Path:
Periodical volume

Full text: BER aktuell Issue 2016,1 Januar

Januar 2016	

www.berlin-airport.de

Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg
SPRINT zum BER
Übergeordneter Meilenstein erreicht
Erstes Segment der neuen Steuerung der
Entrauchungsanlagen im BER-Terminal ist
fertiggestellt.
	
Seite 3

Airports & Airlines
Flying home for Christmas
Der airberlin Weihnachtsflieger, ein
Airbus A320 mit der Kennung D-ABNM,
fliegt täglich von und nach Tegel.
	
Seite 4

Im Fokus
Jahresrückblick 2015
Auch dieses Jahr gab es wieder einige
Erstflüge und Jubiläen an den Flughäfen
Schönefeld und Tegel zu feiern.
	
Seiten 6 & 7

Neuer Passagierrekord

Weihnachtsgruß

Frohe
Weihnachten!

Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

28 Millionen Fluggäste in Schönefeld und Tegel

Am 10. Dezember 2015 wurde der 28-millionste Passagier am Flughafen Schönefeld begrüßt. V.l.n.r.: Michael Ambs, Head of
Regional Marketing Development der Norwegian Airlines, Yao Yao Brandenburg mit Familie und Dr. Karsten Mühlenfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

D

as starke Passagierwachstum
an den Flughäfen Schönefeld
und Tegel hält an: Yao Yao
Brandenburg ist der 28-millionste Fluggast in Berlin in diesem Jahr.
Die 34-jährige Pianistin checkte gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Tochter

für den Norwegian-Flug D8 2873 nach
London-Gatwick ein. Zum Jubiläum
erhält Yao Yao Brandenburg von Norwegian einen Hin- und Rückflug für zwei
Personen im Norwegian-Streckennetz
ab Berlin.

Wir wünschen unseren Leserinnen
und Lesern und allen Anzeigenkunden „Ein frohes Weihnachtsfest
und ein gutes neues Jahr 2016“. Wir
hoffen, Ihnen gefällt die BER aktuell
weiterhin und wir können Sie, liebe
Nachbarn des Flughafens, so immer
auf dem Laufenden halten.
Ihre Redaktion von der Flughafen
Berlin Brandenburg GmbH und der
ELRO Verlagsgesellschaft
Zahl des Monats

46,1

Prozent Wachstum der Passagierzahlen konnten am Flughafen
Schönefeld im November registriert werden. Ein großer Teil des
Wachstums kommt von der deutlich
erhöhten Präsenz von Ryanair im
Zuge der Basis-Eröffnung. Aber auch
andere Airlines wie Germanwings
und easyJet haben ihr Angebot
ausgebaut.
Facebook Adventskalender

→→ Jetzt noch mitmachen!

First Class Service.
Das Mercedes-Benz AirportCenter Berlin-Brandenburg bietet auf 13.000 qm
Neuwagen aller Baureihen zu Top-Konditionen sowie das größte GebrauchtwagenCenter der Umgebung. Profitieren Sie von sämtlichen automobilen Service-,
Wartungs- und Finanzdienstleistungen in höchster Qualität und dem besonderen
AirportService „Vorfahren, abgeben, losfliegen.“ Oder nutzen Sie unseren exklusiven
Restaurierungsservice speziell für Oldtimer.

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstr. 137, 70327 Stuttgart
Daimler AG, vertreten durch Mercedes-Benz Vertrieb PKW GmbH

Mercedes-Benz Berlin, AirportCenter Berlin-Brandenburg, Hans-Grade-Allee 61 - Schönefeld
Telefon +49 30 39 01-00, www.mercedes-benz-berlin.de

Auf der Facebook-Seite
www.facebook.com/berlinairport gibt
es dieses Jahr ein Video-Gewinnspiel.
Machen Sie mit und sahnen Sie einen
von zahlreichen Gewinnen ab! Einsendeschluss ist eine Minute vor dem
Jahreswechsel. Schauen Sie einfach
alle Videos an, lösen Sie die Fragen
des Wichtels und finden Sie unser
Lösungswort heraus. Zu gewinnen
gibt es unter anderem Freiflüge, zum
Beispiel nach Mallorca und London,
offene Gutscheine von Fluggesellschaften, ein Frühstück im Restaurant Red Baron in Tegel, Spielsachen
für Kinder und zwei Jahreskarten für
die Flughafenbesucherterrassen.
Viel Glück!

→ 2 | BER aktuell

→ Nachbar Flughafen

Editorial

Liebe Nachbarn!

SPRINT zum BER

BER-Barometer
im Vergleich
Fortschritte im Jahr 2015

Quelle Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Geht es Ihnen auch so? Im Dezember wundere ich mich jedes Mal
wieder, wie schnell das Jahr vergangen ist. In diesem Jahr sollte mich
das nicht überraschen, schließlich habe ich dank meiner neuen Aufgabe
als Flughafenchef, die ich im März übernommen habe, sehr viel Neues
erlebt und viel lernen dürfen.
Ganz besonders freue ich mich, dass ich bei der Flughafengesellschaft
dafür sorgen kann, dass unsere Region Berlin-Brandenburg noch
attraktiver wird und insbesondere das direkte Flughafenumfeld
insgesamt profitieren wird. Denn die Flughafenregion wächst und
wird sich auch in den nächsten Jahren deutlich
verändern. Dieser Strukturwandel berührt natürlich
ganz unterschiedliche Interessen, deswegen ist
ein offener und vertrauensvoller Austausch aller
Akteure so wichtig. Dazu gehört für uns, dass
wir den Themen Fluglärm und Schallschutz eine
hohe Priorität einräumen. Wir wissen, dass wir als
Flughafengesellschaft eine große Verantwortung
tragen und möchten dieser gerecht werden.
Wir haben deshalb das Schallschutzprogramm
komplett neu aufgestellt und sind im Jahr 2015 bei
der Bearbeitung der Anträge auf Schallschutz gut
vorangekommen. Auch die Zusammenarbeit im
Dialogforum ist mir sehr wichtig, und ich freue
mich, dass das Bürgerberatungszentrum nun Gestalt annimmt und
Sie sich in der Ausstellung über Schallschutzmaßnahmen informieren
können und verschiedene Informationsangebote, von uns und anderen
Trägern, dort wahrnehmen können.
Natürlich finden Sie in dieser Ausgabe auch einen Rückblick auf das
Flughafengeschehen im Jahr 2015. Auf den Seiten 6 und 7 haben wir
einige Höhepunkte zusammengefasst. Wie wir beim BER stehen, haben
wir ebenfalls in einer Rückschau für Sie zusammengefasst (Seite 2). Denn
auch beim BER gab es einige Fortschritte, auch wenn wir nicht immer so
schnell vorangekommen sind, wie wir uns das wünschen. Dafür laufen
die Arbeiten nun mit der nötigen Sorgfalt und mit dem Ziel im Blick, den
Flughafen so fertig zu bauen, dass er auch genehmigungsfähig ist. Die
Eröffnung ist für das zweite Halbjahr 2017 geplant.
Ich wünsche Ihnen ruhige, besinnliche und erholsame Tage im Kreise
Ihrer Familien und Freunde. Ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr.

