Path:
Periodical volume

Full text: BER aktuell Issue 2015,7 Juli

Juli 2015 	

www.berlin-airport.de

Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg
SPRINT zum BER
Sanierung der Hauptverkabelung
Hier erhalten Sie alle Informationen
rund um die Erreichung eines
weiteren Meilensteins, der Sanierung
der Hauptverkabelung.	
Seite 2

Nachbar Flughafen
Mitarbeiter der FBB helfen mit
Lesen Sie mehr über die tatkräftige
Unterstützung der FBB-Mitarbeiter
bei einem Umlandprojekt in der
Nachbarschaft des BER. 	
Seite 6

Im Fokus
Fluglärmbericht
Hier erfahren Sie mehr über den Fluglärmbericht 2014 der Flughafen Berlin
Brandenburg GmbH.
	
Seiten 8 & 9

Sommerkonzert am BER

Zahl des Monats

61.000

1500 Besucher genossen Klassik unterm Terminaldach

Fans hat der Facebook-Auftritt der
Flughafen Berlin Brandenburg
GmbH. Seit 2011 tritt die FBB hier mit
Passagieren und Flughafenfans in
den Dialog.
Kurzmeldungen

→→ 3,6 Prozent PassagierwachsQuelle: Aleksandra Rudnik / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

tum im Mai

Bereits zum zweiten Mal konnten Liebhaber der klassischen Musik den Klängen der hochkarätigen Künstler am Flughafen Berlin Brandenburg
lauschen.

U

nter dem Motto „FlughafenGala“ fand am 28. Juni 2015 zum
zweiten Mal das Brandenburgische Sommerkonzert am BER statt.
Dabei verwandelte sich einen Abend
lang die zentrale Terminalvorfahrt
des künftigen Flughafens Berlin

Brandenburg in eine Konzertbühne.
1500 Besucher kamen zum Konzert.
Das Deutsche Symphonie-Orchester
Berlin spielte unter der Leitung des
international gefragten Dirigenten
Tugan Sokhiev Werke von Ludwig
Beethoven, Frédéric Chopin und

Richard Strauss. Solist des Abends
war der junge kanadische Pianist Jan
Lisiecki. Mit seinen 20 Jahren gehört
er zu einem der weltweit talentiertesten Pianisten.

Startfreigabe erteilt!
Das Mercedes-Benz AirportCenter Berlin-Brandenburg!
• Verkauf von Neuwagen aller Baureihen zu Top-Konditionen.
• Größtes Gebrauchtwagen-Center in Berlin und Brandenburg.
• Sämtliche Service-, Wartungs- und Finanzdienstleistungen.
• Vorfahren, abgeben, losfliegen: Unser AirportService.

Mercedes-Benz AirportCenter Berlin-Brandenburg
Hans-Grade-Allee 61 • 12529 Schönefeld • Telefon 0 30/39 01-00 • www.mercedes-benz-berlin.de

Die Zahl der Passagiere, die an
den Berliner Flughäfen abgefertigt
werden, wächst weiter. In Tegel und
Schönefeld wurden im Mai zusammen 2.615.975 Passagiere abgefertigt, was einem Plus von 3,6 Prozent
gegenüber dem Vorjahreszeitraum
entspricht. In Schönefeld wurden
im Mai 707.907 Passagiere gezählt
(+10,2 Prozent), in Tegel waren es
1.908.068 (+1,4 Prozent).

→→ Schallschutzprogramm BER
Die Bearbeitung der Schallschutzanträge läuft, 62 Prozent der
Anträge sind abgearbeitet. Das
entspricht mehr als 12.000 Haushalten, für die die erforderlichen
Schallschutzmaßnahmen ermittelt
wurden. Eine Übersicht über die
erforderlichen Maßnahmen und
Kosten haben die Eigentümer mit
einer individuellen Anspruchsermittlung (ASE) erhalten. Aus der
ASE geht hervor, ob die FBB dem Eigentümer eine reine Entschädigung
auszahlt oder die Erstattung der
Schallschutzmaßnahmen zusagt.
Die Beauftragung einer Handwerksfirma zur Umsetzung der in der ASE
ermittelten Schallschutzmaßnahmen liegt in der Hand des
Eigentümers. Er entscheidet, ob,
wann und durch wen er die Maßnahmen umsetzen lässt. Sobald
die Umsetzung fachgerecht abgeschlossen und abgenommen ist,
können die in der ASE ermittelten
Kosten von der FBB erstattet werden.

→ 2 | BER aktuell

→ SPRINT zum BER

Liebe Nachbarn!

Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Vor gut 100 Tagen habe ich den Vorsitz der Geschäftsführung der FBB
übernommen – Zeit für eine erste Bilanz. Bei unserem wichtigsten
Ziel, der Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg in der zweiten
Jahreshälfte 2017, sind wir gut voran gekommen. Wie Sie in den
Artikeln auf dieser Seite lesen können, haben wir zwei weitere wichtige
Meilensteine erreicht. Die Pavillons links und rechts des Terminals
sind baulich fertig gestellt. Und vor allem haben wir es geschafft, eins
der Hauptprobleme neben dem Brandschutz abzuarbeiten. Die Kabel
in den Hauptmedienkanälen sind saniert. Dies ist deshalb so wichtig,
weil hier das zentrale Nervensystem des Flughafens verortet ist. Ohne
eine funktionierende Stromversorgung läuft am
Flughafen nichts.
Insgesamt haben wir nach einem Drittel der
uns zur Verfügung stehenden Zeit für die
bauliche Fertigstellung rund ein Drittel der
Sanierungsarbeiten erledigt. Das ist gut, aber
wir können noch besser werden. Wo wir bei
der Fertigstellung stehen, erfahren Sie künftig
monatlich in unserem BER-Barometer.
Auch beim Schallschutz werden wir uns
anstrengen, damit Sie möglichst schnell Ihre
Anspruchsermittlung zugesandt bekommen.
Anschließend können Sie die Umsetzung der
Maßnahmen beauftragen. Wenn Sie dazu Fragen
haben, steht Ihnen unser Schallschutzteam gerne
unter der Nummer 030 / 6091-73500 zur Verfügung.
Transparenz ist mir als Flughafenchef sehr wichtig. Deshalb geben wir
auch gerne Auskunft zu allen Themen rund um Fluglärm, der leider
nicht vermeidbar ist, den wir aber zum Beispiel über die Lärmentgelte
versuchen zu reduzieren. Verständlich aufbereitete Informationen dazu
finden Sie im Fluglärmbericht, den wir Ihnen auf den Seiten 8 und 9
näher vorstellen.
Kurz und gut: Wir sind auf einem guten Weg und werden hart daran
arbeiten, den Flughafen fertig zu stellen und Ihnen ein guter Nachbar zu
sein.

Dr. Karsten Mühlenfeld
Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen
Berlin Brandenburg GmbH

Impressum
in Kooperation mit
ELRO Verlagsgesellschaft mbH
Eichenallee 8, 15711 Königs Wusterhausen
( +49 33 75 24 25 0 / www.elro-verlag.de
Chefredaktion
Ralf Kunkel, Vesa Elbe
( +49 30 6091-70100
V.i.S.d.P.: Ralf Kunkel, Vesa Elbe
Verantwortlicher Redakteur der
ELRO Verlagsgesellschaft mbH:
Manfred Tadra
( +49 33764 5059-61
m.tadra@elro-verlag.de

Wichtiger
Meilenstein erreicht
Sanierung der Hauptverkabelung
abgeschlossen
Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat einen
weiteren übergeordneten
Meilenstein bei den Restarbeiten für den Flughafen
BER erreicht: Am 4. Juni
konnte die Sanierung der
Hauptverkabelung abgeschlossen werden.
Die Hauptverkabelung
befindet sich in den so
Während der Bauarbeiten wurden rund 2.500 Meter
Kabeltragsysteme in Form von Kabeltrassen und Steigern
genannten Medienkanälen
ertüchtigt. Zudem wurden rund 35 Kilometer Hauptkaunter dem BER-Terminal.
bel zurückgezogen und neu geordnet auf Kabeltrassen
Hier sind alle Hauptzuleiverlegt.
tungskabel der Allgemeinstromversorgung, der Sicherheitsstromversorgung sowie der Schwachstromverkabelungen auf Kabeltragsystemen untergebracht. Darüber hinaus sind
in den Medienkanälen die Hauptleitungen der Haustechnik für die Wärme-,
Kälte- und Wasserversorgung verlegt.
Die Hauptverkabelung im Fluggastterminal war unter anderem aufgrund
erheblicher Leistungserweiterungen der Stromversorgung, unzulässiger Kabelhäufungen (Überbelegung von Trassen), partiell handwerklich mangelhafter Verlegung sowie kritischer Wärmeentwicklung nicht genehmigungsfähig.
Nach Berechnungen und Prüfung durch Sachverständige konnte eine teure
und zeitintensive Verlegung von Stromschienen vermieden werden.

