Path:
Zweite Periode. Das Ober-Tribunal. Von 1748-1782

Full text: Geschichte des Königlichen Ober-Tribunals zu Berlin / Sonnenschmidt, Friedrich Hermann

78 Zweite Periorle. Yon 1748- 1782. unterm 1. cl. M. :111 Mic·h er:'itatteten Beric·hte zu er- sehen , dass dnrch clie mi t dem Tribunal anderweitig gemachte Einrichtung nnd durch clmt bei solchem ein- geführten Justizplan der gute ~nrcess ~~rhalteu wor- den, dass hri solrhcm Collegio gar keine Prozesse, auch sclb:'it von dl'm letzt.verllossemm Jahre mehr übrig sind, sondern :-;oldiC insgesammt auf eine rechtliche nnd solidn Art abgethan \\·orden. Ich erinuere Mich cler Erkenntlithkoit, welrhe Ich Euch deshalb sehuldig hin; den siimmtlichen J\fembris erwiihnten Tribunals aber sollt Ihr Meine vollkommene Zufriedenheit über ihren lwzeugten l•'leiss und Geschiddiehkeit dnrrh ein conveJwhles Compliment von :Mir zu erkennen geben, aneh sin Mciuer Guade und Protektion Yersichern." § 79. Bereits im April nnd !llai 1748 hatte v. Cocceji cla ~jrnigc Projekt der Tribunalsordnung entworfen, weh:hes auf 20 Seiten eiuzPin abgedruckt nnd bei der ncuen .Justizeinrich- tung ah; gesetzlich vorgeschrid)()n worden 20) . Obgleich dem Tr. am 27. DczPmber 1752 der Auftrag geschah, solclw zu re- ,·idireu und uehst der Sportdordnnng dl'r llCIWn v,•rfas";ung gemüss einzuriehtcu, so ist I'S doch dabei gebli1!ben, mit Au::;- unhme cler Ahänclerungen und BPstimmnugen, welc~he in den ansfiihrlirhen A nh. des Codiris Friclerieiani S. 265-272 mu~h Ordnung der Titel in den Paragraphen aufgenommen sind. (Ueber fli e Zeit der Entsh•hung der Trihnnalsonlnung und dal' Datum clerselbcn s. F. S. 38 n. 39). ~ 80. ..:\m 24. Angnst. 15. nnd 21. ~t:ptcmher l748 er- ~ingen St.-~1.-He:;kriptn an da s deYisdw Hofgericht , an die ~') Dem im .1. 174~ l•ci (i:d•crt in1 llnll"kc er~c· hi cr r r Hcll Projekt des Co- rli c i~ Fridcrkimri "archir-i i ~ t : rl tl~ Projekt ein er na c- h Sr. l\ ii Hig l. Mnj. , .. Pr. vorj!esr·hriehenen Pla11 erri c- hteten TriltnHaJ,,- OrdnuHg, vermii.:rr. wekher alle Prozesse in d··r 3. und letzten lll.,faHz i11 il, hiic h~tcns in 4 -'lo11at. altgethan wcrde11 sollen. angchiiugt. .\rt.!!;Phiiugt i:-
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.