Januar 2016

Ihr

Dr. Karsten Mühlenfeld
Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen
Berlin Brandenburg GmbH

Impressum
Herausgeber
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
in Kooperation mit
ELRO Verlagsgesellschaft mbH
Eichenallee 8, 15711 Königs Wusterhausen
( +49 33 75 24 25 0 / www.elro-verlag.de
Chefredaktion
Ralf Kunkel, Vesa Elbe
( +49 30 6091-70100
V.i.S.d.P. Ralf Kunkel, Vesa Elbe
Verantwortlicher Redakteur der
ELRO Verlagsgesellschaft mbH
Manfred Tadra
( +49 33764 5059-61
m.tadra@elro-verlag.de

Verantwortlich für Anzeigen
Jörg Kobs
( +49 175 167 43 38
j.kobs@elro-verlag.de
Redaktion
Manfred Tadra, Jörg Kobs, Verena
Heydenreich, Aleksandra Rudnik,
Friederike Herold, Rosemarie Meichsner,
Peter Lehmann, Jochen Heimberg, Oliver
Kossler, Nancy Schultz, Hendrik Rybicki,
Ralf Wagner, Sandro Kupsch

Zum Jahresende lohnt auch beim
Flughafen Berlin Brandenburg ein
Blick zurück. Genau vor einem Jahr,
im Dezember 2014, hat die Flughafengesellschaft den Plan bis zur Eröffnung des BER vorgelegt. Demnach soll
der neue Flughafen in der zweiten
Jahreshälfte 2017 ans Netz gehen. Die
Meilensteine auf dem Weg dorthin
wurden bekanntgegeben und seitdem öffentlich begleitet. Wie bereits
mehrfach kommuniziert, gibt
es derzeit auf dem Weg der
baulichen Fertigstellung einen Rückstand von drei
bis vier Monaten. Das Ziel
ist aber nachwievor, den
Flughafen 2017 zu eröffnen.
Wie der Blick auf das BERBarometer zeigt, gab es beim
Gesamtfortschritt Planung und
Bau des Fluggastterminals deutliche
Steigerungen. Zum Stand 30. November 2015 wurden 55 Prozent aller
Meilensteine erreicht. Zum Jahreswechsel 2014/2015 hatte die Zählung
gerade erst begonnen, deshalb stand
das Barometer noch bei 0 Prozent.
Die Brandschutzmängel sind Ende
November zu 64 Prozent abgearbeitet.
Im Dezember 2014 startete das Barometer bei 33 Prozent. Die Feststellungen sind aktuell zu 65 Prozent abgearbeitet, im Dezember 2014 waren es
lediglich 40 Prozent. Den größten
Fortschritt gab es bei der Kabeltrassensanierung. Diese ist mittlerweile
weitestgehend abgeschlossen. Zu

Beginn des Jahres war mit 45 Prozent
noch nicht mal die Hälfte geschafft.
Die Nordbahn wurde im Zeit- und
Kostenrahmen zwischen Mai und
Oktober 2015 saniert. Hier wurden
demnach 100 Prozent erreicht.
Diese wichtigen, übergeordneten
Meilensteine wurden im Jahr 2015 erreicht: Die Entwurfsplanung für den
Umbau der Entrauchungsanlagen am
BER ist fertiggestellt. Die Flughafen
Berlin Brandenburg GmbH hat
den 5. und den 6. Nachtrag
zur BER-Baugenehmigung
beim Bauordnungsamt des
Landkreises Dahme-Spreewald eingereicht. Die baulichen Arbeiten an den
beiden jeweils rund 14.000
Quadratmeter großen Pavillons
links und rechts vom Hauptterminal
sind abgeschlossen. Die Sanierung
der Hauptverkabelung ist geschafft.
Zudem hat die Flughafengesellschaft
auch neue Formate für die Kommunikation geschaffen. Bei „Direkt zum
BER“ können alle Interessierten Fragen zum BER stellen und die Beiträge
der anderen Nutzer bewerten. Die
Roadmap und die BER-Barometer bieten einen anschaulichen Überblick
über die Baufortschritte. In den monatlichen Politikbriefen informiert
Flughafenchef Dr. Karsten Mühlenfeld über den BER und die Flughäfen.
→→ http//ber.berlin-airport.de
→→ www.direktzumber.de

→ 3 | BER aktuell

→ SPRINT zum BER

Januar 2016

Neues vom BER

Ein Kernproblem ist gelöst
Entrauchungssteuerung wird fertiggestellt
zung für die Fertigstellung des
Main Pier Nord und die sich
nun anschließende Inbetriebnahme der zugehörigen Entrauchungsanlagen geschaffen.
Mit dem Einbau der ÜSSPS
wird eines der bisherigen
Kernprobleme, die nicht
funktionierende Entrauchung
am BER, gelöst. Im Brandfall
müssen mehr als 120 Entrauchungsanlagen für eine
rauchfreie Schicht von 2,50
Metern für mindestens 15
Minuten sorgen, damit die
Menschen im Umkreis des
Brandortes sicher das Gebäude
verlassen können. Wie Heiß-

gasrauchtests gezeigt hatten,
funktionierte dies nicht
zuverlässig. Ein Problem war,
dass die Steuerung von Nachströmelementen für Frischluft
(z.B. von Fassadenöffnungen
im Main Pier) direkt durch die
Brandmeldeanlage erfolgen
sollte und damit getrennt von
der Steuerung der eigentlichen
maschinellen Entrauchung
war (z.B. von Entrauchungsventilatoren und -klappen). Im
Oktober 2013 hatten die FBB
und die Siemens AG deswegen
einen Vertrag zum Umbau
der Entrauchungssteuerung
unterzeichnet.

· Private Arbeitsvermittlung
für den Flughafen Berlin
· Arbeitgeberservice
· Personalberatung

Dr. Hans-Peter Blisse

Martina Kretschmer

Tel: 030 / 25 32 45 08 · E-Mail: info@avpberlin-personal.de
Spreestraße 3, 12439 Berlin · www.avpberlin-personal.de
Als internationales
Dienstleistungsunternehmen
am Standort Schönefeld brauchen
wir dringend Unterstützung!

Wechseln lohnt sich!

Arbeitsplätze
in Schönefeld

• Schweißer/in Elektrode, MAG und WIG in
Produktion
• Stahlbauschlosser m/w
• Elektriker m/w
• HLS-Monteure m/w
• Bauhelfer m/w

Wir bieten
sehr gute Konditionen!
TEMPTON

Personaldienstleistungen GmbH

Mittelstraße 7, 12529
Schönefeld
Tel.: 030 634148-25
schoenefeld@tempton.de

Quelle Siemens AG

Das erste Segment der neuen
Steuerung der Entrauchungsanlagen im BER-Terminal ist
fertiggestellt. Damit hat die
Flughafen Berlin Brandenburg
GmbH einen übergeordneten
Meilenstein des im Dezember
2014 vorgestellten Zeitplans
bis zur Eröffnung des BER
erreicht. Die „übergeordnete
sicherheitsgerichtete speicherprogrammierbare Steuerung“
(ÜSSPS) besteht aus insgesamt
sieben Segmenten und einem
zentralen Ring. Der nun fertiggestellte Abschnitt umfasst
das Main Pier Nord. Sowohl
die Arbeiten an der Hardware,
das heißt die Verkabelung auf
den dazugehörigen Trassen
und der Bau von Schaltschränken, als auch an der Software,
also die Programmierung,
sind abgeschlossen. Mit der
Erreichung des Meilensteins
ist eine wichtige Vorausset-

