Path:
Volume 1. Zur gefälligen Beachtung/Vorbemerkungen

Full text: Verzeichnis der Teilnehmer an den Fernsprechnetzen in Berlin und Umgegend (Public Domain) Issue1908 (Public Domain)

3 
Zur gefälligeil Beaelitmig ! 
Der  Betrieb des Fernsprechnetzes wird geleitet und beaufsichtigt: 
a)    in Berlin: 
bei den Vermittelungsanstalten 1 und  la*)  sowie bei der selbsttätigen Vrrmittelungsanstalt 
von dem Haupt-Fernsprechamt, IV 56, Französische Str. 33 b. c, 
bei der Vermittelungsanstalt 2 (Moabit) von dem Fernsprechamt 2, .VH'21, Turmstr. 23; 
bei der Vermittelungsanstalt 3 von dem Fernsprechamt 3, .V24, Oranienburger Str. 72: 
bei der Vermittelungsanstalt 4 von dem Fernsprechamt 4, §42. Prinzessinnenstr. 25; 
bei der Vermittelungsanstalt  G  von dem Fernsprechamt 6, \V33, Kömerstr. 7 10; 
bei der Vermittelungsanstalt 7 von dem Fernsprechamt 7, _YO 18, Palisadenstr. 90; 
b)    in Charlottenburg von dem Fernsprechamt Berlin - Charlottenburg. Goethestr.  2.3; 
c)    in Potsdam von dem Telcgraphenamt; 
d)    !» Rixdorf von dem Fernsprechamt, Richards!!-. 119. 120. 
e)    in Wilmersdorf b. Berlin (Vermittelungsanstalten Wilmersdorf und Wilmersdorf A.) von 
I    dem Fernsprechamt Berlin-Wilmersdorf, Uhlandstr. 105; 
■    f) in den übrigen Orten von der Ortspostanstalt. 
Für Amt 2  kann auch die Bezeichnung »Amt Moabit-  angewendet  werden 
■ ur Vermeidung von Verwechselungen der Zahlen 2 und 3 bei der Anmeldung 
■ un  Verbindungen nach den Ämtern 2 und 3 wird empfohlen, von der neuen 
^Bezeichnung Gebrauch zu machen. 
f     1 de f-prechstellen im Anschlnßbercielic der hiesigen selbsttätigen Vennitteluncsanstalt .Sclbst- 
k anschlnUamt) sind in demselben Umfange wie die Sprvrhstellen des allgemeinen Fernsprechnetze* 
I  zum  Vvrkehr zueelassen. Die Anrufe  nach  den Sclbstanschlußstellen werden durch die hiedw 
Vermittelungsanstalt  la') vermittelt; sie sind hei dieser unter der Bezeichnung » Selbstanschluß« und 
der Nummer der verlangten Sprechstelle, z. B. »Selbstanschluß 1012«, zu verlangen. Die Selbst- 
anseblußteilnehmcr sind in das allgemeine Verzeichnis mitaufgenommen. 
Mitteilungen über eingetretene Störungen und Beschwerden über Unregel¬ 
mäßigkeiten im Fernsprechbetricbe sind an die zuständige Verkehrsanstalt  (s. oben, 
zu  richten.  Sofern diese Mitteilungen durch  Fernsprecher  erfolgen, sind  Storni,gs- 
meldungen  innerhalb des Ober-Postdirektionsbrzirks Berlin unmittelbar hei der  Störungsstelle 
Beschwerden über Unregelmäßigkeiten im Betriebe bei dem Aufsicht-.beamten der betreffenden. 
Venuitteltingsanstalt bzw. — wenn die Beschwerden den Betrieb der VennitteluiigsanstaUc» in 
Berlin. Charlottenburg und Wilmersdorf betreffen — bei der  Beschwerdestelle  dieser Anstalten 
anzubriugen. Anfragen über die Verlegung und Aufhebung von Sprechstcllcn, über Dienstsumdcn. 
über Störungen in den  Fernleitungen  und über andere Angelegenheiten des laufenden Fern- 
spn-ehdienstes sind bei den Vcrmittrlungsanstalteu in Berlin, Charlottenbnrg, Rixdorf und Wilmer- - 
,lorf an die daselbst eingerichtete Au sk ttn  ftssiel  1  c,  bei den übrigen Yemiittclmigsanstaltcn an 
<len Aufsiclitsbcamtcn zu richten. 
Vorbemerkungen. 
I. ln dem Verzeichnisse sind die Anschlußnummcr sowie Name. Stand oder Gcsrhäft Ties 
Teilnehmers, ferner dir Wohn- oder Geschäftsräume usvv.. in denen sich der Anschluß befindet, 
aulgeführt. Bestehen am Orte mehrere Vermittelungsanstalten. 5U ist die Bezeichnung der Vcr- 
mitteiungaanstalt, an die der Anschluß gefühlt  ist,  der Anschlußnummer voran gesetzt. 
Die einccklammrrten Zeltvermerke vor der Wohnmigsangabe bezeichnen die Geschäfts- oder 
Sprechzeit des Teilnehmers. 
Nebenanschlüsse, die durch Vermittelung des Hauptanschlusses  ange  rufen werden oder 
an rufen, sind durch Einklammerung der Anschlußnummcr gekennzeichnet. 
‘2. Für jeden Hauptanschluß wird ein Abdruck des Verzeichnisses nebst Nachträge» 
unentgeltlich geliefert. Weitere Abdrücke sind in Berlin bei der  Annahmestelle des Brief- 
Postamts. 11 o !  Il  gege i  b  ts t r. Ecke Könlgstr., zum  Preise von 1    90 Vf. für das Ver¬ 
zeichnis einschließlich der Nachträge zu beziehen. Daselbst wird auch die Lieferung der Verzeichnisse 
anderer Bezirke mul ausländischer Fernsprechnetze, soweit diese zum Sprechbereich von Fernsprech¬ 
netzen des diesseitigen Bezirks gehören, gegen Erstattung  lier  Selbstkosten vermittelt. 
1    VcrmitlelungsansuH I » wird im laufe des Summers mit der YeraittelaagsaustaH I vereinigt 
wertien. Der Zeitpunkt wird durch die Tageszeitungen bekannt gegeben werden. 
V 
ssf;
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.