Path:
T

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

590 Tanbert. du so laut? 2. Echo: Hier in Waldes. griincu Hallen, v. L. Rellstab. 3. Sitzt ein Vöglein :wide wide wid, v. R. Löwcnstein. 4. Ic~~~~ durch einen grassgriinen Wald), op. 7 4. ebd .. - Jetzt weiss ich wnrnm es mir nirge~gefiilll;-J,1euv~cl-'"'1':"Tl;gst. m. l'f. (Lieder· quell Nr. 24.) ebd. - Frau Nachti~l wie_ si_!lg~~ du fein, Lied v. Lua f. 1 Sgst. m. Pf. Herlin, Bock. - 6 Lie~. ni.""""PI (1. Gut~""N"aCiit, v. Cltezy. 2. Ständchen, v. Lö- wenstein. 3. Mein Liese!. 4. Dem Herzallerliebsten 5. Sehnsucht, v. Deinltardstein. 6. Nach- ruf), o p. 7 G. chd. - 4 Duetten f. 2 S. m. Pf. {I. Nachtgcsang, v. Eichendorf. 2. Zu den Veilchen. 3. l\londscheinlied. 4. Wnldlierl), op. 77. ebd. - ö zweistimm. Lieder ohne Bgl. 1. Und als sie kam zur Hexe, v. P. Heyse. 2. Vöglein im Wald. 3. Bald ist nun wieder Nacht. 4. Ein Veilchen auf der 'Vicsc stand, v. f;üthe. 5. Spaziergang), op. 78. Berlin, Bock.- Das Lied von der l\Iajestlit, v. A. Duncker f. T. Solo u. l\Ilinncrchor, (auch 1 Sgst. m. Pf.) von Hrn. Mantins a. Iö Oct. 1849 im Opernhanse zuerst gesungen. Part. n. St. ebd. 1849. - Klänge aus der Kinderwelt. 3. Heft. (I. Von Holz der Schuh, v. Güll. 2. Hans Peter zog am Morgen, :'· Hoffmann v. F. :3. Ii_laus ist i!!...~~ Wald g_~gangep, v. Güll. 4. Ei, wie langsam lwmmt d1e Schneck, v. Will. '5. 'Wiis-tllut der Ftilirmimn, v. Heinick. 6 Bäuerlein, Bäuerlein, tick, tick, tack, v. Giill. 7. Es ist schon dunkel um mich her, v. R. Löwenstein. 8. Glöcklein, Abendglöcklein lliute Frieden, v. Güll. 9. Eia, popeia, schlaf Kindelein schlaf, v. l\lises. 10. Was machen die Kinder, v. St. Schiitze. 11. Ist der Hettig mit der Ruhen, v. Güll. 12. IHinselein willst du tanzen, v. Hoffmann v. F.), o p. 7 9 Berlin, Trautw. (Bahn J 1849. - 4 Chorlieder f. S. A. T. B. (1. Der König in ThuJe, v. Göthe. 2. Es ist ein Schnit- ter, der heisst Tod. 3. W cihnachtslied. -4: Ihr Matteii,'lebCwohl, v. Schiller), o p. 8 1. Part. St. Lpz. Br. u. H. - G Lieder f. eine mittlere st· in.- Pr. (!. Brautlieav. Heyse. :!. Es liebt sich so lieblich im Lenz. :3. Vergissmeinnicht. 4. Willst du mit in's Hiittchen gehn, v. Gleim 5. 0 du selige, fröhliche l\Iaienzeit. G. In der Mitternacht.), o p. 8 2. ebd. - J{Jiingc aus der Kinderwelt. 4. Heft. (1. Nun reihet euch die Aenglein wach, v. H. Löwen- stein. 2. Mutter fliegt nach Futter aus, v. H. Löwenstein. 3. Auf der \Viese tanzen wir, v. Hoffmann \', Fallersl. 4. ~tt.._h_I\.L~i.<;h...!!!iJ!l: _ _!ielanfen, v. Reinick. 5. :'\Iüller will mahlen. 6. Hinter all' den Sternelem. v. Ch. Birch. 7. 2elsreiii, Zeislein, wo ist dein Häuslein? v. Fr. Hückcrt. 8. Ich armes Kiiuzlein kleine, a. d. Knaben 'Vunderhorn. 9. Maikäfer, Mai- käferehen fliege hinweg, ebendaher. 10. Der Hans, der spricht zum Hnhn, v. Reinick. 11. 1 bin der Hans Wurst. v. CHili. 12. Patsche, Patsche, a. d. Knaben Wunderhorn), o p. 8 8. Berlin, Trautw. (Bahn). - Der Knah im Walde, Ballade v. Geibel, f. l Sgst. m. Pf. o p. 8 9. ebd.