Friedrich-Engels-Straße 4

→ 4 | BER aktuell

→ Airport & Airlines

Januar 2016

Neues aus der Luftfahrt

Ab dem Sommer 2016 erweitert die britische Low-Cost-Airline
easyJet ihr Streckennetz ab Berlin-Schönefeld. Am 27. März
startet easyJet nach Pristina und Bordeaux. Die Hauptstadt
des Kosovo wird zukünftig jeden Montag, Donnerstag und
Sonntag angeflogen. Bordeaux steht viermal wöchentlich
– immer montags, mittwochs, freitags und sonntags – im Flugplan der britischen Airline. Ab dem 10. Mai 2016 hebt easyJet dreimal wöchentlich – jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag – ins französische
Toulouse ab. Ab dem 28. Juni 2016 fliegt die Low-Cost-Airline zweimal pro Woche nach Catania in
Sizilien. Die Strecke wird immer dienstags und freitags ab Berlin-Schönefeld bedient.

Worte auf den Weg
Liebe Leserin, lieber Leser,
die Zeit zwischen Dezember und Januar, also zwischen altem und neuen
Jahr ist geprägt von den verschiedenen Eindrücken des alten Jahres und
die Hoffnungen für das kommende Jahr. Die Eindrücke und Erfahrungen
des alten Jahres nehme ich mit auf meinem Weg in das kommende Jahr.
Doch stelle ich mir die Frage, wie möchte ich diese Eindrücke mitnehmen.
Belasten sie mich? Habe ich Freude an ihnen und
werde sie als glückliche Erinnerung in meinem
Herzen halten?
Davon sind natürlich auch die Hoffnungen für
das neue Jahr geprägt. Meine Erfahrungen
prägen auch meine Zukunft, in dem sie mein
Handeln beeinflussen. Es gibt Dinge, die habe ich
in der Hand. Aber viele Dinge habe ich nicht in
der Hand. Die geschehen von außen, wirken auf
mich, machen etwas mit mir. Vielleicht habe ich
ein wenig mehr Furcht vor diesen Dingen, wenn
mich das Alte belastet. Ohne Last geht es eben
leichter.
Ein Zuspruch auf diesem Gedankenweg von
dem alten Jahr ins neue Jahr hinein kann die
Jahreslosung des kommenden Jahres sein. Beim
Propheten Jesaja heißt es da: „Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen
seine Mutter tröstet.“ (Jesaja, Kapitel 66, Vers 13) Dieser Trost hebt meine
Last nicht weg; es kann aber leichter für mich sein, wenn ich weiß, da trägt
jemand an meiner Last mit.

Quelle easyJet

easyJet erweitert sein Streckennetz
ab Berlin-Schönefeld

Mit den Neuzugängen erhöht easyJet ihr Streckenangebot für Berlin auf
insgesamt 45 Ziele.

Neues aus der Luftfahrt

Ab Sommer 2016 mit Germania nach Bodrum
Im Mai 2016 startet die Berliner Fluggesellschaft Germania Flüge zwischen Berlin
und Bodrum. Jeden Donnerstag wird die im Südwesten der Türkei gelegene Stadt
zukünftig von Schönefeld aus angeflogen. Im Reisepreis sind ein Freigepäckstück
sowie ein Softdrink und ein Snack an Bord.

Neue Verbindung mit Flybe nach Sheffield
Ab dem 25. März 2016 fliegt die britische Airline Flybe von Berlin-Tegel nach Sheffield. Die neue Verbindung wird viermal wöchentlich geflogen. Die Flugtage sind
Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag. Auf der Strecke kommt eine Maschine
vom Typ Embraer 195 mit 118 Sitzen zum Einsatz. Jeweils montags, mittwochs und
freitags starten die Flybe-Flieger um 11.05 Uhr in Tegel und landen um 12.05 Uhr
Ortszeit in der englischen Stadt. Die Flüge am Sonntag starten eine Stunde später
als die unter der Woche. Flybe fliegt vom Flughafen Tegel außerdem nach Birmingham.

Mit S7 Airlines ab Berlin nach Moskau
Die russische Fluggesellschaft S7 Airlines startet am 27. März 2016 eine neue Verbindung von Berlin nach Moskau. Die Flieger starten zunächst fünfmal wöchentlich ab
Tegel zum Flughafen Moskau Domodedovo. Flugtage sind Montag, Mittwoch, Freitag,
Samstag und Sonntag. Ab Mai 2016 wird die Verbindung nach Moskau täglich geflogen. Die Fluggesellschaft S7 Airlines ist Mitglied der Luftfahrtallianz oneworld. In
Moskau bestehen gute Anschlussverbindungen in das Streckennetz der GUS-Staaten.

Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute für die Feiertage, den Jahreswechsel und das kommende Jahr 2016.
Ihr Justus Münster.
J Flughafenseelsorger
Termine:
26.12.2015:
Weihnachtssingen auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld, gegen 13 Uhr
6.1.2016:
Die Sternsinger besuchen den Flughafen Berlin-Schönefeld,gegen 14:15 Uhr

Was bedeutet eigentlich …?

CAVOK

CAVOK liest man im Sommer nicht selten und verheißt stets Gutes, denn diese
Abkürzung beschreibt in einer standardisierten Wettermeldung im Luftverkehr
gutes Flugwetter. „Clouds And Visibility OK“ wird anstelle einer detaillierten
Angabe zu Sicht- und Wolkenwerten gemeldet, wenn freie Sicht und klare Wetterverhältnisse herrschen. So liegt die Sichtweite am Boden bei mindestens 10
Kilometer, der Himmel ist bis 5.000 Fuß (ca. 1.500 Meter) wolkenlos und es liegen
keine besonderen Wettererscheinungen, wie Niederschlag, Staub oder andere
Sichtbehinderungen, vor.

→ 5 | BER aktuell

→ Airport & Airlines

Januar 2016

Neues vom Flughafen

Flying home for Christmas
Quelle Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Der airberlin Weihnachtsflieger zu Besuch am Flughafen Tegel

Seit dem 26. November 2015 fliegt der airberlin Weihnachtsflieger täglich den Flughafen Tegel an.

Quelle Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Quelle Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Erstflug des diesjährigen Weihnachtsfliegers: Die Crew
von Kapitän Stefan Friemel mit dem airberlin Weihnachtsmann.

Der Weihnachtsflieger wurde von airberlin in Kooperation mit Lindt gestaltet.

Seit dem 26. November 2015 fliegt der Weihnachtsflieger unter dem Motto
„Flying home for Christmas“ im europäischen airberlin-Streckennetz. Der
Airbus A320 mit der Kennzeichnung „D-ABNM“ wird noch bis Januar
2016 täglich am Flughafen Tegel starten und landen.
Für alle, die den Flieger in den nächsten Tagen und Wochen in Berlin
oder an einem anderen Flughafen ablichten, gibt es den airberlin
XMAS Spottercontest. Dafür müssen nur die schönsten Aufnahmen des
Weihnachtsfliegers mit dem Hashtag #flyinghomeforchristmas auf der
airberlin-Facebookseite oder auf Instagramm und Twitter geteilt werden.
Dabei kann eine exklusive Tour „Hinter den Kulissen von airberlin“ in
Berlin oder Fluggutscheine „Cityshuttle“ für zwei Personen gewonnen werden.