Neues vom BER

Ihr

Herausgeber
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Neues vom BER

Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Editorial

Juli 2015

Verantwortlich für Anzeigen
Jörg Kobs
( +49 175 167 43 38
j.kobs@elro-verlag.de
Redaktion
Manfred Tadra, Jörg Kobs, Verena
Heydenreich, Aleksandra Rudnik,
Hendrik Rybicki, Friederike Herold,
Rosemarie Meichsner, Peter Lehmann,
Jochen Heimberg, Oliver Kossler,
Nancy Schultz, Ralf Wagner,
Sandro Kupsch

Wo stehen wir?
Das BER-Barometer zeigt den Baufortschritt
Was geschieht genau
bei den Arbeiten am
BER? Und welche
Fortschritte gibt es?
Das BER-Barometer
bietet einen monatlich
aktualisierten Überblick über den Status
am BER. Das Barometer besteht aus fünf
Prozentzahlen: Die
wichtigste Zahl ist der
Gesamtfortschritt bei
den bis zur baulichen
Fertigstellung im März 2016 nötigen Rest- und Sanierungsarbeiten, mit denen
die FBB im Januar 2015 begonnen hat. Wer es genauer wissen will, findet
darunter die Prozentzahlen zu den Einzelthemen: den Fertigstellungsgrad bei
der Trassensanierung, die Abarbeitung der Mängel im baulichen Brandschutz
sowie bei den sogenannten Feststellungen und derzeit auch die Fortschritte
bei der Sanierung der Nordbahn. Das BER-Barometer basiert auf dem im Dezember 2014 der Öffentlichkeit vorgestellten Plan, nach dem der Flughafen im
zweiten Halbjahr 2017 eröffnet werden soll. http://ber.berlin-airport.de

→ 3 | BER aktuell

→ SPRINT zum BER

Juli 2015

Neues vom Flughafen Schönefeld

Neues vom BER

150 Bauarbeiter im Einsatz Pavillons fertig
Mehr Platz für Check-in und
Sicherheitskontrollen

Die Sanierungsarbeiten an
der Start- und Landebahn
des Flughafens Schönefeld,
der späteren Nordbahn des
Flughafens BER, laufen seit
dem 6. Mai 2015. Die Nordbahn wird am 24. Oktober
2015 wieder in Betrieb
genommen. Derzeit wird im
1. Bauabschnitt im Westen
gearbeitet. Aktuell sind rund
150 Bauarbeiter im Einsatz.
Die Seitenstreifen werden
befestigt, neue Schlitzrinnen
montiert, die oberste Asphaltschicht abgefräst sowie
neuer Asphalt aufgebracht.

→ 	Kontakt
Wenn Sie Fragen zur Sanierung der Nordbahn oder
zum temporären Flugbetrieb auf der Südbahn haben, können Sie sich gerne
an das Anwohnertelefon
der Flughafengesellschaft
wenden.
Tel.: 030 | 6091-6091
Mail: kontakt@
anwohnerinfo-ber.de

Auch Sie wollen in der
BER aktuell werben?
Infos unter:
j.kobs@elro-verlag.de
Tel. 0175 167 43 38

Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Auf 190.000 Quadratmetern werden die oberen beiden Asphaltschichten abgefräst und erneuert (ca. 12 Zentimeter). Anschließend wird auf 220.000 Quadratmetern ein Antirutsch-Belag aufgebracht.

Betonagearbeiten für den Neubau der Schlitzrinnen seitlich der Start- und
Landebahn.

Die Flughafen Berlin
Brandenburg GmbH hat
Anfang Juni die baulichen Arbeiten an den
beiden jeweils rund
14.000 Quadratmeter großen Pavillons links und
rechts vom Hauptterminal abgeschlossen. Damit
konnten im Rahmen der
Restarbeiten für den BER weitere Terminalflächen fertig gestellt
werden. Die Gebäude verfügen über jeweils acht Sicherheitskontrolllinien und zwölf Check-in-Counter, die an die BER-Gepäckförderanlage angeschlossen sind. Die technische Inbetriebnahme wird mit der Inbetriebnahme des Terminals erfolgen.
Quelle: Günter Wicker / Flughafen
Berlin Brandenburg GmbH

Quelle: Günter Wicker /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Sanierung der Nordbahn in vollem Gange

Friedrich-Engels-Straße 4

→ 4 | BER aktuell

→ Airport & Airlines

Juli 2015

Neues aus der Luftfahrt

Neues Angebot bei Air France
Air France hat im April 2015 auf Mittelstreckenflügen ein neues Produkt eingeführt: Aus dem bisherigen
3-Klassen-Modell (Economy, Premium Economy und Business) wurde ein 2-Klassen-Modell (Economy
und Business). In der Economy Class bietet Air France ihren Fluggästen einen neuen flexiblen Tarif. Der
Economy-Flex-Tarif beinhaltet kostenlose Umbuchung und Erstattung, eine kurzfristige Umbuchung auf
einen früheren Flug sowie vorrangige Behandlung (SkyPrirority) am Check-in, an der Sicherheitskontrolle und beim Einstieg.
Außerdem hat sich der Service an Bord der Air France verbessert. Im ersten Halbjahr 2015 wird die Airbus
A319-Flotte mit neuen lederbezogenen Sitzen ausgestattet. Nächstes Jahr erfolgt die neue Bestuhlung der
A320-Maschinen. In beiden Reiseklassen bietet die Airline ihren Passagieren ab sofort eine großzügigere
Bordverpflegung an. Air France fliegt fünfmal täglich von Berlin-Tegel nach Paris. Neu im Berliner Flugplan der Airline steht eine zusätzliche sechste Verbindung an den Sonntagen.

Worte auf den Weg
Liebe Leserin, lieber Leser,
Juli, August – Urlaubszeit. Für die einen ist es die Zeit zum Entspannen, für
die anderen „Hochsaison“.
Ich selber komme aus einer kleinen Stadt zwischen München und dem
Bodensee, die vom Fremdenverkehr lebt. Wir sprechen nicht von „Touristen“,
sondern von „Gästen“ – normalerweise „Kurgästen“. Das macht schon einen
Unterschied: Gäste werden weltweit gut empfangen – bei Touristen gibt
es manchmal Vorbehalte. Für uns Kinder und Jugendliche war klar: Wenn
die Gäste da sind, können wir selber nicht in Urlaub fahren… – deswegen
sind in Bayern die Sommerferien wohl sehr spät,
nämlich erst dann, wenn die „Hochsaison“ vorüber
ist. Danach können die einheimischen Familien in
Urlaub fahren.
Ich schreibe Ihnen das, weil Sie ja auch in fremde
Gegenden fahren, wo Sie auch auf die Gastfreundschaft angewiesen sind (alles kann auch
von Touristen nicht mit Geld gekauft werden). Die
meisten wissen, wie man sich als „Gast“ benimmt,
worauf man Rücksicht nimmt, welche Tabus nicht
gebrochen werden sollen. Einige haben da vielleicht noch einen Nachholbedarf und brauchen
Hilfestellung von Mitreisenden.
Urlaub – Hochsaison: diese Ungleichzeitigkeit kann manchmal zu Verstimmungen führen. Wir sind Gäste in einer Umgebung, die eben jetzt für uns
arbeiten muss und nicht Urlaub machen kann. Wenn wir darauf Rücksicht
nehmen, dann kann unser Urlaub gelingen – so dass wir erholt nach Hause
kommen und so dass die, bei denen wir waren, uns als Gäste in Erinnerung
behalten, die sie gern wiedersehen. Da gilt – auch in Zeiten des Massentourismus der Spruch: „Ein froher Gast ist niemals Last“.
Dass Ihr Urlaub bzw. Ihre Hochsaison so sei, das wünscht Ihnen
Ihr P. Wolfgang Felber

J Flughafenseelsorger
Und weil man vielleicht von mir auch etwas „Biblisches“ erwartet, will ich
noch den Brief an die Hebräer zitieren, den wir im Neuen Testament finden:
„Vergesst die Gastfreundschaft nicht, denn durch sie haben einige, ohne es zu
ahnen, Engel beherbergt.“ (Hebr 13,2).

Quelle: Air France

Mehr Service in zwei Reiseklassen

Air France verbessert ihr Angebot an Bord mit neuen, lederbezogenen Sitzen und einer verbesserten Bordverpflegung.

Neues aus der Luftfahrt

Norwegian baut Flugangebot weiter aus
Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian baut ihr Flugangebot von BerlinSchönefeld nach London-Gatwick weiter aus. Ab dem 25. Oktober fliegt die Airline
elfmal wöchentlich in die britische Hauptstadt. Neu im Flugplan ist der Abendflug.
Die Maschine hebt um 19:10 Uhr in London ab und landet in Schönefeld um
22:05 Uhr. Zurück geht es um 22:35 Uhr ab Berlin-Schönefeld mit Ankunft in
London um 23:25 Uhr.

Onur Air fliegt ab Tegel nach Istanbul
Die türkische Airline Onur Air fliegt seit dem 8. Mai 2015 täglich von Berlin-Tegel
nach Istanbul. Die Maschine hebt immer um 12:35 Uhr am Flughafen Atatürk ab
und kommt um 14:15 Uhr in Tegel an. Zurück geht es um 15:30 Uhr ab Tegel mit
Landung in Istanbul um 19:10 Uhr. Der Flughafen Atatürk ist der größere der
beiden internationalen Verkehrsflughäfen der türkischen Metropole. Der Airport
befindet sich auf der europäischen Seite von Istanbul und ist mit öffentlichen
Verkehrsmitteln sehr gut an die Innenstadt angebunden.

Mit Luxair nach Luxemburg
Die luxemburgische Fluggesellschaft Luxair fliegt im Sommerflugplan 2015 zweimal
täglich nonstop von Berlin nach Luxemburg. Die Strecke wurde bislang teilweise
mit Zwischenstopp in Saarbrücken angeboten. Morgens fliegt Luxair um 7:00 Uhr ab
Luxemburg und kommt um 8:35 Uhr in Berlin-Tegel an. Der Rückflug startet um
9:10 Uhr in Berlin mit Ankunft in Luxemburg um 10:45 Uhr. Abends hebt die Maschine um 17:55 Uhr in Luxemburg ab und landet in Tegel um 19:30 Uhr. Zurück geht es
um 20:05 Uhr mit Ankunft in Luxemburg um 21:40 Uhr.

