Path:
Erste Periode. Das Ober-Appellationsgericht. Von 1702 - 1748 Dritter Abschnitt. Vom Regierungs-Antritte Königs Friedrich II. (1740) bis zur Aufhebung des O.-A.-G. (1748)

Full text: Geschichte des Königlichen Ober-Tribunals zu Berlin / Sonnenschmidt, Friedrich Hermann

56 Erste Periode. Von 1702 -17 48. am 1 0. April 17 48 vom Könige vollzogen wurde. Derselbe mit der Aufschrift: "Ordre an den Grasskanzler und Etatsminister v. Coe - cej i , das neue Tribuna l zu introduziren. " lautete dahin: "Nachdem Wir mit besonderem Vergnügen vernommen, dass die Prozesse bei dem Tr. dergestalt abgcthan seyn , dass von denen über ein J ahr alt gewesenen wenig mehr iibrig blei- ben, und dass diese übrigen auch in diesem Jahre leicht ab- gethan werden können, so haben Wir nöthig erachtet, nach Auf- hebung des ehemaligen 0.-A.-G. ein neues Tribunal zu eta- bliren, und solches mit lauter bekannten, gelehrten, erfahrenen und redlichen Räthen zu besetzen, von denen Wir versichert seyn, rlass sie Unserer allergerechtesten Intention gemäss, die Prozesse in einem Jahre zum Ende zu bringen, auch ihrerseits zu befördern sich bemühen werden. Wir haben Euch hierdurch authorisiren wollen, in Unserem Allerh. Namen die in der beigehenden Liste benannte Subjecta einzuführen , und dieselben auf die gleichfalls hierbei gehende Ordnung in Eid und Pflicht zu nehmen. Ob Wir nun zwar in Unserem Codice Fridericiano fest- gesetzt haben, dass keine Rüthe, welche in diesem nenen Kol- Jegio und dessen 4 Senaten arbeiten, andere Neben-Chargen be- sitzen sollen, so haben wir doch bei Anfsnchnng tüchtiger Riithe einen solchen :Mangel gefunden , dass einige derselben, welche schon in anderen Chargen gestanden, als die Geheimen Rüthe Krug v. Nidda, v. Jariges, v Milsonnean, Gausc und Buchholz nicht anders, als mit Beibehaltung ihrer vorigen Desoldungen und Chargen (weil sie sich sonst würden ver- f'chlimmert haben) die Tribuualsrathsstellen akzeptiren wolle11. Wir haben daher dem v. Kru g das Direktorium der Bau- kommission , wie auch die Münzrathstellen, denen v .. Jari ges nnd v . .Milsonneau ihre auf dem französischen Civil- Etat stehenden Besoldungen, 1lem Geheimerath Ga u se die bei Un- serem Geheimen Archiv habende Verrichtung, und dem Geheimen-
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.