APPARTEMENTS IN
SCHÖNER LAGE
➔ in Flughafennähe
➔ zwischen Wildau und Zeuthen
➔ langfristig zu vermieten

Schon ab 30,00 €
pro Person und Nacht

☎ 0174-911 49 18, 03375-521722
✉ hermann-dau@t-online.de

Auch Sie wollen in der
BER aktuell werben?
Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de
Tel. 0175 167 43 38

→ Info
Weitere Informationen gibt es unter
www.facebook.de/airberlin

DAHME-SPREE-IMMOBILIEN
Häuser ∙ Grundstücke ∙ Finanzierungen ∙ Anlageobjekte

Berliner Straße 26
15711 Königs Wusterhausen
Tel. 03375-5299155 ∙ Fax: 03375-5299156
Mail: info@dahme-spree-immobilien.de

www.dahme-spree-immobilien.de

→ 6 | BER aktuell

→ Im F

Erstflüge und Jubiläen
Unser Jahresrückblick 2015
Highlights

Die Boeing 767 der United landet aus New York kommend in Tegel.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael M
ten Mühlenfeld feiern mit der Crew das 25-jä

Transavia verbindet Berlin mit Rotterdam. Zu
ges sind Vertreter der Airline mit nach Berlin

Quelle: Hendrik Rybicki /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Die Embraer 190
von Jetairfly wird
von der Flughafenfeuerwehr in Tegel
mit Wasserfontänen begrüßt.

Als neuestes Ziel von easyJet ab Schönefeld kam Ende Oktober
Wien hinzu.

Quelle: airberlin

5. und 25. Oktober – Mit
Germanwings nach Köln/Bonn
und nach Stuttgart
Die deutsche Airline fliegt seit dem
5. Oktober wieder vom Flughafen
Berlin-Schönefeld nach Köln/
Bonn. Germanwings ist damit die

Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Bord – darunter 39 Flat-Bed-Sitze
in der Business Class, 70 Sitze in
der EconomyPlus und 133 Sitze in
der Economy Class. Seit dem 2. August setzt United Boeing 767-300ER
mit 183 Sitzen in drei Klassen ein.
Diese Flugzeuge verfügen über
sechs Sitze in der First Class. United ist damit die einzige Fluggesellschaft, die in Berlin eine First Class
anbietet.

Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

1. Juli – Jubiläum: Zehn Jahre
United in Berlin
Am 1. Juli 2015 feiert United das
zehnjährige Jubiläum der NonstopFlüge zwischen Berlin-Tegel und
dem New Yorker United-Drehkreuz
Newark Liberty International
Airport. Die Flüge von United ab
Berlin sind mit komfortablen Umsteigezeiten in das Streckennetz ab
New York/Newark integriert. Passagiere können Ziele in ganz Amerika bequem erreichen. Seit der
Eröffnung dieser Strecke im Jahr
2005 sind rund 900.000 Passagiere
mit der Airline von Berlin nach
New York und zurück geflogen.
Kurz vor dem Jubiläum, ab dem
5. Juni, ersetzt die Airline die bis
dahin auf dieser Strecke geflogenen Boeing 757-200 durch Boeing
767-400ER bzw. 767-300ER. Mit
mehr Beinfreiheit, mehr Platz in
den Gängen sowie einem anspruchsvollen Entertainmentsystem erhöht die Airline damit den
Komfort für ihre Passagiere. Die
Boeing 767-400ER hat 242 Sitze an

Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

13. April – Mit airberlin nach
Prag und Billund
Seit dem 13. April fliegt airberlin nach Prag und Billund. Die
tschechische Hauptstadt wird
insgesamt 20 Mal pro Woche
angeflogen. Billund in Dänemark
ist vor allem für Familien ein
Highlight, denn im Freizeitpark
LEGOLAND haben echte und erwachsene Kinder gleichermaßen
ihren Spaß.

Auf nach Prag und Billund. Die Crews von
airberlin stehen bereit.

Passagiere aus Köln/Bonn verlassen den
Airbus A319 von Germanwings.

Ein Airbus A330 der Q
dem Vorfeld in Tegel.

einzige Fluggesellschaft, die beide
Airports der Hauptstadtregion
bedient. Mit der Umstellung auf
den Winterflugplan am 25. Oktober

fliegt die Lufthansa-Tochter auch
wieder von Berlin-Schönefeld
nach Stuttgart. Die Airline bedient
zusätzlich von Berlin-Tegel aus 30

Ziele in Deutschla
Mit dem verstärkt
von Germanwings
in ihrer Reiseplan

Fokus

Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Januar 2016

Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Die Eröffnung der Ryanair-Basis wurde
klassisch irisch mit Guinness begossen.

Müller, Lufthansa-Chef Carsten Spohr und Flughafenchef Dr. Karsährige Jubiläum des Kranichs in der Hauptstadt.

Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

und profitieren von der verbesserten innerdeutschen Anbindung
Berlins.

Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

ur Feier des Erstflun gekommen.

Qatar Airways auf
.

and und Europa.
ten Engagement
s sind Passagiere
nung flexibler

19. Oktober – Jubiläum: Lufthansa feiert 25 Jahre Berlin-Verkehr
Fast auf den Tag genau 25 Jahre
nach der Landung der ersten
Lufthansa-Maschine in Tegel nach
der Wiedervereinigung begrüßt
Dr. Karsten Mühlenfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der
Flughafen Berlin Brandenburg
GmbH, den Vorstandsvorsitzenden
der Deutschen Lufthansa AG, Carsten Spohr, und den Regierenden
Bürgermeister von Berlin, Michael
Müller, sowie zahlreiche Gäste und
Medienvertreter am Flughafen
Berlin-Tegel.
Der innerdeutsche Mauerfall
war kein ganzes Jahr her, als die
Lufthansa am 28. Oktober 1990
den Flugbetrieb in Berlin wieder aufnahm. Aktuell fliegt die
Airline vom Flughafen Tegel aus
mehrmals täglich nach Frankfurt
am Main und nach München.
Alle anderen Deutschland- und
Europastrecken werden von den
Lufthansa-Töchtern geflogen.
Weitere Planungen bezüglich des
Standortes Berlin gibt es auch:

,,Wir wollen hier deutlich ausbauen in den nächsten Jahren, weil
wir glauben, dass die Rolle Berlins
als Luftverkehrsstandort wächst»,
so Vorstandschef Carsten Spohr.
So laufen Verhandlungen, Tegel in
das Langstreckennetz der konzerneigenen Billigmarke Eurowings
aufzunehmen.
27. Oktober – Ryanair eröffnet
Basis in Schönefeld
Zur gemeinsamen Feier der Basiseröffnung von Flughafen und
Airline kommen neben Medienvertretern und Passagieren unter
anderem die beiden Flughafenkoordinatoren von Berlin und Brandenburg, Bretschneider und Lütke
Daldrup, sowie Ryanairs Chief
Marketing Officer, Kenny Jacobs.
Die irische Low-Cost-Airline
stationiert insgesamt fünf Boeing
737-800 für die neue Basis in
Schönefeld. Die Maschinen mit 189
Sitzen werden pro Jahr bis zu 3,5
Millionen Urlauber und Geschäftsreisende zu 24 Zielen innerhalb
Europas bringen. Darunter fallen
auch die Top-Destinationen Brüssel, Dublin, Rom, London, Madrid
und das innerdeutsche Ziel Köln/
Bonn. Für die Region bedeutet die
Stationierung der Flugzeuge die
Sicherung von bis zu 2.600 Arbeitsplätzen. Ab dem Sommer 2016
wird das Flugangebot ab BerlinSchönefeld mit den Zielen Malta,
Pisa und Zadar auf 27 Routen
erweitert.
5. November – Jubiläum: Zehn
Jahre Qatar Airways
Am Flughafen Berlin-Tegel feiert
Qatar Airways ihr zehnjähriges Jubiläum. Die Airline bietet
ihren Fluggästen hervorragende
Umsteigemöglichkeiten über ihr
Drehkreuz in Doha an. Besonders Ziele in Asien, Australien
und Afrika sind über den Hamad
International Airport in Doha gut
zu erreichen. Passagiere können
außerdem herausragenden Service
erwarten, denn Qatar Airways
wurde von Skytrax zur besten
Airline 2015 gekürt.
Im Jahr 2005 startete die Airline
die Verbindung von Berlin nach
Doha mit einem Airbus A319LR,
der 110 Passagiere fasst. Aufgrund
der starken Nachfrage wurde bereits 2006 durch den Einsatz von
Airbus A300-600 mit 224 Sitzen
die Kapazität verdoppelt. Ab Februar 2008 wurde die Frequenz von
anfänglich viermal pro Woche auf
einmal pro Tag erhöht. Seit dem
15. Dezember 2013 setzt die Airline
mit Airbus A330-200 wiederum
größere Flugzeuge für die weiterhin tägliche Verbindung ein.

→ 	Alle Erstflüge
22. Februar 	
14. März 	
25. März 	
29. März 	
29. März 	
31. März 	
1. April 	
3. April 	
4. April 	
13. April 	
13. April 	
18. April 	
24. April 	
1. Mai 	
2. Mai 	
	
2. Mai 	
5. Mai 	
5. Mai 	
6. Mai 	
8. Mai 	
23. Mai 	
28. Juni 	
3. September 	
3. September 	
5. Oktober 	
19. Oktober 	
25. Oktober 	

Germania 	
Estonian Air 	
Germania 	
Ryanair 	
Alitalia 	
easyJet 	
Transavia 	
Ryanair 	
Germanwings 	
airberlin 	
airberlin 	
Jetairfly 	
Adria Airways 	
Germania 	
Azal Azerbaijan
Airlines 	
Germania 	
Germanwings 	
Germania 	
airBaltic 	
Onur Air 	
airberlin 	
Vueling 	
Ryanair 	
airBaltic 	
Germanwings 	
airberlin 	
Germanwings 	

27. Oktober 	
	
	
	

Ryanair eröffnet Basis in Schönefeld.
Neue Ziele unter anderem Alicante, Athen,
Bologna, Bratislava, Brüssel, Glasgow, Málaga,
Riga, Teneriffa, Valencia, Venedig.

27. Oktober 	
29. Oktober 	
29. Oktober 	
5. November 	
5. November 	

Borajet 	
easyJet 	
SunExpress 	
SunExpress 	
airberlin 	

Schönefeld - Teheran
Tegel - Tallin
Schönefeld - Paphos (Zypern)
Schönefeld - Madrid
Tegel - Pisa
Schönefeld - Larnaca (Zypern)
Tegel - Rotterdam
Schönefeld - Palermo
Tegel - Palermo
Tegel - Prag
Tegel - Billund
Tegel - Antwerpen
Tegel - Ljubljana
Schönefeld - Ibiza
Tegel - Baku
Schönefeld - Enfidha
Tegel - Izmir
Schönefeld - Djerba
Tegel - Tallinn
Tegel - Istanbul
Tegel - Rimini
Tegel - Santiago de Compostela
Schönefeld - Köln/Bonn
Tegel - Vilnius
Schönefeld - Köln/Bonn
Tegel - Marsa Alam (Ägypten)
Schönefeld - Stuttgart

Tegel - Adana
Schönefeld - Wien
Schönefeld - Marrakesch
Tegel - Ras al Khaimah
Tegel - Miami

→ 	Jubiläen
1. Juli: 	
	
	
	

Vor zehn Jahren hat Continental Airlines (heute
United) die Strecke Tegel - New York Newark 	
(EWR) aufgenommen und fliegt mittlerweile 	
täglich mit einer Boeing 767.

19. Oktober: 	 Lufthansa feiert ein Vierteljahrhundert Haupt	
stadtverkehr. Vor 25 Jahren durfte die Kranich-	
	
Airline erstmals nach 1945 wieder nach Berlin 	
	fliegen.
15. Dezember: 	 Zehnjähriges Jubiläum von Qatar Airways in 	
	
Tegel. Die Airline fliegt mittlerweile täglich mit 	
	
einem Airbus A330 nach Doha.

→ 8 | BER aktuell

→ Nachbar Flughafen

Januar 2016

Für unsere Region

Flüchtlingen helfen
Unterstützung durch die Flughafengesellschaft

Quelle: Archiv FBB

Quelle: Archiv FBB

Das Thema Flüchtlinge
beschäftigt derzeit alle
Landkreise und Kommunen
in der Flughafenregion. Seit
mehreren Wochen kommen
fast täglich Flüchtlinge am
Bahnhof in Schönefeld an,
darunter auch zahlreiche
Kinder. Viele der ankommenden Flüchtlinge finden
direkt in der Flughafenregion
vorerst ein neues Zuhause.
Die Flughafengesellschaft
trägt als Unternehmen neben
den Gemeinden ebenso eine
gesellschaftliche Verantwortung gegenüber den
geflüchteten Menschen. Es
geht darum, aufnehmende
Gemeinden langfristig und
sinnvoll bei der Arbeit mit
Die Leiterin der Flüchtlingsunterkunft in Waßmannsdorf, Frau Riedel, nimmt das neue Mobiliar entgegen.

den Flüchtlingen zu unterstützen, dabei aber keine
Schnellschüsse oder unüberlegte Aktionen zu starten.
Diese Unterstützung gestaltet
die Flughafengesellschaft
derzeit auf vielfältige Art und
Weise. Der Fokus hierbei liegt
auf den Landkreisen DahmeSpreewald und Teltow-Fläming. Das Spektrum umfasst

finanzielle Unterstützung für
Deutschkurse und Lehrmaterialien sowie die Anschaffung von Mobiliar für Flüchtlingsunterkünfte, welches
dringend benötigt wird. Hier
gibt es eine Zusammenarbeit mit unterschiedlichen
Akteuren wie zum Beispiel
der Flüchtlingsunterkunft
in Waßmannsdorf, dem

Pfarrer Hartmut Hochbaum von
der Initiative „Willkommen in KW“
nimmt mehrere Klassensätze
Bücher für die Deutschkurse von
Christian Franzke von der Umlandarbeit der FBB in Empfang.

