Path:
Sechste Periode. Das Ober-Tribunal nach der Vereinigung mit dem Ober-Appellationsgerichte für die neuen Provinzen. Von 1874-1878

Full text: Geschichte des Königlichen Ober-Tribunals zu Berlin / Sonnenschmidt, Friedrich Hermann

40(i Sechste Peri•J•le. Von 1874- 1871'. eines Christen, der so gedacltt, wiire alles Lob nur Thorheit. Der V erstorbene gehörte einst zu den Freunden des alten Gossner ; er und sein Bmder hingen an Gossner und dieser hatte an ihnen seine Freude : YOB ihm waren den~ Verewigten das :Missionshaus, (las Elisaueth-Jüank euhau~ zur Pflege üuer- wiesen; trotz seiuer Bernfsgeschiifte hlieh ihm dodt Zeit fiir sie, die er mi t Lieue gepflegt hat. .\ndt im enlltgelischen Ver- eine fiir kirchliche Zwecke, in dem Vereine znr Verhreituug der Biuel, in der Pastoral-Hilfsg·esellsehaft lwt er treu mitge- arbeitet. Ueherall wirkte er mi t offener Haud , hatte er ein ofl"enes Ohr, wo e~ zu helfen galt. - So geht eiu Leuen vou achtzig .Jahren yoriiher , und wir Altt~n fnlgen halt! nach. Es ist an solchem Sarge, aJ:.; sprüdw e~ zu nns "anf Wiedersehen", nnd willig rufen wir Ztlrii(·k "auf Wiederseh-en!" Zwei Kinder nnd des Heimgegangenen treuc Pflegeriu IJieiben trauernd zu- riiek; Gott gebe Gnade, dass auch sie in Treue Gott fürchten, den Kiini::;· ehren, die Brüder lieb haben, auf dass dereinst auch ~ie in Frieden hinüberfahren. Des Verewigteu letzte Stunden waren naeh der }Ielodie "da körnmt ein armer :Sünder her, der gern ums Lösgeld selig wftr"; sein letztes Bekenntubs war Dank gegen Gott; aufrichtig und mit tiefem Gefühle bekaunte er seine Sünden. So kiiuuen und wollen wir denn an diesem Sarge mit ihm bekennen: "Christi Blut und Gerel"htigkeit lst mein Sdunuck t1m1 Ehrenkleid" , nnd mit ihm heten: " ll"h hitt, mein Gott, durch Christi Blut, :M:wh's nur mit meinem Ende gut! " :Mit dem Segen :;t;hloss die ergreifende Gedikhtuii;srede; anf den Ge:;aug des Liedes : ".fernsalem, du hochgebaute Stadt," folgte das Vaterunser und der Segen fiir die Gemeinde. "Ich dauke dir \"oll Herzen, o Jesu, liebster :Freund", der Schluss- gesang der Gemeinde, endete die Feier in der St. )Iatthiius- Kirche. Naeh dem Schln:-;so der Feier trat :Se. M:~j. der Kaise r und Kiiuig an den Hauptmann v. Uhden heran, rekhte dem- selben huldYoll die Hand und richtet(} zuerst einige Worte au dieseu, sodanu au die uiiehsten Anverwaudteu ues V erewigteu.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.