Path:
Zweite Periode. Das Ober-Tribunal. Von 1748-1782

Full text: Geschichte des Königlichen Ober-Tribunals zu Berlin / Sonnenschmidt, Friedrich Hermann

Zweite Periorlr . Von 1748-1782. § 8.'i. 8fi. 83 dem Tr. da~ pr. ,Je n. a. illimitatum Yom 31. 11ai 17-J.fl zn, um in den an~ 0:-;tfrie:-;lanrl bereit!' eingegangenen ..,\ ppella.tion~-Sal'hen nunmehr zn erkennen, · insbesondere auch in clritter Instanz , nachdem bei der ostfriesi!'chen Regierung zwei Senate formirt worden (G. 4. f. 201; N. I. 1751. No. 90). Am ;j, Oktober 1751 terfiigte sodann da~ St.-M. auf die Berichte wegen drs Quantums der Snkkumhenzgelder, das~ e:-; in Ansehung der Provinzen Minden, Meurf;, Ravensberg, Lingen nnd Teekienburg keiner hesondPren Dezision hediirfe, dass im Vchrigen nach dem in allen I\gl. ProYinzen geltenden Codex Fridericiamlf; die Snkkumbenzgelder auf 20 Thlr. festzusetzen seien (G. 4. f. 1!)7; N. I. 1751. No. 85). § 86. Am 29. Dezernher 17 51 erging ein Hofreskript, wodurch die Ehe des Rathes Dondorff, obgleich in dritter Jn~tanz nur auf einjährige Separatio a thoro et mensa erkanut war, quoad Yinr.ulum giinzlieh getrennt und aufgehoben, heirlen Theilen aber na(·hgela~sen wurde, f;ich anderweitig in Ull\'er- botenem Grade wiederum zu Yerebelichen. Dieses Hofreskript lautet: "Von G. G. etc. Auf das von Rosine Gottliebe Srhartowin hei Uus immediate demiithigst geschehene Ansuchen, siu YOII ihrem bisherigen Ehemaun , dem Rath Dondortf, in Betracht ihrer nugliirklichen Ehe, ohne YorhergelteJl(ler in redsorio er- kannter Einjiihri~er Separation i1 thoro rt rnenf;a giintzlich zu scheiden, haben Wir mitteJ:.;t. einer allergn. Cahiud~-Ordre Yom 24-. hnj. re~ohiret , da:-s diese Ehesrheidungs-Sachc nicht un- ni\thig anfgchnlten, ilondern nach Unserer bcy dergleichen I•'ü.llen YCrf;c h il•dent I ich geiinsscrten ltiirhsten 1 ntcntiou , das:-; nelunlich hey obwaltender starker Verbitterung und Feindschafft zwiseheu Elteleuthen die Scheidung ohne \'llrhero auf Sepnrationem :\ thoro et mcnsa ztl erkennen, gescheheu ki\nne nnd müsf;e, kurtz nnd gnth ahgomadtet werdeu soll. Wie nun bey Nathsehung derer Akten sich findet , dass die Supplicantin nicht allein durch zwei conforme Urthel des s•
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.