Arbeiter Samariter Bund,
der Initiative „Willkommen
in KW“ oder dem Deutschen
Roten Kreuz. Zudem haben
die Mitarbeiter der Flughafengesellschaft Sachspenden
für die Erstversorgung der
ankommenden Flüchtlinge
am Bahnhof Schönefeld zur
Verfügung gestellt.

Für unsere Region

Mobiles Vereinsheim
Am 26. November bekam Antonia Riedel von der Umlandarbeit der FBB ganz besonderen Besuch. Michael Schwarz
und Kay-Uwe Schoechert vom
Jugendfußballverein Borussia
Mahlow e.V. fuhren mit ihrem
neuen mobilen Vereinsheim
zum Willy-Brandt-Platz am
BER. Dank der Unterstützung
der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH konnte dieses
angeschafft werden. Der
Verein wurde Anfang 2015 gegründet und hat kein eigenes
festes Vereinsheim. Die FBB
wünscht dem Verein für die
nächsten Jahre viel Erfolg!

V.l.n.r. Michael Schwarz, Antonia Riedel
und Kay-Uwe Schoechert

Quelle: Archiv FBB

Jugendfußballverein Borussia Mahlow e.V.

→ 9 | BER aktuell

→ Nachbar Flughafen

Januar 2016

Mein Arbeitsplatz am Flughafen

Schallschutzprogramm BER
Anspruch oder kein Anspruch
Es ist eine der am häufigsten
gestellten Fragen im Rahmen
des Schallschutzprogramms BER:
Welche Räume haben Anspruch
auf Schallschutzmaßnahmen?
Das Dialogforum hat sich in den
vergangenen Monaten intensiv mit
dieser Frage beschäftigt und am 23.
November Ergebnisse präsentiert.
Es besteht innerhalb von Wohnungen für all jene Räume ein
Anspruch auf Schallschutzmaßnahmen, die als Wohn- oder Schlafräume genutzt werden und den
für Aufenthaltsräume geltenden
rechtlichen Vorgaben entsprechen.
Diese Vorgaben gehen etwa aus

Baugenehmigungen oder Landesbauordnungen hervor, in denen
beispielsweise festgelegt ist, welche
Raumhöhen und Belichtungsöffnungen einzuhalten sind. In der
Praxis bedeutet dies, dass bei der
Bestandsaufnahme zunächst anhand der offensichtlichen Raumnutzung festgestellt wird, welche
Räume als Wohn- oder Schlafräume einzuordnen sind. In einem
zweiten Schritt wird dann geprüft,
ob die baulichen Vorgaben eingehalten sind. In der Regel sind dabei
die zum Zeitpunkt der Gebäudeerrichtung geltenden Vorschriften
maßgeblich. Die Herangehens-

weise ist damit klar definiert und
entspricht der Vorgehensweise der
Flughafengesellschaft.
Die Flughafengesellschaft ist
sich aber auch bewusst, dass die
rechtlichen Vorgaben nicht in
allen Räumen, die als Wohn- oder
Schlafräume genutzt werden,
eingehalten sind. In diesen Fällen
haben die Eigentümer die Möglichkeit, einen formlosen Antrag
auf freiwillige Maßnahmen bei der
Flughafengesellschaft zu stellen.
Grundlage für die Berechnung der
Schallschutzmaßnahmen ist dann
das Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm von 2007.

Besuch aus Bayangol
Delegation aus mongolischem Partnerbezirk zu Gast

Wir wünschen
ein erfolgreiches
neues Jahr!

Eine mongolische Delegation auf dem
Flughafen bei Dr. Mühlenfeld. Dabei war
S. Erdene, Minister für Bevölkerungsentwicklung und Soziale Sicherheit,
links neben Dr. Mühlenfeld.

®

MissImmo

Expertin mit Format

ihre immobilien-Beraterinnen
in schönefeld.
Unsere Adresse ab 2016
Gartenstraße 58 / Am Seegraben
direkt an der B 96a
12529 Schönefeld

Mein Arbeitsalltag

Mein Weg in den Beruf

Quelle: Carla Angela Hybsier

die Delegation den Brandenburger
Landtag in Potsdam, eine Veranstaltung der Konrad-AdenauerStiftung zum Thema "ASEM 2016
in der Mongolei", den Spreewald,
die neue mongolische Botschaft
sowie zahlreiche kommunale Einrichtungen und ein Heimatmuseum in der Gemeinde Schönefeld.
Höhepunkte des Aufenthaltes in
Deutschland waren die Begegnungen mit Silva Lehmann im Landtag, mit Gerhard Thiedemann,
dem deutschen Botschafter in der
Mongolei, der in der KAS eine
wichtige Veranstaltung moderierte, und mit Flughafenchef Dr.
Karsten Mühlenfeld.

Diesmal Sammi Storbeck, Referent Development an
den Flughäfen Schönefeld, Tegel und BER
Nur einer von vielen spannenden Arbeitsplätzen, an
denen sich Flughafenluft schnuppern lässt.

„Die Projektarbeit bestimmt meinen Arbeitsalltag
– so gesehen muss ich mich jeden Tag neuen und
unerwarteten Herausforderungen stellen. Dabei bin
ich auf die Unterstützung und den Austausch mit
nahezu allen Fachbereichen unseres Unternehmens
angewiesen. Die Projektarbeit ist eine spannende
Alternative zum Tagesgeschäft und gibt mir die
Möglichkeit, bereits früh viel Verantwortung zu
übernehmen – aktuell zum Beispiel für die fristgerechte Baufeldübergabe für die Fertigstellung der
Interimsanlagen des Bundes auf der Ramp1.“

Partnerschaft

Vom 20. bis 25.11.2015 weilte eine
vierköpfige Delegation aus dem
Stadtbezirk Bayangol in der Gemeinde Schönefeld. Seit 17 Jahren
gibt es partnerschaftliche Beziehungen zwischen Bayangol und
Schönefeld. In diesem Jahr stand
die Delegation aus der Mongolei
unter Leitung von Minister S.
Erdene. Minister Erdene war vor
17 Jahren als Bürgermeister des
Stadtbezirks Bayangol tätig und
unterzeichnete damals in dieser
Funktion den ersten Vertrag über
Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Schönefeld und
Bayangol. Während ihres Aufenthaltes in Deutschland besuchte

Sammi
Storbeck

Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Schallschutz

Tel. 030 70 78 77 74
www.missimmo.de

„Während meines Studiums der Architektur mit
Schwerpunkt Immobilienwirtschaft habe ich bei
einem großen österreichischen Baukonzern erste
Erfahrungen im Bereich der Immobilien-Projektentwicklung gesammelt. Dank einer Kooperation
konnte ich während meiner Abschlussarbeit bereits
enge Kontakte zu den Berliner Flughäfen knüpfen
und habe mich anschließend im Bereich Development auf eine offene Stelle beworben.“
Tätigkeit
Neben der Vorbereitung und Durchführung von
Grundstücksgeschäften hat sich mein Aufgabenfeld
durch das Projekt Bund Interim stark in Richtung
Projektmanagement/ Projektsteuerung verschoben. Neben der Steuerung und Koordinierung von
Baumaßnahmen spielt darüber hinaus die Mieterkoordinierung auf der Ramp1 eine wichtige Rolle bei
meiner täglichen Arbeit.
Voraussetzungen
Für diesen Job ist das Interesse an Architektur, Baubetrieb und Luftverkehr eine Grundvoraussetzung.
Die Bereitschaft, auch im Team mit gemeinsamer Anstrengung trotz schwieriger Gegebenheiten das Ziel
niemals aus den Augen zu verlieren, ist unbedingt
erforderlich.
→ Wer sich für einen Job am Flughafen interessiert,
findet alle aktuellen Stellenausschreibungen unter
www.berlin-airport.de > Unternehmen >
Jobs & Karriere

