Path:
R

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

444 Reicbcnberg. - Reissiger. Liedern Gesänge. 7 Ges. f. A. od. Mezzo-S. m. Pf. (1. Zieht die Lerche. 2. Da droben auf jenem Berge. 3. An jedem Abend geh' ich aus. 4. lch denke dein. 5. Ein Hiittchen hiitt' ich mir erbaut. 6 Wie rafft kh mich), op. 1. Berlin, Fröhlich (Bock). - 5 Ges. f. 1 Sgst. m. Pf. (1. Abendwind säu:'t. ;, l<'h hab' eine stille Zeit), o p. 7. ebend. - G Lieder f. 4 Sgst. op. 1 0. Lpz. Götz. - 3 Ged. v. l\layrhofl'er, f. 1 Sgst. m. Pf. (1. Wie leichte 'Veste gaukeln 2. Der Brunnen sprudelt. 3. Von aussen quillt), op. 11. Berlin, Bote & Bock; - . 6 Lieder f. 1 Sgst. m. Pf. ,o p. 1 a. Diisseldorf, Bey er. - 6 do. (1. Des Wandrers Nachtl1ed. :!. D. Harfner. 3. Der l\!or~en. 4. Köunt'st du mein Aeuglein seh'n. 5. D. Tannenbaum. 6. D. rotlw Bärbchcn), op. 19. eLend. lnstrumcntal-l\lusik. 4 Prachtdien u. Ft1gcn f. Pf. op. 3 Lpz. Br. & H.- Son. f. Pf. in Gmoll, op. 4. cbcnd. - Son. p. Pf. in F, op. fl. Lgz. Götz. - 3l\Iazurkas p. Pf. op. 15. Lpz. Hoffmcister. - Son. p. l'f. in Hmoll, op. 16. Lpz. Pcters. -Trio p. Pf. V. Vlle. o p. 17. cbcnd. - 2 Impromptus p. l'f. o p. 1 8. Dresden, Friede!. Relt•Ja.-uberg (Jola. f.1Ritrlel), K. Kammermusikus und Violinist der Opern- Kapelle zu Bcrlin von 1783-!'12, vorher llraunschweig'schcr Concertmcister, Relnbolcl (II ernuuan), Violinist im Orchester des ·König~städtcr Theaters zu Berlin um 1852, hat Tänze componirt: Lydia-Dansc-Polka-:\Iazureck, Bcrlin, Bote & Bock. - Crinolin-Polka, ebcnd. - Lieder-Quadrille, cbend. -- Amazonen-Polka. Berl. Gaillard 1859. - W cihnachts-l'olka mit Kindcrinstr. Bcrl. Horn. - Alcxandrincn-Polka, o p. 13. Berlin, Jul. Weiss 1860. - Bachus-Galopp, o p. 14. cbcnd. 1860. Reluthnle1• (Carl) machte seine musikalischen Studien in Bcrlin unter Leitung des Prof. Marx, und war während seiner Anwesenheit zu Ecrlin in den Jahren 1844-49 Mitglied der Sing-Akademie dasclbst. Um das J. 1854 ward er als Lehrer der Rheini- schen Musikschule nach Cöln berufen, wo er sein Oratorium "Jephta" zur Aufführung brachte, das er 1856 auch in London dirigirtc. In demselben Jahre ward er zum K, preuss. Musik-Dircctor ernannt und erhielt 1857 an des verstorbenen Riem Stelle den Ruf nach Bremen. Oratorien, Kirchenmusik. 147ster Psalm. - Der 90ste Psalm f. doppelten Chor (Geschenk an d. Sing-Akad. 1 Dec. 1848). -- ;T.QPhta, Orat., 1854 unter seiner Dir. in Cöln aufgeführt. Part. u. St. Lpz. Br. & H. - Cantate f. 3 Kindcrst. m. Org. Leipz. Klemm. Lieder u. Gesänge. Gedichte von Hückert, Eichcndorf, GeiLe!, Dingelatedt, f. S. m. Pf. (1. lift.: Nun die Schatten dunkeln. Sonne, rief die Rose. Hörst du nicht diu Bäume rauschen. 2. llft.: Abendlied. Glockenthiirmers Töchterlein. Schiffcllied), op. 2. Berl. Bock. - 5 Ged. f. 1 Sgst. (1. Nachtgcsang. 2. Auf eines Berges Gipfel. 3. An den Mond. 4. Heim- weh. 5. Von den Bergen), op. 3. Berlin, Schle:,;inger. - 3 Gecl. f. 1 Sg:,;t, m. Pf. (1. Nacht- gesang des "'andcrers. 2. Abend am llfeer. 3. D. Einsiedler), 0 p. 4. ehend. - 6 Gcd. v. Dantc, Pelrarca, Mctastasio, f. 1 Sgst. m. Pf. o p. G. Lpz. E:istncr. - G Lieder f. S. A. T. I3 (Morgcngesang. 'Veit, weit. Unter der Loreley), o p. 8. Cöln, Schloss. - 6 Lieder f. 1 Sgst. m. Pf. (I. Sehnsucht. 2. "'cit in nebelg-rauer Ferne. 3. Lass tief in dir mich lesen. 4. 0, sanfter Wind. 5. Grünender Hiigel. G. 1'\achtgruss), o p. 10. Lpz. ßr. & H. 1859. - 6. 1\Iän- nerquartettc f. Chor u. So}o, op. 11. ebcnd. 185~. · . . Instrument al-l\1 u s tk. Ouv. zum Trauerspiel "Othello", 184fl m Bcrlm gegeben. Belsslger (Unrl Gottll.-b), K. sächsischer Kapellmeister. Ritter des sächs. Heinrichs-Ordens. Dieser ausgezeichnete Künstler gehörte zwar nur kurze Zeit Bcrlin an, doch mö~e er hier, der Vollständigkeit wegen, nicht übcrg~ngcn werden Geboren d. 31. Jan. 1798 zu l3clzig, wo sein Vater, Christian Gottlie_b, _I\.antor ~ar. Im J. 1811 bezog er die Thomasschule und 1818 die Universität zu LeJ_PZ1g' um I hcologic zu stu- diren, entschied sich aber später für die 1\Iusik und erhielt _m der Composition den Un- terricht Schicbt's. Im J. 1821 ging er nach \Vien, wo __ er scme erste Oper ,,Das Rocken- weibchen" componirte und wandte sich dann nach 1\Iunchen, wo er unter \Vintcr's Lei- tung noch flcissig Co~positions- Studien trieb. Im J. 1823 kam er zuerst nach Berlin,
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.