Path:
Dritte Periode. Das Geheime Ober-Tribunal. Von 1782-1853 Erster Abschnitt. Von 1782 bis zum Tode Königs Friedrich Wilhelm II. 1797

Full text: Geschichte des Königlichen Ober-Tribunals zu Berlin / Sonnenschmidt, Friedrich Hermann

128 Dritte Periode. Von 1782-18.1~. Sachen aus Unseren Prodncien, sowie gemeinschaftlich mit Un- serem E.-M:. :Freiherrn v. Dürn berg das Chef- Pt-äsidinm dc:-; Cammer-Gerichts. Wogegen letztgedachter E.-:M. das Pfiilzer-Colonie-Departc- ment in Concurrenz mit Unserem zeitigen Gross- Canzler fort- hin respiciren wird. Unserem E.-1\L Freih. v. d. Reck aber die Justitz-Sachen aus Unseren Provincien ~Iagdeburg, Halberstadt und Pommern wieder beigelegt werden. Gleichwie es nun ansoust überall bei der bisherigen Ver- theilung der Departements sein umeriindertcs V erbleiben be- hält etc. Berlin, den 21. Dezember 1789" (G. 13. f. Hl3). § 130. Durch die K-0. vom 23. Juli 1787 wurden je- dem der vier ültesten Rüthe 1000 Thlr. als Zulage zu dem bisherigen Gehalte von 1200 Thlm. jährlich bewilligt, ur::;d wurde zugleich auch das Gehalt der übrigen Räthe von 1 :wo auf 1600 Thk erhöht, jedoch mit der Bestimmung, dass jeder Rath statt 84 hinfort 120 Relationen jährlich auszuurbeiten habe. Am 9. Juli 1788 erging das Edikt, betr. die Religions- verfassung in den preussischen Staateil (N. VIII. 1788. No. 4!J; v. R. I. 7. S. 726) und am 19. Dezember 1788 das erneuerte Zensur-Edikt (ibid. No. 95; v. R. I. 7. S. 745). Das Patent vom 2. Februar 1789, wozu unterm 8. September 1796 ein Anh. erging (N. X. 1796. No. 92), traf nähere Bestimmungen wegen der Versorgung und Pensionirung imalidcr Offiziere (ibid. 1789. No. 10) und bestimmte sodann das Edikt \'Om ao. Juli 1789 die künftige Einriehtung des Mennonitenwesens in sämmtlichen Provinzen, mit Ausschluss von Schlesien (iltitl. No. 46; Y. R. I. 7. S. 780). Auch fand der Gr. K. es für nothwendig, in dem an's K.-G. erlassenen Reskripte vom 28. Mai 1789 Anordnungen wegen der Regelung eines vollständigen und zweckmii.ssigen Status eausae et eontroversiae und wegen der sonstigen Instruktions- ohlie~Pnheitcn zn trrfl'cu nud iu l'ill<'lll ~lcidtcn Hc~kriptP vom
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.