Was bedeutet eigentlich …?

AZF

AZF steht für „Allgemeines Sprechfunkzeugnis für den Flugfunkdienst“. Es ist das
höchste deutsche Sprechfunkzeugnis für die Fliegerei und berechtigt den Inhaber
zum Funken auf Deutsch und Englisch im Instrumenten- und im Sichtflug. Das
BZF ist ein beschränktes Sprechfunkzeugnis und berechtigt lediglich zum Funken im Sichtflug. Im Gegensatz zu Verkehrspiloten, die ein AZF benötigen, haben
viele Privatpiloten ein BZF, weil es einfacher und günstiger ist und für ihre Zwecke ausreicht. Es gibt beide Zeugnisse auch mit einer Einschränkung auf die englische Sprache, das BZF zusätzlich mit Einschränkung auf die deutsche Sprache.

→ 5 | BER aktuell

→ Airport & Airlines

Juli 2015

Neues vom Flughafen

Finale der Champions League in Berlin
Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Die Mannschaften von FC Barcelona und Juventus Turin in Tegel gelandet

Millionäre, die Millionen wert sind: Am nächsten Tag sollte sich zeigen, dass die Superstars um Messi,
Iniesta und Co. vom FC Barcelona den entscheidenden Biss hatten, um sich den Henkelpott zu holen.

Die Mannschaft aus Turin landete bei bestem Wetter in Tegel. Nach der Ankunft macht sich das
Team um Torwart und Kapitän Gianluigi Buffon auf den Weg zum Bus in die Stadt.

Zum entscheidenden Spiel um die Krone des europäischen Fußballs am
6. Juni 2015 im Olympiastadion reisten Tausende Fans und natürlich auch die
beiden Mannschaften aus Barcelona und Turin mit dem Flugzeug an. Die beiden
Teams kamen bereits einen Tag vor dem Finale in Tegel an, um sich zu akklimatisieren und noch ein letztes Training vor dem Spiel zu absolvieren. Die Entourage
des FC Barça flog mit einem A340 und einem A330 der Iberia, während das Personal von Juventus mit zwei A321 von Alitalia anreiste. Der Großteil der Fans kam mit
Sonderflügen in Schönefeld an. Weil die UEFA-Regularien eine Trennung der Fans
vorschreiben, wurden die Spanier in den Messehallen in Selchow abgefertigt und

die Italiener in den Terminals des Flughafens Schönefeld. Insgesamt musste dort
eine zusätzliche Verkehrslast von rund 31.000 Passagieren und ca. 200 Flügen gestemmt werden. Auch wenn es zum Beispiel durch fehlgeleitete Busse vom Stadion
zum Teil zu Verzögerungen kam, konnte die FBB alle Fan-Flüge, wie von der UEFA
gefordert, bis Sonntagmorgen abfertigen und anschließend den regulären Flugbetrieb störungsfrei aufnehmen. Dank der professionellen Vorbereitung des Projektteams der FBB, der tatkräftigen Unterstützung aller an diesem Tag operativ tätigen
Kolleginnen und Kollegen sowie der 60 freiwilligen Helfer wurde das sportliche
Großereignis auch für die FBB zu einem Erfolg.

Neues vom Flughafen

Neuer Service in TXL
Quelle: Pixelpark AG /
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Standortbezogene Informationen für Passagiere

M

it der neuesten Version der „Berlin Airport“-App bietet
die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH den Passagieren am Flughafen Tegel einen neuen Service: Ab sofort
erhalten Nutzer der App Push-Nachrichten mit Informationen
zur Orientierung, ÖPNV-Abreise sowie Rabattaktionen – und
zwar genau dort, wo sie ihnen von Nutzen sind. Dies erfolgt mit
Hilfe von kleinen Bluetooth-Sendern, sogenannten Beacons.
Wer in der App seinen Flug markiert hat und das Flughafen-Gebäude betritt, erhält eine Push-Nachrichten mit dem schnellsten
Weg zu seinem Gate. Bereits vor der Sicherheitskontrolle werden Passagiere auf Duty-free-Angebote hingewiesen. Ankommende Passagiere werden am Gepäckband begrüßt und erhalten
Informationen zum kostenlosen WLAN-Angebot am Flughafen
oder zur Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Beacons
sind kleine Bluetooth-Sender, die permanent Signale in definierbaren Reichweiten senden. Sind Apps darauf ausgelegt, können

sie diese Signale empfangen
und die weitere Kommunikation mit dem Smartphone-

Nutzer unterstützen. Die Beacon-Technologie bedient dabei
dem BLE-Standard (Bluetooth
Low Energy), welcher gegenüber dem herkömmlichen
Bluetooth die Batterielaufzeit
des Smartphones deutlich
weniger belastet. Passagiere
in Tegel können den neuen

Service ganz einfach nutzen:
Nach dem Download der
„Berlin Airport“-App für iOS
oder Android muss der Nutzer
lediglich Bluetooth aktivieren
und erhält dann – sofern er
dieses wünscht – über PushNachrichten personalisierte
Informationen.

Manche
mögen’s weiß.
Bis zu 60 Euro pro Jahr für die
professionelle Zahnreinigung beim
Wunschzahnarzt.

BKK·VBU
Lindenstraße 67
10969 Berlin

ServiceCenter
Buch Wiltbergstraße 9-11 Hellersdorf Fritz-Lang-Straße 2
Potsdam Hebbelstraße 1 Lichtenberg Frankfurter Allee 231a
Schönefeld Mittelstraße 7

→ 6 | BER aktuell

→ Nachbar Flughafen

STAHLZÄUNE
CARPORTS
KAMINE
www.zaun-kw.de  TEL 03375 211456  FUNK 0172 936 1837
Gewerbepark 37 D, 15711 Königs Wusterhausen OT Zeesen

Für unsere Region

Tatkräftige Unterstützung
Die Mitarbeiter der Flughafengesellschaft
packen mit an

Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

QUALITÄT AUS POLEN

Juli 2015

Private Arbeitsvermittlung für den Flughafen Berlin
Arbeitgeberservice · Personalberatung
Dr. Hans-Peter Blisse

Markus Eglin Dipl. BW (FH)

Tel: 030-25 32 45 08
Fax: 030-25 32 37 25
Spreestr. 3, 12439 Berlin · www.avpberlin.de

ZUSTELLER GESUCHT!
Die Verteilagentur Schilling sucht für folgende Orte
zuverlässige Zusteller/innen ab 13 Jahre, gern auch
als Ferienjob, die regelmäßig Mittwoch und Donnerstag KaWe Kurier, BER aktuell und Prospekte verteilen:
Großziethen, Eichwalde, Schönefeld (Wehrmaten, Schützenstrasse/Schwalbenweg), Schulzendorf, Berlin- Grünau (Karolienhof,
Schmöckwitz)
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei: Verteilagentur Schilling
Waldpromenade 100 • 15738 Zeuthen • Tel.: 03 37 62 / 9 29 20
E-Mail: info@vaschilling.de www.verteilagentur-schilling.de

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Flughafengesellschaft helfen tatkräftig mit beim Zirkus Cabuwazi.

Sonne, blauer Himmel und
26 Grad – optimale Bedingungen um einen Arbeitstag
im Freien zu verbringen. Am
11. Juni 2015 war es wieder
soweit: Zum zweiten Mal
machten sich Flughafenmitarbeiter auf den Weg in die unmittelbare Nachbarschaft des
BER, um tatkräftige Unterstützung für ein Umlandprojekt
eines Kooperationspartners
zu leisten. Denn nicht nur
die finanzielle Unterstützung
von Vereinen, Schulen und
Kitas zählt zur Umlandarbeit,
sondern auch das soziale
Engagement auf freiwilliger
Basis. Ziel war im Juni der
Zirkus Cabuwazi am Standort
Altglienicke. Seit 19 Jahren
sorgt der Zirkus ohne Tiere

für Unterhaltung und Spaß für
die ganze Familie. Auch nach
vielen Jahren am Standort im
Süden Berlins gibt es rund
um den Zirkusplatz noch
Einiges zu tun. Mit vier festen
Mitarbeitern vor Ort ist das
leider nicht alles eigenständig
zu realisieren. Deshalb griffen
die Kollegen der Flughafengesellschaft zu Handschuh,
Schippe und Spaten und
packten einen ganzen Tag lang
fleißig mit an. Paletten mit
Steinen, die im Weg standen,
mussten versetzt werden,
ebenso die Feuerstelle und ein
Berg Mutterboden mit einem
Volumen von 27m³. Somit
wurde Platz für ein neues
Sonnensegel geschaffen, unter
dem die Kinder in Zukunft

im Freien trainieren können.
Das Segel wurde ebenfalls
gleich von den Mitarbeitern
aufgebaut und montiert.
Eine Menge Arbeit, die ohne
die helfenden Hände der
Flughafengesellschaft nicht
so schnell bewältigt worden
wäre. Ein großer Dank gilt den
Kollegen, die sich an diesem
Tag bereit erklärt haben, ihren
Arbeitsplatz gegen Schippe
und Spaten zu tauschen und
unter dem Motto „Für unsere
Region“ tatkräftig unterstützt
haben.
Wie die tatkräftige Unterstützung aussah, zeigt der Film
„Flughafeneinsatz im Zirkus
CABUWAZI“ auf: www.youtube.de/berlinairport.

