und er wurde auf's neue gesalbt. Aber 
der andre Theil des Volke folgte dem Feldherrn Abner, der nahm 
sich Jsboseths, des noch übrigen Sohnes von Saul an, und er 
beherrschte die ander» Stämme, so daß zwei Könige waren im Lande, 
und die beiden Theile führte» Krieg unter einander, bis Abner durch 
Jsboseth beleidigt ward, daß er von ihm abfiel und warb für Da 
vid. Und nicht lange, so ward Abner von David's Feldherrn Joab 
ermordet, und Jsboseth von zweien seiner Hauptleute, daß nun Da 
vid allein König war über das ganze Israel. Und er wohnte zu 
Hebron, da hatte er seinen Herrschersitz und besiegte die Feinde um 
her, und eroberte auch Jerusalem mit dem Berge Zion. Das wurde 
von da an die Hauptstadt des Landes. 
Auf dem Berge hatte eine alte Burg gestanden, die zerstörte 
David und baute an ihrer Statt ein schönes königliches Schloß, 
wozu ihm der König von Phönizicn, Hiram, viel Cedernholz und 
Bauleute sandte. Da ging denn eine glückliche Zeit für David an 
nach langen Leiden, Kämpfen und Verfolgungen, und wie er früher 
Klagelieder gesungen batte vor dem Herrn, und wiederum unter den 
Thränen auch Lobgesänge, wenn er gerettet war, denn er war ein 
herrlicher Dichter: so floß jetzt sein Mund über von Dank und 
Preis Gottes, und sein Griffe! «verewigte die Worte in den schönen 
Psalmen, die u»S das alte Testament von ihm aufbewahrt. Dies 
ist ein Gedicht, das er sang, als er seine neugebaute Burg auf dem 
Zion zu Jerusalem einweihte: 
Ich preise dich Herr, denn du hast mich erhöhet, 
Und lässest meine Feinde sich nicht über mich freuen. 
Herr, mein Gott, da ich flehte zu dir, machtest du mich stark. 
Herr, du hast meine Seele aus dem Elend geführt; 
Du hast mich lebendig erhalten, da jene zu Grunde gingen. 
Ihr Heiligen, Lobfinget dem Herrn, 
Danket und preiset seine Gerechtigkeit.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.