Path:
Dritte Periode. Das Geheime Ober-Tribunal. Von 1782-1853 Vierter Abschnitt. Vom Anfange des Jahres 1834 bis zum Jahre 1853

Full text: Geschichte des Königlichen Ober-Tribunals zu Berlin / Sonnenschmidt, Friedrich Hermann

\"iertcr Abschnitt.. \"on 1834-185::!. § 268. 269. 275 1}. , bctr. das Verfahren in den bei dem K.-G. und dem Krim.- 1 L zn Berlin zn führenden Untersuchungen (S. 267). ln Betreff" der Frage: in wie fern. entlassene Zivilbeamte znm Tragen der Uniform hr.fugt seieu, traf 1lie K.-0. \ 'Oill 12. A ngn~t 1846 die folgenden Bestimmungen: " Irh nehme Anstand, dem in dem Beriehte de~ St.-M. \·om 1 G. \' . . M. vorgrschlageneu Grundsatze, wonarh iu der HP-gel allen 11arh einer gewissen Dienstzeit ehrenvoll l'ntlas- ~l'urr Zivilbeamten das fernere Tragen 1ler Zivil-Uniform ge- sblttet werde11 soll. Meiun Zn:'>!immnng zu ertheilen , indem ~okhe Erlaubni~~, unter Umstiinden, von ehemaligeu exekutiveu Polizei-, Steuer- 111111 iihnlir·hcn Beamten gemissbratwht werden kiinnte. BP:untru tlieser Art ist. dahrr das Tragen der Zh·il~ Uuiform 11arh ihrer E11tlnssuug nicht zu gestatten. Hühere Zi\·ii-Bt>amte, mn tlen Rätheu erster Klassn aufwii.rts, habeu schon immer, uach Phrell\'ollrr Entlassung, vou ihrer Uniform femeren Gebrauch gemarht, wa~ (lensellwu .auch in Zukunft ohnP besoudrn' Hrlaubuiss und oh11e da~:-; PS dieserhalh r~iur.r Bd;:anutmar·hnug hrdarf , freistehen soll. Was die iibrigeu Zi, ilbramteu betrifft. so behalte Ich .Mir Ynr, denselbeu das Tragc•u f!er U11iform, uaeh ihrer Entlassung, auf ihr Ausndwu uaeh Ueli11den zn gestattl'n. Die vom St.-~1. für die U11iformeu rutlas~ener Zhilbeamtrm vorgeschlage11en A bzcichen lindr ldt uidtt nüthig. Denjenigen Beamten, wel(·he uadt ihrer Entlassung- ans )feinem Dienste in ein andenv.eitl's Dienstrerhiiltnis,; ein · trctl'n, kann aus den vom St.-:M. angeführten Griimlt~ll, der Hrgel ll:trh , das Tragen ihrer friiherrn Uniform nidtt gestattet \YI'rdrt~. Solltell he~omlere Umstünde eine hm;onderc Ausnahnw roll dieser Hege] rcrltt.fert.igen, so ist jedesmnl )Ieine Erlanbni~~ dazu cinzuholell. Teh iiherla~f'r dem St.-li·L hicrnarlt die rtwa erfonlerlichen .\ norJnungen zu trett'en. Sa11~sonri den 14. A ug-nst 184 6. Friedrirh Wilh c lm . . \n tlns St.-~l. " (G. 44. f. 46). Am [;. Oktober 184fi wnnlc dir ßmtkordnnng für llie ]ll"IHlS,;isdt(' Bank pnhlizirt (~ . .4~;i ), mttl r rg-in!!; :tllt t,, tl. f'ntl 18*
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.