Fluglärmmessungen

Mobile Messungen
In Wietstock und Selchow
Die FBB wird im Juli mobile Fluglärmmessungen
in Wietstock und Selchow
durchführen. Wietstock liegt
im westlichen Abflugbereich der derzeit genutzten
Südbahn des Flughafens
Schönefeld. Die Messung in

Selchow wurde kurzfristig
angesetzt. Sie soll die Unterschiede der Fluglärmbelastung des südlichen Teils von
Selchow im Vergleich zur
fest installierten Messstelle
aufzeigen.
Die Messungen wurden

in Abstimmung mit der
Verwaltung der Stadt Ludwigsfelde und dem Ortsteilbürgermeister von Selchow
vereinbart. Im August
sind mobile Messungen in
Ludwigsfelde-Süd und Gosen
geplant.

→ 7 | BER aktuell

→ Nachbar Flughafen

Juli 2015

Mein Arbeitsplatz am Flughafen

Grasmonitoring
Neue Umweltuntersuchung gestartet
Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat am 8. Juni 2015
am Flughafen Schönefeld sowie
in Schönefeld, Schulzendorf und
Blankenfelde genormte Graskulturen ausgebracht, mit deren
Hilfe die Umwelteinwirkungen
des Luftverkehrs untersucht
werden.
Das Projekt ist Teil des freiwilligen Umwelt-Untersuchungsprogramms der Flughafengesell-

schaft, mit dem die Verbreitung
von Luftschadstoffen und deren
Wirkung auf die Umwelt im
Flughafenumfeld vor und nach
Eröffnung des BER dokumentiert
wird.
Dabei lässt die Flughafengesellschaft das Gras nach
einigen Wochen im Freiland
durch ein unabhängiges Labor
untersuchen. In diesem Jahr
wird geprüft, ob die derzeitige

temporäre Nutzung der Südbahn
zu messbaren Veränderungen
der Umwelt führt. Die Flughafengesellschaft wird die Untersuchungsergebnisse mit Daten
aus den Vorjahren vergleichen,
als die Südbahn nicht in Betrieb
war. Die Flughafengesellschaft
betreibt darüber hinaus seit 2011
eine Luftgüte-Messstelle auf dem
Flughafengelände Schönefeld.
Neben dem Biomonitoring mit
Gras, das ein wichtiges Futtermittel für z. B. Kühe darstellt,
und Grünkohl untersucht die
FBB auch Honig, Pollen und
Waben, um Aufschluss über die
Umweltwirkungen des Flugverkehrs zu erhalten.

Für unsere Region

Die Drehwürmer

Diesmal: Das Team des Besucherdienstes
der Flughafengesellschaft
Einige von vielen spannenden Arbeitsplätzen, an denen
sich Flughafenluft schnuppern lässt.

Akrobatik und Artistik für Kinder & Jugendliche

Unser Arbeitsalltag:

Quelle: Die Drehwürmer

Ganz nach dem Motto „Sport,
Spaß und Show“ sind die Drehwürmer seit 11 Jahren regional
und überregional aktiv. Im Fokus
stehen Akrobatik, Artistik, Trapez,
Einradfahren und Rhönradturnen. Mit zehn bis 15 Kindern
begann im Juni 2004 die Vereinsarbeit in der Kulturküche
Berlin-Bohnsdorf. Doch dieser
Trainingsort erwies sich schnell
als zu klein: Das Rhönradfahren
war beispielsweise nur stark
eingeschränkt möglich und auch
die Anzahl der Drehwürmer, sowohl Mädchen als auch Jungen,
vermehrte sich schnell.
Der Verein blickt mit Stolz auf
die Unterstützung der Jungen
jeder Altersklasse. Denn wer soll
sonst die Mädchen auf Händen
tragen?! Insgesamt 60 bis 70
Kinder und Jugendliche im Alter
von fünf bis 18 Jahren trainieren
mittlerweile an mehreren Orten.
Durch den Bau einer Mehrzweckhalle in Eichwalde wurden
optimale Trainingsbedingungen
geschaffen. Der Trainingsort wird
auch heute noch gerne genutzt.
Ebenso wird in einer Turnhalle
in Berlin-Adlershof trainiert.
Das Training wird durch zwei
ausgebildete zirkuspädagogische
Artisten und Gast-Artisten übernommen. Aber auch große und
erfahrene Drehwürmer entwickeln sich selbst zu Übungsleitern
und helfen in den einzelnen
Trainingsgruppen mit. Kinder

Das Team des
Besucherdienstes

Quelle: …

Umwelt und Umland

Die Drehwürmer bei einer Vorführung auf der Strandpromenade in Zingst.

und Jugendliche, die bereits bei
den Drehwürmern trainieren,
nutzen oftmals die Möglichkeit,
sich mit ihren Erkenntnissen
und Erfahrungen an der Artistenschule in Berlin zu bewerben,
um einen Artistenabschluss mit
Abitur zu erreichen. Jeder kann
grundsätzlich ein Drehwurm
werden. Zurzeit kommen jedoch
die Nachwuchsartisten vorrangig
aus Eichwalde und den umliegenden Gemeinden sowie aus
Berlin. Die Flughafengesellschaft
unterstützt die Drehwürmer seit
mehreren Jahren und konnte
durch die Förderung Trainingsbekleidung und Kostüme sowie
Fahrten in ein Trainingslager
ermöglichen. Diese finden zum
Beispiel in Zingst an der Ostsee
statt. Das Trainingslager in Zingst
ist gleichzeitig mit Auftritten
direkt an der Strandpromenade
verbunden. Doch das ist noch
nicht alles: Auftritte der jungen

Artisten gab es bereits überregional in Greifswald, Schwerin oder
in Italien. Ansonsten können
die Drehwürmer in der Region
rund um und in Berlin bestaunt
werden. In der Vergangenheit
boten sie ihr Showprogramm bei
verschiedenen Veranstaltungen
dar. Die Drehwürmer drehen
dort wortgemäß ihre Runden
und bringen das Publikum zum
Toben.
Sie haben Interesse die jungen
Artisten für Ihre Veranstaltung
zu buchen? Oder Ihr Kind möchte
auch mit trainieren? Dann wenden Sie sich direkt an den Verein.

→ 	Kontakt
Die Drehwürmer
Antje Maurer
information@drehwuermer.de
www.drehwuermer.de

„Einen wirklichen Arbeitsalltag gibt es bei uns nicht.
Jeder Tag birgt neue Herausforderungen. An dem einen
führt man eine Kindergruppe durch das Gebäude des
Flughafens Schönefeld und am nächsten betreut man
eine Veranstaltung am BER mit dem Vorstand einer
großen Bank oder beantwortet Besucherfragen am
Infotower. Auch die Geschäftsführung der FBB und
deren Gäste nutzen häufig unsere Touren- und Raumangebote. So ist und bleibt der Job sehr vielseitig und
spannend.“
Unser Weg in den Beruf:
„Die meisten von unserem 12-er Team haben eine
Ausbildung am Flughafen absolviert und sind dann in
der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit geblieben. Andere
sind Quereinsteiger oder haben bereits während eines
studienbegleitenden Praktikums auf sich aufmerksam
gemacht.“
Tätigkeiten:
„Zu unseren täglichen Aufgaben gehören die Buchung,
Vorbereitung und Durchführung von Besucherführung über den Flughafen Schönefeld und dem Flughafen Berlin Brandenburg. Darüber hinaus organisieren
wir Events und Tagungen für Kunden am BER und
betreuen Besucher am Infotower.“
Voraussetzungen:
„Eine wichtige Voraussetzung ist das Beherrschen der
deutschen und englischen Sprache. Weitere Sprachen
sind gern gesehen. Zudem sollte man kommunikativ,
aufgeschlossen und flexibel sein, da wir an sieben
Tagen die Woche arbeiten. Auch Team- und Organisationsfähigkeit sollten nicht fehlen.“
→ Wer sich für einen Job am Flughafen interessiert, findet
alle aktuellen Stellenausschreibungen unter
www.berlin-airport.de > Unternehmen > Jobs & Karriere

→ 8 | BER aktuell

→ Im F

Laute Flieger zur Ka
FBB stellt Fluglärm
Der Dauerschallpegel in der Umgebung des
Flughafens Schönefeld ist 2014 nur geringfügig
gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Und das,
obwohl im Vorjahr 7,7% mehr Flieger in SXF
starteten und landeten.

Neue Lärmmessstellen entlang der zuk
Südbahn

In Schönefeld wurden 5.057 Luftfahrzeuge mehr abgefertigt als im Vorjahr. Mit 252.522
Starts und Landungen erreichten die Verkehrszahlen annähernd das Niveau des Jahres
2012. Der Jahres-Dauerschallpegel stieg um 0,7 dB auf das Niveau des Jahres 2012 an. Die
Zahl der nächtlichen Flugbewegungen in Schönefeld ging von 2010 mit 10.819 auf 8.352
Flugbewegungen im Jahr 2014 zurück. Der Dauerschallpegel für den Nachtzeitraum sank
im gleichen Zeitraum von 53,2 auf 52,6 dB(A).

→	Den Fluglärmbericht 2014 finden Sie auf der FBB-Webseite unter fol
http://nachbarn.berlin-airport.de > Fluglärm und Flugrouten

Westlich und östlich des Flughafens Schönefeld sind elf stationäre Me
betrieb, die den Lärm jedes Starts und jeder Landung aufzeichnen. 201
weitere sieben Messstellen entlang der zukünftigen Südbahn in Betrie
ser Messstellen bietet der Fluglärmjahresbericht eine separate Auswer
können sich damit über die gemessenen Maximalpegel, nächtlichen F
Dauerschallpegel der Messstelle in ihrer Nachbarschaft informieren.

