Path:

Full text: Das Berliner Kinder-Wochenblatt / Gropius, George Issue 5.1836

8 
Es war eine Lust, die kleinen Wesen mit einander umgehn zu 
sehn; was Einer wollte, wollte auch der Andre, und von Eigen 
sinn, Zank und Streit war unter diesen guten Geschwistern nie 
die Rede. Hänschen hatte oft gehört, daß der Aeltestc und Klügste 
nachgeben müsse, daß es einem kleinen Man» übel anstehe Schwä 
chere zu beleidigen, und daß es besonders die Pflicht der Brüder 
sei, ihren Schwestern zu helfen und beizusteh». Lottchen hingegen 
wußte, daß ei» kleines Mädchen nur dann hübsch ist und sich all- 
gemeine Liebe erwirbt, wenn sie sich immer freundlich, gefällig und 
gehorsam zeigt, und da Beide diese Wahrheiten nicht nur kannten, 
sondern dieselben auch ausübte», waren sic fortwährend die besten 
Freunde und beständig frod und zufrieden. 
(Beschluß folgt.) 
Neujahrswunsch an die jungen Leser 
des Kinderwochenblattes. 
ES schenk' euch, liebe Kinder, Freud' und Lust 
Gott der Allmächtige im neuen Jahr. 
Sein heil'ger Geist erfülle eure Brust, 
Sein starker Arm behüt' euch vor Gefahr. 
Er laß euch wachsen — nicht an Kraft allein 
Und Einsicht, Stärke, Schönheit und Geschick — 
Nein, größer mögt ihr noch an Tugend sein 
Und Frömmigkeit, a» wahrem Seelenglück. 
Und was bisher von diesem Glück euch schied, 
£>, legt es ab! beginnt das neue Jahr 
Mit ernstem Vorsatz; jeden Fehler flicht, 
Der euch im hingeschwuiid'nen eigen war. 
Daß nicht umsonst der Eltern Sorg und Fleiß, 
Der Lehrer Treu, der Kindersreundc Müh'n 
Für euch gestrebt. Laßt uns den schönste» Preis 
In euerm Werth, in euerm Glück erblühn. 
E. Feige. 
Dieses Blatt erscheint jeden Sonnabend. DaS Abonnement auf 
ein ganzes Jahr beträgt 1 Rthlr. 20 Sgr. Man abonnirt 
in der Verlagsbuchhandlung von George GropiuS, bei 
allen Königlich Preußischen Postämtern und in jeder soliden 
Buchhandlung. 
Gedruckt bei I. G. Brüschcke, Breite Straße No. 9.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.