Path:
S

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

Seidler. - Sering. Florine (M. Angelo); Baronin (die Täuschung); Fr. v. Melval (der umgeworfene Wagen) 1832: _Isabelle (Robert d .. , Teufel); Camilla (Zawpa). 1833: Isah~lle (d. Zweil~ampf); Mathilde v. GUise, Op. gl. N. 18.>4: Renate (d. deutschen Herren); Drakana, .Op. gl. N. 1835: Tao-sin (d. eherne Pferd); Emilie (d. Rosenmädchen). 1836: Elvira (d. Puritaner). Sie besass eine reine, klare und ungemein liebliche Stimme von 2 vollen Octaven und grosser Geläufigkeit; ihre äusscrc Erscheinung war sehr anmuthig, und wenn sich auch ihr Spiel nicht zu grossen dramatischen Darstellungen eignete, so war es doch in gra- cieuscn munteren Partieen wie: d. schöne Müllerin; Henriette (Maurer); Zerliue (D. Juan). Rosine (Barbier) etr.; vortrefflich. Am 26. l\Iai 1838 betrat sie zum letztenmale di~ Königl. Bühne; es ward zu ihrem Benefiz die Oper: der "Wasserträger'', in der sie die Constanze sang. und der 4te Act zu "Robert der Teufel" gegeben. Sie ward hierauf pensionirt und lebt noch jetzt (1860) zu Berlin. Ihr Bild erschien n. d. Natur gez, v. E. Däge auf Stein gez. v. G. Lüderitz. Berlin, bei Lüdcritz. Seniler (Frauz Xawer)~ K Kammermusikus und Bratschenspieler d. K. Kapelle zu Berlin. Geh. d. 8. l\Iärz 1772, befand sich Anfangs in der Kapelle des Markgrafen von Schwedt, kam 1790 in die K. Kapelle zu Berlin und ward später zu deu Quartetts des König Priedr. Wilhelm II. herangezogen. Seit 1802 liess er sich oft als Concert- spieler auf der Bratsche in Berlin hören und war mit wenigen Ausnahmen der Einzige, der dies Instrument als Concertinstrumcnt öffentlich spielte. Im J. 1841 ward er pen- sionirt, erfreute sich aber bis in sein hohes Alter einer sehr rÜdtigen Gesundheit, so dass er am 20. Dez. 1853 bei der 300sten Aufführung des l'-Juan in Berlin noch aus- nahmsweise, obgleich pcnsionirt, in der K. Kapelle mitspielte, als einziger Spieler, der bei der ersten Aufführung mitgewirkt hatte. Er starb den 27. Pebruar 1857 im 85sten Lebensjahre zu Berlin. OL Serha.r; (Frl.-dr. 'VIIIaehn:, Gesang- und Musiklehrer des ev1ngelischen Schullehrer-Seminars zu Pranzburg, erhielt seine theoretische Ausbildung in der Musik unter Leitung des Prof. A. B. Marx zu Berlin, liess sich später dort als Musiklehrer nieder, ward 1851 als Musiklehrer bei dem Seminar zu Köpenik bei Berlin, und 1853 als solcher beim Seminar zu Pranzburg angestellt. Im Jahre 1850 erhielt er für eine dem Könige Pricdrich Wilhelm IV. gewidmete Motette die grosse goldene Huldigungs· mcdaille, und 1860 für das dem Prinzen-Regenten v. Preussen überreichte Oratorium "Christi Einzug" die V crdicnst-.:\lcdaille mit dem Bilde d. Prinzen. In neuester Zeit soll er sich in Barby a. d. Saale niedergelassen haben. Kirchenmusik. Ps. 72.: Gott, gieb Dein Gericht, f. gern. Chor m. Pf. op. 5. Berlin, Esslinger. - Ps. 95: Kommt herzu, Hymne f. gern. Chor.~: Pf. ~ p. 12. ebend. - Motette: Herr leite mich, f. gern. Chor u. Solo m. Pf., dem Komge Fnedr. Wilh. IV. v. Pr. ded., op. 20. Part. ebend. Clav.-A. Bel'lin, Bock. - .c~risti Einzug i,n Jerusalem, Advents-Orat. f. Solo, Chor u. Orch. Cl.-A., Magdeburg, Hemnchshofen 1860. Lieder und Gesänge. 2 geist!. Ges. f. S. u. A. m. Pf. (l. Wie lieblich. 2. Herr erhöre mein Gebet), Hft 1. o p. :3. ~erli~, Gaill.ard. :- .llas Htlrz ist todt, v. Bardeleben c: 1 Sgst. m. Pf. op.~4. ebend. - Blumlem Vcr.gtssmemmcbt, f do. op. 6. Berlin, Ess!inger. - 2 Lieder f 1 A. u. B. m. Pf., Hrn. A. Nettbardt ded., op. 7. Braunschw. Weinholtz. - 2 Lieder f. 1 Sgst. m. Pf. o p. 8. Berlin, Bock. - 2 Ges. f. 1 Sgst. m. Pf., Hrn. Tb. l:!'ormes ded., op. 9. ebend.- Choräle f. Mst. op. 10. ebend.- '~ Ges. f. S. od. T. m. Pf. op. 11. Braunschweig, Weinholtz. 6 Lieder f. 1 Sgst m. Pf. (1. Deutscher Eichenwald. 2. Mein Vaterland. :J. Schlummerklänge. 4. Sä~gers Heimath. ,j, :\!ein Himmel. 6. Wenn alle Lüfte schweigen), o p. 1 4. Berlin, Schlesmgcr. - Jugendliebe f. 1 Sgst. m. Pf. o p. 1 5. Berlin Bock. - Frühlin<>'sfeier, v. F. Kugler f. Mezzo-S. od. Bat·. m. Pf., Prof. MA.rx ded. op. 1 G. ßraunschw. Wei;holtz. - Frühlingsliebe, v. Könemann f 8. od; T. m. PI. op. 11: ebend. _ 2 Ges. f. S. od. T. ( 1. Gondohera. 2. \Vandersegen, dem Grafen Redern ded.), op. 18. ebend. - Die Bettlerin, Ballade f. A. od. B. m. Pf. op. 19. ebend. - Hohen- zollernlied f. 4 Mst. op. 23 Berlin, Bock.- Lieder f. 1 Sgst. m. Pf. o p. 2 ~· Erfurt, Körner, do. op 25. ebend -·2 Lieder f. S. od. T. ~· ~f. op. 26. eben~. - Preusstsche Kron- und Vaterlandsliedrr f. 4 Jllst. in 2 Heften (enthalt 1m Ganzen 46 Lt~der, davon von S.: Nr. 1. Gruss des Volkes an seinen Vater. Nr. 12. Tag. der das Herz entzückt. Nr. 15. DA.s Prinzenlied v. Jahn. Nr. 18. Friedensruh. Nr. 30. Bellealliance ·Lied. Nr. 42. 0, was ruft die Trommel), 0 P· 2 8. Magdeburg, Heinrichshofen. - Der Schiffer und sein Sohn, f. B. od. A, m. Pf. op. 29. Erfurt, Körner. - Volkslieder f. 4 Mst. op. 30. ebend. - In 69
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.