Die meisten Menschen in Berlin und dessen Umland werden nachts durch Lärm von
Autos und Lastwagen gestört. 552.000 Einwohner sind in der Region nachts von Straßenlärm betroffen, der einen Wert von 55 dB(A) überschreitet. Auch durch Bahnlärm sind in
und um Berlin 70.000 Einwohner beeinträchtigt. Lediglich 11.000 Einwohner wohnen im
Einzugsbereich der Flughäfen Tegel und Schönefeld mit einer Lärmbelastung, die
55 dB(A) nachts übersteigt. Hiervon entfallen auf den Flughafen Schönefeld weniger als
200 Anwohner.

Laute Flieger zahlen mehr
Im Jahr 2014 erfolgte eine Erhöhung der lärmabhängigen Start- und Landeentgelte. Der
lärmabhängige Entgeltanteil für die besonders lauten Lärmklassen 5 bis 7 wurden um
23 Prozent angehoben. Außerdem wurden die Zuschläge für den besonders sensiblen
Nachtzeitraum von Mitternacht bis 6 Uhr von 250 Prozent auf 400 Prozent angehoben.
Nicht zuletzt dadurch hat sich der in den Vorjahren beobachtete Trend zum Einsatz leiserer Flugzeuge im Jahr 2014 fortgesetzt.

Mobile Messungen fortgesetzt
Wie wird sich der Fluglärm im Umland des Flughafens Berlin Brandenburg nach dessen Eröffnung entwickeln? Die Flughafengesellschaft hat dies ebenso wie die Deutsche
Flugsicherung in verschiedenen Rechenmodellen dargestellt. Neben der Berechnung
des Lärms misst die FBB aber auch die tatsächliche Lärmbelastung. Und das zu Vergleichszwecken bereits, bevor der BER eröffnet. Zu diesem Zweck setzt die FBB zwei
Fluglärm-Messmobile ein, die über vier Wochen lang an einem Standort jedes Lärmereignis erfassen. Entlang der zukünftigen Flugrouten fanden 2014 neun Messungen statt.
Alle Ergebnisse sind online abrufbar. Nach Eröffnung des BER werden alle Messungen
am gleichen Standort wiederholt, um die Veränderungen zu dokumentieren. Insgesamt
wurde seit 2010 an 54 Standorten mobil der Fluglärm im BER-Umland gemessen.

Die „Fluglärmprognose BER“ bietet Informationen zur Entwicklung des Fluglärms na
des neuen Flughafens.

Fluglärm zeichnet sich dadurch aus, dass mit Starts und Landungen Lärm e
unterschiedlich intensiv ist. Dies ist abhängig von Flughöhe, dem seitlichen
typ, Geschwindigkeit (Schub), Windrichtung und anderen Wettereinflüssen
folgt dann eine Ruhepause. Um diese Belastung darzustellen, wurde der so
erschallpegel“ entwickelt, bei dem das Lärmereignis und die Ruhephase in
umgerechnet werden. Der errechnete Dauerschallpegel am Flughafen Sch
seit fünf Jahren relativ konstant zwischen 56,7 und 57,5 dB(A).

Mobile wie stationäre Messstellen werden so aufgestellt, dass der Einfluss
len wie Bahn- oder Straßenlärm möglichst gering ist. Alle Messeinrichtung
neuesten Normen und werden ständig geprüft und geeicht.

Fokus

Juli 2015

asse bitte!
mbericht 2014 vor
Abflug nach Westen
Betriebsrichtung 25

künftigen

essstellen im Dauer14 gingen temporär
eb. Für jede diertung. Anwohner
Fluglärm und den

gendem Link:

Die Zahl der nächtlichen Flugbewegungen ging von 2010 mit 10819 auf 8352 Flugbewegungen im
Jahr 2014 zurück. Der Dauerschallpegel für den Nachtzeitraum sank im gleichen Zeitraum von 53,2
auf 52,6 dB(A).

Die Betriebsrichtungsprognose zeigt die Betriebsrichtung
am Flughafen Berlin-Schönefeld für die nächsten fünf Tage
voraus.

ach Inbetriebnahme

Quelle: FBB Archiv

einher geht, der
n Abstand, Flugzeugn. Dem Lärmereignis
o genannte „Dauein Dauergeräusch
hönefeld lag tagsüber

s anderer Lärmquelgen entsprechen den
Die mobilen Messstellen werden an wechselnden Standorten rund um die Flughäfen aufgestellt.

→ 10 | BER aktuell

→ Aktuelles aus der Region

Juli 2015

Schönefeld

Ein besonderes Fest hat im
Kulturkalender der Gemeinde
Schönefeld seit Jahren einen
festen Platz: Das DeutschMongolische Volksfest. Am
18. Juli wird es, unter der
Schirmherrschaft von Landrat Stephan Loge, seine
12. Auflage erleben.

An diesem Tag können sich
ab 14 Uhr in Waßmannsdorf,
auf der Fläche nahe des
Autohauses Wunderlich an
der B96, die Besucher mit den
Traditionen der Mongolei
vertraut machen. Ein buntes
Programm aus volkstümlichen Vorführungen in

traditionellen Kostümen
im Reiten, Bogenschießen
und Ringkampf bietet einen
Einblick in die mongolische
Lebensweise. Dazu gibt es
Vorträge zur mongolischen
Geschichte sowie Kulinarisches aus beiden Ländern.
Auch der mongolische

Botschafter wird sich
dieses Fest nicht entgehen
lassen.
Und auch die deutsche
Seite wird einiges zur
Unterhaltung beitragen,
wie man dem angefügten
Programm entnehmen
kann.

Quelle: Manfred Tadra

Deutsch-Mongolisches Volksfest

→ Programm Deutsch-Mongolisches Volksfest am 18. Juli 2015
14.00 Uhr	 Eröffnung des Deutsch-Mongolischen
Volksfestes durch den Ortsvorsteher von
Waßmannsdorf, Herrn Michael Smolinski
14.05 Uhr	 Engeländer
14.30 Uhr	 Oberschlesische Volkstrachtengruppe
(10 min)		
14.30 Uhr	 Vortrag Dr. Christian Ressel (Berlin): „Politik
und Spiele: Ein Beitrag zur Geschichte des
mongolischen Naadam“

15.15 Uhr	 Vortrag Dr. Dorotheus Graf Rothkirch (Peketal): „Eine mongolische Prinzessin reist
nach Schlesien: diplomatische Beziehungen
im Umfeld des mongolischen Westfeldzugs
unter Bau Chan“
14.45 Uhr	 Xox Mongol (15 min)
15.00 Uhr	 Steve Horn (Blues + Swing)	
15.20 Uhr	 Oberschlesische Volkstrachtengruppe
15.30 Uhr	 Steve Horn (Blues + Swing)	

16.00 Uhr	 Ansprachen des Botschafters der Mongolei,
S. E. Ts. Bolor, des Ministers für Umwelt,
Jörg Vogelsänger (angefragt) und des Bürgermeisters, Dr. U. Haase
17.30 Uhr	 Ringen + Auszeichnung Xox Mongol
(20 min)
18.00 Uhr	 Beginn (Dashka!) Zehn Lieder
hintereinander
danach: 	 Roots + Bots	

Schöner leben in Schönefeld!
In Schönefeld bauen wir im ersten Verkaufsabschnitt 12 Reihenhäuser
in solider, wertbeständiger Massivbauweise. Sie haben die Wahl zwischen
zwei verschiedenen Haustypen mit oder ohne Dachterrasse. Die Wohnflächen
betragen 130 bzw. 140 m2 mit jeweils 4 bzw. 5 Zimmern.
Familien mit Kindern werden hier genau das Zuhause finden, das sie schon
immer suchten. Gemütliche Dachterrassen im Obergeschoss der Reihenhäuser
laden abends zum gemütlichen Abendessen ein. Und in der Umgebung hat sich
eine moderne Infrastruktur mit neuer Grund- und Gesamtschule und zwei Kitas

TELEFON: 0800 – 670 80 80 (kostenfrei)
www.nccd.de/schoenefeld

entwickelt. Die Freizeitanlagen „In den Gehren“ und „Zum Dörferblick“,
sowie viele neue Radwege laden zum Erholen ein.
PROJEKTADRESSE:
Rudower Chaussee · 12529 Schönefeld
INFORMATIONEN UND BERATUNG IM INFOBÜRO:
Sonntag: 11.00 – 13.00 Uhr
und jederzeit nach telefonischer Vereinbarung

→ 11 | BER aktuell

→ Aktuelles aus der Region

Juli 2015

Bildung

Schülerforschungszentrum in Zeuthen eröffnet
„Der heutige Tag ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der Musikbetonten
Gesamtschule Paul Dessau“,
so Schulleiterin Heike Wilms
am 17. Juni zum Auftakt der
feierlichen Eröffnung des
Schülerforschungszentrums
an dieser Schule.
Die Zeuthener Schule hatte
2014 den bundesweiten Ideenwettbewerb zur Gründung
neuer Schülerforschungszentren gewonnen. Zu diesem
Wettbewerb, der durch die
Stiftung Jugend forscht e.V.
und die Heinz und Gisela
Friedrichs Stiftung ausgeschrieben wurde, hatten sich
28 Einrichtungen beworben.
Ausschlaggebend für die

Entscheidung für die Zeuthener Schule waren deren
kreative Ideen, die Vernetzung mit Grundschulen,
Hochschulen (vor allem mit
der Technischen Hochschule
Wildau), Forschungseinrichtungen (wie dem Zentrum
für Luft- und Raumfahrt) und
Unternehmen in der Region.
Zeuthens Bürgermeisterin
Beate Burgschweiger hob
hervor, dass an dieser Schule
ein Klima geschaffen worden sei, in dem die Schüler
Spaß haben und motiviert
sind, etwas zu tun, weil diese
Schule mit Unternehmen im
Ort zusammenarbeitet. Und
der ehemalige Schulleiter
und jetzige Staatssekretär im

