Path:
Zweite Periode. Das Ober-Tribunal. Von 1748-1782

Full text: Geschichte des Königlichen Ober-Tribunals zu Berlin / Sonnenschmidt, Friedrich Hermann

Z1witP l'Niodl'. Yon 174R- Ii82. § i !t. 75 der König den Grundsätzen. \rckhe yon "· Coceeji in ~einem am 9. !llai 17 46 überrcidlteu nnYorgrcifliehen Plaue zur V cr-be~serung der Justiz aufgef'tellt worden (a . in v.K. Bel. 59.S. 75), rollstüudig angeschlossen, indem Pr dem Mini:itcr drn Befehl ortheilte, "statt des hlos zur J m;tizyer;,ügernng nml Chikaue führenden ungewissen und zn an~sernrdeutlil'h komplizirten rii- mischeH Hechtes, ein lediglieh anf Ve runnf t nnd Laud es - Yerfassu ng gegrii11dete~ dentsehe~ A. Landrecl1t abzu- fasseH nnd zur A pprobntion Yorznlegen, wonii<:hst die Monita 1ler Stände, Kollegien nud l:niwr,-itiiten eingeholt nnd diP hr- soncleren Statuten einer jeden Prm·inz beigedruckt werden ~olltcn " . (s. Sm. 192 ff., wo anch die ga nze Ent~tclnmgsgP­ sr·hiehte des A.-L.-Rechtes näher rorgetragru ist.) Am 23. Norember 1748 zeigte sodann v. Coceeji drm Kiiuige au , dass er , wie ihm anfgeh·agen worden, ein in dPr Vernunft nud der Landesrerfa:-;:-;nng gegründete::; Lamlrecht ent- worfen hnbe, de:-;sen e r::; t e r Theil fertig sei, und komme ~ ~~ tinrauf an , tla,;s das Projekt gPd ruekt werllo , damit die Ht•gir- rnngen nnd Lamlständn ihre Monita darüber mn1·hen künutc.J I. Ull(l wenn die:-: ges!·hc·h~~ ll. die Pnblikat ion Ende 17 49 crfolg<'n kiim1c 18). Der Ki'lnig iiusserte hierüber am 29. Ko,·cmher 17-!8 :-;ein•· Zufriedenheit und genehmigte den DnH'k. Demzufolge ist das ". crk ml!'h unter dem Titel: " Proj ekt des co rp or i ~ jnri~ l•'rid e ri ciani , d. i. Sr. Kgl. j{:~j. Yon Prenssen in der Vernunft und dl'll LandesYcrfassuugen gegründetes Landrecht ete." im Drueke er:-:ehienen, und zwar der e rste Theil im J. 17 4fl (2. An tl. 17 50) und der zweite Theil 1 7 51 ; welcher Entwnr sieh jcdorh nur auf
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.