- 6 Ges. f. 1 Sgst. m. Pf. (!.Ei Jungfer Anne, v. Jlr. l\Iises. 2. Die Spinnerin, v. dems. 3. Vöglein, wohin so schnell, v. Gcibel. 4. Alpenlied, v. Ch. Birch. 5. Ihr Maien- glocken, zart und klein, v, A. Dunker. 6. Das Bienchen, v. L. Hecker), o p. 91. Lpz. Br. u. H. - 5 Lieder f. 2 S. m. Pf. (1. Aus dem Dörflein da driiben. 2. Wie der Mond so schön scheint. 3. Marienwiirmchen setze dich auf meine Hand. 4. Im lieblichen Mai tönt Vogelgeschrci. 5. Im Fliederstrauch ein Finke sass), op. 94. Berlin, 'l'rautw. (Bahn).- !{länge ans der I\:inderwelt. 5. Heft. (1. Was hobelst du, v. II. Grünig. 2. Ei was blüht, v. Hoffmann v. F. 3. Mein Schätzchen halt, v. L. Lenz. 4. Lieg still in deiner 'Viege, v. :Fr. Kugler. u. Hast viel gespielt, v. Giill. 6. Bruder Jacob schläfst du. 7. Ich bin der Böttcher. 8. Eichkittzlein schlüpft, v. H. I\letke. 9. Das FischlPin. v. Güll 10. Frau Elster bat den Schatz, v. Kletke. 11. Der Postillon, trara, trarn, v. R. Löwenstein. 12. Ich will das Eisenhiitlein fragen, v. dems ), op. 95. ebd.- G Lieder f. 1 Sgst. m. Pf. (I. Der Postil- lon. 2. An den Mond. 3. Kirmeslied. 4. Warnung. 5. Vorfrühling. 6. Liebst du mich?), o p. 9 7. Berliu, Bock. - 5 Ges. (deutsch u. eng!. Text) f. 1 Sgst. m. Pf. Jenny Lind ded. (1, 'Vindesbotschaft, v. 1\Iises. 2. Ich hör die Bächlein rauschen, v. Eichendorf. 3. Die Sonn' bat mich gewecket, v. Roquette. 4. Alles steht in Gottes Hanil, v. Eichendorf. 5. Gut' Nacht! Wiegenlied v. Heinick), op. 99. Lpz. Peters. - 5 do. in 2 Heften (!.Heft: 1. Wie- genlied. 2. Der blinde Geiger. :l. Bauernlied. 2. Heft: 4. Abendgebet. 5. Vöglein in der Wiege), o p. 102. Lpz. Riegel 1856. - 2 Humoresken f. 1 Sgst. m. Pf. (1. Junll'frau Lo- wisika. 2. Die weinrnden Schwestern), o p. 1 05. Lpz. Hoffmeister 18&6. - 4 L1eder f. 2 T. u. 2 B. (1. Klage. 2. Ucherm Berge steht der Mond. 3. Schlummerlied! v. 'fieck. 4. 1\laitrank, v. Eggers), op. 110. ehd. - 3 heite:e Ges. f. 1 Sgst. m. Pf. (1. Dte Aebtissin, v. Simrock. 2. Der Esel FlötenhHiser. 3. Vom Stiefelknecht, v. Eggers)' o p. 11 2. Lpz Kistner 1856. - 4 heitere Ges. f. 1 Sgst. m. Pf. (1. Wecklied. 2. Vom Reg~rl.und vom Vögerl. 3. Der Savoyard. 4. Tanz in dem 'Valde), o p. 116. Magde.burg, H~mncbshofen. - Klänge aus der Kinderwelt. 6. Heft. (1. Wo wirst du denn den '~mte.r bletben, v. Hoff-- mann v. !<'. 2. Frisch, tummle dich, Kreisel, v. dcms. 3. Täub~hen, Ihr. heben Täubchen im Sonnenschein, T. Rcini<'k. 4. Da kommen wir mit Flöten, T. hletke . .. v. Quak, quak, der Frosch sitzt in dem J~ohre, v. Dicffenbach. 6. Gigack! Frau G~ns, l~o,rt ~0n frohen Chor, von dems. 7. 0 Papagei, wie gelehrt bist du, v. Overbeck. 8. "art \oglem wart', v. Hoff- mann v. F. 9. -Wenn es Abend wird und still. 10. Da draussenauf der Aue, v. Kugler. 11. Hänschen möcht' ein Reiter sein, v. Güll. 12. Hänschen will reiten, v. Reinick),
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.