Brandenburger Ministerium
für Bildung, Jugend und Sport,
Dr. Thomas Drescher, sagte in
seinem Grußwort: „Wir wollen
den Funken und den ‚Jugend
forscht’-Gedanken übertragen,
um die naturwissenschaftliche Bildung voran zu treiben.“
Die Stiftung Jugend forscht
e.V. feiert in diesem Jahr
ihren 50. Geburtstag. Der
Geschäftsführende Vorstand
der Stiftung, Dr. Sven Baszio,
zur Bedeutung der Schülerforschungszentren: „Wir müssen
Räume und Möglichkeiten
schaffen, damit Jugendliche sich entfalten können.
Deshalb wurden Schülerforschungszentren ins Leben
gerufen.“

Ausflugtipp

Wir suchen Grundstücke und Häuser
für Flughafenmitarbeiter
Fontaneallee 79 • 15732 Eichwalde
Telefon: Immobilien: 0177/312 14 17
Verwaltung: 030/675 31 06

Unterwegs auf dem DahmeRadweg

Touren-Steckbrief:
Länge: 35 km / 1 Tag / ADFC 4
Sterne
Start/Ziel: Königs Wusterhausen, Neue Mühle, Bindow,
Dolgenbrodt, Prieros.
Bei einer Rundtour dann
über Gräbendorf und Bes-

Patrick Külgens erläutert das Projekt „Braune Spree - nach der Kohle
kommt das Eisen“ das sich mit der Bewältigung der Spätfolgen des Braunkohlenabbaus beschäftigt und eine technische Lösung entwickelt hat.

Haus- und Immobilienverwaltung
Holger Schmidt

Ausflugtipp per Rad

www.holger-schmidt-immobilien.de
KRAFTFAHRZEUGMECHANIKER
WIR SUCHEN: Kraſt fahrzeugmechaniker für die Wartung und Instandsetzung
unseres betriebseigenen Fuhrparks.
Die Führerscheinklasse B ist zwingend erforderlich!
WIR ERWARTEN: Uneingeschränkte Einsatzbereitschaſt, deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schriſt, freundlich und körperlich belastbar.
Quelle: Manfred Tadra

Wer auf der Route entlang
des Flüsschens Dahme
unterwegs ist, sollte unbedingt die Badesachen im
Gepäck haben. Aufgesattelt
wird in Königs Wusterhausen, das von Berlin aus mit
der S-Bahn oder auch dem
Regionalexpress bequem zu
erreichen ist.
Schon nach wenigen Kilometern gibt es die erste Möglichkeit, das T-Shirt gegen die
Badehose zu tauschen. Gleich
mehrere Badestellen liegen
an der Strecke: am Krimnicksee in Neue Mühle, am Ziestsee in Bindow und am Langer
See in Dolgenbrodt. Sie sind
gleichzeitig auch ideale Plätze
für eine Radlerpause mit
Picknick.

Quelle: Manfred Tadra

Musikbetonte Gesamtschule „Paul Dessau“ gewinnt Ideenwettbewerb

Das Heimathaus in Prieros

tensee zurück nach Königs
Wusterhausen.
Tipps an der Strecke:
Königs Wusterhausen:
Schloss Königs Wusterhausen, Funkerberg
Neue Mühle: Waldfreibad
Bindow: Badestelle
Dolgenbrodt: Restaurant
„Fährhaus Dolgenbrodt“
Prieros: Botanischer Garten, Zuchthof Dree Böken,
Heimathaus, Biogarten, Garni
Hotel Cellino – Kunstraum
Prieros

Gräbendorf: Haus des Waldes
Bestensee: Feldsteinkirche,
Königliches Forsthaus (Restaurant/Ferienwohnungen/
Hofladen)
Ein spezielles Angebot bietet
die Firma Fahrradservice
Ranzinger: Die „E-Biketour
mit Badehose im Gepäck“.
Von Königs Wusterhausen geht es mit dem E-Bike
entlang des DahmeRadwegs
bis nach Prieros. Der Tagespreis für ein E-Bike beträgt
20 Euro.

WIR BIETEN: Einen Arbeitsplatz in einem gesunden Unternehmen, gute und
pünktliche Vergütung, ein angenehmes Betriebsklima, einen hochwertigen Fuhrpark, Festanstellung, Fortbildungsmaßnahmen.
Bei Interesse senden Sie Ihre Unterlagen bitte an:
Winterdienst-Gesellschaſt Süd-Ost mbH u. Co.KG
Boschweg 18-20
12057 Berlin oder an info@winterdienst-berlin.com

Auch Sie wollen in der BER aktuell werben?
Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de | Tel. 0175 167 43 38

GESUNDHEIT UND PFLEGE

ANZEIGE

Facharztpraxen in der Airport City
Am Flughafen Berlin Brandenburg ist ein neues Gesundheitszentrum
entstanden.
Der Potsdamer Klinikkonzern
Klinikum Ernst von Bergmann
hat zusammen mit seiner Tochtergesellschaft MVZ Potsdam,
die ersten beiden Facharztpraxen in der Airport City direkt
vor dem Terminal in Betrieb
genommen. Landrat Stephan
Loge, der Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs
und der Bürgermeister der
Gemeinde Schönefeld Dr. Udo
Haase waren an diesem Tag
unter den Gratulanten.
Bereits im September 2010
hatte die Schönefelder Gemeindevertretung einen „Kooperationsvertrag zwischen
Potsdam und Schönfeld über
die gemeinsame Planung und
Bereitstellung von medizinischen Einrichtungen der Da-

Quelle: Manfred Tadra

Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) eröffnet

v.l.: Prof. Dr. med. Hubertus Wenisch, Jann Jakobs, Dr. Udo Haase, Dr. Susanne Zix, Stephan Loge, Stefan
Blassmann, Dr. Richard Mai, Gabriele Gericke, Thomas Pfeiffer

seinsvorsorge, um den durch
den Flughafen Berlin Brandenburg ausgelösten Versor-

gungsbedarf befriedigen zu
können“, beschlossen.
Schönefelds Bürgermeister Dr.
Udo Haase betonte anlässlich
der Eröffnung des MVZ am
15. Juni: „Wir haben mit der
Stadt Potsdam einen guten
Partner gefunden. Das MVZ
ist ein erster Schritt und ein
Meilenstein in der Entwicklung.“ Deutschland habe mit
die beste Ärzteversorgung in
der Welt, es gäbe jedoch eine
ungleiche Verteilung. „Wir als
Kommune müssen sehen, dass

wir unter dem Aspekt des Entstehens eines Großflughafens
in Zusammenarbeit mit der
Stadt Potsdam und dem Ernst
von Bergmann Klinikum diese
Probleme lösen“, so Dr. Haase
weiter.
Das MVZ beherbergt unter
einem Dach, auf einer Fläche
von 350 m², die medizinischen
Fachrichtungen Chirurgie und
Unfallchirurgie sowie Allgemeinmedizin und Hausärztliche Versorgung. Neben der
Röntgeneinheit ermöglichen

für Schönefeld

moderne medizinische Geräte Ruhe-EKG, Langzeit-EKG,
Langzeitblutdruckmessungen,
Lungenfunktionsprüfungen
und Ultraschalluntersuchungen. Das breite Spektrum an
Fachrichtungen bietet den
Flughafenmitarbeitern und
der wachsenden Bevölkerung
der Gemeinde Schönefeld und
Anrainern eine breite ambulante medizinische Versorgung
direkt am Flughafen BER. Die
medizinischen Leistungen werden durch angestellte Ärzte
des MVZ Potsdam erbracht.
Das sind Dr. med. Susanne Zix
und Dr. med. Richard Mai und
die Medizinischen Fachangestellten Gabriele Gericke und
Stefan Blassmann.
Das MVZ steht sowohl gesetzlich als auch privat versicherten Patienten offen.
Landrat Stephan Loge: „Die
Kommunalpolitik hat die politische und moralische Aufgabe
zu gewährleisten, dass es in
jeder Region eine gute ärztliche
Versorgung gibt.“ Deshalb sehe
er auch ein großes Potential
für eine enge Zusammenarbeit
zwischen dem MVZ und dem
Klinikum Dahme- Spreewald.
Thomas Pfeiffer, Geschäftsführer MVZ und Polikliniken:
„Wir gehen davon aus, dass
90 Prozent der Patienten aus
der Umgebung kommen, einschließlich der sich schon jetzt
hier befindlichen Mitarbeiter
des Flughafens.“

Gesundheitstipps für die Urlaubs-Checkliste
Seit Wochen fiebern Sie dem lang ersehnten Sommerurlaub
entgegen. Bei so viel Vorfreude denkt wohl niemand daran,
den Urlaub eventuell krank im Hotelbett verbringen zu müssen anstatt fit am Strand zu liegen.
Deshalb will ein Urlaub auch
in gesundheitlicher Hinsicht
gut geplant sein. Stellen Sie
daher rechtzeitig eine Reiseapotheke zusammen. Bei der
Auswahl der Medikamente
und Verbandsmaterialien hilft
Ihnen Ihr Apotheker oder Ihre
Apothekerin. Darüber hinaus
gibt Ihnen die BKK VBU gerne
Auskunft. Außerdem ist es besonders bei Fernreisen wichtig,
sich rechtzeitig über den richtigen Impfschutz zu informieren.
Wenn ärztliche Leistungen im

europäischen Ausland erforderlich sind, brauchen Sie eine
Europäische Krankenversicherungskarte. Diese legen Sie bei
Arzt- oder Krankenhausbesuchen vor, und die Krankenkasse rechnet wie gewohnt ab.
Allerdings gilt dieser Versicherungsschutz nur bei einem vorübergehenden Aufenthalt im
Urlaubsland von einer Dauer
bis zu sechs Wochen. Darüber
hinaus zahlen die Gesetzlichen
Krankenkassen oftmals keinen
Rücktransport ins Heimatland.

