Path:
Dritte Periode. Das Geheime Ober-Tribunal. Von 1782-1853 Dritter Abschnitt. Vom Jahre 1816 bis zum Schlusse des Jahres 1833

Full text: Geschichte des Königlichen Ober-Tribunals zu Berlin / Sonnenschmidt, Friedrich Hermann

230 Dritte Periode. Von 1782-185:3. 1833 über die Grunrlziig-o der V. g-ntachtlir:h zn ii.m;sern. nnd die vo11 ihm geltend zu madtenclen Bellenken Yorzntrag-en. DHs Re~;ultat 1lieser seiner Bemerkung-mt g-ing- dahin: 1) 1la~ :-; zn der IJeabsichtigten Verii.ndernHg i11 dt·r Prozessgesetzgchnng- ke in e hinrcirhcnde Veranla~su11g Yorha.ndeH, ~) 1las~ diese Vt~r­ ii.nrlerung mit den Prinzipien der prenssi~;eheH Prozessordmmg- ni eht vereinbarlidt, :-3) tlass ~il' ni eht rii.thlit·h uml 4) ni eht an~fiihrhar sei. Der Bericht s~:hlos~: "DiP Erridthmg- uwhrc·rer Geridtt~hüfl' dritter ht~;t:mz in den Proviiizen ltalte idt fortwii.hn•tHl für das dem Umfan~c der ~[onarehi c und den (~runrllagen nn ~;en·~ Prozesse~ angemP~­ scnste Mittel , dem Uebd. woran die Rechts pfleg-e hei dem C~ . 0.-Tr. durch flas Uebcrmas~ tl er A rheit leidet. zwet·kmiis~ig abzuhelfen." § 2B6. Da::; Z.-H. 1l e~ J.-1\l. \'0111 9. VezPmher 18:-l::l ord- nete den Fortfall der belobenden Rezeichnmtgen , al:-;: Hoch- preislich, Hochlübliclt , Wohllüblich , in der Kon·pspondenz mit Beltürden an, und bestimmte, das~ fortan mu 1lie Worte: "Ein König!. " zu gebrauehen seien (G. 46. f. ~3). Die K.-0. vom 25 . .Februar l833 erklärte die freiwillige Prorogation des Gerichtsstandes in Ehe::;cheiclnngssachcn fiir tllt- zulässig (G.-S. S. 24). Durch die K.-0. mm :1. }liirz 1833 wunle bestimmt , !lass allen den Fürs t entit e l fiihrendcn:Mitgliedem der im* 1 der ln~tr. vom 30. Mai 1820 und in der Bekanntmachnn~ des St.- M. vom 28. April l 832 lwigefügteu Verzeichnisse nnter I. be- nannten ·Fiirstl. Familieu Yon den Landesbehörden nncl Unter- thanen das Prädikat "Durchlaucht" ortheilt werden ~olle ((.J .-S. S. 29). Die K.-0. vom 26. Mai 1833 verbot den Besuch fremder Universitäten (S. :35 ), welt·hes V erbot jerloch nadt und uach nnd zuletzt durch die K.-0. YOm B. Jauuar 1842 (Ci .-S. S. 77) g-anz aufgehoben wnrde. Durch die K.-0. vorn 17. Oktober 1833 wurden rlie nä- heren Bestimmung-en wcgf'n An~fiihrnn~ 1lrr V. Yom 1. ,Tnni
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.