Path:
W

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

\Villmann. 645 letztere zum LPbensberufc zu wiihlen, und am 27. Juli 1791 ward er als Secund:wt bei eiuer Organistenstelle in Spandan augcstellt. Hier gründete er einen Gesangvereiu fiir den er auch compouirtc, und mit dem er Aufführungen veranstaltete, Der Krie"' von 1806 raubte ihm seiue Stelle, und er Iiess sich nun in Charlottenbnrg als l\Iusikldlrcr uiedcr, bis er am 1. Dec. 180!) als Lehrer des Fricdrich Wilhehns- Gymuasiums und Kautor und Orgauist d.er beiden Hauptkirehen nach Neu-Ruppin berufen ward. llicr führte er beim Gymnasmm den G~~~JIIg- U:Jtcrricht ein, gr?ndcte einen Gesang- V crcin, veranstaltete Concerte zu wohlthat1gen Zwecken und w1rkte auch als Clavierlehrer. Seine Kenntnisse im Orgelbau veranlassten die K. Regienmg, nachdem et· bereits 1820 zum K. l\lusik-Dircctor ernannt worden war, ihn unter d. 7. Sept. 1821 zum Commissarius in Orgelbau- Augclegenh.eiteu' zu er~JCunen. Als solcher hat er Ausserordentliches ge- leistet, und 60 Orgeln smd nach semer Angabe erbaut und ausserdem viele reparirt uud umgeschaffen worden. Im ,J, ~829 componirte er bei Gelegenheit der Einweihuug der Statue Fricdrich Wilhclm II. in Huppin eine Musik. und erhielt dafür von Friedrich Wilhelm 111. die grosse goldene Medaille für Kunst. Nach der Feier seines 50jiihrig., 11 Jubiläums am 27. Juli 1841 ward er pensionirt, zog hierauf zu seiner verhciratheten Tochter nach Treuenbrietzen und starb daselbst den 31. Juli 1848. Schriften etc. 1. Leitfaden zum praktischen Gesang-Unterricht in Elemcntarsehulcn besonders auf dem Lande, nebst einer Abbildung des Octoehords, dem llrn. Garl Jl;cite/ K. Prof. und Director der Sing-Akademie, ded. Berliu, Fr . .l\laurer 1812. 8. 68 S. ~ 2. Beschreibung einer in der Kirche zu PcrlebCI·g im J. 1831 aufgestellten neuen Orgel. Zum Gebrauch für Kirchenpatrone, Cantoreu, Organisten nml Orgclbuuer. Mit ei11er Abbildung der Orgel. Neu-Huppin u. Grausee, Oehmigke u. Hiemsclmcider 1832. 8. 13 S. - 3. Ueber die Wichtigkeit uud Unentbehrlichkeit der Orgel-1\Iixturcn uud ihre Einthei- lung, nebst Berichtigung einiger über sie öft'cutlich ausgesprocheneil falschen AIJsiehtcH. ßerlin, Trautwein 1839. 8. - 4. ßesehrcibuug der St. Gathariuen-Orgcl i11 der Nt~ustadt zu SalzwedeL Mit Bemerkungen über den Gebrauch ihrer Stimmen U])(! VorschHigc11 zur Verbesserung der Orgel, mit einer Abbildung der Orgel, ehcnd. 183!). 8. - f>. Hci. triige zur Geschichte der neuern Orgelbaukunst (Ahfertigm.g der PbantaHien tles Or .. ·a- nisten Ilrn. Friese iu 'Vismar auf die in der lllarienkirchc dasclln;t vou dem Orgci!Ja~er Fr. Schulze zu P:wlinenzelle gebaute neue Orgel), ebend. 184G. 8. 47 S. - G. Aul'~iitzc in der Leipz. allgem. ums. Ztg. (a. Ueber Vogler's Orgelbau zu Ncu.Huppin b. Ucbcr den Org;ei!Jau, für Laien, Bd. 13. c. Ueber den Orgelban für Diejenigen, welche dariihcr uicht unterrichtet siud etc. Bd. 14. d. Ueher den Verfall des l~ircheuges:wges. c. Ueber das Registriren der. Orgel, Bd. 18. f. \Varu~ fin,rlct _man so viele s_dllechte Orgeln, und wie möchte dJCsem UeLcl abzu?e!fen sen~?_. hd. 23. g. Ue?er thc Stinnmmg der Orgel, Bd. 24. h. Crescendo m11l Dtmmucndo-Zugc an Orgeln. z. Ueber die Erfinduug der Rohrwerke mit durch~chlagenden Zungen, Bd. 25. k. Ueber uns Wirken des Abt Vogler im Orgclbnufache, Htl. 26. p. 673_:_68n. l. Nachtrag zu dem Artikel über Erfin- dung der Hohrwerke, Bd. 27. rn. Das Stimmen der Octaven, Btl, 30. n. Orgel-1\lixtureu, Bd. 33. o. Geschichtlicher Ueberblick der V erLesscrungcn und Erfindnngen im Ur!! ei- bau seit etwa 50 Jahren, Bel. 38. p. Disposition der neu zu erbauenden Orgel in Wi~­ mar, und Nachtrag. q. Jl;um Besten des Orgelbaues, Bd. 39. r. Auf V eranlas~u11g der neuen Orgel in Zerbst, Bd. 42. s. Seidel's Orgel und ihr Bau. t. Ein und zwnuzig diverse akustische Apparate. u. Gärtner's Orgelbau). - 7. In der ,.Ciicilia" v. G. Wd.Jcr Ia. Ueber Orgel-1\Iixturen. ßd. 9. p. 15G. b. Der Nutzen und die Unentbehrlichkeit der Orgel-Mixtur Bd. 12. Hft. 47. c. Bemerkungen über den Orgelbau, namentlich iihcr Orgclbiilge, Brl. 12. Hft. 4R.). -- 8. Aufsätze in s~hilliug's Lexikon der Tonkun8t, '"lllnaann (Sanauel Davld), Dom-Organist zu Berlin, ward 1780 Orgn 11 ir;t der Jerusalcmer und Ncnen Rirche uaselhst, 17\JO adju11girtrr Organist t!er Domkirclu• 1111 d später wirklich als solcher angestellt. Er stnrb den 23. Februar 1813 zu ßcrliu. Von seinen Compositioneu nenuc ich ~in Oratorinm: ·~J?ic, Erntefcier'', 1803 den 30. Ott. in llerlin gegeben. In Druck crscluen: 3 Quart. f. 1 t. I< I. V. Vlle. Der!. HelbtaL 17\JO. _ 3 Solos f. Fl. m. Pf. od. Vllc. Berlin, Frnuke. --- 4 Duette f. 2 Fl. eLend. 3 Solos f. Fl. in D, G, C. ßerlin 17\l5 - 6 Duette f. 2 V. f. Aufliuger. Oranicnburg, W('rk- lllcister 1804.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.