Deshalb empfiehlt es sich,
eine ergänzende Auslandsreise-Krankenversicherung
abzuschließen. Tipp: In manchen Ländern müssen Sie für
die ärztliche Behandlung in
Vorkasse treten. Lassen Sie
sich deshalb eine detaillierte
Rechnung mit allen Einzelleistungen des Arztes sowie dem
Behandlungsort und der -dauer ausstellen.
Reiseschutzimpfungen!
Nur wenige gesetzliche Krankenkassen beteiligen sich an
den Reiseschutzimpfungen.
Die BKK VBU übernimmt
100 Prozent der Kosten für
eine Reiseschutzimpfung, wenn

Feste Zähne an einem Tag
Bei vollständigem oder drohendem Zahnverlust sind oftmals auf der Mundschleimhaut getragene Prothesen die
einzige Möglichkeit, die fehlenden Zähne zu ersetzen. Das
kann unbequem sein und die
Lebensqualität einschränken.
Hier am BER werden (auch
auf Wunsch unter Vollnarkose) die fehlenden Zähne durch
eine feste Brücke ersetzt, die
von nur vier Zahnimplantaten
getragen wird. Oft kann am
selben Tag die provisorische
Brücke eingesetzt werden, so
das der Patient unmittelbar
nach dem Eingriff mit festen
Zähnen nach Haus gehen
kann.
Feste Zähne an einem Tag, das
ist ein hochmodernes Konzept,
das in der Praxis am BER in

Zusammenarbeit mit einem
Berliner Meisterlabor angeboten wird. Damit Sie sich selbst
ausführlich informieren können , werden im Herbst zu diesem Thema Veranstaltungen

Willy-Brandt-Platz 2
12529 Schönefeld
Ästhetische Zahnmedizin
Vollkeramische Restaurationen
Parodontologie
Prophylaxe/Bleaching
Kieferorthopädie für Erwachsene
Implantologie
Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
Kosmetische und Plastische Operationen
Vollnarkosebehandlungen

· die Reise nicht ausschließlich beruflich bedingt,
· die Impfung von der Ständigen Impfkommision am Robert-Koch-Institut empfohlen
· und im jeweiligen Reiseland
medizinisch notwendig ist.
Sind Sie sich nicht sicher,
ob Sie für Ihr Reiseland eine
Impfung benötigen, können
Sie auch Ihren Arzt oder ein
Tropeninstitut nach den jeweils
notwendigen Reiseimpfungen
befragen.
Wichtig: Die Impfberatung sollte spätestens vier Wochen vor
Reisebeginn stattfinden. Nur
so reicht die Zeit für Ihre Vor-

sorge aus. Die Regelung gilt für
folgende Impfungen: Cholera,
Zeckenschutzimpfung (FSME),
Gelbfieber, Hepatitis A+B, Japanische Enzephalitis, Meningokokken/Meninginitis, Poliomyelitis, Tollwut oder Typhus.
Wenn Sie jetzt hinter Ihrer Gesundheits-Checkliste ein Häkchen machen können, stehen
den schönsten Stunden des
Jahres nichts mehr im Wege.
Bei Fragen steht Ihnen das
Team der BKK VBU im SC
Schönefeld in der Mittelstraße 7 oder per Telefon unter
030-726 12 21 65 gern zur
Verfügung.

Quelle: iStockphoto.com

Das All-on-4 Konzept in der Zahnarztpraxis Schönberg am BER

ANZEIGE

Quelle: iStockphoto.com

Haben Sie an alles gedacht?

Tel.: 030 609 176 260
www.zahnarztlive.de

durchgeführt. Die genauen
Daten werden demnächst auf
der Internetseite
www.zahnarztlive.de/
schoenefeld veröffentlicht.

KEEP
SMILING.

→ 14 | BER aktuell

→ Aktuelles aus der Region

Juli 2015

Ludwigsfelde

Ludwigsfelde feiert 50 Jahre Stadtrecht
Am 18. Juli 1965 begann die
rasante Entwicklung Ludwigsfeldes: Der kleine Ort
südlich von Berlin erhielt das
Stadtrecht. 50 Jahre später
soll dieses Ereignis groß gefeiert werden.
Der Startschuss der Feierlichkeiten am 18. Juli 2015
fällt mit der Eröffnung des
Aktiv-Stadt-Parks um 14 Uhr.
Bei Tanzvorführungen und
außergewöhnlicher musikalischer Unterhaltung
kann der neue Park mitsamt
seinen Spiel- und Sportgeräten, dem Wasserbecken und
dem Beach-Volleyball-Platz
erkundet werden. Besondere Attraktionen sind das
Karussell für Rollstuhlfahrer
sowie der überdimensionale
Klettervogel mit schwingenden Flügeln.

Ab 16 Uhr geht die Feier am
Stadt- und Technikmuseum
Ludwigsfelde weiter – mit
XXL-Geburtstagstorte und
jeder Menge Unterhaltung.
Museumsleiterin Ines Krause
heißt alle Besucher zu einem
Streifzug durch ein halbes
Jahrhundert Stadtgeschichte
willkommen. Auch das zweite „Geburtstagskind“ - der
erste IFA W50, der vor
50 Jahren erstmals vom Band
rollte und Ludwigsfelde zum
Stadtrecht verhalf - wird im
Museum geehrt. Seine Nachfolger werden von den Freunden der Industriegeschichte
e.V. auf dem Museumsvorplatz präsentiert. Daneben
finden sich Imbiss- und Infostände sowie Unterhaltung
für Groß und Klein. Um 17 Uhr
wird die Festschrift „50 Jahre

Ludwigsfelde“ von
Autor Horst Carow
vorgestellt und an die
Besucher ausgegeben.
Ein weiteres Highlight
ist der historische
Fallhammer, der die
eigens für den Stadtgeburtstag gestalteten
Jubiläumsmünzen vor
Ort prägt. Für Musik
und gute Stimmung
sorgen Moderator
und Sänger Jörg Hinz
aus Binz, ComedySänger René & Schenk
sowie Schlager- und
Country-Star Gunter
Gabriel.

Quelle: Manfred Tadra

Auf der Bühne: Stargast Gunter Gabriel

Auch das LUFest Mitte Juni auf dem Rathausplatz war eines der Feste im Jubiläumsjahr

18. Juli 2015, Stadtund Technikmuseum
Ludwigsfelde & Museumsvorplatz, Eintritt frei

Urlaub

Als internationales
Dienstleistungsunternehmen
am Standort Schönefeld brauchen
wir dringend Unterstützung!

Rabatt für Urlaub
und Freizeit
Der Familienpass Brandenburg
2015/2016 ab sofort erhältlich

Wechseln lohnt sich!

Arbeitsplätze
in Schönefeld

• Schweißer/in Elektrode, MAG und WIG in
Produktion
• Stahlbauschlosser m/w
• Elektriker m/w
• HLS-Monteure m/w
• Bauhelfer m/w

Wir bieten
sehr gute Konditionen!
TEMPTON

Personaldienstleistungen GmbH

Mittelstraße 7, 12529
Schönefeld
Tel.: 030 634148-24
Katharina.Adam@tempton.de

Der beliebte Freizeit- und
Ausflugsplaner bietet mindestens 20 Prozent Rabatt
für 626 Familienerlebnisse in
Brandenburg und Berlin. Familienministerin Diana Golze
und Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB TourismusMarketing Brandenburg
GmbH, stellten den neuen Familienpass am 1. Juni 2015 im
Filmmuseum Potsdam vor.
Die ersten druckfrischen Exemplare übergaben sie dort
Schülerinnen und Schülern
der Potsdamer Grundschule
„Ludwig Renn“.
Der 390 Seiten starke Pass ist
vom 1. Juli 2015 bis zum
30. Juni 2016 gültig. Er ist ab
sofort landesweit im Handel
erhältlich und kostet 2,50 Euro

pro Stück. Der Familienpass erscheint in diesem Jahr bereits
zum zehnten Mal. Wie in den
Vorjahren wurde er in enger
Kooperation von Familienministerium, TMB und Freizeitanbietern erstellt.
Erhältlich ist der Pass überall
im Land Brandenburg: Im
Zeitschriftenhandel, in
Touristeninformationen,
in den Lokalen Bündnissen
für Familie, in Buch- und
Spielzeughandlungen und in
allen Filialen von Getränke
Hoffmann. Er kann auch bei
vielen Schulfördervereinen
erworben werden. Im Internet kann der Familienpass
unter www.familienpassbrandenburg.de bestellt
werden.

→ 15 | BER aktuell

→ Freizeit

Juli 2015

DIE ALLGEMEINE LUFTFAHRT IN DER METROPOLREGION BERLIN-BRANDENBURG Teil 9

Der Flugplatz Strausberg
unterstützt die Stadt als
Wachstumskern für die Region erheblich. Eine Entlastung
des BER im Sektor der
Allgemeinen Luftfahrt bis
14 t MTOM ist in der Luftverkehrskonzeption des Landes
Brandenburg vorgesehen.
Nach Schließung von Tegel
und sobald ein Bedarf
erkennbar ist, wird der
Flugplatz den im Planfeststellungsbeschluss genehmigten
Ausbau mit der Runwayverlängerung umsetzen. Der Bau
von Hallen wird kurzfristig
erfolgen – Interessenten, die
als Investoren in Frage kommen, gibt es. Änderungen am
Zulassungsstatus sind dann
nur hinsichtlich der Installation des Instrumentenanflugs sowie der Ausbaupläne
nötig.
Laut Imageumfrage aus dem
Jahr 2012 unterstützen die
Strausberger die Pläne der
Stadt mit großer Mehrheit von
72 Prozent, nur sieben Prozent
klagten über Fluglärm.