→ 10 | BER aktuell

→ Aktuelles aus der Region

Vereine

Januar 2016

Gesundheit

Die männliche Handball C-Jugend des SV Buckow 1897 e.V.
Berlin hat sich kürzlich mit
der Übergabe einiger Präsente
bei ihren Unterstützern und
Sponsoren „Flughafen Berlin
Brandenburg GmbH“ und
„Fairplay Sportshop“ bedankt.
Dank der Sponsoren konnten
die Jungs bislang recht erfolgreich, in der Stadtliga Staffel
B, ordentlich bekleidet ihre
Handballspiele durchführen
und gewannen zuletzt 5 Mal
in Folge.

Aktuell belegen sie den 3. Platz
in ihrer Staffel.
Übereicht wurden die Präsente im Namen der Mannschaft,
von den Kapitänen Adrian H.
und Dennis H. sowie Co-Trainer Mario S.
Es werden aber immer noch
Unterstützer oder Sponsoren
für die Ausrüstung, z.B. Sporttaschen und Trainingsanzüge,
gesucht.
—— Mario Schumann (Teamchef und CoTrainer mC-Jugend SV Buckow 1897 e.V.)

Vor nunmehr 2,5 Jahren
eröffnete, allen Widrigkeiten
zum Trotz, die Zahnarztpraxis Schönberg am BER.
Anfangs bestaunt und belächelt, hat sich die Praxis am
Flughafen gut etabliert. Die
Mitarbeiter des Flughafens
und zunehmend Patienten
aus dem Umland nehmen das
Angebot der Praxis in stets
wachsendem Umfang wahr.
Dies spiegelt sich natürlich
auch in den Besucherzahlen wieder. So konnte jetzt
die 1000. Patientin begrüßt
werden. Mit einem netten
Blumenstrauß bedankte sich
das Team um Hans-Joachim
und Constanze Schönberg

für das in sie gesetzte
Vertrauen.
Mit Spaß am Beruf
und viel Vertrauen in
die Zukunft gestartet,
haben Schönbergs
ihre Praxis ständig
weiterentwickelt und
zukunftssicher aufgestellt. Jetzt sehen
sie optimistisch nach
2016 und werden weiter daran arbeiten,
ein attraktives und
auf dem neuesten
medizinischen Stand
basierendes Angebot
ihren jetzigen und
zukünftigen Patienten anzubieten.

Quelle: Jörg Kobs

SV Buckow 1897 Zweieinhalb Jahre später...
e.V. bedankt sich

Wirtschaft

Investition in Lagerflächen
Verdion, Spezialist für die
Entwicklung von und Investitionen in Logistikimmobilien, hat mit der spekulativen
Errichtung von 15.000 qm
hochwertiger Lagerfläche im
VerdionAirpark Berlin begon-

nen. Die Fertigstellung ist für
den 30. Juni 2016 vorgesehen.
Die drei qualitativ hochwertigen Einheiten von je 5.000 qm
werden einzeln oder kombiniert zur Verfügung stehen
und sind flexibel gestaltet, um

die starke Marktnachfrage von
3PL-Unternehmen, Einzelhandelsfirmen und OnlineHändlern nach städtischen
Logistikflächen, die sowohl
kurze Wege zu beiden Berliner
Flughäfen als auch zum Stadtzentrum Berlins bieten, zu
bedienen.
Der VerdionAirpark Berlin
liegt weniger als zwei Kilometer vom neuen Flughafen
Berlin Brandenburg entfernt
und ist an den Straßen- und
Schienenverkehr angeschlossen.
Verdion CEO Michael Hughes
kommentiert: „Der VerdionAirpark verfügt durch seine
Nähe zur Berliner Innenstadt
und zum künftig wichtigen
europäischen Flughafen-Drehkreuz über einen außergewöhnlich guten Standort für
städtische Logistik. Diese neue
Investition wird getragen vom
starken Mieterinteresse für
den VerdionAirpark Berlin.“
Verdion hatte bereits in den
Jahren 2012 und 2013 auf dem
benachbarten Grundstück
den „Air Link Park“ mit einer
Fläche von 46.000 qm entwickelt. Dieses Vorhaben wurde
erfolgreich an Nutzer wie
Paraxel, Dachser und Unitax
vermietet. Das abgeschlossene
Projekt wurde 2014 veräußert.

→ 11 | BER aktuell

→ Aktuelles aus der Region

Januar 2016

Regionaler Wachstumskern

„Airport Region BER“

Quelle: Manfred Tadra

Quelle: Manfred Tadra

Königs Wusterhausen - Wildau - Schönefeld: Für die Zukunft gewappnet

Quelle: Manfred Tadra

D

er Regionale Wachstumskern (RWK)
„Schönefelder Kreuz“
hat sich in den letzten
Jahren zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Dafür stehen die Entwicklungen der drei
Kommunen: Schönefeld, Wildau
und Königs Wusterhausen. Der
RWK „Schönefelder Kreuz“ ist
die bedeutendste Wachstumsregion in Berlin-Brandenburg.
Sie ist die „Airport Region BER“.
Hier leben tausende Menschen
und das Bevölkerungswachstum ist überdurchschnittlich. In
dem „Standortentwicklungskonzept“ für den RWK wird ein
Bevölkerungswachstum bis
zum Jahr 2030 von 11% gegenüber dem Jahr 2010 prognostiziert. Die RWK-Region zeichnet
sich durch eine qualitativ weiter
wachsende Infrastruktur aus.
Durch die Inbetriebnahme des
Hauptstadtflughafens BER wird
sich die Anbindung der Wirtschafts- und Wissenschaftsregion an die Märkte der Welt
weiter verbessern.
Bereits jetzt besitzt die
Gemeinde Schönefeld einen
hohen internationalen
Bekanntheitsgrad durch
den Flughafen Schönefeld.
In den letzten Jahren haben
große Unternehmen ihren
Standort nach Schönefeld
verlegt. Große Logistikzentren sind entstanden wie das
des internationalen Logistikunternehmens Dachser oder
der UNITAX-Pharmalogistik
GmbH. Aber auch mittelstän-

dische Unternehmen haben
hier ihren Standort gefunden. So hat im Schönefelder
Ortsteil Waßmannsdorf in
diesem Jahr die Hurricane
Factory Berlin GmbH mit
den Bauarbeiten an Europas
größtem Windkanal begonnen.
Die Stadt Wildau ist längst
als bedeutender Wissenschafts- und Industriestandort bekannt. Sie hat eine
hundertjährige Tradition im
Lokomotiv- und Schwermaschinenbau. Spitzenunternehmen sind auf dem SMB
Wissenschafts- und Technologiepark und auf dem
Gewerbepark Berlin-Wildau
ansässig. Die Technische
Hochschule mit ihren ca.
4.100 Studenten und Stu-

