Path:

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

200 
ängstigte Mann, denn trotz dieses wüthigen Entschlusses fühlte er 
mit jedem Schritt, den er der Schenke näher kam, seine innere Be 
klemmung zunehmen. Schwere Ahnungen flüsterten ihm zu, daß 
eine wichtige Entscheidung ihm nahe sei. 
(Beschluß folgt) 
Der Harmlose. 
Hab ich nur ein ruhig Herz, 
Weiß ich nichts von Angst und Sorgen, 
Mich ergreift nicht Furcht noch Schmerz, 
Froh begrüß' ich jeden Morgen; 
Und den Blick zum Herrn gewandt, 
Wandr' ich leicht durchs ganze Land. 
Hab' ich nur gesundes Blut, 
Fühl' ich Lust zu jedem Werke, 
Nie entsinket mir der Muth, 
Und der Schlaf giebt Kraft und Stärke; 
Früh am Morgen wach' ich auf, 
Froh beginn ich meinen Lauf. 
Hab' ich nur ein klar Gesicht, 
Schau' ich heiter in die Ferne, 
Mich entzückt der Sonne Licht, 
Mich erfreut das Heer der Sterne, 
Und so weit ich blicken kann, 
Schau' ich Gottes Wunder an. 
Hab' ich nur ei» frommes Herz, 
Steht mir Gott auch stets zur Seiten, 
Schau' ich kindlich himmelwärts, 
Wird er mich als Vater leiten; 
Za mich stärkt in jedem Leid 
Seine Lieb' und Freundlichkeit. 
Drum ein heitrer frommer Sinn 
Ist des Lebens beste Gabe; 
Nimm mit Dank von Gott sie hin, 
Brauche treu sie bis zum Grabe: 
Dann nur preis't dein Leben Ihn, 
Läßt du dich zum Vater zich'n. G- Jung. 
Gedruckt bei I. G. Brüschcke, Breite Straße No. 9.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.