Geschichte und
Status quo
Strausberg hat eine bis ins
Jahr 1927 zurückreichende
Geschichte: Damals fanden
erste Segelflüge auf einem
Gelände der Gemarkung
Strausberg statt.
Bis 1945 entwickelte sich das
Leben rund um den Flugplatz
zur Hochburg des Segelflugsports.
1929 machte ein erster Passagierrundflug von Strausberg
mit einer Focke Wulf A17 von
sich reden, 1937 die Aufstellung eines Dauersegelflugweltrekordes von 18,5 Stunden, gestartet in Strausberg.
1934 bis 1945 wurde der Platz
für ein Flugzeugreparaturwerk und als Werksflugplatz
genutzt, 1935 bis 1945 als
Fliegerhorst der Deutschen
Luftwaffe. 1941 bis 1944:
Beate Uhse ist Einfliegerin in
Strausberg. 1945 bis 1952: Nut-

zung des Flugplatzes durch
die sowjetischen Streitkräfte. 1952 bis 1990: Strausberg
dient als Militärflugplatz der
Kasernierten Volkspolizei
und späteren NVA, stationiert war hier u. a. die Verbindungsfliegerstaffel 14.
1958: Wiederaufnahme des
Segelflugbetriebs. 1962 bis
1964: Auf dem Flugplatz
Strausberg wurden insgesamt zehn Weltrekorde im
Fallschirmsprung erreicht.
1990 bis 1992: Nutzung durch
die Bundeswehr, 1992 dann
Übergabe des Flugplatzes
in die zivile Nutzung und
Genehmigung als Verkehrslandeplatz.
2001 bis 2002: Errichtung
eines neuen Tower-Gebäudes,
Neubau Tankstelle und
Erneuerung Befeuerungsanlage. EDAY Strausberg heute:
Ein moderner Verkehrslandeplatz mit allen Eignungen,
um die regionale Wirtschaft
anzukurbeln und Arbeitsplätze zu generieren. Allein
für weitere Unternehmensansiedlungen stehen bis zu
6,5 Hektar zur Verfügung. Die
nötige Infrastruktur wird
von der Flugplatzgesellschaft
gebaut.

Entwicklung
und Perspektive
Strausberg besitzt mit der
Möhle Flugzeugwerft GmbH
eine erstklassige Werft
mit Reparaturbetrieb. Der
Verkehrslandeplatz EDAY
liegt nur zwei Kilometer
östlich des Zentrums von
Strausberg. Er hat einen
denkmalgeschützten Hangar
für große Maschinen bis zur
C-Klasse und weitere Plätze.
Sein fast unmittelbarer SBahn-Anschluss und die gute
Anbindung über die Autobahn A10 sowie Landes- und
Kreisstraßen machen Strausberg zum idealen Gateway
in die Region. Der Flugplatz
hat an Bedeutung für die
Anbindung an den Großraum

Quelle: EDAY – Flugplatz Strausberg

Der Flugplatz Strausberg
Auf gute Nachbarschaft

Berlin gewonnen. Berlin ist
über die S-Bahn erreichbar.
Touristische und Freizeitziele in der Region sind vorhanden und werden von Fliegern
genutzt: Von der Messe- und
Musikveranstaltung bis
zum Marathon. Die AIK
(Akademie für Information
und Kommunikation) der
Bundeswehr in Strausberg
hält die Stadt im Fokus hochund höchstrangiger Funktionsträger aus aller Welt. Am
Flugplatz Strausberg haben
sich dem entsprechend viele
Unternehmen angesiedelt,
die 200 Arbeitsplätze geschaffen haben. Weitere Beschäftigungseffekte werden
erwartet, strukturell wächst
die Bedeutung des Flugplatzes spürbar.
45.739 Flugbewegungen 2013
zeigen die Berechtigung für
die Erteilung der Genehmigung des IFR-Betriebs (am
1.11.2011 beantragt – mit
guten Chancen auf Erfolg).
Dabei angestrebtes Anflugverfahren: Satellitengestütztes Nichtpräzisions-Anflugverfahren nach GPS in einem
einzurichtenden Luftraum
der Klasse F für gewerbli-

che und nichtgewerbliche
Streckenflüge und für Schulungsflüge von Luftfahrzeugführern zum Erwerb bzw.
Erhalt der Instrumentenflug-

berechtigung.

→ 16 | BER aktuell

→ Verschiedenes

WIR WISSEN
IHRE IMMOBILIE
ZU SCHÄTZEN
Wir entwickeln speziell zu Ihrem Objekt eine angepasste
Vermarktungsstrategie und stehen Ihnen von der
Vermittlung bis zum erfolgreichen Verkauf oder einer
gelungenen Vermietung kompetent zur Seite.
Eigentümern bieten wir eine kostenfreie
Bewertung Ihrer Immobilie an!
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.
VON POLL IMMOBILIEN Shop Königs Wusterhausen
Schloßplatz 1 | 15711 Königs Wusterhausen
Tel.: 03375 - 52 83 98 0 | E-Mail: koenigs.wusterhausen@von-poll.com

Wichtige Rufnummern
Besucherdienst am
Flughafen Berlin Brandenburg
Willy-Brandt-Platz, 12529 Berlin
+49 (0) 30 6091-77770
Buchung Mo. - Fr. von 10 bis 15 Uhr

AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
Flughafen Schönefeld,
Terminal A, Erdg.
+49 (0) 800 2650800 (kostenfrei)
www.aok.de/nordost

Infotower
+49 (0) 30 6091-77777
Öffnungszeiten:
täglich von 10 bis 18 Uhr

Behindertenparkplätze (APCOA)
+49 (0) 30 6091-5582

Flughafeninfo
+49 (0) 30 6091-1150
Anwohnerinfo
+49 (0)30 6091-6091
Flughafenseelsorge
+49 (0) 30 6091-5746

Anwohnertelefon Schallschutz
+49 (0) 30 6091-73500
Dienstag bis Donnerstag,
9.00 bis 16.00 Uhr
BKK·VBU ServiceCenter Schönefeld
Mittelstraße 7, 12529 Schönefeld
+49 (0) 30 726122165
Mo. 8.30 bis 17.00 Uhr
Di., Do. 8.30 bis 18.00 Uhr
Mi. 8.30 bis 15.00 Uhr
Fr. 8.30 bis 14.00 Uhr

Auch Sie wollen in der BER aktuell werben?
Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de | Tel. 0175 167 43 38

Gewinnspiel

Mit dem Hubschrauber
in die Vogelperspektive
Gutschein für zwei Personen für einen Rundflug
über die Berliner City
Für alle, die die Berliner City
einmal aus der Vogelperspektive erleben möchten,
ist der rote Helikopter vom
Air Service Berlin die erste
Wahl. Die Spezialisten für
Rundflüge aller Art am Flughafen Schönefeld bieten die
unterschiedlichsten Touren
an: Mit dem Rundflug „Berlin
City“, dem „Candle Flight
Dinner“, dem „Helikopter
Lakeside Flug“ und weiteren
attraktiven Flugangeboten
kommt hier jeder auf seine
Kosten.
Der Helikopter kann dabei,
im Gegensatz zu normalen
Verkehrsmaschinen, in
geringer Höhe über die Stadt
fliegen. Auf diese Weise
haben die Passagiere einen
unvergleichlichen Blick auf
die Berliner City. Sie bekommen den Alex und den
Fernsehturm zu sehen, den
Checkpoint Charlie und den

Quelle: Andreas Klug / Air Service Berlin

VERKAUF | VERMIETUNG | INVESTMENT

Juli 2015

Potsdamer Platz. Weiter geht
es am Tiergarten mit der
Siegessäule vorbei in Richtung Kurfürstendamm und
noch weiter gen Westen zum
Funkturm und zum Olympiastadion.
Neben dem tollen Blick auf
die Hauptstadt bekommen
technisch Interessierte auch
noch ein wenig vom Fluggeschehen mit: In der „Delta
Hotel Charlie Oscar Romeo“,
wie der Hubschrauber mit

offizieller Kennung heißt,
hören Sie den Flugfunk über
Headsets mit und wenn Sie
neben dem Piloten Platz
nehmen, können Sie auch
die Instrumente im Cockpit
sehen.
Weitere Informationen zu
den Helikopterrundflügen
über Berlin erhalten Sie auf
der Website von Air Service
Berlin: http://www.air-service-berlin.de

BER aktuell verlost einen Gutschein für zwei Personen für den Rundflug „Berlin City“.
Um zu gewinnen, beantworten Sie einfach die folgende Frage:

Wo startet der hier verloste Flug?
a. Am Flughafen Schönefeld
b. Auf der Tempelhofer Freiheit
c. Auf dem Platz der Republik

→ Teilnehmen
Bitte senden Sie Ihre Antwort
per Postkarte oder E-Mail mit
Angabe von einer Telefonnummer unter dem Betreff
"Gewinnspiel BER aktuell" bis
zum 19. Juli 2015 an Flughafen
Berlin Brandenburg GmbH,
Pressestelle, 12521 Berlin oder
pressestelle@berlin-airport.de

→ Gewinner
der Ausgabe BER aktuell Juni
2015: Die Antwort vom Gewinnspiel lautete c. 10. Den
Hin- und Rückflug für zwei
Personen mit Norwegian ab
SXF nach Oslo hat Knut H.
aus Mahlow gewonnen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.