dentinnen hat sich zu einem
qualitativ hochwertigen
Wissenschaftsstandort entwickelt. Die anwendungsorientierte Hightech-Forschung
und die enge Zusammenarbeit der Hochschule mit den
Industriebetrieben und dem
Zentrum für
Luft- und Raumfahrt sind der
Garant für die
Heranbildung
von hochqualifizierten Fachkräften. Die
Hochschule kooperiert mit
144 Partnereinrichtungen in
58 Ländern. Die Stadt Wildau
ist durch eine hohe Lebensqualität durch ihre naturnahe Lage, die Sportmöglich-

keiten, ihre Wassernähe, und
die Shopping- und Erlebnismöglichkeiten im A10 Center
geprägt. Ein bedeutendes
Projekt für die Stadt ist die
Fertigstellung des Klubhauses an der Dahme.
Das Gesamtprojekt
mit Klubhaus und
Wasserwanderliegeplatz mit dem
Namen „Villa am
See - Klubhaus und
Hafen“ wird die
touristischen und
Freizeitangebote
deutlich verbessern.
Dass sich die Region um
Königs Wusterhausen sehr
gut für die Ansiedlung von
High-Tech-Firmen eignet,
ergab eine 2010 in Auftrag
gegebene Potenzialstudie.

Als Schwerpunktbranchen
wurden die Bereiche Luftund Raumfahrt, Kommunikations- und Informationstechnik, Logistik / Telematik,
Energietechnik und Life
Science / Gesundheitswirtschaft ermittelt.
Ein wichtiger Schritt für
die Entwicklung des RWK
„Schönefelder Kreuz“ erfolgte
vor einigen Tagen.
Mit der Unterzeichnung eines
städtebaulichen Vertrages
ist der Startschuss für die
Entwicklung des geplanten Technologieparks auf
dem Funkerberg in Königs
Wusterhausen gefallen.
Damit können die Maßnahmen zur Entwicklung des
künftigen Wirtschafts- und
Forschungsareals auf dem
13 Hektar großen Gebiet
im Nordwesten des KWer
Funkerbergs in einem ersten
Bauabschnitt beginnen.
Die Stadt realisiert dieses
Projekt in Eigenregie und
leistet damit einen wesentlichen Beitrag für die weitere
Entwicklung des Regionalen
Wachstumskerns „Schönefelder Kreuz“.
Königs Wusterhausen,
Wildau, Schönefeld: Die
„Airport Region BER“ besitzt
ein großes Potential an
qualifizierten Menschen,
hochentwickelten Industrieund Gewerbeeinheiten und
ein lebenswertes Umfeld, um
sich den Herausforderungen
der Zukunft zu stellen.

Haus- und Immobilienverwaltung
Holger Schmidt
Wir suchen Grundstücke und Häuser
für Flughafenmitarbeiter
Fontaneallee 79 • 15732 Eichwalde
Telefon: Immobilien: 0177/312 14 17
Verwaltung: 030/675 31 06

www.holger-schmidt-immobilien.de

QUALITÄT AUS POLEN

→ Verschiedenes

Januar 2016

Gewinnspiel

Flugzeuge, Passagiere,
Vorfeldverkehr
Gewinnen Sie eine Jahreskarte für die
Besucherterrassen in Schönefeld und Tegel
Quelle: Alexander Obst, Marion Schmieding / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

→ 12 | BER aktuell

STAHLZÄUNE
CARPORTS
KAMINE
www.zaun-kw.de  TEL 03375 211456  FUNK 0172 936 1837
Gewerbepark 37 D, 15711 Königs Wusterhausen OT Zeesen

Wichtige Rufnummern

Besucherdienst am Flughafen Berlin Brandenburg
Willy-Brandt-Platz, 12529 Berlin
(030) 6091-77770
Buchung Mo. – Fr. von 10 bis 15 Uhr
Infotower
(030) 6091-77777
Öffnungszeiten täglich von 10 bis 16 Uhr
Flughafeninfo
(030) 6091-1150
Anwohnerinfo
(030) 6091-6091
Flughafenseelsorge
(030) 6091-5746
AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Flughafen Schönefeld, Terminal A, Erdg.
(0800) 2650800 (kostenfrei) www.aok.de/nordost
Behindertenparkplätze (APCOA)
(030) 6091-5582
Anwohnertelefon Schallschutz
(030) 6091-73500
Dienstag bis Donnerstag, 9.00 bis 16.00 Uhr
BKK·VBU ServiceCenter Schönefeld
Mittelstraße 7, 12529 Schönefeld
(030) 726122165
Mo. 8.30 bis 17.00 Uhr / Di., Do. 8.30 bis 18.00 Uhr /
Mi. 8.30 bis 15.00 Uhr / Fr. 8.30 bis 14.00 Uhr

Entspannt dem bunten
Treiben auf dem Vorfeld
zuschauen und alle startenden
und landenden Flugzeuge
beobachten – dafür sind die
Besucherterrassen da. An beiden Berliner Flughäfen haben
Interessierte auf den Terrassen
einen herrlichen Überblick
über alles, was auf dem Flughafen so passiert.
In Tegel genießen sie sogar
einen echten Rundum-Blick,
weil sich die Besucherterrasse
über das gesamte Dach des
sechseckigen Terminal A er-

streckt. Aber auch in Schönefeld hat man vom 2. Stock des
Terminal A einen hervorragenden Überblick über das
Vorfeld und die Start- und
Landebahn.
Vor dem Zutritt müssen alle
Besucher durch eine Luftsicherheitskontrolle. Bitte beachten Sie, dass Kindern unter
14 Jahren das Betreten nur in
Begleitung einer Aufsichtsperson gestattet ist.
Momentan haben die Besucherterrassen täglich von 10
bis 16 Uhr geöffnet. Mit dem

Beginn der Sommersaison
im April werden die Öffnungszeiten auf 8 bis 20 Uhr
verlängert. Der Einlass ist bis
15 Minuten vor Schließung
möglich.
BER aktuell verlost ein
Jahresticket für die Besucherterrassen der Flughäfen
Berlin-Tegel und BerlinSchönefeld. Beantworten Sie
einfach die folgende Frage:

Was ist auf den Besucherterrassen
nicht gestattet?
a.	Fotografieren
b.	Essen

c.	Rauchen

→ Teilnehmen

→ Gewinner

Bitte senden Sie Ihre Antwort per handgeschriebener Postkarte oder E-Mail mit Angabe von einer
Telefonnummer unter dem Betreff "Gewinnspiel
BER aktuell" bis 17.01.2016 an Flughafen Berlin
Brandenburg GmbH, Pressestelle, 12521 Berlin
oder gewinnspiel@berlin-airport.de.

der Ausgabe BER aktuell Dezember 2015.
Jeweils zwei Tickets für das Weihnachtskonzert mit Gaby Rückert am 26. Dezember haben
gewonnen: Familie Sch. aus Mahlow und
Familie N. aus Berlin. Die Gewinner wurden
benachrichtigt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.