Path:

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

Schäffer. - Schulz, 699 Wie schön bist du, Marsch f. Pf. o p. 3 3. eh end. - Fclitia-Polka f. Pf. o p. 3 4. Hamb. Jowien 1860. - Juventa-Galopp f. do. op. 35. cbcnd. - Herminen-Wlzr. f. do. op. 36. cbend. _ Polka fran!i. (d. Wallfahrt), f. do. op. 37. Berlin, Bock. - J\Iarsch nach Melodien a. "Orpheus in der Unterwelt'', f. do. op. 38. cbend. - Euphemia-Gal. f. do. o p. 41. Breslau, Leuekart 1860. SebiUI'er (AuguMt), siehe Lexikon p. 494 Seine Oper "Junker Habakuk" ward am .18. Febr .. 1861 z?m c~stcn 1\Iale im Fricdric~-Wilhelmsst~d.ter Theater zu Berlin ge- geben· erschcmt Berlm be1 Bote & Bock. Von semen Compos1tionen kam ferner heraus: Zum Polterabend, heiterer .Männergesang f. 4 Sgst. (auch 1 Sgst. m. Pf.), op. 93. Lpz. Siegel 1861. Sehllrtlleh (.Job. Ularlst.), siehe Lexikon. - 3 Ges. f. Männcrchor (1. Gruss an die Heimath. 2. Vom Rüdesheimer Weine. 3. Des Touristen Lieb). Part. Pots- dam, Stein. Seitlek (Frledrleh), siehe Lexikon p. 500. Er ward im J. 1859 pensionirt, und starb den 28. November 1860 zu Berlin nach längeren Leiden. Seblndelmellilliiler (Louis), siehe Lexikon. Von seinen Compositionen sind noch nachzutragen: Die Mondnacht auf stillem Wasser, Conc.-Ouv. f. Orch. op. 30. Hamburg, Böhm. - Seine Conc.-Ouv. "Lorelei" hat die Opusnummer 44. Selallebner (August), siehe Lexikon. Eine kom. Oper in 3 Akten seiner Com- position "Der Graf von Santarem", nach dem Franz. v. J. C. Grünbaum, ward 1861 in Leipzig aufgeführt. Selaneider (.Jnllos), siehe Lexikon. - Trauer- Cantate auf den Tod König Friedr. \Vilh. IV. von Preussen, v. D. Könemann, d. 16. Febr. 1861 in der Garnison- kirche zu Berlin unter seiner Direction aufgeführt. Erschienen sind noch von ihm: 10 Psalmen f. S. A. T. B. zu den liturgischen Andachten der K. Hof- und Domkirche für die Feste des Kirchenjahres. Part. Berlin beim Autor. Selaolz (Bernlaard). siehe Lexikon. Von seinen Compo~itionen sind noch nach- zntragen: Gr. Son. p. Pf. et V o P· 3. Lpz. Peters. - 3 Lieder, v. Hoffmann v. Fal- lersleben, f. Männerchor (1. Der Lebende hat Recht. 2. ln's Weinbaus. 3. CantiJena potatoria), op. 1~ Part. __ u. St ... M~,inz, Schott 1860 .. ·- Leb' wohl, du sch~ner Wald (Franz Abt's "Leichte .Man~erchore , 12. ~ft. Schleusmgen, ~Iaser 1~60. - D1e Frösche und die Unken (Franz Abts "Deutsche Sangerhalle"), f. 4stJmm. Mannergesang. Lief. 2. Breslau, Leuekart 1860.- Ferner gab er mit .Job. Heueherner zusammen heraus: 24 deutsche Lieder f. 1 Sgst. m. Pf. op. 8 Lpz. Br. & H. ~elaiitze (~dOIJtb Ednard), siehe Lexikon. Seit 22. März 1861 Gesanglehrer beim neuerrichteten "Wilhelms-Gymnasium". Sein 100. Psalm ( o p. 61.) erschien Berlin bei Bock 1861. Sein o p. 14 ward 1839 (nicht 1829) zuerst geblasen. Sehultz (Edwln), siehe Lexikon. Im Jan. 1861 ward er Dirigent des Männer- gesangvereins "Melodia" zu Berlin. Von seinen Compositionen ist noch uachzutragen: Wachet auf! f. 4 .Mst. (Sängerhalle, 4. Hft. ). Breslau, Leuekart 1860. Das im Lexikon augegegebene "Waldlied" steht in derselben Sammlung im 3. Heft. Selullz (Otto Carl FrJedrleh '~llhelm) *), K. l\lusik-Director, Organist, Cantorund Lehrer in Prenzlau (Uckermark), geboren am 25 . .März 1805 in Gortz bei Brandenburg a. H. Ursprünglich von seinem Vater, welcher Gutsbesitzer daselbst war, zur Landwirthschaft bestimmt, zeigte derselbe schon in frlihcster Jugend so vorzügliche Anlagen zur Musik, dass er, seinem sehnlichsten Wunsch gernäss, von dem Ortspfarrer . *) Nach giitigen Mittheilnngen des. Herrn .. Ferdina~.d Schäfer zu Br~ndenburg a.l!. Nach diesen hat bereits Dr. Heindl (G~llene bt;r?hmt~r _Pa~ago_gen etc.~- eme L~benssk1zze ':.on • ~· ~- F. W. Schulz gegeben, die Jedoch e~mge Un_~~ch_hgketten enthalt, u~d mcht ,so vollstan· dtg 1st, wie die hier gegebene, die sich auf ~me la~tgphnge ~.ckanntschaft mit 0. K. F. \V. Schulz und auf das Resultat genau eingezogener Erkundigungen stutzt. 88*
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.